[Im Lesesessel] #Büchersommer – Das möchte ich lesen

Hallo ihr Lieben,

es ist Juni und damit wieder Zeit für meine WTR-Liste. Mein Mai war richtig genial und es hat so viel Spaß gemacht zu lesen.  Daher habe ich auch wieder eine riesige Lust auf eine Leseliste, die aber dieses Mal nicht ausschließlich für den Juni ist. Sie soll einen Umriss auf die Bücher geben, die ich im Rahmen des Büchersommers von Daggis Welt lesen möchte.  Da der Büchersommer vier Monate lang geht, habe ich noch genug Platz für weitere Bücher und möchte hier nur ein paar vorstellen.

Jean-Luc Bannalec – Bretonische Brandung

Anzeige
Klappentext von der Verlagsseite:

Zehn Seemeilen vor Concarneau: Die sagenumwobenen Glénan Inseln wirken mit ihrem feinen weißen Sand und kristallklaren Wasser wie ein karibisches Paradies – bis eines schönen Maitages drei Leichen angespült werden.
Das hatte gerade noch gefehlt: eine Bootsfahrt am frühen Morgen. Kommissar Dupin würde sich nach der Überfahrt am liebsten sofort mit einem bretonischen Hummer in der urigen Inselkneipe belohnen, doch dafür lässt ihm der Präfekt keine Zeit. Wer sind die Toten am Strand? Wurden sie Opfer des heftigen Unwetters der vergangenen Nacht?
Alles deutet auf Tod durch Ertrinken hin, doch als sich herausstellt, dass einer der Toten ein windiger Unternehmer mit politischen Beziehungen, der andere ein selbstherrlicher Segler mit jeder Menge Feinden war, ahnt Dupin nichts Gutes. War der vermeintlich tragische Unfall auf offener See in Wahrheit ein kaltblütig geplanter Mord? Wer ist der Dritte im Bunde, und was verbindet die drei Männer? Während der nächste Sturm aufzieht, begegnet Dupin modernen Schatzsuchern, militanten Meeresbiologen, attraktiven Taucherinnen und unheimlichen Gestalten aus der überreichen Fabelwelt der Bretonen. Seine Ermittlungen führen ihn in die Geschichte der Inseln und ihrer eigensinnigen Bewohner und bringen eine dramatische Gewissheit ans Licht.
Jean-Luc Bannalec gelingt erneut ein raffinierter Krimi mit verblüffenden Wendungen, feinsinnigem Humor und unvergesslicher Atmosphäre. Und zugleich eine Liebeserklärung an die Bretagne und die atemberaubende Schönheit der Glénan. Der erste Band fand über 250.000 begeisterte Leser – die Erfolgsgeschichte des kauzigen Kommissars am »Ende der Welt« geht weiter.

Anzeige
Bibliografische Angaben
Autor: Bannalec, Jean-Luc Übersetzer:Titel: Bretonische Brandung Originaltitel:Reihe: Kommissar Dupin Band: 2 Seiten: 368 ISBN: 978-3-462-04496-6 Preis: 14,99 € (Paperback) Erschienen: 18.04.2013 bei Kiepenheuer & Witsch

 

Die Bretagne ist ja ein Urlaubsgebiet und damit passend für den Büchersommer und ich bin gespannt, ob der zweite Teil “Bretonische Brandung” mich besser unterhalten wird als der erste.

Mario Lima – Barco Negro

Anzeige
Klappentext von der Autorenseite

Ein vielschichtiger Fall. Ein besonderes Land: Portugal.
Die alte Hafenstadt Porto, am Morgen nach einem heftigen Herbststurm. Straßen sind überflutet, der Verkehr ist zusammengebrochen. Auch bei der Mordkommission stecken die meisten im Stau, als die Meldung eingeht. Ein Leichenfund in einem abgelegenen Haus am Atlantik.
Für Ana Cristina, frisch von der Polizeischule, ist das die Chance, endlich an einer richtigen Mordermittlung beteiligt zu werden. Diesmal ist sie dabei, in dem ersten Wagen, der am Tatort eintrifft.
In dem Haus liegen zwei Tote, ein Mann und eine Frau. Ein rätselhafter Doppelmord, der immer neue Fragen aufwirft. Eine Spur führt zurück in die dunkle Vergangenheit Portugals, die noch gar nicht so lange her ist.
Ana Cristina setzt alles daran, ihren ersten Fall zu lösen. Doch selbst der erfahrene Chefinspektor Fonseca stößt hier an seine Grenzen. Das Verbrechen hat Dinge in Gang gesetzt, die nicht mehr aufzuhalten sind. Unbemerkt bahnt sich ein Drama an, das tödlich enden wird.

Anzeige
Bibliografische Angaben
Autor: Lima, Mario Übersetzer:Titel: Barco Negro Originaltitel:Reihe: Chefinspector Fonseca Band: 1 Seiten: 460 ISBN: 978-3-462-04496-6 Preis: 13,90 € (Taschenbuch) Erschienen: 20.07.2016 bei BOD

 

Auf den Krimi “Barco Negro” bin ich sehr gespannt, war er doch eine Empfehlung von Bücher in meiner Hand.

Pierre Martin – Madame le Commissaire und die tote Nonne

Anzeige
Mme le Commissaire und die tote Nonne von Pierre MartinKlappentext von der Verlagsseite:

Der neue Provence-Krimi von Spiegel-Bestsellerautor Pierre Martin um die mutige Ermittlerin Isabelle Bonnet und ihren originellen Assistenten Apollinaire und um den bizarren Mord an einer Nonne.
Vom Rand einer steil abfallenden Klippe, wo man sonst unter hohen Aleppo-Kiefern wunderbar den Sonnenuntergang genießen könnte, bietet sich Isabelle Bonnet ein alles andere als idyllischer Anblick:
Unten am Strand liegt eine Frau, unverkennbar in Ordenstracht gewandet. Schnell bestätigt sich, was zu befürchten war: Die Nonne lebt nicht mehr. Offenbar hatte sie bei der Suche nach seltenen Heilpflanzen den Halt verloren und war zu Tode gestürzt. So jedenfalls die (vorschnelle) Schlussfolgerung der Polizei.
Madame le Commissaire jedoch misstraut der ersten Schlussfolgerung ihrer Kollegen – und behält recht. Sie nimmt ihre Ermittlungen in dem einsam, aber malerisch gelegenen Monastère im Massif des Maures auf und hat bald mehr als einen Verdächtigen. Doch wer würde wirklich so weit gehen, eine Nonne zu ermorden?

Anzeige
Bibliografische Angaben
Autor: Martin, Pierre Übersetzer:Titel: Madame le Commissaire und die tote Nonne Originaltitel:Reihe: Isabelle Bonnet Band: 5 Seiten: 384 ISBN: 978-3-426-52197-7 Preis: 9,99 € (Taschenbuch) Erschienen: 03.04.2018 bei Knaur

Ich liebe die Reihe um Isabelle Bonnet und bin schon sehr auf den fünften Fall gespannt.

Ivy Paul – Der Tote im Whiskey Fass

Anzeige
Der Tote im Whiskey-Fass von Ivy PaulKlappentext von der Verlagsseite:

Als junger Mann verließ John Fallon Irland und kehrte nie wieder dorthin zurück. Nach seinem Tod reist seine Tochter Loreena auf die grüne Insel, um nach ihren Verwandten zu suchen. Kurz nachdem sie in dem Örtchen Badger´s Burrow angekommen ist, wird bei einer Veranstaltung eine Leiche in einem Whiskey-Fass entdeckt.

Wie sich herausstellt, trug der Tote eine Visitenkarte ihres Vaters bei sich. Loreena ist alarmiert. Wie sollte ihr verstorbener Vater etwas mit dem Tod dieses Mannes zu tun haben können? Sie forscht nach und stößt dabei auf ein Netz aus Intrigen und Geheimnissen.

Anzeige
Bibliografische Angaben
Autor: Paul, Ivy Übersetzer:Titel: Der Tote im Whiskey-Fass Originaltitel:Reihe:Band:Seiten: 240 ISBN: 978-3-940258-70-0 Preis: 10,50 € (Taschenbuch) Erschienen: 20.02.2017 bei Dryas

 

Irland, die grüne Insel, wird als Reiseziel immer beliebter. Grund genug für mich, es in diesem Sommer zumindest literarisch zu bereisen mit dem Krimi “Der Tote im Whiskey-Fass” von Ivy Paul.

Paul Martin – Die dunklen Wasser von Exeter

Anzeige
Die dunklen Wasser von Exeter von Paul MartinKlappentext von der Verlagsseite:

Als Detective Chief Inspector Craig McPherson nachts durch die Straßen Exeters streift, findet er die Leiche eines bekannten und beliebten Bauunternehmers. Der Coroner stuft den Vorfall als Unfall ein, die Ermittlungen sollen eingestellt werden. Doch Craig stolpert über Ungereimtheiten, die ihn bis in die höchsten Kreise der Politik führen. Als der Oberstaatsanwalt Craig den Fall wegnimmt, ermittelt der dickköpfige Schotte ohne Rücksicht auf sich selbst weiter und sticht in ein Hornissennest …

Anzeige
Bibliografische Angaben
Autor: Martin, Paul Übersetzer:Titel: Die dunklen Wasser von Exeter Originaltitel:Reihe: Chief Inspector McPherson Band: 1 Seiten: 383 ISBN: 978-3-404-17563-5 Preis: 10,00 € (Taschenbuch) Erschienen: 29.0.9.2017 bei Bastei Lübbe

 

Eine weitere literarische Reise führt mich ins britische Exeter zu Chief Inspector McPherson, dem Protagonisten der britischen Krimis von Paul Martin.

Frode Granhus – Tödliche Brandung

Anzeige
Tödliche Brandung von Frode GranhusKlappentext von der Verlagsseite:

Wenn der Sturm den Tod bringt …

Die Lofoten, hoch oben im Norden von Norwegen: Ein heftiges Unwetter tobt in der schroffen Bergwelt. Inmitten peitschender Stürme, tosender Brandung und prasselndem Regen löst sich ein schwerer Felsbrocken, stürzt donnernd nieder, reißt einen Graben ins Erdreich und bringt ein menschliches Skelett zum Vorschein. Inspektor Rino Carlsens Ermittlungen führen ihn weit in die Vergangenheit. Noch ahnt er nicht, dass er es mit dem wohl grausamsten Verbrechen seiner Karriere zu tun hat.

Anzeige
Bibliografische Angaben
Autor: Granhus, Frode Übersetzer: Kuhn, Wibke Titel: Tödliche Brandung Originaltitel: Stormen Reihe: Rino Carlsen Band: 2 Seiten: 384 ISBN: 978-3-442-74641-5 Preis: 9,99 € (Taschenbuch) Erschienen: 09.11.2015 bei btb

Die Lofoten weit hoch im Norden habe ich auch vor in diesem Büchersommer literarisch zu bereisen und zwar mit dem Krimi “Tödliche Brandung” von Frode Granhus, der mich mit dem ersten Teil vor Jahren begeistert hat.

Christiane Franke;  Cornelia Kuhnert – Muscheln, Mord und Meeresrauschen

Anzeige
Muscheln, Mord und Meeresrauschen von Christiane Franke und Cornelia KuhnertKlappentext von der Verlagsseite:

Großbrand in Neuharlingersiel. Bei einem Feuer auf der Baustelle des neuen Entspannungszentrums «Meeresrauschen» kommt ein polnischer Arbeiter ums Leben. Der Investor Johann Gehrken tönt auf der Jahresversammlung des Boßelvereins laut herum, er wisse, wer den Brand gelegt hat. Nur wenige Stunden später ist er tot. Die Kripo in Wittmund verdächtigt den örtlichen Bauunternehmer, doch Lehrerin und Hobby-Detektivin Rosa Moll hat einen anderen Verdacht. Gemeinsam mit ihren Freunden, Dorfpolizist Rudi und Postbote Henner, krempelt sie die Ärmel hoch und macht sich daran, auch diesen Fall zu lösen.

Anzeige
Bibliografische Angaben
Autor: Franke, Christiane; Kuhnert, Cornelia Übersetzer:Titel: Muscheln, Mord und Meeresrauschen Originaltitel:Reihe: Henner, Rudi, Rosa Band: 5 Seiten: 336 ISBN: 978-3-499-27358-2 Preis: 9,99 € (Taschenbuch) Erschienen: 27.03.2018 bei Rowohlt

 

Eine Reise nach Neuharlingersiel ist immer toll. Egal ob im Real-Life oder wie hier nun literarisch. Christiane Franke und Cornelia Kuhnert schreiben richtig schöne gemütliche Krimis.

Das waren sie nun meine sieben Bücher für den Büchersommer. Es werden sicherlich noch mehr hinzukommen. Aber diese sieben möchte ich unbedingt lesen. Das sollte ich doch in vier Monaten schaffen.

Seit ihr auch dabei beim Büchersommer von Daggis Welt?
Habt ihr typische Sommerbücher? Oder sucht ihr euch die Bücher auch so aus wie ich, nach einem möglichen Reiseziel?
Kennt ihr eines dieser Bücher?

Eure

Kerstin

Loading Likes...

7 Antworten auf „[Im Lesesessel] #Büchersommer – Das möchte ich lesen“

  1. Bannalec habe ich einmal gelesen, aber das Buch konnte mich nicht packen. Bei Deiner Aufstellung ist das eine oder andere Buch dabei, das mir auch gefallen könnte, da bin ich schon gespannt, was Du nach dem Lesen dazu sagst.

    LG
    Daggi

    1. Hallo Daggi,
      Bannalec bekommt von mir noch mal eine Chance. Den ersten Band fand ich etwas langatmig und anstrengend, aber jeder Autor bekommt eine zweite Chance.
      Liebe Grüße
      Kerstin

  2. Hallo Kerstin,
    ich muss gestehen, dass ich keines deiner Bücher kenne. Ich bin aber auch absolut kein Krimi-Leser und von daher kann ich wohl auch nicht wirklich etwas kennen. Dir ganz viel Spaß mit deiner Buchauswahl im Lesesommer
    LG
    Yvonne

    1. Hallo Yvonne,
      ist doch auch nicht weiter schlimm. Dafür kenne ich mich in Fantasy überhaupt nicht aus. Das Genre ist ein Buch mit sieben Siegeln für mich.
      Den Spaß werde ich hoffentlich haben Bist du auch mit dabei?
      Habe nämlich etwas in den Überblick verloren.
      Liebe Grüße
      Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.