[Im Lesesessel] #Büchersommer – Das möchte ich lesen

Hallo ihr Lieben,

es ist Juni und damit wieder Zeit für meine WTR-Liste. Mein Mai war richtig genial und es hat so viel Spaß gemacht zu lesen.  Daher habe ich auch wieder eine riesige Lust auf eine Leseliste, die aber dieses Mal nicht ausschließlich für den Juni ist. Sie soll einen Umriss auf die Bücher geben, die ich im Rahmen des Büchersommers von Daggis Welt lesen möchte.  Da der Büchersommer vier Monate lang geht, habe ich noch genug Platz für weitere Bücher und möchte hier nur ein paar vorstellen.

“[Im Lesesessel] #Büchersommer – Das möchte ich lesen” weiterlesen

Loading Likes...

[Leserunde] Pierre Martin – Madame le Commissaire und die späte Rache

 

Morgen starten Petra von  Seesternsbuecher und ich in unsere erste gemeinsame Leserunde. Zusammen wollen wir folgendes Buch lesen:

Madame le Commissaire und der Tod des Polizeichefs von Pierre Martin

Klappentext von der Verlagsseite:

Das Sirren der Zikaden, der würzige Duft von Lavendel und hinter sanft geschwungenen Hügeln das azurblaue Meer, von einem silbrigen Schleier aus flimmerndem Licht ins Reich der Märchen gerückt. Das Dörfchen Fragolin im Hinterland der Côte d’Azur wäre der ideale Ort, um die Seele baumeln zu lassen – doch dazu fehlt Kommissarin Isabelle Bonnet mal wieder die Zeit. Der angebliche Selbstmord eines hohen Polizeibeamten, der Besuch eines exzentrischen Bekannten und ein Überfall auf ein Juweliergeschäft an der Croisette in Cannes halten Madame le Commissaire in Atem.

Bibliografische Angaben:

Autor: Martin, Pierre Übersetzer: — Titel: Madame le Commissaire und der Tod des Polizeichefs Originaltitel: — Reihe: Isabelle Bonnet #3 Seiten: 368 ISBN:  978-3-426-51872-4 Preis: 9,99€ (Taschenbuch) Erschienen: 02.05.2016 bei Knaur

Vorgenommen haben wir uns 8 Kapitel für jeden Tag und ich freue mich auf die erste Leserunde. Unsere Beiträge zum Buch könnt ihr in unseren Kommentaren unterhalb dieses Beitrags verfolgen.

Loading Likes...

wklm2013 – Es geht los oder Tag 1 des Lesemarathons

Wörterkatzes_Lese-Marathon

Nun ist es so weit der Lesemarathon startet. Da ich mein bereits begonnenes Buch “Lavendelsommer” noch nicht beendet habe, kommt es als zusätzliches Buch in den Lesemarathon.

00.01 Uhr Der Lesemarathon beginnt

lavendelsommerIch bin noch wach und habe bereits in den vergangenen beiden Tagen 130 Seiten in meinem aktuellen Buch “Lavendelsommer” von Charlotte Hager gelesen.
Das Buch handelt von Anna, die innerhalb eines Jahres den Süden Frankreichs mit ihrem Wohnmobil erkunden will. Eigentlich hatte sie die Reise mit ihrem Freund Henrik geplant, aber der verstarb vier Monate vor Beginn der Reise. Dennoch macht sie sich auf dem Weg und findet in Südfrankreich neben schönen Orten auch liebe Menschen, mit denen sie die Zeit verbringen kann.

02.15 Uhr Lavendelsommer ist beendet

Die letzten 182 Seiten gingen ganz leicht von der Hand. “Lavendelsommer” ist ein ruhiges Buch mit tollen Landschaftsbeschreibungen von der Carmargue, Provence und Midi. Ich hatte zwischendurch das Gefühl dabei zu sein, als die wilden Pferde durch die Carmarque zogen, oder in der Provence der Lavendel und die Sonnenblumen blühten. Auch die unwirtschaftliche Landschaft um Beaudoc mit den Salzfeldern konnte ich mir nur zu gut vorstellen. Die Geschichte ist sehr stark durch die Landschaftsbeschreibungen geprägt, denn die Liebesgeschichte von Anna und Pascal, den sie immer wieder trifft, läuft so neben her. Ein tolles Buch, dass einen träumen lässt.
Ich gehe jetzt schlafen.

08.30 Uhr Was lese ich nun?

Guten Morgen, ihr Lieben! Habt ihr gut geschlafen? Ich bin schon wieder wach und mache mir nun mal Frühstück und schreibe noch zwei weitere Blogbeiträge, die sonst immer Sonntags Online gehen. Danach werde ich mir überlegen,was ich als nächstes lesen werde.

10.00 Uhr Alles erledigt und nun geht’s weiter

Ich habe mich für “Frühstück mit Barney” entschieden und bin schon sehr gespannt.

Fruehstueck mit Barney von Dick WolfsieKlappentext von der Verlagsseite:

Als der Fernsehmoderator Dick Wolfsie eines Morgens das Haus verlässt, steht ein herrenloser Beagle vor seiner Tür, der ihn mit herzzerreißendem Blick ansieht. Dick überlegt nicht lange und lässt den Hund ins Haus. Als er nach seiner Sendung zurückkommt, fegt Dicks Familie gerade die Reste der Wohnzimmereinrichtung zusammen. Fortan nimmt Dick Barney, wie er den Streuner nennt, als „Co-Moderator“ mit ins Studio. Bereits nach der ersten Sendung werden Hund und Herrchen Kult. Und aus dem Rabauken wird ein Fernsehstar, der die Herzen seiner Zuschauer erobert …

12.00 Uhr Hunger

“Frühstück mit Barney ” liest sich sehr gut. Mittlerweile bin ich auf Seite 60 von 288 Seiten und ich finde den Beagle klasse. Aber er darf ja auch einfach alles, bei dem Zerstörungsdrang würde ich ja irgendwie versuchen ihm Einhalt zu gebieten. Aber sein Herrchen Dick fördert dieses Verhalten auch noch. Na ja, zerfetzte Kinderspielsachen, Möbel und ein Beagle, der immer wieder die Mülltonnen umgräbt wäre nicht meins. Aber was solls, die Geschichte ist lustig und hat mich schon ein paar Mal zum Lachen gebracht.
Jetzt geht es erst Mal darum für mich etwas zum Essen zu kochen und danach geht es weiter.

13.30 Uhr Auf in die nächste Runde

Die Pizza und die Insalta Mist waren sehr lecker. Nun mache ich mich mal wieder weiter an “Frühtstück mit Barney”. Bin gerade auf Seite 61 von 288. Es liegt also noch ein gutes Stück vor mir.

16.40 Uhr Blog- und Twitterrunde

Weitere 52 Seiten (112 von 288 Seiten) sind gelesen und ich mag Barney immer mehr. Je mehr Dick Wolfsie von seiner Arbeit als MorgenMagazin-Moderator (ich nenne das jetzt einfach mal so) und über Barneys Frechheiten erzählt, umso mehr muss ich schmunzeln und lachen. Herje, eine Katzennärrin amüsiert sich über ein Hundebuch. :-D Aber nun weiß ich auch wieder, weshalb mir Katzen lieber sind, denn eine Couch hat mir das Tigerchen noch nie zerfetzt.
Nach der Blogaktualisierung gibt es noch eine Runde Twitter und noch einen kurzen Abstecher in mein Lieblingsforum Büchertreff, ehe mich wieder dem unverschämten Beagle widme.

18.09 Uhr Der Beagle ist wahnsinnig

Nach einer ausgiebigen Blog-, Twitter- und Büchertreff-Runde habe ich in der letzten Viertelstunde noch mal 18 Seiten (130 von 288 Seiten) gelesen. Was dieser Hund alles frisst unglaublich. Ich wusste bisher gar nicht, dass Beagle sich einfach alles einverleiben oder kann dies gar nicht sein. Jedenfalls Barney frisst scheinbar alles, oder es ist auch viel dichterische Freiheit dabei.

20.06 Uhr Hundegeschichten sind gute Unterhaltung

Mittlerweile bin ich auf Seite 207 von 288 und habe schon so einige Barney-Anekdoten gelesen, die auch wirklich lustig sind. Barney, dieser unmögliche Beagle, ist zu einem Fernseh- und Werbestar geworden und gerade diese Vermarktung macht mir etwas zu schaffen: Hat er dem Hund zu viel zugemutet? Will er dies überhaupt alles? Es kommt jedenfalls so rüber und vielleicht auch deshalb, dass er einfach Hund sein durfte trotz allem. Denn ausgebildet worden, wie die berühmten Fernsehhunde Lassie und Rin Tin Tin ist er nicht, sondern laut Dick Wolfsie macht Barney alles aus eigenem Antrieb und vor allem aufgrund seiner Neugier.
Mal sehen, was die nächsten Seiten so bringen.

23.27 Uhr “Frühstück mit Barney” ist beendet

Die letzten Seiten sind gelesen und ich musste gegen Ende die eine oder andere Träne verdrücken. Tiergeschichten, so schön wie sie auch sind, können einen hin und wieder traurig machen, so auch bei “Frühstück mit Barney”. Trotz allem überwiegen die positiven Momente, denn das Buch hat mich an vielen Stellen zum Schmunzeln gebracht und ich musste auch ab und an lachen, wenn ich mir Barney vorgestellt habe. Dick Wolfsie  hat seine Zeit mit Barney, der in manchen Dingen eine Katastrophe war, sehr liebevoll und auch selbstkritisch wiedergegeben. Ein schönes Buch, dass ich in meiner Leseliste, nicht nur für den Lesemarathon, sondern auch in meiner Leseliste für das Jahr 2013 nicht missen möchte.
Obwohl ich noch nicht müde bin, werde ich heute kein weiteres Buch anfangen, sondern noch ein bisschen DVD schauen. Morgen ist ein neuer Tag im Lesemarathon und ich bin gespannt, welches Buch mich dann in seinen Bann ziehen wird.

Loading Likes...