[Leseliste] Mai 2015

buecher1Da es mit der Leseliste im vergangenem Jahr so gut funktioniert hat, werde ich es auch in diesem Jahr beibehalten. Wie auch im letzten Jahr nehme ich wieder an zahlreichen Challenges teil und die Bücher dazu werden auch hier vorgestellt. Die Anzahl der Bücher wird in jedem Monat wohl variieren und es kann auch vorkommen, dass ich ein paar im Laufe des Monats austauschen werde. Aber dennoch hoffe ich, dass ich mich zumindest etwas an die Leseliste halten werde. Dabei steht jedoch das Lesen und die Freude an den Büchern im Vordergrund und nicht der Zwang sie unbedingt lesen zu müssen.

daslichtderphantasieKlappentext von der Verlagsseite:

Rincewind wird zum Retter der Welt.

Ein Fichtenstamm bewahrt den ungeschickten Rincewind vor dem Absturz vom Rand der Scheibenwelt. Der Zauberer findet sich in einem von intelligenten Bäumen bevölkerten Wald wieder und trifft erneut auf den Touristen Zweiblum. Währenddessen droht der Planet von einem roten Stern verschlungen zu werden. Nur ein Zauberspruch kann die Scheibenwelt noch retten, doch der befindet sich ausgerechnet in Rincewinds Kopf …

Terry Pratchett, geboren 1948 in Beaconsfield, England, erfand in den Achtzigerjahren eine ungemein flache Welt, die auf dem Rücken von vier Elefanten und einer Riesenschildkröte ruht, und hatte damit einen schier unglaublichen Erfolg: Ein Prozent aller in Großbritannien verkauften Bücher sind Scheibenweltromane. Jeder achte Deutsche besitzt ein Pratchett-Buch. Bei Piper liegen der erste Scheibenweltroman »Die Farben der Magie« sowie die frühen Bände um Rincewind, Gevatter Tod, die Hexen und die Wachen vor – Meisterwerke, die unter den Fans einhellig als nach wie vor unerreicht gelten. Terry Pratchett erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter den »World Fantasy Lifetime Achievement Award« 2010. Zuletzt lebte der Autor in einem Anwesen in Broad Chalke in der Grafschaft Wiltshire, wo er am 12. März 2015 verstarb.

ungeschoren_arne_dahlKlappentext von der Verlagsseite:

Mittsommer – der Moment, da alle Toten zum Leben erwachen.

Vier mysteriöse Buchstaben, P-U-C-K, und vier Opfer, die scheinbar nur eines miteinander verbindet – eine kaum sichtbare Tätowierung. Am hellsten Tag des Jahres präsentiert uns Arne Dahl einen gespenstisch düsteren Täter …  Ein kniffliger Fall für das Stockholmer A-Team um Kommissarin Kerstin Holm. Raffiniert, atemberaubend und geradezu teuflisch geht dieser Kriminalroman an die Grenzen des Genres.

blutsteinKlappentext von der Verlagsseite:

Der dritte Band von Theorins Jahreszeiten-Quartett

Rot wie Blut schimmert die Gesteinsschicht im Steinbruch von Stenvik. Jeder auf Öland kennt die Legenden von den Bluttaten, die diesen Stein gefärbt haben sollen. Auch Per Mörner kennt sie, und dennoch beschließt er, mit seinen Töchtern im Frühjahr nach Stenvik zu ziehen. Nach einem gescheiterten Brandanschlag auf seinen Vater Jerry sieht Per sich gezwungen, auch ihn zu sich auf die Insel zu holen. Doch Per kann nicht verhindern, dass Jerry schon kurz darauf vor seinen Augen getötet wird. Der Vater schien seinen Mörder gekannt zu haben – wer aber könnte ihn so gehasst haben, dass er das Risiko einging, ihn in aller Öffentlichkeit zu töten? Mörner lässt die Frage keine Ruhe. Und was er herausfindet, erschüttert ihn zutiefst …

dieachsemeinerweltKlappentext von der Verlagsseite:

Rachel ist jung, beliebt, verliebt und wird in wenigen Wochen ihr Traumstudium beginnen. Perfekt. Doch dann geschieht ein schrecklicher Unfall, der ihr alles nimmt. Sie verliert den besten Freund, ihre Zuversicht und die Balance. Jahre später wird ihre Welt zum zweiten Mal auf den Kopf gestellt. Denn als sie nach einem schweren Sturz im Krankenhaus erwacht, ist ihr Leben plötzlich so, wie sie es sich immer erhofft hat. Die damalige Tragödie hat es anscheinend nie gegeben. Ihr bester Freund lebt und ist an ihrer Seite. Wie kann das sein? Und wie fühlt sich Rachel in ihrem neuen Leben – mit dem Wissen über all das, was zuvor geschah? Lassen Sie sich von einer Liebesgeschichte verwirren, die mit nichts vergleichbar ist. “Die Achse meiner Welt”, das Romandebüt der britischen Autorin Dani Atkins, wurde in über 13 Länder verkauft und hat in England für Furore gesorgt.

dieköniginderorchardstreetKlappentext von der Verlagsseite:

Reich an Leben, bunt und voller Fabulierlust

New York, 1913. Die kleine Malka lebt mitten im Trubel der dicht gedrängten Straßen und übervölkerten Mietskasernen im Einwandererviertel auf der Lower East Side. Die meisten hier sind arm, haben zum Leben zu wenig, zum Sterben zu viel, leben von der Hand in den Mund. Doch listig und raffiniert, wie sie ist, lernt Malka schnell, sich im Viertel durchzuschlagen. Und genau da, mitten im abenteuerlichen Gemenge, wo die jiddischen und italienischen Rufe der fahrenden Händler durch die Straßen schallen, wendet sich Malkas Schicksal. Denn dort trifft sie Papa Dinello, der sie in das köstlichste Geheimnis der Welt einweiht: das Wunder der Eiscreme, die Verführung der süßen Magie. Für Malka beginnt eine wahre Tour de Force durch das Leben – und aus dem pfiffigen und erfinderischen Mädchen wird die Grand Dame Lillian Dunkle, die »Eiskönigin von Amerika« und berühmt-berüchtigte Herrscherin über ein Eiscreme-Imperium …
Dieser Roman fegt wie ein Wirbelwind durch das 20. Jahrhundert und erzählt die außergewöhnliche Geschichte einer ungezähmten Heldin, eines turbulenten Lebens und der Entdeckung der süßen Magie. Lesegenuss pur!

Loading Likes...

8 Antworten auf „[Leseliste] Mai 2015“

  1. Oh, Licht der Fanasie hab ich noch gar nicht gelesen…. seh ich grade :D Aber ich glaube der ist im Schober den ich bestellt habe *gg* Und “Die Achse der Welt” liegt auf einem Sub.

    Wünsch dir tolles lesevergnügen, und bin gespannt wie die dir gefallen haben ;)

    Liebe Grüsse
    Alexandra

    1. Hallo Alexandra,
      bisher gefällt mir “Das Licht der Phantasie” gut. Es ist noch mein Übertrag aus dem April. Auf “Die Achse meiner Welt” freue ich mich schon sehr. Im Herbst kommt ihr neues Buch auf dem Markt, da möchte ich hier das schon gelesen haben.
      Liebe Grüße
      Kerstin

  2. Das ist toll, dann werd ich das sicher auch gleich lesen *gg* Auf “Die Achse der Welt” bin ich gespannt, wann ich dazu komme es zu lesen… das weiss der Geier, ich hab einfach viel zu viel auf meinem SuB *ggg* Bin aber auf deine Meinung gespannt ;)

    Liebe Grüsse
    Alexandra

    1. Hallo Alexandra,
      das mit der Zeit zum Lesen bei vielen Büchern kenne ich. Mir geht es bei meiner Privatbibliothek nicht anders. Meine Meinung wird dann auch noch kommen. Kann aber noch etwas dauern!
      Liebe Grüße
      Kerstin

        1. Liebe Alexandra,
          einen wunderschönen Sonntag wünsche ich dir auch. Tja, google ist manchmal wirklich nervend und die Verbindung scheitert bei mir mit Blogspot-Blogs auch immer wieder.
          Irgendwann in diesem Monat wird das Buch noch gelesen. Es juckt mir schon in den Fingern, aber erst einmal müssen die angefangenen beendet werden.
          Liebe Grüße
          Kerstin

          1. Hi nochmal ;)

            jetzt gehts *gg* Technik halt!
            Ja, auch ich habe grade noch eins am laufen ;) Komm momentan nicht so schnell voran, nicht das es nicht gut wäre, im Gegenteil, bei mir kam das stricken immer wieder in die quere und bei schönen tagen das draussen sein und fotografieren *g* Ich sag ja immer, die Tage sind zu kurz! Also die Tage an denen man frei hat wohl gemerkt *lach*

            Grüsse aus einem nassen und vergeneten Zürich
            Alexandra

          2. Hallo nochmal,
            so geht es mir auch. Ich habe immer vieles andere dabei, bloggen, lesen, zeichnen, filofaxen, die Family, die Katze, Sport, dann mal wieder fotografieren (aber das kommt auch zu kurz) und natürlich noch der Job. Daher kann ich dich gut verstehen!
            Liebe Grüße
            Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.