wklm2013 – Die Leseliste

Wörterkatzes_Lese-Marathon
Am Sonntag ist jetzt so weit der erste Lesemarathon von über einer Woche startet bei der Wörterkatze. Anmelden könnt ihr euch immer noch im folgenden Post Ankündigung Wörterkatzes Lese-Marathon. Ich freue mich über weitere Mitstreiter, vielleicht bekommen wir ja gemeinsam unsere SuBs, sofern sie bei manchen Büchernarren existieren, etwas kleiner.
Da es nicht mehr lange hin ist bis zum Lesestart möchte ich Euch nun meine Bücher vorstellen, die ich mit Sicherheit nicht alle lesen werde bzw. schaffen werde, vorstellen. Etwas wahnsinnig darf die Katze ja schon sein, denn anders kann ich es nicht erklären, weshalb es mal wieder fünfzehn geworden sind. Und noch etwas ist eigenartig, das Kätzchen liest Bücher mit Hunden als Akteure. Na, da schau her. :-)

Fruehstueck mit Barney von Dick WolfsieKlappentext von der Verlagsseite:

Als der Fernsehmoderator Dick Wolfsie eines Morgens das Haus verlässt, steht ein herrenloser Beagle vor seiner Tür, der ihn mit herzzerreißendem Blick ansieht. Dick überlegt nicht lange und lässt den Hund ins Haus. Als er nach seiner Sendung zurückkommt, fegt Dicks Familie gerade die Reste der Wohnzimmereinrichtung zusammen. Fortan nimmt Dick Barney, wie er den Streuner nennt, als „Co-Moderator“ mit ins Studio. Bereits nach der ersten Sendung werden Hund und Herrchen Kult. Und aus dem Rabauken wird ein Fernsehstar, der die Herzen seiner Zuschauer erobert …

Der Duft des Sommers von Joyce MaynardKlappentext von der Verlagsseite:

Eine Kleinstadt in New Hampshire: Adele, liebenswert, sensibel und seit ihrer Scheidung todunglücklich, lebt mit ihrem 13-jährigen Sohn Henry sehr zurückgezogen in einem kleinen Haus. Bis Henry sie zu einem Einkaufstrip überredet, der ihrer beider Leben für immer verändern wird. Denn im Supermarkt wird Henry von einem verletzten Mann angesprochen. Er bittet um Hilfe, und Adele nimmt ihn mit nach Hause. Dort stellt sich heraus, dass der höfliche und rücksichtsvolle Frank ein entflohener Sträfling ist. Für ein Wochenende gewähren die beiden ihm Zuflucht. Und während Henry in Frank den lange vermissten Vaterersatz findet, entwickelt sich zwischen Frank und Adele eine zarte, innige Liebe. Eine Liebe, für die sie einen hohen Preis zahlen werden …

9783548611259_coverKlappentext von der Verlagsseite:

In Tagebüchern schreiben wir alles, was wir denken und was wir fühlen. Nicht für andere, nur für uns. Aber es kommt der Tag, an dem sie uns überleben. Und mit ihnen unsere Geheimnisse. Seiten voller Erinnerungen. Mehr bleibt Kate nicht, nachdem ihre beste Freundin Elizabeth gestorben ist. Einen Sommer lang in einem Haus am Meer liest sie Elizabeths Geschichte. Und findet dabei eine Frau, die sie niemals wirklich kannte, verletzlich, einsam und auf der Suche. Genau wie sie selbst.

newyorkKlappentext von der Verlagsseite:

Edward Rutherfurd tells the story of this great city as no other author could – from the epic, empty grandeur of the New World to the skyscrapers of the City that Never Sleeps, from the intimate detail of lives long forgotten to those lived today at breakneck speed.

The novel begins with a tiny Indian fishing village and the Dutch traders who first carved out their hopes amidst the splendour of the wilderness. The British settlers and merchants followed, with their aristocratic governors and unpopular taxation which led to rebellion, war, the burning of the city and the birth of the American Nation. Yet a country that had already rent itself asunder once did so again over slavery. As the country fought its bloody Civil War, the city was torn apart by deadly riots.

Hopes and dreams, greed and corruption – they have always been the companions of freedom and opportunity in the city’s teeming streets. As the immigrant ships berthed next to Ellis Island in the shadow of the Statue of Liberty, they poured more and more Germans, Irish, Italians and Jews into the churning ethnic mix of the city. Deals were struck, politicians corrupted, men bought or assassinated, heiresses wooed, fortunes were speculated on Wall Street and men became rich beyond the dreams of avarice. The heady seesaw of wealth and poverty was seen in the Roaring Twenties and the Great Crash, the city’s future symbolised by its buildings which literally touched the sky: the Empire State, the Chrysler Building, the Twin Towers.

Rutherfurd tells this irresistible story through a cast of fictional and true characters whose fates interweave in the rise and fall, fall and rise of the city’s fortunes. It is the story of how in four centuries New York became the envy of the world. And in telling the story through the lens of New York, Rutherfurd brings the story of America itself to unforgettable life in this epic masterpiece.

Welpenalarm von Frauke ScheunemannKlappentext von der Verlagsseite:

Was für eine tolle Familie! Carolin lebt mit dem Tierarzt Marc und seiner Tochter Luisa zusammen. Mit von der Partie ist außerdem Dackel Herkules. Endlich kündigt sich bei Carolin und Marc gemeinsamer Nachwuchs an. Aber kaum ist das Baby da, geht alles drunter und drüber, und die Menschen machen, was sie am besten können: sich und anderen das Leben schwer. Als Luisa von zu Hause abhauen will, behalten nur die Vierbeiner einen kühlen Kopf. Und so starten Herkules und sein Freund, der Kater Herr Beck, mit Luisa in ein Abenteuer – auf der Suche nach Liebe, Freundschaft und Geborgenheit.

Flavia de LuceMord ist kein Kinderspiel von Alan BradleyKlappentext von der Verlagsseite:

Nie zuvor hat die junge Flavia de Luce einen so aufregenden Theaterabend erlebt. Der begnadete Puppenspieler Rupert Porson schlägt das Publikum in seinen Bann, und beim furiosen Finale gibt es sogar eine echte Leiche!

Die Polizei tappt zunächst im Dunkeln. Nur die Hobbydetektivin Flavia findet heraus, dass jemand die elektrische Anlage der Bühne manipuliert hat. Doch schon bald stellt sich die bange Frage, ob Flavia ganz allein gegen den Strippenzieher in diesem mörderischen Marionettenspiel bestehen kann …

dersommeralsichschönwurdeKlappentext von der Verlagsseite:

Die Sommer in Susannahs Strandhaus waren schon immer die Highlights in Bellys Leben. Und Susannahs Söhne Jeremiah und Conrad sind vielleicht das Wichtigste an den Ferien. In diesem Sommer fühlt Belly sich endlich nicht mehr wie ein kleines Mädchen, sondern wie eine attraktive junge Frau. Und endlich interessieren sich auch die Jungs für sie. Nur Conrad, in den sie schon immer heimlich verliebt war, reagiert zurückhaltender als früher. Und auch der sonst so fröhliche Jeremiah wirkt bedrückt.

Was steckt dahinter? Belly begreift, dass ihr Kindheitstraum von den gemeinsamen Strandhausferien in diesem Jahr endet. Und dass sie ihn erst loslassen muss, bevor sie bereit ist für etwas Neues.

einganzeshalbesjahrKlappentext von der Verlagsseite:

Lou & Will.

Louisa Clark weiß, dass nicht viele in ihrer Heimatstadt ihren etwas schrägen Modegeschmack teilen. Sie weiß, dass sie gerne in dem kleinen Café arbeitet und dass sie ihren Freund Patrick eigentlich nicht liebt.
Sie weiß nicht, dass sie schon bald ihren Job verlieren wird – und wie tief das Loch ist, in das sie dann fällt.

Will Traynor weiß, dass es nie wieder so sein wird wie vor dem Unfall. Und er weiß, dass er dieses neue Leben nicht führen will.
Er weiß nicht, dass er schon bald Lou begegnen wird.

Eine Frau und ein Mann.
Eine Liebesgeschichte, anders als alle anderen.
Die Liebesgeschichte von Lou und Will.

9783547711875_coverKlappentext von der Verlagsseite:

Als Josie ihren Freund inflagranti mit ihrer besten Freundin erwischt, packt sie kurzerhand die Koffer und flieht nach Neuseeland, auf die Farm ihrer Tante Rose. Zwischen Kühen und Schafen hofft sie, ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen. Tante Rose empfängt sie mit offenen Armen – und einem kräftigen Gin Tonic. Das hilft fürs Erste. Aber dann begegnet Josie ihrer Jugendliebe Matt, und das Gefühlschaos ist komplett. Als Rose schwer erkrankt, wird Matt zu Josies wichtigster Stütze. Gemeinsam kümmern sie sich um Rose, die Farm und das Hausschwein Percy. Dabei kommen sie sich schnell wieder näher, und Josie muss sich fragen, ob die große Liebe nicht vielleicht doch in der neuseeländischen Provinz auf sie wartet.

dersommerohnemännerKlappentext von der Verlagsseite:

Eine Frau erlebt den Sommer: mit kühlem Blick und Herzenswärme.
Die New Yorker Dichterin Mia steckt in einer Krise. Ihr Mann Boris will eine Ehe-Pause. Als Mia feststellt, dass die «Pause» viel jünger als sie und überdies Boris’ Assistentin ist, erleidet sie einen Zusammenbruch. Und beschließt kurzerhand, den Sommer in der Nähe ihrer Mutter, einer rüstigen Neunzigjährigen, zu verbringen. Es ist eine Zeit ohne Männer. Mia trifft die alten Freundinnen der Mutter und unterrichtet eine Gruppe pubertierender Mädchen in Lyrik. Und sie lernt sich selbst neu kennen. Endlich atmet Mia wieder frei durch — bis eine flehende Mail von Boris kommt …

13,5 x 20,5_256 SeitenKlappentext von der Verlagsseite:

Eine Liebeserklärung an New York
New York, der Ort, wo die Häuser den Himmel küssen. An dem die bunten Lichter mit den Sternen um die Wette leuchten. Hier möchte Jenny nach dem Abitur ihr eigenes Leben beginnen und lernt den gut aussehenden Leroy kennen, der ihr zeigt, wo das Herz der Metropole schlägt – im Rhythmus der Klubs und der Slam-Poeten, die wie Leroy ihre Geschichten von der Straße erzählen. Jenny verliebt sich leidenschaftlich in diese Stadt und in Leroy. Doch die aufregende Fassade New Yorks kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass alles seine Schattenseite hat. Denn daheim wartet Jennys Freund Max auf sie. Und auch Leroy hat seine Geheimnisse …

Und dann kam Luna von Christine BrueggeKlappentext von der Verlagsseite:

Sie hatte ein wunderschönes Haus auf dem Land, führte eine glückliche Ehe – alles, was Christine Brügge zu ihrem Glück jetzt noch fehlte, war der passende Hund. Und so kam Luna! Halb Retriever, halb Bordercollie, ist sie der schönste Hund der Welt. Dass seit ihrem Einzug leider nichts mehr läuft, wie es laufen sollte, ist da Nebensache. Und dass der Herr im Haus von nun an der Hund ist und Frauchen und Herrchen nichts mehr zu melden haben, versteht sich ja von selbst …

u1_978-3-596-19428-5Klappentext von der Verlagsseite:

Stell dir vor, jemand schreibt den Soundtrack deines Lebens. Jemand, der dich liebt.

Die romantischste und witzigste Lovestory des Jahres!

Dies ist die Geschichte von Grace und Tyler. Auch wenn Grace verzweifelt versucht, es NICHT zu Tylers und ihrer Geschichte werden zu lassen … Denn sie hat einen sicheren Plan für ihr Leben. Zumindest so lange, bis sie Tyler kennenlernt – den Dogsitter von nebenan.
Mit seinem süßen Lächeln und seinen warmen, braunen Augen bringt Tyler ihren Plan durcheinander. Außerdem schreibt er umwerfend schöne Songs. Über sie. Für sie. Und irgendwann schmilzt Grace dahin. Wer kann ihr das verübeln? Doch als Ty mit seinen Songs zum gefeierten Star wird, nimmt das Schicksal eine unglaubliche Wendung und das Leben seinen Lauf …

Eine Geschichte zum Lachen, zum Weinen, zum Träumen und zum einfach nur Glücklichsein.

u1_978-3-596-19536-7Klappentext von der Verlagsseite:

EIGENTLICH WOLLTE ER NUR ZUM BRIEFKASTEN. DANN GEHT HAROLD FRY 1000 KILOMETER ZU FUSS.
Der unvergessliche Roman, der die ganze Welt erobert hat.

»Ich bin auf dem Weg. Du musst nur durchhalten. Ich werde Dich retten, Du wirst schon sehen. Ich werde laufen, und Du wirst leben.«

Harold Fry will nur kurz einen Brief einwerfen an seine frühere Kollegin Queenie Hennessy, die im Sterben liegt. Doch dann läuft er am Briefkasten vorbei und auch am Postamt, aus der Stadt hinaus und immer weiter, 87 Tage, 1000 Kilometer. Zu Fuß von Südengland bis an die schottische Grenze zu Queenies Hospiz. Eine Reise, die er jeden Tag neu beginnen muss. Für Queenie. Für seine Frau Maureen. Für seinen Sohn David. Für sich selbst. Und für uns alle.

türkisgrünerwinterKlappentext von der Verlagsseite:

Geschichten muss man nicht nur lesen, man muss sie spüren.

Gut aussehend, charmant und mit einer Prise Arroganz raubt er Emely den letzten Nerv: Elyas, der Mann mit den türkisgrünen Augen. Besonders zu Halloween spukt er in ihrem Kopf herum. Doch was bezweckt er eigentlich mit seinen Avancen? Und wieso verhält er sich nach dem ersten langen Kuss mit einem Mal so abweisend? Nur gut, dass Emelys anonymer E-Mail-Freund Luca zu ihr hält. Das noch ausstehende Treffen mit Luca sorgt für ein mulmiges Gefühl. Dann verstummt auch er. Hat Emely alles falsch gemacht?

Sehnsüchtig erwartet: Emely und Elyas are back!

Das wären sie nun meine 15 Bücher für den Lesemarathon. Welche ich dann wirklich lesen werde und wie viele es sein werden, werden wir ab Sonntag sehen. Ab dann gibt es immer Tagespost mit meinem offiziellen Lesestand und wie es mir mit meiner Lektüre ergeht. Ich bin schon gespannt wie viel ich lese und vor allen Dingen auch wie lange.

Loading Likes...

14 Antworten auf „wklm2013 – Die Leseliste“

  1. Wow, was für eine Liste! :) Viel Spaß damit. Ich LIEBE Flavia und “Ein ganzes halbes Jahr” fand ich auch toll. Viele andere Bücher klingen auch superspannend! Ich bin gespannt auf deine Leseeindrücke und freu mich schon richtig auf Sonntag!

    1. Hallo Seitengeraschel,
      ich kann den Sonntag auch schon nicht mehr erwarten. Seit dem ich die Bücher rausgesucht habe, möchte ich sie am liebsten direkt anfangen zu lesen. Aber nun heißt es sich noch zu gedulden. Über Flavia bin ich wieder durch den 365-Tag-Aktion gestolpert und Jojo Moyes steht auch schon eine kleine Weile auf der Leseliste.
      Allerdings bin ich auch schon auf deine Bücher gespannt, denn so manches ist danach auf meine Wunschliste gewandert. :-)
      Liebe Grüße
      wörterkatze

  2. Du hast dir ganz wunderbare Bücher ausgesucht. Ich hoffe, dass einige, die ich schon toll fand, dir ebenso gefallen und dass die, die ich nicht kenne, so toll sind, dass du sie uns nur ans Herz legen kannst =)
    Ich freue mich schon super auf Sonntag. Bis dahin!
    Liebe Grüße =)

    1. Hallo Ninespo,
      ich bin auch schon sehr auf die Bücher gespannt. Habe ich jetzt tatsächlich, welche auf der Liste, die Du schon toll fandst. Ich verliere da wirklich den Überblick auf wessen Empfehlung ein Buch zu mir gekommen ist. Grübel….
      Liebe Grüße
      wörterkatze

      1. Ich komme auch durcheinander. Bei all den tollen Rezis, die ich so im Laufe der Zeit gelesen habe ist das auch vollkommen okay. Ich freue mich schon sehr auf deine Meinung zu den Büchern =)
        Liebe Grüße ^^

        1. Ich bin auch schon gespannt, wie mir die Bücher gefallen werden. Ach mei, ich kann den Sonntag schon gar nicht mehr erwarten. Dann geht es endlich los.

          1. Bei “Frühstück mit Barneys” ja. Ich hatte eine schöne Hundegeschichte mit einigen Anekdoten erwartet und die habe ich auch bekommen. Bei meinem zweiten Buch bin ich mir noch nicht im klaren darüber, ob es mir gefallen wird.

  3. Du hast Dir ja eine tolle Liste gemacht. So etwas funktioniert bei mir leider nicht so gut, ich entscheide lieber spontan, auf welches Buch ich Lust habe. Aber ich versuche, am Wochenende einen Beitrag über meinen SuB zu machen. Das wird eine ordentliche Liste, da im Urlaub so einige Thriller dazu gekommen sind. :)
    Übrigens habe ich gerade auf meinem Blog einen Beitrag über Deinen Lese-Marathon verfasst und morgen poste ich das Bild auch noch auf Instagram.

    Hab einen schönen Abend,

    Tina von tinaslounge(.)com

    1. Hallo Tina,
      ich liebe Listen und vor allem Leselisten. Teilweise funktionieren diese auch bei mir, wobei ich sie auch ab und an mal umschmeiße oder weitere Bücher hinzufüge. Da ich auch bei den Büchern immer recht spontan bin, habe ich extra 15 Bücher auf die Liste gesetzt um etwas Auswahl zu haben. Auf deine Meinung zu Chris Carter bin ich gespannt, bisher habe ich noch nichts von ihm gelesen.

      Liebe Grüße
      Wörterkatze

  4. Ach, da hast du dir aber eine schön abwechslungsreiche Liste zusammengestellt mit einigen Titeln, die mich auch sehr interessieren würden. Neben den Hundebüchern hast du auch ein paar New-York-Bücher mit dabei, darauf bin ich schon gespannt. Wobei der Rutherfurd ja ein echter Wälzer ist. Puuuh!
    Auf jeden Fall wünsche ich dir morgen einen tollen Start und freu mich auf deine Leseeindrücke.

    1. Hallo Ariana,
      alle werde ich mit Sicherheit nicht gelesen bekommen, vor allem der Rutherfurd ist ein Wälzer und dazu noch auf Englisch. Der wird dann etappenweise zwischen den anderen Büchern gelesen. Auf die Hundebücher freue ich mich schon, die sind meistens recht locker zu lesen und bieten gute Unterhaltung.
      Liebe Grüße
      wörterkatze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.