#Leseparty light – heute will ich lesen – Teil 2

logo_lesepartylightTag 5 der Leseparty light von Primeballerina und Petzi von Die Liebe zu den Büchern.  Wie unterschiedlich doch zwei Bücher sein können, das erste ein Abbruch und dann das zweite genau das Gegenteil. Einfach nur wow.

Rendezvous mit einem Moerder von JD Robb Klappentext von der Verlagsseite:

In den zehn Jahren ihres aufreibenden Berufes als Lieutenant der New Yorker Polizei hat die gewitzte, mutige Eve Dallas viel Schreckliches gesehen und, für eine so junge, schöne Frau wie sie, viel zu viel erlebt. Doch sie weiß, dass sie sich auf eines garantiert verlassen kann: auf ihren Instinkt. Bei der Jagd nach einem grausamen Serienmörder, der New York in lähmende Angst versetzt, gerät sie an den undurchsichtigen irischen Milliardär Roarke. Alle Indizien weisen darauf hin, dass er nicht so unschuldig ist, wie er vorgibt zu sein. Doch wider jede Vernunft sprechen Eves Gefühle eine andere Sprache. Sie lässt sich von einem hinreißenden Mann verführen, von dem sie nichts weiß, außer dass er als Killer verdächtigt wird – und ihr Herz erobert hat…

13.56 Uhr

Gestern Nacht gegen 3 Uhr habe ich es geschafft “Der unsterbliche Alchemyst” von Michael Scott zu beenden – mit einem Cliffhanger. Seufz. So etwas hasse ich, aber die Reihe ist so gut, dass ich sie weiter verfolgen werde und mir im nächsten Jahr – ist ja nicht mehr weit hin – den zweiten Teil kaufen werde.
Nun fange ich meinen ersten J.D. Robb Roman an und in diesem Sinne meinen zweiten Nora Roberts. Bisher kann ich nicht sagen, ob mir ihr Stil gefällt oder nicht, aber sie soll ja leicht zu lesen sein.

Loading Likes...

[WoW] Waiting on Wednesday – Das Glück am Ende des Ozeans

New WoW

“Waiting on Wednesday” wird von Jill gehostet! Mein heutiges WoW ist eine Auswanderer-Saga von Ines Thorn. Ich lese sowohl historische Romane gerne als auch Bücher die von Auswanderern handeln, allerdings lieber fiktive Geschichten wie diese hier nun. “Das Glück am Ende des Ozeans” von Ines Thorn erscheint im Hardcover im Wunderlich Verlag am 18. Dezember 2015. Es umfasst 448 Seiten und kostet 16,99 €.

U1_978-3-8052-5056-6.indd Klappentext von der Verlagsseite:

Eine farbenprächtige Auswanderer-Saga über drei Frauen und ihren Weg zum Glück in Amerika.

Bremen, 1876: Drei Frauen gehen an Bord eines transatlantischen Dampfschiffes. Jede mit einem Traum im Herzen, jede in der Hoffnung auf ein besseres Leben. Während der Überfahrt nach New York werden sie zu Freundinnen. Als die schwangere Susanne während einer stürmischen Nacht in Not gerät, eilen ihr die anderen zu Hilfe. Danach ist nichts mehr, wie es war – und ihre Schicksale sind für immer verbunden.

Im Land der unbegrenzten Möglichkeiten angekommen, muss jede der Frauen lernen, dass man auch hier hart für seine Träume arbeiten muss. Dann taucht ein Fremder auf, der behauptet, ihr dunkles Geheimnis zu kennen. Und plötzlich steht alles, wofür sie gekämpft haben, auf dem Spiel …

 

Loading Likes...

[WoW] Waiting on Wednesday – Straße nach Nirgendwo

New WoW
“Waiting on Wednesday” wird von Jill gehostet! Mein heutiges WoW erscheint am 11. September 2015 im Ullstein Verlag und ist der zweite Band der Sheridan-Grant-Serie von Nele Löwenberg. Nele Löwenberg ist das Pseudonym der Krimi-Autorin Nele Neuhaus. Ich liebe ihre Krimis und so bin ich noch mehr auf ihre Jugendbücher gespannt. “Straße nach Nirgendwo” ist die Fortsetzung von “Sommer der Wahrheit”. Der zweite Band erschient nun in der broschierten Ausgabe und kostet 14,99 € für 496 Seiten.
9783548287386_straßenachnirgendwo_nelelöwenberg

Klappentext von der Verlagsseite:

Nach einem Familienstreit hat die 17-jährige Sheridan Grant Nebraska verlassen, um in New York ihr Glück als Sängerin zu suchen. Doch ein blutiger Amoklauf ihres Bruders Esra macht ihre Träume zunichte. Eine abenteuerliche Flucht vor der Presse und den hasserfüllten Anschuldigungen ihrer Adoptivmutter führt Sheridan durch halb Amerika. Während sie versucht, sich ein neues Leben aufzubauen, deckt Detective Jordan Blystone ein dreißig Jahre altes Familiengeheimnis auf und bringt Rachel Grant deswegen vor Gericht. Hin- und hergerissen zwischen der Sehnsucht nach ihrer Heimat und der Chance, die Schatten der Vergangenheit für immer hinter sich zu lassen, muss Sheridan eine schwere Entscheidung treffen …

Loading Likes...

[WoW] Waiting on Wednesday – Himmelsschlüssel

New WoW“Waiting on Wednesday” wird von Jill gehostet! Mein heutiges WoW erscheint bereits am 24. November und ist der vierte Teil der Frederika Bergmann-Reihe. Die ersten beiden Bände habe ich bereits im Regal stehen und ich liebe schwedische Krimis. Bei diesem Buch hier hat mich das geniale Cover und auch der Klappentext angesprochen, lange muss ich ja nicht mehr warten und es wird vom Limes Verlag verlegt.Himmelschluessel von Kristina Ohlsson

Klappentext von der Verlagsseite:

Um Hunderte Menschenleben zu retten, muss die Wahrheit über einen einzigen Mann ans Licht kommen

Eine vollbesetzte Boeing 747 hebt in Stockholm ab und fliegt in Richtung New York. Kurz nach dem Start wird ein Drohbrief an Bord gefunden, laut dem das Leben von über 400 Passagieren in Gefahr ist. Kriminalkommissar Alex Recht muss das Flugzeug vor der Explosion bewahren, doch dazu benötigt er die Hilfe und den Scharfsinn von Fredrika Bergman. Und allzu bald wird den beiden klar, dass die Flugzeugentführung einen teuflischeren Grund hat, als sich die Ermittler vorzustellen vermögen. Denn der Kopilot des Flugzeugs ist niemand anderes als Alex‘ Sohn Erik …

Loading Likes...

Anti-Age dem SuB reloaded – Das Ende einer Challenge…

bannerfans_7839324

ist nun gekommen die  Challenge Anti-Age dem SuB reloaded proudly presents by Kermit von Seitenteich ist zu Ende und ich bin traurig darüber, aber auch froh, denn sie macht ja auch Platz für etwas neues – nämlich der Anti-Age dem SuB 3.0 You can [re]do-Challenge ebenfalls gehostet by Kermit von Seitenteich. Natürlich bin ich wieder mit dabei, denn dadurch baue ich mindestens ein paar SuB-Leichen ab.

Aber bevor es nun zur neuen Challenge übergeht sollte ich ja noch meine Erfolge im Juli bekanntgeben. Der Juli verlief ganz wundervoll, insgesamt bekomme ich vier Lose. Denn ich habe sowohl das Zufallsgenerator-Buch “Nur 15 Sekunden” von Kate Pepper geschafft, als auch einen Ur-Opa noch gelesen “Sevillas bittere Orangen” von Antonio Sarabia. Konnte “Nur 15 Sekunden” mich noch etwas überzeugen – auch wenn ich den Täter schon nach ein paar Seiten ermittelt habe (leider!!!!), so war zumindest der weitere Verlauf noch interessant – hingegen scheiterte “Sevillas bittere Orangen” grandios bei mir. Ich habe noch nie und jetzt sage ich wirklich noch nie, einen so vollgestopften historischen Roman, der im Mittelalter angesiedelt ist, wie diesen gelesen. Auf gerade mal 256 Seiten musste Antonio Sarabia scheinbar alles mögliche abhandeln: Seefahrertum, Kolonialmacht, Religon, Kannibalismus, Inquisition, Scheiterhaufen, Entdecker, Buchdruck und Königreich. Es war einfach zu viel, manchmal ist weniger einfach mehr.
Ihr fragt euch jetzt sicher, dass sind doch nur zwei Lose. Ja, richtig. Denn bei Plus-Minus bin ich mal wieder gescheitert, aber Kermits Zusatzaufgabe beschert mir zwei weitere Lose: Außerdem wurden noch “Kalinka, Kalinka” von Oksana Robski (ein weiterer buchtechnischer Reinfall) und “Die Eiskönigin” von Alice Hoffman gelesen. “Die Eiskönigin” war zwar etwas spleenig, aber hat mich von allen vier Büchern am meisten überzeugt.

Das war also Anti-Age dem SuB reloaded. Grund genug noch einmal zurückzublicken in Form einer kleinen Statistik. Habe ich schon einmal erwähnt, dass ich Statistiken liebe. <3

Insgesamt lagen auf meinem Alt-SuB 672 Bücher, die vor dem 01.08.2012 auf irgendeinen verschlungen Pfad ihren Weg in  mein Bücherregal geschafft haben. Davon habe ich im Laufe der 12 Monate 28 Bücher gelesen worden. Wer nun allerdings glaubt, dass mein Alt-Sub für die neue Challenge kleiner geworden ist, den muss ich enttäuschen. Die neue Zahl sieht ihr im neuen Post und da dann auch das ausgeloste Buch für die neue Challenge.

Kermit, vielen lieben Dank für das tolle Challenge-Jahr und ich freue mich schon auf Anti-Age dem SuB 3.0 You can [re]do.

Loading Likes...

Anti-Age dem SuB reloaded – Juli 2014

bannerfans_7839324

Der letzte Monat der Challenge Anti-Age dem SuB reloaded proudly presents by Kermit von Seitenteich ist angebrochen und ich bin traurig darüber, dass die Challenge damit zu Ende geht. Aber es geht ja weiter und zwar schon im August mit Anti-Age dem SuB 3.0 You can [re]do ebenfalls by Kermit von Seitenteich. Ich bin natürlich wieder mit dabei.

Aber nun erst einmal zum Monat Juni der Challenge und ta da ta da tatta tatta da, ich war fast so erfolgreich wie im Mai. Aber nur fast, denn der Ur-Opa und die vermaledeite Neu-SuB minus Alt-SuB-Aufgabe ging auch wieder schief. Aber egal, denn es wurde das Zufallsgenerator-Buch “Schwesternmord” von Tess Gerritsen und auch die Zusatzaufgabe mit “Jung, blond, tot” von Andreas Franz erfüllt. “Jung, blond, tot” hat tatsächlich 23 Punkte beim Sommer-Scrabble erbracht. Hurra!
Beide Bücher haben mir sehr gefallen, wobei das Wiedersehen mit Rizzoli und Isle noch ein Ticken besser war, als die Bekanntschaft mit Julia Durant. Beide Reihen möchte ich auf jeden Fall weiter verfolgen.

Jetzt bin ich gespannt, was mir der neue Monat bescheren wird. Einen Krimi, Liebesroman, Thriller, Erzählung oder doch Fantasy oder Jugendbuch? Die Lostrommel wird angeschmissen und heraus kommt:

Juli_502_AadS

Die  Nummer 502 auf der Liste beschert mir folgendes:

978-3-499-24875-7_nur15sekunden

 

Klappentext von der Verlagsseite:

Er weiß, wo du wohnst. Er kennt deine Familie. Er will dich ganz für sich allein.

Zwei Jahre nach dem Unfalltod ihres Mannes hat Darcy als Reporterin in New York Fuß gefasst. Als sie einer brisanten Mafia-Story auf die Spur kommt, ahnt sie: Das könnte der große Durchbruch werden. Doch dann wird Darcy selbst zur Verfolgten. Mit Anrufen, Mails und Nachstellungen macht ein Stalker ihr und ihrem Sohn das Leben zur Hölle. Als der Verfolger Darcys Treffen mit einem geheimen Informanten filmt und den Clip ins Netz stellt, wird die latente Bedrohung zur tödlichen Gefahr.

Ob die Glücksfee mir mit “Nur 15 Sekunden” ein gutes Los beschert hat, kannihc noch nicht mal sagen. Ich mag Thriller, aber bisher habe ich von Kate Pepper noch nie etwas gelesen. Daher lass ich mich überraschen.

Zusatzaufgabe:

“Endspurt-Zuckerbrot: Ein extra Los für jedes Buch vom (Ur-)Alt-SuB, das zusätzlich zur Glücksfee gelesen wird!”


Loading Likes...

Aktion – Gemeinsam Lesen #60

gemeinsam_lesenDienstag und es ist damit Zeit für Asaviels Aktion “Gemeinsam Lesen” .
1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Seit gestern Abend lese ich “Stadt aus Glas” von Paul Auster und bin im Moment auf Seite 99.
stadtausglas
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
“Ja, Quinn.”
3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
Über “Stadt aus Glas” von Paul Auster bin ich bei der gestrigen 365 Bücher-Frage gestolpert und nach dem ich mir den Klappentext durchgelesen habe, habe ich das Bcuh auch direkt begonnen. Keine Ahnung was mich bisher von dem Buch abgeschreckt hat, denn es liest sich erstaunlich gut, obwohl man immer wieder achtgeben muss nicht durcheinander zu kommen. Da alle Charaktere mit ihrem Ich Probleme haben.
4.Du hast Gelegenheit dem Protagonisten/der Protagonistin (Hauptcharakter) genau eine Frage zu stellen. Welche wäre das? Gerne mit Begründung. 
Eine Frage an Daniel Quinn. Nun welche soll es sein, ich habe so einige. Okay: Hast Du das Gefühl, dass richtige zu tun oder hast du dich einfach nur verrannt in deinen vielfältgen Ichs? Irgendwie habe ich das Gefühl, dass Daniel Quinn nicht mehr unterscheiden kann ist er nun Daniel Quinn, Max Work oder Paul Auster. Aber es geht ja allein nicht nur ihm so seinem Aufraggeber Peter Stillman geht es nicht anders.

Loading Likes...

#ninesposLM – Fazit

lesemarathon-13_s00.19 Uhr Schade…

schon vorbei ist Ninas Lesemarathon, der mich seit vergangenen Montag begleitet hat. Er hat mir viel Spaß gemacht und etwas habe ich auch gelesen. Drei Bücher angefangen und ausgelesen und bei einem weiter gemacht. Insgesamt bin ich innerhalb der Woche auf 1.016 Seiten gekommen und damit bin ich mehr als zufrieden.
Schön fand ich auch die Interaktion unter den Blogger mit dem kommentieren. Einige neue Blogs habe ich kennengelernt, neue Bücher für mich entdeckt und vor allen Dingen viel Freude gehabt. Und wie sollte es auch anders sein, war meine Leseliste viel zu lang. Aber auch dies macht nichts, denn sie zieht direkt mit um zu Ankas Lesenacht XXL, denn ab da werdet ihr mich morgen mit meiner Leseliste finden.

Leseliste

  1. Christoph Marzi – Die wundersame Welt der Faye Archer 384/384
  2. Armistead Maupin – Mary Ann im Herbst 0/352
  3. Jodi Picoult – Schuldig 0/416
  4. Rita Falk – Schweinskopf al dente 240/240
  5. Ursula Poznanski – Fünf 384/384
  6. Robyn Carr – Wiedersehen in Virgin River 0/464
  7. Martina Kempff – Pendelverkehr 0/288
  8. Viveca Sten – Mörderische Schärennächte 0/416
  9. Helmut Barz – Dolphin Dance 0/400
  10. Jean G. Goodhind – Mord ist schlecht fürs Geschäft 0/311
  11. Tanja Pleva – Gottesopfer 116/335
  12. Kate Atkinson – Die Unvollendete 300 /592
  13. Ulla Hahn – Das verborgene Wort 0/624
  14. Minka Pradelski – Und da kam Frau Kugelmann 0/254

Gelesene Seiten Ninespo Lesemarathon

Bücher: 3
Seiten: 1.016

Loading Likes...

#ninesposLM – Tag 3 oder auf ein Neues

lesemarathon-13_s00.10 Uhr In den letzten Zügen…

liege ich bei  “Die wundersame Welt der Faye Archer” von Christoph Marzi. Ein mittlerweile spannendes Buch und anstatt meine Fragen weniger werden, werden sie immer mehr. Was hat Alex nur? Gibt es ein Déja vu? Zwei getrennte Welten? Fragen über Fragen, die mir hoffentlich die letzten 137 Seiten noch beantworten werden.  Und für alle noch einmal das Cover und den Klappentext.

diewundersamegeschichtederfayearcherKlappentext von der Verlagsseite:

Eine Liebe, die alle Zeiten überdauert

»Geschichten sind wie Melodien!« Mit diesen Worten verzaubert Alex Hobdon die junge Buchhändlerin Faye Archer vom ersten Augenblick an. Als er sein Skizzenbuch in ihrem Laden vergisst, tut Faye etwas völlig Untypisches: Sie schreibt Alex über Facebook an, und aus ein paar kurzen Chats entwickelt sich eine berührende Liebesgeschichte. Doch dann erfährt Faye, dass Alex ein Geheimnis verbirgt, das so unglaublich klingt, dass es eigentlich nur wahr sein kann, und Faye muss sich entscheiden, ob ihre Liebe zu Alex stark genug ist, dieses Geheimnis zu teilen …

13.14 Guten Tag…

ihr  Lieben. Gestern Nacht habe ich noch bis Seite 288 gelesen und es wird zunehmend spannender. Faye ist mit Alex aufeinander getroffen. Aber mehr möchte ich dazu nicht sagen, denn alles weitere würde zu viel verraten.
Mittlerweile bin ich auf Seite 319 und hoffe, dass Buch noch heute Nachmittag beenden zu können.

15.06 Aus und vorbei…

ist die Geschichte um Faye Archer. Sie hat mir gut gefallen, aber das Ende lässt mich ziemlich sprachlos zurück.  Irgendwie ist für mich nicht alles aufgeklärt worden. Aber zumindest das Ende stimmt. Nun muss ich nur noch überlegen, was ich als nächstes lesen werde.

15.18 Uhr und nun …

geht es mit einem deutschen Krimi weiter. Rausgesucht aus meiner Leseliste habe ich mir den dritten Teil um Franz Eberhofer “Schweinskopf al dente” von Rita Falk. Bereits die ersten Bände haben mir gut gefallen und ich hoffe, dieser Krimi lässt mich nicht so ratlos zurück wie “Die wundersame Welt der Faye Archer”. Hier nun noch das Cover und der Klappentext vom Buch:

schweinskopfaldenteKlappentext von der Verlagsseite:
Es ist angerichtet – Der dritte Fall für den Eberhofer Franz!

Ein blutiger Schweinskopf im Bett von Richter Moratschek führt Franz Eberhofer auf die Spur eines gefährlichen Psychopathen. Hannibal Lecter ist ein Dreck gegen Dr. Küstner, der in Niederkaltenkirchen sein Unwesen treibt.

»Ekelhafte Sache, das mit dem Schweinskopf im Bett vom Richter Moratschek. “Es ist der Pate”, sagt der Moratschek und erschreckt mich zu Tode. “Welcher Pate?”, frag ich den Moratschek. “Na, der vom Fernsehen halt. Der mit dem Corleone, dem Marlon Brando, wissen`S schon.” “Das war aber ein Pferdekopf.” “Pferdekopf … Schweinskopf … was spielt denn das für eine Rolle. Jedenfalls ist es grauenvoll.” “Besonders für die Sau.”« Auszug aus ›Schweinskopf al dente‹‹

18.19 Eberhofer…

Die ersten 40 Seiten sind gelesen und es wirklich wie nach Hause kommen. Ich bin lieb gewonnenen Charakteren wieder begegnet, allen voran Eberhofers Oma, die eine wahre Granate ist.  Aber auch sein Papa und natürlich Leopold tragen zur Komik bei. Wobei man den Hauptprotagonisten Franz Eberhofer, seines Zeichens Kommissar in Niederkaltenkirchen, nicht vergessen darf. Seine Reaktionen auf manche Begebenheiten amüsieren mich immer wieder.
Die Sprache ist wie auch in den beiden Vorgängerkrimis einfach gehalten und lässt sich flüssig lesen.
Nun erst einmal Abendbrot und dann geht es weiter mit dem Eberhofer Clan.

21.40 Halbzeitpause…

im Fußballspiel Neapel – BVB und ich könnte platzen, aber lassen wir das mal. Bei meinem Buch bin ich nochmals 20 Seiten weitergekommen und so langsam passiert auch endlich mal was. Na immerhin nach einem Viertel des Buches. Ich sag, nur Schweinskopf im Bett.

23.58 Noch schnell die Frage…

beantworten. Die habe ich durch das Fußballspiel ganz vergessen.

Würdet ihr in eurem aktuellen Buch etwas ändern wollen, zum Beispiel eine Charaktereingenschaft oder vielleicht gleich einen neuen einfügen, eine Fähigkeit?

Ich lese gerade “Schweinskopf al dente” mit Franz Eberhofer als Protagonisten und da fällt es mir wirklich schwer etwas an seinen Charakter zu ändern. Er passt einfach mit seiner bekloppten Art in die Krimihandlung. Daher eindeutig nein, obwohl ihn manchmal mehr Selbstbeherrschung sicher gut tun würde, aber dann wäre er halt nicht mehr der Franz.

Leseliste

  1. Christoph Marzi – Die wundersame Welt der Faye Archer 384/384
  2. Armistead Maupin – Mary Ann im Herbst 0/352
  3. Jodi Picoult – Schuldig 0/416
  4. Rita Falk – Schweinskopf al dente 0/240
  5. Ursula Poznanski – Fünf 0/384
  6. Robyn Carr – Wiedersehen in Virgin River 0/464
  7. Martina Kempff – Pendelverkehr 0/288
  8. Viveca Sten – Mörderische Schärennächte 0/416
  9. Helmut Barz – Dolphin Dance 0/400
  10. Jean G. Goodhind – Mord ist schlecht fürs Geschäft 0/311
Loading Likes...

#ninesposLM – Tag 2 oder wie es weiter geht

lesemarathon-13_s00.05 Uhr Weiter geht es…

mit Ninespos Lesemarathon. Nach dem der gestrige erste Tag nur mit einigen Unterbrechungen gelesen werden konnte, hoffe ich, dass es heute besser läuft. Wie auch gestern lese ich “Die wundersame Welt der Faye Archer” von Christoph Marzi.  Für alle noch einmal das Cover und den Klappentext.

diewundersamegeschichtederfayearcherKlappentext von der Verlagsseite:

Eine Liebe, die alle Zeiten überdauert

»Geschichten sind wie Melodien!« Mit diesen Worten verzaubert Alex Hobdon die junge Buchhändlerin Faye Archer vom ersten Augenblick an. Als er sein Skizzenbuch in ihrem Laden vergisst, tut Faye etwas völlig Untypisches: Sie schreibt Alex über Facebook an, und aus ein paar kurzen Chats entwickelt sich eine berührende Liebesgeschichte. Doch dann erfährt Faye, dass Alex ein Geheimnis verbirgt, das so unglaublich klingt, dass es eigentlich nur wahr sein kann, und Faye muss sich entscheiden, ob ihre Liebe zu Alex stark genug ist, dieses Geheimnis zu teilen …

Nach dem ich gestern 130 von 384 Seiten gelesen habe, finde ich das Buch immer noch herrlich ruhig. Mittlerweile gibt es natürlich auch Handlung und Marzi führt auch weitere Charaktere neben Faye, Alex und Mica ein.  Da ist zum einen noch Dana –  Fayes beste Freundin und laut Faye auch so etwas von “Hollywood” und zum anderen sind da noch T.C. und Cricket vom Plattenladen. Allesamt Nebencharaktere von denen Marzi bisher nur Dana etwas mehr Raum gegeben hat.
Ansonsten ist die Handlung eine Mischung aus Erzählung und Mails zwischen Faye und Alex. Im erzählenden Teil erfährt man so einiges über Fayes Seelenleben und ihre Gegenwart. Die Mails berichten so einiges aus der Vergangenheit von Faye und teilweise die Gegenwart von Alex.
Das Zusammenspiel von beidem, Erzählung und Mails, finde ich bisher sehr gelungen. Jetzt lese ich mal weiter, denn ich möchte zu gerne wissen, ob Alex in Chicago Erfolg hat.

09.35 Guten Morgen…

ihr Lieben! Habt ihr gut geschlafen? Heute Nacht habe ich noch 32 Seiten in Marzis Buch gelesen und mir geht es dabei wie Faye, ich weiß einfach nicht, was ich von Alex halten soll. In den Mails lieb und freundlich, und dann so ein eigenartiger Auftritt auf der Straße. Oder hat Faye sich diesen Auftritt nur eingebildet? Die Frage stelle ich mir die gesamte Zeit schon, denn irgendwie warte ich immer noch auf Marzis fantastisches Element. Irgendwie ist es nicht zu greifen, obwohl allein die Geschichte bisher schon fantastisch ist.
Nach dem Frühstück habe ich noch weitere 15 Seiten gelesen und bin nun auf Seite 177 von 384.  Nun stehe ich bei Alex endgültig vor einem Rätsel, aber mehr möchte ich dazu gar nicht sagen.

13.51 Uhr Wer ist Alex?

Diese Frage stelle ich mir seit ein paar Seiten immer wieder. Er ist nicht greifbar und sehr eigenartig. Fayes Wut über ihn kann ich immer mehr verstehen und auch ihre Handlungsweise nun.

20.30 Uhr Es wird….

interessanter. Ich stolpere über so manchen genialen Satz von Marzi und hinterfrage seinen Protagonisten Alex immer mehr. Was hat er nur gemeint mit seiner einen Aussage zu Mica? Darüber grübele ich immer noch! Gibt es vielleicht zwei Alex? Gibt es eine Zeitschleife, die sich immer wieder nur wiederholt und Alex merkt dies nicht? Ich muss unbedingt weiter lesen, denn ich will endlich hinter Alex Geheimnis kommen!

23.56 Uhr Lesen …

tue ich immer noch an dem Marzi Buch. Aber es wird zunehmend spannender. Nun bin ich auf Seite 247 von 384 Seiten. Und habe heute doch noch ein gutes Stück geschafft. Bald kommt schon der neue Post.

Leseliste

  1. Christoph Marzi – Die wundersame Welt der Faye Archer 247/384
  2. Armistead Maupin – Mary Ann im Herbst 0/352
  3. Jodi Picoult – Schuldig 0/416
  4. Rita Falk – Schweinskopf al dente 0/240
  5. Ursula Poznanski – Fünf 0/384
  6. Robyn Carr – Wiedersehen in Virgin River 0/464
  7. Martina Kempff – Pendelverkehr 0/288
  8. Viveca Sten – Mörderische Schärennächte 0/416
  9. Helmut Barz – Dolphin Dance 0/400
  10. Jean G. Goodhind – Mord ist schlecht fürs Geschäft 0/311
Loading Likes...

#ninesposLM – Tag 1 oder was lese ich nun

lesemarathon-13_s00.10 Uhr Es ist so weit

Es ist 00.10 Uhr und Ninespos Lesemarathon läuft schon seit zehn Minuten. Und ich sitze hier nun vor meiner Leseliste, die 10 Bücher umfasst mit insgesamt 3.701 Seiten, und überlege, was ich als erstes lesen soll. So viele Bücher lachen mich an und ich habe ja nun auch schöne ausgewählt. Eine Mischung aus Krimis und Belletristik. Alles Bücher aus diesem Jahr und die ich unbedingt haben musste. War ja auch wieder klar, dass sie eine Weile auf dem SuB liegen würden, aber nun ist es Zeit zum Lesen und schmökern.  Und die Entscheidung ist gefallen:

diewundersamegeschichtederfayearcherKlappentext von der Verlagsseite:

Eine Liebe, die alle Zeiten überdauert

»Geschichten sind wie Melodien!« Mit diesen Worten verzaubert Alex Hobdon die junge Buchhändlerin Faye Archer vom ersten Augenblick an. Als er sein Skizzenbuch in ihrem Laden vergisst, tut Faye etwas völlig Untypisches: Sie schreibt Alex über Facebook an, und aus ein paar kurzen Chats entwickelt sich eine berührende Liebesgeschichte. Doch dann erfährt Faye, dass Alex ein Geheimnis verbirgt, das so unglaublich klingt, dass es eigentlich nur wahr sein kann, und Faye muss sich entscheiden, ob ihre Liebe zu Alex stark genug ist, dieses Geheimnis zu teilen …

Ich lese die Bücher von Christoph Marzi sehr gerne. Den ersten Band  der Uralten Metropole “Lycidas” habe ich sehr gerne gelesen, auch seine Kurzgeschichte “Phantasma” oder sein Jugendbuch “Heaven – Stadt der Feen” haben mir sehr gefallen. Nun bin ich gespannt wie es mir mit “Die wundersame Welt der Faye Archer” ergeht. Ich gehe mit hohen Erwartungen heran und hoffe nicht enttäuscht zu werden.

11.42 Uhr Die ersten Seiten…

sind gelesen und ich bin begeistert von dem Buch. Nicht nur, dass das Cover wunderschön gestaltet ist, auch der Schreibstil überzeugt mich wieder. Nach gerade mal 70 Seiten hänge ich schon an Faye Archer und ihren Eigenheiten. Auch Mica, ihren Chef, mit seiner Shaolin-Mentalität habe ich ins Herz geschlossen. Gerade die Mischung aus normaler Erzählung und den Mails finde ich immer wieder klasse.

15.09 Uhr Ein Chai Latte

und weiter gehts mit dem wunderbaren Buch. Die Story ist bis jetzt relativ unaufgeregt und auch die Sprache ist insgesamt flüssiger, als bei “Lycidas”, dem ersten Band der “Uralten Metropole”. So lässt sich das Buch leicht lesen und nun hoffe ich, dass auf den nächsten Seiten noch etwas mehr Handlung geschieht.

21.23 Uhr War er es nun oder…

war er es nicht? Diese Frage stelle ich mir gerade. Faye meint-  oder sieht sie ihn wirklich- ihre Chatbekanntschaft Alex auf einem Roller vorm Plattenladen zu sehen. Kommt hier nun ein fantastisches Element ins Spiel? Ich bin gespannt. Nach nun 96 Seiten ist das Buch immer noch sehr ruhig gehalten, aber irgendwie fiebere ich mit Faye mit. Hoffentlich lernen sie sich noch kennen!

Ach und Ninespo hat nun auch die erste Frage (eingereicht von Tintenmeer):

In welchem Land oder sogar Ländern seid ihr mit eurem Buch unterwegs? Sind es exotische Orte, oder fantasievolle Städte?

Unterwegs bin ich in New York. In letzter Zeit erwische ich immer wieder New York Bücher, scheinbar entwickelt sich langsam so ein New York Faible. Bisher spielt die Geschichte am meisten im New Yorker Stadtteil Brooklyn und durch Marzis Beschreibungen bekomme ich immer mehr Lust auf eine New York Reise.

23.56 Der erste Tag ist …

gleich rum. In meinem Buch habe ich bisher 130 Seiten gelesen. Das ist wirklich gut für mich, denn in der letzten Woche lief es gar nicht mit dem Lesen. Mehr nun im morgigen Post.

Loading Likes...

wklm2013 – Auf in die dritte Runde oder Tag 3 des Lesemarathons

Wörterkatzes_Lese-Marathon
Willkommen zum dritten Tag des Lesemarathons. Ich hoffe, eure Bücher sind fesselnd, spannend und ihr habe noch Freude am Lesemarathon.

09.01 Uhr Auf ein neues

13,5 x 20,5_256 SeitenKlappentext von der Verlagsseite:

Eine Liebeserklärung an New York
New York, der Ort, wo die Häuser den Himmel küssen. An dem die bunten Lichter mit den Sternen um die Wette leuchten. Hier möchte Jenny nach dem Abitur ihr eigenes Leben beginnen und lernt den gut aussehenden Leroy kennen, der ihr zeigt, wo das Herz der Metropole schlägt – im Rhythmus der Klubs und der Slam-Poeten, die wie Leroy ihre Geschichten von der Straße erzählen. Jenny verliebt sich leidenschaftlich in diese Stadt und in Leroy. Doch die aufregende Fassade New Yorks kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass alles seine Schattenseite hat. Denn daheim wartet Jennys Freund Max auf sie. Und auch Leroy hat seine Geheimnisse …

Nach dem ich gestern Abend nur noch 2 Seiten in meinem Buch gelesen habe, versuche ich heute die restlichen 120 Seiten in Angriff zu nehmen. Mir war gestern einfach nicht mehr nach dem Buch.

14.56 Uhr Das Lesen geht weiter

Nach dem ich heute morgen im Sportstudio, mir ein Hörbuch auf die Ohren gelegt habe, geht es nun endlich weiter mit dem Lesen in einem richtigen Buch. Ich mag ja Hörbücher für den Sport ganz gerne, aber daheim muss es dann doch ein Papierbuch sein oder halt auch mal ein Ebook.

Dann stürze ich mich nun mal wieder in die Geschichte von Jenny und Leroy.

18.33 Es ist geschafft

Selten habe ich für ein Jugendbuch solange gebraucht, aber “Der Himmel von New York” von Verena Carl nötigte mir einiges an Durchhaltevermögen ab. Die Handlung war lau und auch vieles vorhersagbar. Daher von der Seite schon mal nichts prickelndes, auch die Charaktere sind blass geblieben. Dass ich mit Jenny seit den ersten Seiten ein Problem hatte ist ja bekannt und auch gegen Ende hin hat es sich nicht sehr verbessert, außer dass sie zumindest am Ende etwas erwachsener agierte. Von allen drei bisher gelesenen Büchern für den Lesemarathon war dies das schwächste. Schade drum, aber zumindest die Beschreibung von New York ist geglückt.

Jetzt brauche ich etwas anderes und habe mir “Ein ganzes halbes Jahr” von Jojo Moyes rausgesucht. Ich habe bereits so viel Lob von dem Buch gehört, dass es jetzt gelesen wird. Und der Hinweis von lieben Menschen aus dem Büchertreff, dass ich Taschentücher benötigen werde: Mädels, es ist vorgesorgt.

einganzeshalbesjahrKlappentext von der Verlagsseite:

Lou & Will.

Louisa Clark weiß, dass nicht viele in ihrer Heimatstadt ihren etwas schrägen Modegeschmack teilen. Sie weiß, dass sie gerne in dem kleinen Café arbeitet und dass sie ihren Freund Patrick eigentlich nicht liebt.
Sie weiß nicht, dass sie schon bald ihren Job verlieren wird – und wie tief das Loch ist, in das sie dann fällt.

Will Traynor weiß, dass es nie wieder so sein wird wie vor dem Unfall. Und er weiß, dass er dieses neue Leben nicht führen will.
Er weiß nicht, dass er schon bald Lou begegnen wird.

Eine Frau und ein Mann.
Eine Liebesgeschichte, anders als alle anderen.
Die Liebesgeschichte von Lou und Will.

20.13 Das Buch ist der Hammer

Nach einer Runde im Internet und Abendessen habe ich mich “Ein ganzes halbes Jahr” von Jojo Moyes in die Hand genommen und begonnen zu lesen. Wow, was für ein Schreibstil und was für eine tolle Charakterisierung. Ich bin begeistert. So kann es weiter gehen. Lou finde ich genial, mit ihren verrückten Klamotten und bei Will weiß ich noch nicht so genau. Aber das wird sich ja auf den nächsten Seiten zeigen.

22.14 Will Traynor at his best

Wow, wow, wow. Was für ein Buch. Nach nur ein paar Kapiteln habe ich Will Traynor, der vom Schicksal gebeutelt ist schon ins Herz geschlossen. Wunderbar sarkastisch und auch nachvollziehbar. Ich mag das Buch schon gar nicht mehr aus der Hand so gut gefällt es mir.  Es hat wirklich das Zeug zum Buch des Jahres bei mir zu werden. Alles stimmig bisher: Handlung, Charaktere, Humor, Emotionen.

Gelesene Bücher während des Lesemarathons

  1. Charlotte Hager – Lavendelsommer (restliche 182 Seiten von 318 Seiten)
  2. Dick Wolfsie – Frühstück mit Barney (288 Seiten)
  3. Verena Carl – Der Himmel über New York (256 Seiten)
Loading Likes...