[Villa Kunterbunt] Neu im Juni – Neuerscheinungen eine Auswahl

Hallo ihr Lieben,

zu jedem Monatsanfang, in der Regel in der ersten Woche des Monats, werde ich ausgewählte Neuerscheinungen vorstellen, die mir ins Auge gesprungen sind. Es ist immer eine kleine Auswahl zwischen 3 und 10 Büchern, die ich euch kurz vorstellen möchte. Vielleicht ist das eine oder andere für euch dabei. Ich verspreche dabei keine Wertigkeit oder das ich nach jedermanns Geschmack entscheide, sondern ausschließlich nach meinen Lesegeschmack und was mich persönlich interessieren würde. Dann mal los und genug des Vorgeplänkels:

Guillaume Musso – Das Atelier in Paris

Anzeige
Das Atelier in Paris von Guillaume MussoKlappentext von der Verlagsseite:

Ein abgelegenes kleines Atelier am Ende einer Allee, mitten in Paris: Hier hat sich die Londoner Polizistin Madeline eingemietet, um eine Weile abzuschalten. Doch plötzlich sieht sie sich Gaspard gegenüber, einem mürrischen amerikanischen Schriftsteller. Offenbar gab es einen Irrtum, denn auch er hat das Atelier gemietet, um in Ruhe schreiben zu können. Der Ärger legt sich, als die beiden erkennen, an welch besonderen Ort sie geraten sind. Das Atelier gehörte einst einem gefeierten Maler, von dem aber nur noch drei Gemälde existieren sollen – alle drei verschollen und unermesslich wertvoll. Als sie sich gemeinsam auf die Suche nach den Bildern begeben, wird ihnen schnell klar, dass den Maler ein grausames Geheimnis umgibt …

Für Madeline und Gaspard beginnt eine spannende Jagd, die sie von Paris nach New York führt und sie nicht nur mit ungeahnten menschlichen Abgründen, sondern auch mit ihren eigenen Dämonen konfrontiert.

Anzeige
Bibliografische Angaben
Autor: Musso, Guillaume Übersetzer: Hagedorn, Eliane; Runge, Bettina Titel: Das Atelier in Paris Originaltitel:Reihe:Band:Seiten: 464 ISBN: 978-3-86612-446-2 Preis: 16,99 € (Paperback) Erschienen: 01.06.2018 bei Piper

 

Richard Dübell – Das Jahrhundertversprechen

Anzeige
Das Jahrhundertversprechen von Richard DübellKlappentext von der Verlagsseite:

Berlin in den Zwanziger Jahren: Der atemlose Tanz auf dem Vulkan

Die Weimarer Republik 1921: Der erste Weltkrieg ist seit drei Jahren zu Ende und wirft dennoch lange Schatten, auch auf die Familie von Briest. Otto und Hermine von Briest stehen kurz vor dem Bankrott. Ihre Tochter Luisa hofft auf eine Karriere beim Film. Trotz Inflation und Wirtschaftskrise strömen die Menschen in die Varietés, die Lichtspielhäuser und auf die neu entstandenen Autorennstrecken. Dort versucht sich Max Brandow zu beweisen, der Ziehsohn der Briests. Otto und Hermine haben ihn vor einem Ende in der Gosse bewahrt. Max bindet ein Versprechen an die Briests und vor allem an Luisa, dem er alles unterordnet – auch sein persönliches Glück. Den Rausch der Geschwindigkeit sucht auch Sigurd von Cramm, dessen Familie mit den Briests seit Generationen verfeindet ist. In den extremen politischen Strömungen der Zeit findet er eine neue Heimat – und eine Möglichkeit, den Untergang der Briest voranzutreiben.

Der fulminante Höhepunkt von Richard Dübells “Jahrhundertsturm”-Trilogie

Anzeige
Bibliografische Angaben
Autor: Dübell, Richard Übersetzer:Titel: Das Jahrhundertversprechen Originaltitel:Reihe: Jahrhundertsturm Band: 3 Seiten: 656 ISBN:9783548289663 Preis: 13,00 € (Paperback) Erschienen: 08.06.2018 bei Ullstein

 

Ulrike Renk – Zeit der Kraniche

Anzeige
Die Zeit der Kraniche von Ulrike RenkKlappentext von der Verlagsseite:

Zeiten des Aufruhrs.

Nach dem dringlich herbeigesehnten Ende des Krieges besetzen die sowjetischen Truppen das Land. Viele Gutsfamilien verlassen ihre Heimat und ziehen in den Westen. Auch Gebhards Brüder und seine Mutter. Er jedoch kann sich einfach nicht dazu entschließen, das Land seiner Väter zu verlassen. Dann wird er denunziert und verhaftet. Frederike droht das gleiche Schicksal. In letzter Sekunde schafft sie es zu fliehen – aber wird ihr ein Neuanfang gelingen? Und was ist mit Gebhard?

Der Abschluss der großen Ostpreußen-Saga von Bestsellerautorin Ulrike Renk.

Anzeige
Bibliografische Angaben
Autor: Renk, Ulrike Übersetzer:Titel: Die Zeit der Kraniche Originaltitel:Reihe: Ostpreußen Band: 3 Seiten: 528 ISBN: 978-3-7466-3356-5 Preis: 12,99 € (Taschenbuch) Erschienen: 15.06.2018 bei Aufbau

 

Klaus-Peter Wolf – Totentanz am Strand

Anzeige
Totentanz am Strand von Klaus-Peter WolfKlappentext von der Verlagsseite:

Der gefährlichste Mann der Republik heißt Dr. Bernhard Sommerfeldt. Er ist aus Ostfriesland geflohen.
Aber Ostfriesland hat auch sie: Ann Kathrin Klaasen, die beste Zielfahnderin in ganz Deutschland. Sie heftet sich an seine Fersen.
Lesen Sie jetzt nach „Totenstille im Watt“ den zweiten Band der neuen Serie von Nummer 1-Bestsellerautor Klaus-Peter Wolf.
„Das ganze Leben ist ein Spiel. Man muss nicht in ein Casino gehen, um daran teilzunehmen. Ich spiele volles Risiko, mit höchstem Einsatz. Aber was kann ich gewinnen? Die Freiheit? Meine Beate? Bekomme ich dann mein altes Leben zurück?

Alles würde ich dafür tun! Ja, ich habe Heimweh nach Ostfriesland. Ich möchte mein Leben als Dr. Bernhard Sommerfeldt zurück, zusammen mit meiner Beate. Am liebsten würde ich meine Praxis wieder eröffnen. Menschen behandeln. Den neuen Lover von Beate entsorgen. Am Meer spazieren gehen, der Nordsee lauschen und mich dem Wind aussetzen.

Aber dort, wo ich mich am wohlsten fühle, dort, wo ich jetzt am liebsten wäre, ist auch die Gefahr am größten, verhaftet und von Ann Kathrin Klaasen einkassiert zu werden.
Und doch: Ich bin ein Mann mit Prinzipien. Es stehen noch einige auf meiner Liste…“

Anzeige
Bibliografische Angaben
Autor: Wolf, Klaus-Peter Übersetzer:Titel: Totentanz am Strand Originaltitel:Reihe: Sommerfeldt Band: 2 Seiten: 384 ISBN: 978-3-596-29919-5 Preis: 10,99 € (Taschenbuch) Erschienen: 20.06.2018 bei Fischer

 

Das wären sie nun wieder meine Neuvorstellungen im Juni. Alle stehen sie auf meiner Wunschliste und mal sehen, welche bei mir auch wirklich einziehen werden.

Kennt ihr welche davon? Interessieren sie euch?

Eure

Kerstin

Loading Likes...

2 Antworten auf „[Villa Kunterbunt] Neu im Juni – Neuerscheinungen eine Auswahl“

  1. Hallo Kerstin

    ich kenne die Sommerfeldt-Reihe von Klaus-Peter Wolf. Ich mag daran besonders, dass man Dr. Sommerfeldt trotz seiner mörderischen Ader irgendwie sympathisch findet.

    Liebe Grüße

    1. Hallo Alke,
      der erste Band liegt noch ungelesen hier. Ich werde ihn direkt lesen, wenn der andere hier liegt und dann beide in einem Rutsch.
      Ich bin schon gespannt, wie er sein wird!
      Hast du schon die Ann-Kathrin Klassen-Reihe von ihm gelesen?
      Liebe Grüße
      Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.