[Villa Kunterbunt] Neu im Juni – Neuerscheinungen eine Auswahl

Hallo ihr Lieben,

zu jedem Monatsanfang, in der Regel in der ersten Woche des Monats, werde ich ausgewählte Neuerscheinungen vorstellen, die mir ins Auge gesprungen sind. Es ist immer eine kleine Auswahl zwischen 3 und 10 Büchern, die ich euch kurz vorstellen möchte. Vielleicht ist das eine oder andere für euch dabei. Ich verspreche dabei keine Wertigkeit oder das ich nach jedermanns Geschmack entscheide, sondern ausschließlich nach meinen Lesegeschmack und was mich persönlich interessieren würde. Dann mal los und genug des Vorgeplänkels:
“[Villa Kunterbunt] Neu im Juni – Neuerscheinungen eine Auswahl” weiterlesen

Loading Likes...

RuB-Zuwachs XXVI/2012

Es wird Zeit euch mal meine neuen Schätzchen vorzustellen. Na ja, so neu sind sie nicht mehr. Erstens sind sie gebraucht gekauft und zweitens liegen sie auch schon zwei Wochen hier bei mir ohne vorgestellt zu werden. Die drei Bücher sind allesamt Erzählungen, aber sie könnten auch unterschiedlicher nicht sein. Zum einen habe ich Jessica Durlaches “Das Gewissen” erstanden, dann noch Florian Beckerhoff “Frau Ella” und dann noch Guillaume Musso “Nachricht von dir”. Von Jessica Durlacher habe ich bisher noch nichts gelesen, aber durch eine Literatursendung bin ich auf sie aufmerksam geworden. Nun lasse ich mich mal von ihrem Roman überraschen. Um “Frau Ella” und “Nachricht von dir” bin ich schon eine Weile herumgeschlichen. Nun sind sie beide hier und wartend darauf gelesen zu werden. Wie auch sonst stelle ich nun die Bücher mit den Cover und ihrem Klappentext vor:

Klappentext von der Verlagsseite:
Sie sieht ihn zum ersten Mal an der Universität: Er ist wie sie jüdischer Abstammung, beide Familien haben traumatische Kriegserinnerungen, sie erkennt in ihm ihren Seelenverwandten. Mit aller Wucht schmeißt sich die junge Edna in die Katastrophe einer Liebe, die sie für die ihres Lebens hält. Ein bewegendes Buch über eine Frau, die erst lernen muß, ihr Leben und Lieben in die richtige Bahn zu lenken.

Klappentext von der Verlagsseite:

Frau Ella, rüstige 87, soll am Auge operiert werden. Völlig unnötig, findet sie. In der Klinik begegnet ihr der junge Sascha, der sie aus den Klauen der Ärzte befreit und erst einmal bei sich einquartiert. Nur für ein paar Tage, glaubt Sascha. Doch da kennt er Frau Ella schlecht.
Der dreißigjährige Sascha ist wenig begeistert, als er nach einer Augen-OP kurzfristig sein Krankenzimmer mit einer schnarchenden Oma teilen muss: Frau Ella. Als die aber gegen ihren Willen operiert werden soll, bringt Sascha sie bei Nacht und Nebel in seine Wohnung. Saschas Freunde Klaus und Ute sind von dessen neuer Mitbewohnerin begeistert: Total schräg, so eine WG! Tatsächlich wird der lethargische Sascha die lebendige, aber einsame Frau Ella so schnell nicht wieder los. Klaus und Sascha nehmen sich der alten Dame an, kleiden sie neu ein, führen sie zum Essen aus und machen Ausflüge in die Sommerfrische. Alles läuft bestens – bis Saschas Freundin Lina braungebrannt aus Spanien zurückkehrt. Ein humorvoller und warmherziger Roman über eine ungewöhnliche Freundschaft.

Klappentext von der Verlagsseite:

Zwei vertauschte Handys – zwei verbundene Schicksale
New York, John-F.-Kennedy-Flughafen. Ein Mann und eine Frau prallen im Schnellrestaurant aufeinander – und fluchen. Ein Sandwich fällt zu Boden, ein Glas Cola wird verschüttet, beide kehren sich den Rücken, um sich nie wiederzusehen. Doch zuhause angekommen – er in San Francisco, sie in Paris – , stellen sie fest, dass sie ihre Handys vertauscht haben. Handys, in denen intimste Informationen gespeichert sind. Sie beginnen, das Telefon des anderen zu durchstöbern, und was sie dort entdecken, erscheint ihnen wie ein Wink des Schicksals: Denn ihre Leben sind bereits seit langer Zeit miteinander verknüpft – durch ein Geheimnis aus der Vergangenheit, das sie nun einzuholen droht. Es beginnt eine atemlose Jagd, bei der die beiden alles riskieren, an ihre Grenzen gehen und das Unmögliche möglich machen.

Loading Likes...