[Im Lesesessel] #WTR im Monat im April

Wtr_Januar_2018

Hallo ihr Lieben,

es ist April und damit wieder Zeit für meine WTR-Liste. Mein März war etwas besser als der Februar, aber die Liste und ich stehen miteinander auf Kriegsfuß. Im April starte ich einen weiteren Versuch und hoffe, dass es dieses Mal besser klappt.

Nun aber mal zu meinen Büchern, die ich vom SuB weglesen möchte:

Ellen Sandberg – Die Vergessenen

Anzeige
Klappentext von der Verlagsseite:

1944. Kathrin Mändler tritt eine Stelle als Krankenschwester an und meint, endlich ihren Platz im Leben gefunden zu haben. Als die junge Frau kurz darauf dem charismatischen Arzt Karl Landmann begegnet, fühlt sie sich unweigerlich zu ihm hingezogen. Zu spät merkt sie, dass Landmanns Arbeit das Leben vieler Menschen bedroht – auch ihr eigenes.

2013. In München lebt ein Mann für besondere Aufträge, Manolis Lefteris. Als er geheimnisvolle Akten aufspüren soll, die sich im Besitz einer alten Dame befinden, hält er das für reine Routine. Er ahnt nicht, dass er im Begriff ist, ein Verbrechen aufzudecken, das Generationen überdauert hat …

Anzeige
Bibliografische Angaben
Autor: Sandberg, Ellen Übersetzer:Titel: Die Vergessenen Originaltitel:Reihe:Band:Seiten: 512 ISBN: 978-3-328-10089-8 Preis: 13,00 € (Paperback) Erschienen: 27.12.2017 bei Penguin

 

„Die Vergessenen“ hatte ich schon in der Verlagsvorschau im letzten Jahr im Blick und konnte dann Anfang des Jahres nicht mehr widerstehen. Gerade die Zeit des 2. Weltkriegs interessiert mich sehr und das Buch passt sicherlich auch gut zu dem Projekt “Gegen das Vergessen”.

Megan Miranda – TICK TACK. Wie lange kannst du lügen?

Anzeige
Klappentext von der Verlagsseite:

15 Tage. 2 Freundinnen. 1 Mord.
Zehn Jahre ist es her, dass Nic ihre Heimatstadt von einem Tag auf den anderen verließ. Doch die Erinnerungen an die Nacht, in der ihre beste Freundin Corinne spurlos verschwand, haben sie nie losgelassen. Hatte jemand aus ihrem Freundeskreis etwas damit zu tun? Eines Tages erhält sie eine geheimnisvolle Nachricht: „Dieses Mädchen. Ich habe es gesehen.“ Nic weiß, dass nur eine damit gemeint sein kann – Corinne. Sie fährt zurück in das von dunklen Wäldern umgebene Städtchen, um herauszufinden, was damals wirklich geschah. Doch schon am selben Abend verschwindet erneut ein Mädchen – das Mädchen, das ihnen allen damals ein Alibi geliefert hatte …
Zwei Wochen später wird die Leiche einer jungen Frau gefunden. Wer ist sie? Was ist in der Zwischenzeit passiert? Auf unheimlich geschickte Weise erzählt Megan Miranda diese Geschichte rückwärts. Von Tag 15 zu Tag 14 zu Tag 13 bis schließlich zurück bis zu Tag 1 offenbart sich uns nach und nach, was seit Nics Rückkehr passiert ist – und was zehn Jahre zuvor mit Corinne geschah.

Anzeige
Bibliografische Angaben
Autor:Miranda, Megan Übersetzer: Willems, Elvira; Claußen, Cathrin Titel: TICK TACK. Wie lange kannst du lügen? Originaltitel: All the missling girls Reihe:Seiten: 432 ISBN: 978-3-328-10162-8 Preis: 15,00 € (Paperback) Erschienen: 30.10.2017 bei Penguin

 

Bekanntermaßen mag ich Spannungsromane sehr gerne und auch gutgemachte Thriller, nun kann ich nur hoffen, dass ich von „TICK TACK“ nicht enttäuscht werde. Gut anhören tut es sich alle mal.

Hilary Jordan – Mudbound. Die Tränen von Mississippi

Anzeige
Klappentext von der Verlagsseite:

Mississippi, 1946: Laura McAllan ist ihrem Ehemann zuliebe aufs Land gezogen, der als Farmer einer Baumwollplantage Fuß fassen will. Doch ihr ist die Umgebung fremd, und auf Mudbound gibt es weder fließendes Wasser noch Strom. Unterstützung erhalten die McAllans durch die Jacksons, ihre afroamerikanischen Pächter. Die aufgeweckte Florence Jackson hilft Laura, wo sie nur kann. Aber auch wenn der Alltag sie an ihre Grenzen treibt und sie für gewöhnlich nicht auf den Mund gefallen ist, würde sie es nicht wagen, ihre Stimme zu erheben und Missstände anzumahnen. In diese angespannte Situation geraten zwei junge Kriegsheimkehrer: Florences Sohn Ronsel und Lauras Schwager Jamie. Deren Freundschaft wird zu einer Herausforderung für beide Familien, und so lassen Missgunst und Ausgrenzung die Stimmung bald kippen …

Anzeige
Bibliografische Angaben
Autor: Jordan, Hillary Übersetzer: Dufner, Karin Titel:  Mudbound – Die Tränen von Mississippi Originaltitel: Mudbound Reihe:Seiten: 384 ISBN: 978-3-86612-456-1 Preis: 15,00 € (Paperback) Erschienen: 02.11.2017 bei Pendo

 

Das erste Buch von einem Buchgutschein, den ich zu Weihnachten bekommen habe und nun im Januar eingelöst habe. Bei “Mudbound“ hat mich der Klappentext total begeistert und ich freue mich richtig auf das Buch.

Nell Leyshon – Die Farbe von Milch

Anzeige
Klappentext von der Verlagsseite:

Mary ist harte Arbeit gewöhnt. Sie kennt es nicht anders, denn ihr Leben auf dem Bauernhof der Eltern verläuft karg und entbehrungsreich. Doch dann ändert sich alles. Als sie fünfzehn wird, zieht Mary in den Haushalt des örtlichen Dorfpfarrers, um dessen Ehefrau zu pflegen und ihr Gesellschaft zu leisten – einer zarten, mitfühlenden Kranken. Bei ihr erfährt sie erstmals Wohlwollen und Anteilnahme. Mary eröffnet sich eine neue Welt. In ihrer einfachen, unverblümten Sprache erzählt sie, wie ihr Schicksal eine dramatische Wendung nimmt, als die Pfarrersfrau stirbt und sie plötzlich mit dem Hausherrn alleine zurückbleibt.

Anzeige
Bibliografische Angaben
Autor: Leyshon, Nell Übersetzer: Kuhn, Wibke Titel: Die Farbe von Milch Originaltitel: The Color of Milk  Reihe:Seiten: 208 ISBN: 978396161006 Preis: 18,00 € (Hardcover) Erschienen: 22.09.2017 bei Eisele

 

Das zweite Buch vom besagten Buchgutschein und ich habe schon so viel gutes von “Die Farbe von Milch” gehört, dass das Buch auch direkt auf die Leseliste musste.

Jennifer Ryan – Der Frauenchor von Chilbury

Anzeige
Klappentext von der Verlagsseite:

Wie Frauen in schweren Zeiten durch Singen ihre eigene Stimme fanden

Inspiriert von der Geschichte ihrer Großmutter erzählt die britische Autorin Jennifer Ryan in ihrem Debüt »Der Frauenchor von Chilbury« von einer Gruppe starker Frauen zu Beginn des Zweiten Weltkriegs in einem kleinen Ort in England.

1940: Als immer mehr Männer nach London gehen oder eingezogen werden, beschließt der Pfarrer von Chilbury in der Grafschaft Kent, den Chor der Gemeinde aufzulösen. Die Frauen sind zutiefst enttäuscht. Was bleibt ihnen im schwierigen Kriegsalltag noch? Doch dann kommt die Musikprofessorin Primrose Trent aus London im Ort unter. Sie ist der Überzeugung, dass Musik gerade in schwierigen Zeiten wichtig ist und schlägt die Gründung eines reinen Frauenchors vor. Die Idee stößt auf Skepsis. Ein Chor ganz ohne Bässe und Tenöre? Aber Primrose gibt nicht auf: Mit Energie und Leidenschaft treibt sie ihr Projekt voran – ihr Enthusiasmus und die wundervolle Musik, die entsteht und die sie sich selbst nie zugetraut hätten, überzeugen die Frauen und richten sie auf. Der Chor hilft ihnen, ihre eigene Stimme zu finden. Fünf grundverschiedene Frauen und Mädchen erzählen von ihrem Leben im Dorf und davon, wie der Krieg ihr Leben verändert – wie er Verlust, Trauer und Angst erzeugt, aber doch nicht verhindern kann, dass auch Freundschaft und Liebe entstehen.

Anzeige
Bibliografische Angaben
Autor: Ryan, Jennifer Übersetzer: O’Brien, Andrea Titel: Der Frauenchor von Chilbury Originaltitel: The Chilbury Ladie’s Choir Reihe:Seiten: 480 ISBN: 78-3-462-04884-1 Preis: 19,99 € (Hardcover) Erschienen: 17.09.2017 bei Kiepenheuer & Witsch

 

Auf das Buch bin ich bei Bücherkaffee aufmerksam geworden und es hat mich direkt angesprochen. Es ist das dritte Buch vom Buchgutschein und es musste einfach mit.

Gabriele Keiser – Kaltnacht

Anzeige
Kaltnacht von Gabriele KeiserKlappentext von der Verlagsseite:

Kriminalhauptkommissarin Franca Mazzari ist dünnhäutiger geworden. Der rätselhafte Doppelmord an einem Ehepaar, das in seinem Haus getötet wurde, verfolgt sie bis in ihre Träume. Musste das Söhnchen der beiden, das verstört aufgefunden wurde, alles mit ansehen? Zwar hat der Täter zahllose Spuren hinterlassen, jedoch die eine, maßgebliche, scheint nicht dabei zu sein. Mit der Zeit verdichten sich die Hinweise, dass der Migrationshintergrund des getöteten Polizisten, ein Deutschtürke, etwas mit der Tat zu tun haben könnte. Oder ist der Täter gar in den eigenen Reihen zu finden? Ein Roman um starke Gefühle, Vertrauen und Verrat und die Sehnsucht nach etwas ganz Besonderem.

Anzeige
Bibliografische Angaben
Autor: Keiser, Gabriele Übersetzer:Titel: Kaltnacht Originaltitel:Reihe: Franca Mazzari Band: 6 Seiten: 310 ISBN: 978-3-8392-2130-3 Preis: 13,00 € (Paperback) Erschienen: 06.09.2017 bei Gmeiner

 

Ich liebe die Reihe um Franca Mazzari. Sie spielt in meiner Region und so erkenne ich immer die Orte wieder, was für mich einen eindeutigen Mehrwert hat.

Claire Winter – Die geliehene Schuld

Anzeige
Die geliehene Schuld von Claire WinterKlappentext von der Verlagsseite:

Berlin, Sommer 1949: Die Redakteurin Vera Lessing hat während des Zweiten Weltkrieges ihre Eltern und ihren Mann verloren. Sie will vor allem eines – die traumatischen Erlebnisse für immer hinter sich lassen. Doch als ihr Jugendfreund und Kollege Jonathan auf mysteriöse Weise ums Leben kommt, wird sie unweigerlich in seine Arbeit hineingezogen. Jonathan hat Recherchen über ehemalige Kriegsverbrecher betrieben. Gleichzeitig stand er im persönlichen Kontakt mit einer jungen Frau namens Marie Weißenburg, eine Sekretärin im Stab Konrad Adenauers. Vera geht den Spuren nach, die sie bis in die mächtigen Kreise der Geheimdienste führen.

Inklusive aufklappbarem Lesezeichen mit Personenverzeichnis

 

Anzeige
Bibliografische Angaben
Autor: Winter, Claire Übersetzer:Titel: Die geliehene Schuld Originaltitel:Reihe:Band:Seiten: 576 ISBN: 978-3-453-29194-2 Preis: 22,00 € (Hardcover) Erschienen: 05.03.2018 bei Diana

 

Das ist schon der dritte Roman von Claire Winter, den ich lesen werde und bisher hat mich noch nie ein Buch enttäuscht.

Anja Baumheier – Kranichland

Anzeige
Klappentext von der Verlagsseite:

1944. Kathrin Mändler tritt eine Stelle als Krankenschwester an und meint, endlich ihren Platz im Leben gefunden zu haben. Als die junge Frau kurz darauf dem charismatischen Arzt Karl Landmann begegnet, fühlt sie sich unweigerlich zu ihm hingezogen. Zu spät merkt sie, dass Landmanns Arbeit das Leben vieler Menschen bedroht – auch ihr eigenes.

2013. In München lebt ein Mann für besondere Aufträge, Manolis Lefteris. Als er geheimnisvolle Akten aufspüren soll, die sich im Besitz einer alten Dame befinden, hält er das für reine Routine. Er ahnt nicht, dass er im Begriff ist, ein Verbrechen aufzudecken, das Generationen überdauert hat …

Anzeige
Bibliografische Angaben
Autor: Baumheier, Anja Übersetzer: — Titel: Kranichland Originaltitel:Reihe:Band:Seiten: 432 ISBN: 978-3-8052-0021-9 Preis: 19,95 € (Hardcover) Erschienen: 13.03.2018 bei Wunderlich

 

Auf “Kranichland” bin ich durch Mona von Tintenhain aufmerksam geworden.  Ihre Besprechung hat mir richtig Lust auf das Buch gemacht und deutsche Geschichte interessiert mich ja sowieso.

Maja Lunde – Die Geschichte des Wassers

Anzeige
Die Geschichte des Wassers von Maja LundeKlappentext von der Verlagsseite:

Norwegen, 2017. Die fast 70-jährige Umweltaktivistin Signe begibt sich auf eine riskante Reise: Mit einem Segelboot versucht sie die französische Küste zu erreichen. An Bord eine Fracht, die das Schicksal des blauen Planeten verändern kann.

Frankreich, 2041. Eine große Dürre zwingt die Menschen Südeuropas zur Flucht in den Norden, es ist längst nicht genug Trinkwasser für alle da. Doch bei dem jungen Vater David und seiner Tochter Lou keimt Hoffnung auf, als sie in einem vertrockneten Garten ein uraltes Segelboot entdecken. Signes Segelboot.

Virtuos verknüpft Maja Lunde das Leben und Lieben der Menschen mit dem, woraus alles Leben gemacht ist: dem Wasser. Ihr neuer Roman ist eine Feier des Wassers in seiner elementaren Kraft und ergreifende Warnung vor seiner Endlichkeit.

Anzeige
Bibliografische Angaben
Autor: Lunde, Maja Übersetzer: Allenstein, Ursel Titel: Die Geschichte des Wassers Originaltitel: Blue Reihe: Klima Band: 2 Seiten: 480 ISBN: 978-3-442-75774-9 Preis: 20,00 € (Hardcover) Erschienen: 19.03.2018 bei btb

 

Das Buch ist eine Überraschung für mich, denn ich habe nicht gedacht, dass Maja Lunde eine Fortsetzung schreiben würde. Insgesamt wird es vier Bücher zum Thema Klima geben und bereits ihr “Die Geschichte der Bienen” hat mich restlos überzeugt. Umso gespannter bin ich nun.

Nele Neuhaus – Tiefe Wunden

Anzeige
Tiefe Wunden von Nele NeuhausKlappentext von der Verlagsseite:

Drei Morde und ein dunkles Geheimnis


Der 92-jährige Holocaust- Überlebende David Josua Goldberg wird in seinem Haus im Taunus mit einem Genickschuss getötet. Bei der Obduktion macht der Arzt eine seltsame Entdeckung: Goldbergs Arm trägt die Reste einer Blutgruppentätowierung, wie sie bei Angehörigen der SS üblich war. Dann geschehen zwei weitere Morde, die Hinrichtungen gleichen. Welches Geheimnis verband die Opfer miteinander? Die Ermittlungen führen Hauptkommissar Oliver von Bodenstein und seine Kollegin Pia Kirchhoff weit in die Vergangenheit: nach Ostpreußen im Januar 1945 …

Anzeige
Bibliografische Angaben
Autor: Neuhaus, Nele Übersetzer:Titel: Tiefe Wunden Originaltitel:Reihe: Bodenstein-Kirchhoff Band: 3 Seiten: 480 ISBN: 9783548609027 Preis: 10,99 € (Taschenbuch) Erschienen: 12.08.2009 bei List

 

Ein Krimi von Nele Neuhaus unterhält immer richtig gut und so ist in diesem Monat der dritte Band der Reihe dran. Er steht nur exemplarisch für die anderen vier Bände, die ich auch noch in diesem Monat lesen möchte.

Eure

Kerstin

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.