[#Zurückgeschaut] #zurückgeschaut im März

Hallo ihr Lieben,

es ist mal wieder Ende des Monats und damit Zeit für #zurückgeschaut. Grundlage ist die Idee von Janna und Kerstin von Kejas-Blogbuch.

Ich lese aktuell:

Mal wieder viel zu viel parallel und ich habe zig angefangene Bücher. Das sollte sich wirklich mal ändern, aber ich kenne mich ja, ich liebe es parallel zu lesen. Auch wenn ich dann fast nie zu Potte bei einem Buch komme.
Welche Bücher ich im März gelesen und gekauft habe, und was es sonst noch Neues gab, erfahrt ihr, wenn ihr weiter liest.

Ich lese was, was du nicht liest:

Im Moment am liebsten Reihen. Zur Zeit vor allem die Bodenstein-Kirchhoff-Reihe von Nele Neuhaus. In meinem Beitrag Zehn Buchvorsätze für 2018 steht der Punkt Reihenbeendung an vorderster Stelle.  Da habe ich noch einige hier stehen und ich werde auch immer wieder re-readen. Dann baut sich zwar der SuB nicht ab, aber ich habe wieder mal eine Reihe beendet. Darüber hinaus möchte ich, diese dann auch besprechen. Irgendwo sollte ja auch Buchcontent für den Blog herkommen.

Top vs Flop:

Ein Monat ohne Flop. Ja, auch den kann es geben. Entweder finde ich immer mehr Bücher, die genau meinen Buchgeschmack treffen oder ich habe einfach nur ein glückliches Händchen.

Neu dabei und geblieben

  1. Nielsen, Maike – Und unter uns die Welt
  2. Chambers, Becky – Zwischen zwei Sterne (Wayfarer #2)
  3. Ury, Else – Das Nesthäkchen Gesamtausgabe
  4. Hirth, Ingolf – Die Schlafwandlerin
  5. Bachmaier, Walter – Koppeln, Kühe, Kaseralm (Chefinspektor Egger #3)
  6. Carsta, Ellin – Die ferne Hoffnung (Hansen #1)
  7. Slaughter, Karin – Die gute Tochter
  8. Koch, Krischan – Dreimal tote Tante (Thies Detlefßen #4)
  9. Seton, Anya – Katherine
  10. Winter, Claire – Die geliehene Schuld
  11. Glicker, Sarah – Melody & Scott. L.A. Lovestory (Pink Sisters #1)
  12. Paul, Ivy – Mörderische Teatime
  13. Baumheier, Anja – Kranichland
  14. Florescu, Catalin Dorian – Zaira
  15. Koneffke, Jan – Die sieben Leben des Felix Kannmacher
  16. Archer, Jeffrey – Abels Tochter (Kain & Abel #2)
  17. O’Brien, Hannah – Irisches Erbe ( Galway #4)
  18. Franke, Christiane; Kuhnert, Cornelia – Muscheln, Mord und Meeresrauschen (Henner, Rudi, Rosa #5)
  19. Weiner, Matthew – Alles über Heather
  20. Renk, Ulrike – Die australischen Schwestern
  21. Rehn, Heidi – Der Himmel über unseren Träumen
  22. Teige, Trude – Das Mädchen, das schwieg
  23. Balson, Ronald H. – Karolinas Töchter
  24. Beaton, M.C. – Agatha Raisin und der tote Gutsherr
  25. Keiser, Gabriele – Kaltnacht
  26. Auster, Paul – 4 3 2 1
  27. Weiß, Sabine – Die Feinde der Hansetochter
  28. Vosseler, Nicole C. – Der Himmel über Darjeeling
  29. Poznanski, Ursula; Strobl, Arno – Anonym
  30. Lunde, Maja – Die Geschichte des Wassers

Skoobe

Im vergangenem Jahr habe ich Skoobe für mich entdeckt und möchte es auch nicht mehr missen. Die Bücher leihe ich mir immer dann aus, wenn ich sie lesen will und die sind dann auch direkt wieder weg vom Lesestapel.

  1. Biermann, Brigitte – Engel haben keinen Hunger
  2. Arensmaier, Jasmin – Gestalte dein Journal mit der Bullet Methode

Gelesen – Gehört aus der Privatbibliothek

    1. Falk, Rita – Kaiserschmarrndrama *****
    2. Giroud, Francoise – Marie Curie. Die Menschheit braucht auch Träumer! ****
    3. Roth, Mila – Man trifft sich stets zweimal (Teil 1) *****
    4. Roth, Mila – Man trifft sich stets zweimal (Teil 2) *****
    5. Neuhaus, Nele – Eine unbeliebte Frau *****
    6. Neuhaus, Nele – Mordsfreunde *****

Besprochen aus vergangenen Monaten

  1. Mia Bruckmann – Anne, rette mich
  2. Michel Bussi – Fremde Tochter

Bleibende Worte

“So many books, so little time” (Frank Zappa) ist das Motto vom vergangenen Monat und ich hoffe, dass im nächsten besser wird.

Klönstunde

Endlich habe ich meinen ganzen Mut zusammengenommen und bin auf einen eigenen Webspace umgezogen. Es ging dann doch leichter als gedacht und ich bin dermaßen happy.
Außerdem war in diesem Monat die Leipziger Buchmesse mit Rumänien als Gastland. Auch wenn ich nicht auf der LBM war, so habe ich euch Bücher von rumänischen Autoren vorgestellt.
Ansonsten gab es viel zu tun und so viel das bloggen etwas zurück. Dafür habe ich dann doch etwas gelesen und im April gibt es dann wieder mehr Content und neue Besprechungen.

Eure

Kerstin

Loading Likes...

4 Antworten auf „[#Zurückgeschaut] #zurückgeschaut im März“

  1. Die angefangenen Reihen sind auch eines meiner “Probleme” und irgendwie kann ich auch nicht verhindern, dass immer wieder neue dazu kommen ;-)
    Die Reihe Bodenstein / Kirchhoff gefällt mir auch gut, weil die Figuren nicht zu abgedreht und Super-Ermittler sind, sondern ganz normale Menschen, die aber trotzdem spannende Fälle bearbeiten. Bei manchen Episoden sind mir zu viele Leute dabei und ich hatte Problemchen mit dem Übderblick, aber auch das ist vermutlich viel realistischer als der enge Personenkreis, den wir in so manch anderen Krimis haben. Ich wünsch Dir noch viel Spaß mit den restlichen Bänden (Du hast ja noch ein paar vor Dir).

    Wie schön, dass es im März keinen Flop für Dich gab.

    LG Gabi

    1. Hallo Gabi,
      gerade, weil sie so herrlich normal sind, gefallen mir die beiden so gut. Auch Behnke, der manchmal wirklich ein richtiger Depp ist. Ich mag das Team und die Krimis sind genial. Ja, viel Personal gab es bei “Mordsfreunde” und da habe ich auch schon hin und her überlegt. Aber besser so, als zu wenig Leute. Dann ist es doch nicht mehr spannend und man ermittelt doch gerne mit. Ich zumindest.

      Ich glaube, dass ich allein schon Jahre beschäftigt wäre, wenn ich nur meine Reihen lesen würde. Aber ohne die kann ich auch nicht mehr. Obwohl ich auch gerne mal einen Einzelband lese.
      Liebe Grüße
      Kerstin

  2. Hallo Kerstin
    der Spruch ist echt von Frank Zappa? Jetzt hab ich mal wieder was erfahren, daß ich nicht wusste.
    Das mit den Reihen habe ich ja fast schon aufgegeben. Dafür müsste ich zu viel nachholen. Außer die Harry Hole Reihe, die hab ich komplett gelesen. Von Nele Neuhaus hab ich auch schon mal ein oder zwei gelesen. Fand ich gut.
    31? Neu eingezogen? Soooo viele :-D
    Das Nesthäkchen hab ich als TV Serie geliebt <3
    Werde dich mal gleich bei uns verlinken. Hab schöne Osterfeiertage. Liebe Grüße
    Kerstin

    1. Hallo Kerstin,
      hatte ich durch Zufall über Goodreads erfahren, fand ich auch eigenartig, aber wieder etwas dazu gelernt.
      Aufgeben tue ich es mit den Reihen nicht. Ich versuche mal beizukommen. Bei einigen bin ich fast bei und bei anderen noch meilenweit entfernt. Zum Beispiel bei der Hole-Reihe.
      Ja, 31. Das meiste sind EBooks und wenig Printbücher. Daher fressen sie schon mal keinen Platz.
      Nesthäkchen habe ich auch geliebt und nun bin ich mehr als nur gespannt auf die Buchreihe, die hab’ ich noch nie gelesen.
      Dir und deiner Familie auch noch einen schönen Ostermontag.
      Liebe Grüße
      Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.