[Blog] Die Wörterkatze wird erwachsen…

Hallo ihr Lieben,

als ich im August 2009 den ersten Blogpost auf Wörterkatze veröffentlicht habe, habe ich es nicht für möglich gehalten, dass dieser Blog so lange bestehen würde. Aber diese kleine Buchblog ist zu meinem Herzensbaby geworden und auch eine Herzensangelegenheit von mir.

Über Bücher quatschen mit lieben Menschen war schon immer mein Wunsch und der ist mit dem Blog in Erfüllung gegangen. Aber irgendwann wurde mir mein Blog zu klein. Einige Gadgets konnte ich beim Blog nicht einfügen, da es der Anbieter nicht zu ließ. Lange habe ich damit gehadert und gegrübelt, ob ich den Schritt wagen sollte.

Dann kam aber die leidige DSGVO und wordpress.com sah sich oder sieht sich nicht in der Lage alles umzusetzen, vielleicht sind sie ja auch noch dran, ich weiß es nicht. Jedenfalls hat es mir zu lange gedauert und ich wollte mich auch nicht darauf verlassen, dass es bis zum Stichtag im Mai funktioniert. Also was tun?

Aufhören zu Bloggen stand nie zu Disposition, dafür liebe ich es zu sehr. Also gut, dann muss es wohl sein und es wird selbst gehostet. Einen Anbieter habe ich letztendlich schnell gefunden: Strato. Mit WordPress direkt im Angebot, genügend Webspace und vor allem der Server steht in Deutschland.
Am Donnerstag ging es los. Webspace kaufen, Domain beantragen und SSL. Schon am Abend war alles bereitgestellt und am Freitag Abend habe ich dann schon WordPress aufgespielt. Das ging so etwas von schnell und ich war begeistert. Dennoch hatte ich mir geschworen nicht zu euphorisch zu sein , denn es kann ja immer etwas nicht funktionieren.

Gut, dass ich dies im Hinterkopf hatte, denn am Montag stand ich schon vor der ersten Herausforderung. Meine mehr als 4.000 Beiträge ließen sich nicht migrieren. Exportdatei war erstellt, auch einzelne xmls. Aber es ging nicht. Auch Christin von life4books.de, die ich schon im Vorfeld um Hilfe gefragt hatte, fiel nichts mehr ein. Also direkt mal den Kundenservice von Strato kontaktieren und binnen fünfzehn Minuten war mein Problem behoben. So schnelle und kompetente Hilfe, dass ich einfach nur sprachlos war.

Am späten Nachmittag war es dann geschafft, die Beiträge, Seiten und Bilder waren da. Komplett nichts hat gefehlt und ich war sprachlos. Kleinere xml-Dateien und eine Umstellung durch Strato waren die Lösung. Dann noch schnell das Theme einrichten, da mir ja twenty-seventeen schon von .com bekannt war, keine Schwieirigkeit. Dann noch schnell alles aus SSL umgestellt um eine Forderung des DSGVO zu erfüllen und es gab auch keinen misscontent. Danach direkt ein manuelles Backup, denn mir sollte nichts mehr verloren gehen.

Im Grunde genommen wollte ich da aufhören, aber ne, ich war so in Fahrt und hatte so viel Freude daran, dass ich noch Plugins installiert habe und den Rest heute Morgen erledigt habe. Wie gut, dass ich zwei freie Tage hatte, und mir auch die Arbeit gut einteilen konnte.

Vor allem bin ich glücklich, dass ich alle DSGVO-Leitlinien, die Sabrina von Lesefreude in ihrem Beitrag veröffentlicht hat, hier umsetzen konnte. Nun steht dem Bloggen nichts mehr im Weg, denn sowohl das Formular für die Weltenbummler-Challenge als auch das Weiterlesen-Tag ist endlich wieder da,  beides war leider bei der Migration verschwunden.

So ihr Lieben schaut euch hier um und ich freue mich über liebe Kommentare oder auch ein Like. Der alte Blog bleibt noch bis Mitte Mai bestehen, wird aber nicht mehr mit Content gefüttert und danach auf privat geschaltet, daher legt euch am besten

woerterkatze.de

in eurem Feedreader ab. Laut Kathrin von Phantásienreisen hat es direkt funktioniert.

Mein Dank geht an Christin von Life4books und Sascha von ThrillerKiller, die mir beide Mut gemacht haben und mit Rat zur Seite standen.

Das war es für erste und nun viel Spaß mit dem Blog.

Eure

Kerstin

Loading Likes...

8 Antworten auf „[Blog] Die Wörterkatze wird erwachsen…“

  1. Du machst mir Mut.
    Ich warte aber noch eine Weile ab und schaue dann. Da ich ständig von zerschossenen Blogs lese, bin ich noch zurückhaltend. Notfalls geht der Blog halt kurzzeitig auf privat. Ich würde mich freuen, wenn ich im Fall des Falles an dich herantreten darf. :-)

    Liebe Grüße,
    Mona

    1. Hallo Mona,
      da hatte ich auch erst Angst vor. Aber hier ist nichts zerschossen worden. Ich habe auch dreimal ein Datenbank Backup gemacht und Strato ist wirklich auch eine große Hilfe. Ein Tipp vorweg, mache viele kleine Exportdateien, dass hilft und geht im Hinblick auf den Import nachher auch schnell. Da du ja eh schon bei WordPress bist, geht es ganz gut. Bei mir war sogar noch das Theme identisch und so ging es richtig gut.
      Sogar die Umstellung auf SSL lief ohne größere Probleme. Du darfst mich also ruhig fragen, wenn du Hilfe benötigst. Wo ich helfen kann, helfe ich dir.
      Liebe Grüße
      Kerstin

  2. Hallo Kerstin,
    der neue Blog ist natürlich sofort auch bei mir in den Feedreader gewandert. Sieht gut aus hier!
    Wie schön, dass Dein Theme auch für Selbsthoster verfügbar war und bis auf den ersten Anfangsstress auch der Umzug reibungslos verlief. Das habe ich von anderen Bloggern schon anders gehört, besonders wenn man ein anderes Theme nehmen muss und das Layout der einzelnen Beiträge nicht mehr passt – oder wenn man wie ich viel Serienbücher liest, auf die anderen eigenen Rezensionen der Serie verlinkt hat und die Verweise dann alle nicht mehr stimmen. Aber auch wenn man mehr Arbeit mit dem Umzug hat als Du, ich finde in jedem Fall, dass es sich lohnt, selbst zu hosten. Wie man beim Thema DSGVO sehen kann, hat man dann einfach viel mehr selbst unter Kontrolle.

    Viel Spaß auch als “Selbständige”!

    LG Gabi

    1. Hallo Gabi,
      Auch wenn es das Standardtheme von WP ist, aber in das hatte ich micj im letzten Jahr direkt verliebt. Responsive und dann so viele Einstellmögluchkeiten.
      Gerade, dass es auch anders verlaufen kann, hat mich immer abgeschreckt. Aber nun war es Zeit für den Umzug und ich bin so megafroh, dass es bis auf kleine Anlaufschwierigkeiten ohne Ärger von statten ging.
      DSGVO war ja auch mein Grund für den Umzug und ohne das wäre ich wohl immer noch bei .com. Dafür macht mur nun das bloggen wieder Spaß.
      Danke für das Lob und ich freue mich, dass du den Weg hierhin gefunden hast.
      Liebe Grüße
      Kerstin

    1. Hallo Kerstin,
      Eine Blogroll auf der Startseite nicht mehr. Vermutlich wird es aber irgendwann wieder eine Linkliste geben. Da bin ich noch dran.

      Liebe Grüße
      Kerstin

  3. Hallo Kerstin,

    ich bin gerade über Kathrin von Phantasienreisen auf deinen Blog gestoßen, weil ich sie nach ihren Erfahrungen mit dem Selbsthosten ihres Blogs gefragt hab, und muss sagen, ich finde deinen Post total beruhigend :).

    Ich hatte bisher eigentlich nur mit dem Gedanken gespielt, von Blogger zu WordPress.com umzuziehen, weil die Designs dort irgendwie professioneller aussehen, aber dann kam, wie du es so schön ausdrückst, die DSGVO. Und jetzt überlege ich doch, ob ich nicht einfach komplett zum Selsbsthosten mit WordPress.org übergehe, weil ich mich dann nicht darauf verlassen muss, dass WordPress.com oder Blogger die neuen Vorgaben bis Mai noch einbauen.
    Davor habe ich aber auch ein bisschen Angst, weil das für mich total Neuland ist und ich fürchte, irgendwas nicht hinzubekommen.

    Deswegen finde ich es total beruhigend, dass du deinen „Umzug“ als so unkompliziert beschreibst. Das macht mir Mut, das Thema in den nächsten Wochen selbst anzupacken. Mein Blog ist zwar nicht bei WordPress, aber exportieren kann ich meine Dateien auch von Blogger aus und mit WordPress an sich arbeite ich schon bei anderen Seiten.

    Darf ich fragen, welchen Tarif du bei Strato hast? Ich bin momentan noch etwas verloren bei der Suche nach Anbietern und der Auswahl eines Tarifs, weil es da so viele Möglichkeiten gibt und ich nicht weiß, welcher sich am besten eignet.

    Viele Grüße und vielen Dank für diesen ermutigenden Post!
    Charlie

    1. Hallo Charlie,
      Klar darfst dazu fragen. Ich habe bei Strato WP Starter gewählt. Da ist WordPress direkt mit dabei und kostet nicht all zu viel. Außerdem ist der Service top. Einmal musste ich die Hotline anrufen und bekam direkt Hilfe. Die eigene Domain gab es auch innerhalb weniger Stunden und SSL war auch schnell da. Bekommst du bei Strato alles aus einer Hand.
      Du wirst das schon schaffen, bei mir ging es gut, da mein Blog schon bei .com dasselbe Theme hatte und so alles 1 zu 1 übernommen wurde. Und ich keine Beiträge neu setzen musste.
      Wenn du Fragen hast kannst du dich bei mir melden.
      Aber es ist unkomplizierter als man denkt.
      Liebe Grüße
      Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.