7 days – 7 books – Tag 4 oder die Hälfte ist geschafft!

Banner_7d7b_14-21.04Der vierte Tag der  7 days – 7 books Aktion von Mandy und Melli hat begonnen. Wie auch in den vergangenen drei Tagen werde ich im Laufe des Nachtmittags wieder eine Blogrunde durch die Teilnehmerliste drehen und mal sehen, wie lange es dieses Mal dauert bei 50 Teilnehmern  :-,. Ob die Wunschliste wieder wachsen wird? :totlach:

JohnsenKje_DarkVillag_9783649613046Klappentext von der Verlagsseite:
Nora ist von Selbstzweifeln zerfressen. Benedicte hält einen tödlichen Beweis in den Händen. Trines brutaler Mord stellt die Ermittler weiter vor ein Rätsel. Vilde stürzt sich in eine gefährliche Affäre, um den Schmerz über den Verlust ihrer großen Liebe zu betäuben. Einst waren sie unzertrennlich – doch die Freundschaft der Mädchen bricht unaufhaltsam auseinander. Nichts ist, wie es scheint. Die Serie an grausamen Morden in dem idyllischen Bergdorf Dypdal reißt nicht ab. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren. Aber wer ist Täter? Wer Opfer? Und wie hängen all die schrecklichen Fälle miteinander zusammen? Plötzlich scheint jeder verdächtig. Der wahre Mörder bleibt jedoch weiter im Verborgenen. Eiskalt verfolgt er sein Ziel …
Gestern Nacht habe ich noch mein Tagesbuch beendet und es hat mal wieder einen Cliffhanger aber egal Band 5 soll ja schon bald erscheinen. Gekennzeichnet ist dieser Band wie auch die Vorgänger von in dieses Mal 10 Teile, mit kurzen Kapiteln. So lässt sich auch der vierte Band gut und schnell weg lesen. Auch die Charaktere haben sich gewandelt, manchmal zu ihrem Vorteil, manchmal zu ihrem Nachteil und andere, vorherige Nebenpersonen, sind stärker ins Rampenlicht gerückt. Einige Fragen aus den Vorgängerbänden wurden nun beantwortet, aber Kjetil Johnsen wäre nicht Kjetil Johnsen, wenn er weitere Fragen aufwerfen würde, denn schließlich gibt es noch sechs weitere Bände und auf die bin ich schon gespannt. War ich nach dem ersten Band noch skeptisch, ob ich weiter lesen würde, hat mich nun die Dark Village Buchreihe gepackt. :lechz:
Als nächstes geht es nun wieder zurück nach Kanada ans Grace-College:
KuhnKrysty_DasTalSeas_9783401067285Klappentext von der Verlagsseite:
Nur wenige Stunden bleiben und nur zu acht können sie verhindern, dass sich das Böse in der Welt ausbreitet. Katie, Robert, David und die anderen müssen ins Herz des Tals gelangen, um es zu stoppen und das Geheimnis zu entschlüsseln. Während die Studenten das Undenkbare auf sich nehmen, stürzen immer dramatischere Katastrophen die Kontinente ins Chaos. Und als sie Hilfe von unerwarteter Seite bekommen, stehen die Freunde am Ende vor der entscheidenden Frage: Kann nur Vertrauen alles retten?
Krystyna Kuhn wurde 1960 als siebtes von acht Kindern in Würzburg geboren. Sie studierte Slawistik, Germanistik und Kunstgeschichte in Würzburg und Göttingen sowie zeitweise in Moskau und Krakau. Sie arbeitete als Redakteurin und Herausgeberin. Seit 1998 ist sie freischaffende Autorin und schreibt mit Vorliebe Thriller und Krimis. „Schneewittchenfalle“ war Krystyna Kuhns erster Jugendroman. Für ihr literarisches Werk wurde Krystyna Kuhn bereits zweifach für den Frauenkrimipreis nominiert.

Der letzte Band der Tal-Reihe. Mehr als drei Jahre hat mich die Mystery-Reihe um die acht Studenten am Grace-College begleitet und nun wird sie zu Ende gehen. Irgendwie bin ich skeptisch denn schon der siebte Band hat mich nicht mehr restlos überzeugt, aber vielleicht gelingt es Krystyna Kuhn wieder die Spannung der ersten Bände wieder zu beleben und hoffentlich werden auch meine offenen Fragen beantwortet. :-k :-? Ein erstes Update gibt es dann im Laufe des Tages.

14.39 Uhr Weltuntergang…

im Grace College. Himmel, hat Krystyna Kuhn nun wirklich vor im letzten Band der “Tal”-Reihe noch einen Apoklalypse-Thriller zu schreiben. Nach den ersten 47 Seiten sieht es jedenfalls so aus. Hoffentlich lösen sich nun auch die einzeln gesponnenen Fäden auf und sie verknüpft alles, sonst werde ich mit Sicherheit enttäuscht sein.
Zur Zeit erfreue ich mich, liebgewonnene Charaktere wie Julia, Katie, Rose, Robert und David wiederzusehen. Auf so manche Nervensäge könnt ich ja verzichten, aber dann wären die acht ja nicht mehr komplett.
Nun drehe ich noch eine Blogrunde und später gibt es dann wieder Kommentare zum Buch hier zu lesen.

15.30 Uhr Blogrunde…

gedreht und bei Sandra von Read and be yourself ist mir “Sternschnuppenträume” aufgefallen. Julia ist in dieser Woche wirklich für meinen Wunschlistenaufbau verantwortlich “Todeszeichen” habe ich auf ihren Blog gefunden.  So kommentiert ist und auch die Wunschlist ist etwas erweitert worden. Nun geht es wieder zurück zum Grace College. Mal sehen, was mich nun dort erwartet!

23.36 Uhr 100 Seiten….

habe ich heute im letzten Band der Tal-Reihe gelesen und nun ja bisher passiert bis auf die Apokalypse nichts spannendes. Es gibt immer wieder Einschübe mit Breaking News und Briefe von Dave Yellad. Aber ansonsten nichts spannendes, außer das sich unsere Helden auf dem Weg zur Kathedrale gemacht haben und mit sich selbst und ihrer Entscheidung hadern. Ich werde das Buch heute Nacht wohl noch zu Ende lesen und euch morgen dann im Laufe des Tages meine Einschätzung mitteilen.

Gelesene Bücher
Deborah Crombie – Das verlorene Gedicht (416/416 Seiten)
Kjetil Johnsen – Dark Village 04. Zurück von den Toten (272/272)
Krystyna Kuhn – Das Tal. 2.4 Die Entscheidung (100/240)
Frühere Beiträge
7 days – 7 books – Tag 3 oder wann geht es ans nächste Buch?
7 days – 7 books – Tag 2 und weiter geht es
7 days – 7 books – Tag 1 und es geht los
7 days – 7 books – Die Leseliste
7 days – 7 books – das Osterspecial und ich bin mit dabei

Loading Likes...

21 Antworten auf „7 days – 7 books – Tag 4 oder die Hälfte ist geschafft!“

    1. Gefallen hat mir die Reihe bis einschließlich Band 6, aber irgendwie war der siebte komisch und nun beim achten hoffe ich darauf, dass sich all die ungeklärten Fragen auflösen. :-)

    1. Hallo Kathi,
      das habe ich schon von vielen gehört und bin daher nun gespannt. Aber ich befürchte schon schlimmes auf mich zu kommen.
      Liebe Grüße
      Kerstin von Wörtekatze

  1. Von der Tal-Reihe habe ich schon sehr unterschiedliche Meinungen gelesen. Mich hat das Ganze bisher aber irgendwie nicht gereizt. Mal sehen, irgendwann vielleicht :)
    Ich starte dann auch mal in einen neuen Blogrunden-Versuch. Mal sehen ob und wie weit ich heute komme *g*
    Dir viel Spaß beim Lesen!
    Fröschlein

    1. Oh ja, die Blogrunden. :-D
      Tja, bis Band 6 hat mir die Reihe gut gefallen und danach ging es den Bach herunter. Aber nun ja der letzte Band will auch gelesen werden.

      1. Jap, das stimmt Nach 6/7 Bänden aufhören, das käme für mich auch nicht in Frage. Wissen, wie es ausgeht, möchte ich dann meistens doch. Egal wie schlimm es wird, die Neugieride ist stärker O=)

        1. Hallo Kermit,
          gerade um dieses Wissen ging es auch bei mir. Ich musste einfach das Ende wissen, auch auf die Gefahr hin, dass es mir dann nicht in den Kram passt. ;-)
          Liebe Grüße
          Kerstin von Wörterkatze

  2. Ich wage es kaum, den letzten Band der Tal-Serie zu lesen, weil ich befürchte, dass er mich enttäuschen wird und die meisten Fragen ungeklärt bleiben. Allgemein konnte ich nämlich mit Season 2 nicht besonders viel anfangen. Noch dazu kann ich mich auch an so vieles der vorigen Bände schon kaum noch erinnern …
    Na, ich bin mal gespannt, wie dein Statement zum letzten Band ausfallen wird!

    1. Hallo Neyasha,
      ich tue mich schwer mit dem 8. und letzten Band der Reihe und an ein versöhnliches Ende glaube ich nicht so recht. Aber mal sehen, vor mir liegen noch 140 Seiten.
      Liebe Grüße
      Kerstin von Wörterkatze

  3. Die Tal-Reihe hat mich ja nie gereizt, obwohl es zu den ersten Bänden so begeisterte Rezensionen gab. Schon komisch, auf welche Titel man als “Allesleser” so anspringt und auf welche nicht … Ich hoffe aber, dass dir dieser Band gefallen hat und keine solche Enttäuschung war. :)

    1. Ich bin ja auch ein “Allesleser”, aber manches interessiert mich dann einfach vom Thema nicht und dann lese ich es auch nicht. Die Tal-Reihe hat mich am Anfang fasziniert und tja ab Band 6 wurde es immer schlechter. Und der letzte Band ist nun bisher auch kein Ausreißer nach oben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.