7 days – 7 books – Tag 1 und es geht los…

Banner_7d7b_14-21.04Es ist soweit die  7 days – 7 books Aktion von Mandy und Melli beginnen und ich bin wirklich früh dran. 8 Uhr und der Beitrag für den heutigen Tag steht schon. Wenn ich mir so die Teilnehmerliste ansehe, sind wir dieses Mal eine richtig große Runde. :bounce: Das bedeutet ich werde auf vielen Blogs stöbern und mit einiger Sicherheit mal wieder einige Bücher auf meine Wunschliste packen. :-,:totlach:
Vorgenommen habe ich mir Variante 2 bei der Aktion und das bedeutet vier Bücher zu lesen in acht Tagen. Das sollte doch machbar sein. Die Bücher, die ich vorhabe zu lesen, habe ich bereits gestern hier veröffentlicht. Dieses Mal ist sie krimilastiger, da ich mir davon einfach mehr Spannung erhoffe :lechz: als bei der Miniversion mit meinen reinen Jugendbüchern. :uups:
Beginnen werde ich die Lesewoche mit dem fünften Band der Duncan Kinkaid /Gemma James – Buchreihe von Deborah Crombie – der lieben Winterkatze :friends:für den Stupser im Februar sei dank. Nun bin ich wieder richtig in der Reihe drinnen und fiebere bei den beiden mit.
Das verlorene Gedicht von Deborah CrombieKlappentext von der Verlagsseite:

Inspektor Kincaid wird von seiner Exfrau, der Literaturwissenschaftlerin Vic, gebeten, im Fall der vor fünf Jahren verstorbenen Lyrikerin Lydia Brook zu recherchieren. Vic hat Hinweise gefunden, die widerlegen, dass die Dichterin Selbstmord beging. Als Vic kurz darauf ermordet wird, zweifelt der erschütterte Kincaid nicht daran, dass seine Exfrau einem Verbrechen auf die Spur gekommen ist. Seine Ermittlungen führen zu einer Clique von Studenten, die in den sechziger Jahren in Cambridge studierten. Doch welch tödliches Geheimnis hütet die Gruppe bis heute?
Es geht mal wieder nach Cambridge. Kennen gelernt habe ich es in Natura noch nicht, aber durch diverse englische Krimis schon und ich freue mich auf die Rückkehr. Im Laufe des Tages gibt es dann das erste Update.
 13.55 Uhr Es wurde gelesen…
und zwar schon ganze 100 Seiten in meinem Krimi. :cheers:
Wow, der ist wirklich wieder gut. Allen voran natürlich wieder die Protagonisten Duncan Kincaid und Gemma James. Wobei letztere sich das Leben mal wieder selber schwer macht.:roll: Einen eindeutigen Hinweis dazu gibt ihr ja auch ihre Freundin Hazel, mal sehen wann Gemma sich wieder ein kriegt.:wink:
Der eigentliche Kriminalfall ist noch nicht so recht in die Puschen gekommen. Das liegt wohl auch daran, dass noch keine Leiche zu beklagen ist. Aber dennoch ist es interessant, denn Vic, die Ex-Frau von Kincaid, hat die Vermutung, dass Lydia Brooke ermordet wurde, und es kein Selbstmord war. Allerdings geben die alten Fallakten keinen Hinweis darauf, was natürlich nichts heißen will, da der ermittelnde Beamte kurz vorm Ruhestand war. Wer weiß, ob wirklich alles ermittelt wurde und die Akte nicht einfach zugeklappt wurde. :-k
Ein weiterer interessanter Punkt ist das Collegeleben und die Bissigkeit zwischen den einzelnen Professoren. Da gönnt einer dem anderen nichts. Wundervoll dargestellt und Vic hat es als weibliche Professorin für englische Literatur nicht leicht. Ich frage mich so langsam wirklich, was ihre Kollegen zu verbergen haben im Hinsicht auf den Tod der großen Lyrikerin Lydia Brooke? :-k
16.39 Uhr Blogrunde gedreht…
und natürlich ist es wieder passiert: Die Wunschliste wächst. Begonnen hat alles mit Winterkatze und ihrem aktuellen Buch “Jim Hensons Labyrinth” und wenn es schon so gut beginnt, wird es sicher noch mehr geben. Daher direkt zum nächsten Blog gesprungen…
Und auch dort wurde ich fündig Anna Banks “Das Flüstern der Wellen” auf Sunny Blog muss ich mir mal merken. Und dann ist mir bei Sabine von  Büchersüchtig noch ein Buch aufgefallen mit einem tollen Cover, so etwas spricht mich ja immer an: “Das Wunder des Pfirsischgartens” von Sarah Addisson Allen. Ein weiteres Buch ist mir bei Julia von Buecherwurm2punkt0 ins Auge gesprungen, gehört habe ich schon einmal von dem Buch, aber irgendwie hatte ich es nicht mehr auf dem Schirm. Jedenfalls steht “Das Liebesleben der Suppenschildkröte” von Theresia Graw – was für ein Buchtitel – nun auf der erweiterten Wunschliste. Ebenso “Unschuldslamm” von Judith Arendt gefunden habe ich dies bei Kaisu von life4books.
Aber nicht nur neue Bücher habe ich auf den Blogs entdeckt, sondern auch ein paar alte Schätzchen, die noch bei mir im Regal schlummern. Wie “Die Schmetterlingsinsel” und die Nalini Singh Bücher. Ein Dank für die Erinnerung geht an Nina von Ninespo und an Kermit vom Seitenteich. :friends:
Die erste Blogrunde der Woche ist gedreht und weiß Gott, wenn sie immer so ergiebig an Büchern wird, dann wächst die Wunschliste ins uferlose.:totlach:
Nun wird erst einmal wieder geschmökert und später gibt es noch ein Update.
20.47 Uhr Weiter geht’s…
und die nächsten 44 Seiten in dem wirklich tollen Buch sind gelesen. Die Leiche lässt noch auf sich warten, aber dafür haben sich Gemma und Duncan wieder Waffenstillstand geschlossen. Langsam bin ich mir auch sicher, dass es im Todesfall Lydia Brooke nicht mit richtigen Dingen zugegangen ist, zumindest was die Ermittlung angeht. :computer: Da hatte wirklich einer keine Lust zu ermitteln. Ich frage mich, nur was die Freunde von Lydia Brooke verheimlichen? :-k Darcy gefällt mir sogar nicht, mit seiner Haltung zu Vic und seinem Getue. :wuetend:
Gelesene Bücher
Deborah Crombie – Das verlorene Gedicht (144/416 Seiten)
Frühere Beiträge
7 days – 7 books – Die Leseliste
7 days – 7 books – das Osterspecial und ich bin mit dabei
Loading Likes...

32 Antworten auf „7 days – 7 books – Tag 1 und es geht los…“

  1. Huhu!
    Die Teilnehmeliste ist wirklich rießig und ich bin gespannt, was diese Woche alles gelesen wird!
    Dein erstes Buch klingt schonmal sehr interessant und ich wünsche dir viel Spaß damit. Die Reihe kenne ich bisher noch nicht, aber da ich einem guten Krimi nie abgeneigt bin, muss ich mich da gleich mal informieren :)
    Eine schöne Lesewoche wünscht das Fröschlein

    1. Liebes Fröschlein,
      ich wünsche dir auch ein wunderschöne Lesewoche. Der erste Band der Duncan Kinkaid/Gemma James-Buchreihe von Deborah Crombie ist “Das Hotel im Moor”. Lass dich von dem ersten Band aber nicht abschrecken und gehe nahtlos mit Band 2 “Alles wird gut” weiter voran. Die Reihe lohnt sich wirklich.
      Liebe Grüße
      Kerstin von Wörterkatze

      1. Ich habe gerade entdeckt, dass die Reihe sogar schon auf meiner WuLi war. Allerdings nicht mit dem ersten Band. Danke für die Info, ich werde dran denken :)
        Das Ermittler-Duo klingt, als könnte es meinen Geschmack treffen ^^ Kennst du die Lynley&Havers-Reihe von Elizabeth George? Ist das vergleichbar?
        Liebe Grüße,
        Fröschlein

        1. Ich kenne Lynley & Havers und ja ein stückweit ist es vergleichbar. Beide Teams haben so ihre Macken und sind bei mir sehr beliebt.

  2. Haha, ich befürchte auch, dass meine Wunschliste nach dieser Woche aus allen Nähten platzen wird! Bereits dein Krimi klingt ja schon interessant, wobei ich diese Reihe noch gar nicht kenne.
    Ich wünsch dir einen schönen ersten Lesetag!

    1. Liebe Neyasha,
      ich wünsche Dir auch einen wunderschönen Lesetag. Ich kann die Krimi-Reihe um die Ermittler Duncan Kinkaid und Gemma James von Deborah Crombie nur empfehlen. Tolle englische Krimiliteratur.
      Liebe Grüße
      Kerstin von Wörterkatze

  3. Ah :) toll dass du ehr krimilastig bist ^^
    Sowas hat man bei 7d7b ehr selten, da überwiegen ehr die Jugendbücher und Fantasy. Ich selber lese auch gerne Krimis und Thriller, habe aber auch nur einen auf meiner Leseliste ^^
    Ich drücke dir die Daumen und guck dann mal später wieder vorbei ;)
    Liebe Grüße
    Julia

    1. Hallo Julia,
      bei der Miniversion hatte ich zwei Jugendbücher und war damit gar nicht glücklich gewesen. Daher muss nun mein Lieblingsgenre Krimi/Thriller wieder herhalten und dann natürlich auch nur die Lieblingsautoren. ;-) Obwohl ich ab und an auch gerne Fantasy lese und Jugendbücher so wieso. Nun muss ich mal schauen, welcher Krimi bei dir auf die Leseliste gerutscht ist. Bei so vielen Teilnehmer vergisst man manches schnell.
      Liebe Grüße
      Kerstin von Wörterkatze

        1. Oh. Den Namen der Autorin habe ich schon einmal gehört. Dann muss ich mir die Bücher mal genauer anschauen, denn ich suche immer wieder nach guten deutschen Krimi/Thriller Autoren. :-D

  4. Ich weiß gar nicht, warum ich in letzter Zeit so wenig Krimis gelesen habe …
    “Das verlorene Gedicht” mag ich ganz besonders gern. Falls du es noch nicht mitbekommen hast: Eine Leiche kommt noch. ;) Und einige Überraschungen … Oh, und was Gemma angeht, so entwickelt sie sich im Laufe der Reihe so schön weiter. Sie wird nie ein einfacher Charakter sein, aber sie wird sich irgendwann nicht mehr selber so im Weg stehen. :)
    Ich wünsche dir noch ganz viel Spaß mit den beiden! :)

    1. Auf die Leiche warte ich noch und ich weiß ja auch wer. Dank des Klappentextes. Ich würde mich allein freuen, wenn Gemma sich nicht immer selber im Weg stehen würde. Aber du machst mir ja Mut. Ich mag diesen Charakter einfach, auch wenn er zur Zeit noch etwas schwierig ist. Allerdings weiß sie ja auch bei Duncan nie so richtig, wo sie dran ist. ;-)

    1. Mehr als gefährlich.Dann noch Blogrunden bei 50 teilnehmenden Blogs, da ist es schon ein Wunder, dass es nicht noch mehr geworden ist.

  5. Schön, dass dir mein aktuelles Buch gefallen hat. Der erste Teil dazu heißt “Der Kuss des Meeres”.
    Dein Buch kenne ich nicht, aber ich bin ja eh ein Schisser und lese keine Thriller und Krimis. Nur sehr wenige Ausnahmen schaffen es mich zu reizen und dann eher aus dem Jugendbuchbereich. Früher habe ich viel von Mary Higgin Clark gelesen und fand die Thriller gut, aber momentan ist es einfach nicht mein Genre.
    Viel Spaß noch!
    Sunny

    1. Hallo Sunny,
      dank deines Kommentars ist es nun noch ein Buch mehr geworden. :-D
      Die Crombie Krimis sind nicht brutal, es kommt einiges auf Ermittlerebene und aus dem Privatleben der Charaktere vor. Gute englische Krimis, die nichts von Blutrünstigkeit haben. Richtige Blutthriller mag ich auch nicht.
      Liebe Grüße
      Kerstin von Wörterkatze

  6. Ui, da sind ja schon richtig viele Bücher auf der Wunschliste gelandet! Ich fürchte mich schon davor wie das bei mir wird und wie es am Ende der Woche aussieht ^^ SuB Abbau ist da ja nur kurz drin :P Und du hattest ja auch so einen tollen Start in die Woche und schaffst sicherlich noch einiges heute! Auf den 100 Seiten lässt es sich ja toll aufbauen…

    1. Darauf baue ich auch und den SuB-Abbau kann ich sowieso immer vergessen bei den vielen guten Büchern, die hier vorgestellt werden. Hoffentlich wird es in den nächsten Tagen nicht noch mehr.

  7. Ui du hast aber auch schon einiges geschafft :) Eigentlich lese ich echt gerne Krimis, habe aber noch nie einen von Deborah Crombie gelesen. Vielleicht sollte ich mir die Autorin mal näher anschauen :) Wenn meine nächste Krimiphase kommt, werde ich Deborah Crombie echt mal in Erwägung ziehen.
    Liebe Grüße
    Caro

    1. Mach das. Sie schreibt wirklich gut. Die Fälle sind in sich abgeschlossen in einem Band. Nur das drumherum geht über die gesamte Reihe. :-D

        1. Eher unblutig. Es wird nichts genaues beschrieben. Es wird erwähnt wie das Opfer gestorben ist, aber nicht explizit geschildert.

  8. Von Deborah Crombie habe ich bisher auch noch nichts gelesen, aber Bücher, die in England spielen, mag ich sehr. Vor allem, wenn sie atmosphärisch genug sind, um mich wirklich dorthin zu versetzen. Die Autorin werde ich mir merken, wenn ihre Krimis so gut sind. ))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.