Leseliste Januar 2014

buecher1Für dieses Jahr habe ich mir vorgenommen, dass ich euch zu Beginn eines jeden Monats die Bücher vorstelle, die auf meiner Leseliste für den Monat kommen. Da ich an verschiedenen Challenges teilnehme werde ich euch diese auch hier zeigen. Die Anzahl der Bücher wird in jedem Monat wohl variieren und es kann auch vorkommen, dass ich ein paar im Laufe des Monats austauschen werde. Aber dennoch hoffe ich, dass ich mich zumindest etwas an die Leseliste halten werde. Dabei steht jedoch das Lesen und die Freude an den Büchern im Vordergrund und nicht der Zwang sie unbedingt lesen zu müssen.

dasletztepostamtdiesseitsdespolarsterns+Klappentext von der Verlagsseite:

Früher konnten die Kinder in Lappland mit den Geistern spielen, die Erwachsenen mit den Tieren sprechen, ihre Schamanen zwischen den Welten wandern. Und für manche Menschen ist es in den dünn besiedelten Weiten Nordfinnlands noch heute so. Maarit Paadar ist Samin und erinnert sich an die Zeit, als Mensch und Natur noch eine Einheit bildeten. Diesseits des Polarsterns gab es keine Minuten und Stunden, nur Jahreszeiten – lange dunkle Winter und kurze, dafür lebensfrohe Sommer, wenn die Sonne sogar im Süden des Landes für zwanzig Stunden am Himmel steht. Helge Sobik hat Maarit Paadar in Inari, 350 Kilometer nördlich des Polarkreises, besucht und ihre Geschichte aufgeschrieben. Er berichtet von den letzten Schamanen des Nordens, ist mit Rentierzüchtern in Lapplands Winter unterwegs. Und er besucht den echten Weihnachtsmann in Rovaniemi, wo der alte Herr täglich Sprechstunde abhält und Autogrammkarten signiert. Hightech und größter Wohlstand neben einsamer Wildnis, Weltkultur in der Hauptstadt Helsinki neben Geisterglauben im Norden, rund zweihunderttausend Seen, endlose Wälder und viel Platz bis zum nächsten Nachbarn, aber versorgt von einem flächendeckenden Handynetz – Finnland ist ein großes Abenteuer mit geringem Risiko.

3-499-24420-9.jpg.238696Klappentext von der Verlagsseite:

Ein großes Epos über die Sklaverei – der bekannteste Roman der Nobelpreisträgerin

1885, zwanzig Jahre nach dem amerikanischen Bürgerkrieg: Sethe hat den Tod ihrer kleinen Tochter nie überwunden. Deren Geist treibt nun, achtzehn Jahre später, in ihrem Haus sein Unwesen. Als Paul D, ein alter Leidensgenosse von der „Sweet Home“-Plantage, Sethe besucht, ruft er dunkle Erinnerungen wach – aber er weckt auch Hoffnung auf einen Neuanfang …

„Menschenkind“ wurde von den Juroren der NEW YORK TIMES zum besten amerikanischen Roman der letzten 25 Jahre gewählt.

harrypotter3Klappentext von der Verlagsseite:

Diesmal läuft in den Ferien schon alles so schief, dass Harry befürchten muss, aus Hogwarts rauszufliegen, weil er seine unerträgliche Muggeltante Magda mit einem Schwebezauber an die Zimmerdecke befördert hat und dann ganz einfach abgehauen ist. Und während er sich noch ausmalt, ein Leben als Verbannter zu führen, fängt ihn das Zaubereiministerium ein und er landet zu seiner eigenen Verblüffung pünktlich zum Schulbeginn im Schloss. Doch jetzt geht der Ärger erst richtig los! Wieso versteckt sich ein in allen Welten gefürchteter Verbrecher im Schloss? Wie konnte er überhaupt eindringen? Und wieso ist er eigentlich gerade hinter Harry her? Irgendwie scheint Harry die Sache viel komplizierter, als man ihn glauben machen möchte. Gemeinsam mit seinen Freunden Ron und Hermine versucht er, ein Geflecht aus Verrat, Rache, Verleumdung und Feigheit aufzudröseln, und stößt dabei auf schier unglaubliche Dinge, die ihn fast an seinem Verstand zweifeln lassen.

Die Buecherdiebin von Markus ZusakKlappentext von der Verlagsseite:

Molching bei München. Hans und Rosa Hubermann nehmen die kleine Liesel Meminger bei sich auf – für eine bescheidene Beihilfe, die ihnen die ersten Kriegsjahre kaum erträglicher macht. Für Liesel jedoch bricht eine Zeit voller Hoffnung, voll schieren Glücks an – in dem Augenblick, als sie zu stehlen beginnt. Anfangs ist es nur ein Buch, das im Schnee liegen geblieben ist. Dann eines, das sie aus dem Feuer rettet.

Eine Diebin zu beherbergen, wäre halb so wild, sind die Zeiten doch ohnehin barbarischer denn je. Doch eines Tages betritt ein jüdischer Faustkämpfer die Küche der Hubermanns …

»Die Bücherdiebin« erzählt von kleinen Freuden, großen Tragödien und der gewaltigen Macht der Worte. Eine der dunkelsten und doch charmantesten Stimmen und eine der nachhaltigsten Geschichten, die in jüngster Zeit zu vernehmen waren.

erwartungKlappentext von der Verlagsseite:

Marco ist fünfzehn und hasst sein Leben in einem Clan,dessen Mitglieder von ihrem gewalttätigen und zynischen Anführer Zola in die Kriminalität gezwungen werden. Als er sein Sklavendasein nicht mehr aushält und flieht, stößt er ganz in der Nähe von Zolas Wohnsitz auf eine Männerleiche …

Die Suche nach dem Mörder führt Carl, Assad, Rose und Gordon, den Neuen im Sonderdezernat Q, tief hinein in das Netzwerk der Kopenhagener Unterwelt, in den Sumpf von Korruption und schweren Verbrechen in Politik und Finanzwelt- und sie zieht Kreise bis in den afrikanischen Dschungel.

dolphin_dance_978-3-95400-038-8Klappentext von der Verlagsseite:

»Ich hatte eine Spur. Und am Ende waren eine Menge Leute tot.«

Gerade zurück aus dem unfreiwilligen Abenteuerurlaub auf Mafia Island und noch vor Antritt des neuen Jobs als Leiterin einer Spezialeinheit für unaufgeklärte Verbrechen stürzt sich Katharina Klein, Frankfurts explosivste Kriminalpolizistin, in den drängendsten unerledigten Fall, den es für sie gibt: den Mord an ihrer eigenen Familie vor 16 Jahren.

Die Vergangenheit wirft unangenehme Fragen auf: nach der Rolle des Gerichtsmediziners Andreas Amendt, in den sich Katharina so gerne verlieben würde, und ihres Mentors Polanski, der den Fall damals untersucht hat. Und nach dem eigenen Vater, denn warum sollte jemand die Familie eines harmlosen Kunsthändlers so professionell auslöschen? Doch vor allem scheint die Vergangenheit höchst lebendig: Irgendjemand will Katharinas Ermittlungen mit allen Mitteln stoppen und geht dabei wortwörtlich über Leichen.

Helmut Barz arbeitet nach einem Studium der Theaterwissenschaften und -regie als freier Autor, Regisseur und Texter in der Werbung und Unternehmenskommunikation. Mit der toughen Deutschkoreanerin Katharina Klein hat er eine einzigartige Krimiheldin geschaffen, deren Abenteuer in »Westend Blues« und »African Boogie« Leser und Kritiker gleichermaßen zu Begeisterungsstürmen hingerissen haben.

divergentKlappentext von der Verlagsseite:
In Beatrice Prior’s dystopian Chicago world, society is divided into five factions, each dedicated to the cultivation of a particular virtue—Candor (the honest), Abnegation (the selfless), Dauntless (the brave), Amity (the peaceful), and Erudite (the intelligent). On an appointed day of every year, all sixteen-year-olds must select the faction to which they will devote the rest of their lives. For Beatrice, the decision is between staying with her family and being who she really is—she can’t have both. So she makes a choice that surprises everyone, including herself.

During the highly competitive initiation that follows, Beatrice renames herself Tris and struggles alongside her fellow initiates to live out the choice they have made. Together they must undergo extreme physical tests of endurance and intense psychological simulations, some with devastating consequences. As initiation transforms them all, Tris must determine who her friends really are—and where, exactly, a romance with a sometimes fascinating, sometimes exasperating boy fits into the life she’s chosen. But Tris also has a secret, one she’s kept hidden from everyone because she’s been warned it can mean death. And as she discovers unrest and growing conflict that threaten to unravel her seemingly perfect society, she also learns that her secret might help her save those she loves . . . or it might destroy her.

9783746622996_eisprinzessin+Klappentext von der Verlagsseite:
In Fjällbacka wird im gefrorenen Wasser einer Badewanne eine Leiche entdeckt. Die Tote war schön, reich und von einem dunklen Geheimnis umgeben. Erica Falck läßt der Mord keine Ruhe. Gemeinsam mit Kriminalassistent Patrik Hedström macht sie sich auf die Suche nach dem Mörder. Mit Esprit und Leidenschaft löst das sympathische Ermittlerduo seinen ersten großen Fall.

“Camilla Läckberg ist eine Krimi-Queen.” BILD am Sonntag
Eiskalte Spannung von Schwedens “Autorin des Jahres”. Mit über einer halben Million verkauften Büchern ist Camilla Läckberg der neue skandinavische Krimistar. – “Genial!” Freundin

howardsendisonthelandingKlappentext von der Autorenseite:
Early one autumn afternoon in pursuit of an elusive book on my shelves, I encountered dozens of others that I had never read, or forgotten I owned, or wanted to read for a second time. The discovery inspired me to embark on a year-long voyage through my books, forsaking new purchases in order to get to know my own collection again. A book which is left on a shelf for a decade is a dead thing, but it is also a chrysalis, packed with the potential to burst into new life. Wandering through her house that day, my eyes were opened to how much of that life was stored in my home, neglected for years. Howard’s End is on the Landing charts the journey as I revisit the conversations, libraries and bookshelves of the past that have informed a lifetime of reading and writing.

9783827000149_300_oryxundcrakeKlappentext von der Verlagsseite:

Gerade noch der nicht ganz unbeschädigte Jimmy ist ein Mensch, wie wir ihn kennen. Aus seiner nicht ganz lückenlosen Erinnerung rekapituliert er für uns die Zeit des Untergangs. Und was wir da über diese Zeit erfahren, liest sich als erschreckend konsequente Fortschreibung dessen, was sich heute am Horizont als durchaus reale Möglichkeit abzeichnet. Da sind die besonders gesicherten Siedlungen der Privilegierten, für deren medizinische Versorgung gesorgt ist und die sich — dem Wohlwollen der sie unterhaltenden Biotech-Firmen ausgeliefert — noch satt essen können. Außerhalb der gesicherten Camps liegt das verbotene Land der Armen. In den firmengesponserten Camps aber arbeitet man — allen voran Jimmys Freund Crake — an der gentechnischen Verbesserung des von Natur aus so unzulänglichen Menschen. Doch was dabei herauskommt, ist das blanke Grauen.

Die Arena von Stephen KingKlappentext von der Verlagsseite:

Mit „Die Arena” legt Stephen King ein faszinierendes neues Monumentalwerk vor – seinen umfangreichsten und fesselndsten Roman seit „The Stand – Das letzte Gefecht”. Urplötzlich stülpt sich eines Tages wie eine unsichtbare Kuppel ein undurchdringliches Kraftfeld über Chester’s Mill. Die Einwohner der neuenglischen Kleinstadt sind komplett von ihrer Umwelt abgeschnitten. Und auf einmal gilt kein herkömmliches Gesetz mehr …

Und zeitgleich werde ich das Buch auch noch als E-Book in der englischsprachigen Ausgabe lesen.

isbn9781848942851-detailIn Stephen King’s mesmerizing new masterpiece – his biggest, most riveting novel since THE STAND – a Maine town and its inhabitants are isolated from the world by an invisible, impenetrable dome.
Celebrated storyteller Stephen King returns to his roots in this tour de force featuring more than 100 characters – some heroic, some diabolical – and a supernatural element as baffling and chilling as any he’s ever conjured.
On an entirely normal, beautiful fall day in Chester’s Mill, Maine, the town is inexplicably and suddenly sealed off from the rest of the world by an invisible force field. Planes crash into it and fall from the sky in flaming wreckage, a gardener’s hand is severed as ‘the dome’ comes down on it, people running errands in the neighboring town are divided from their families, and cars explode on impact. Dale Barbara, Iraq vet, teams up with a few intrepid citizens against the town’s corrupt politician. But time, under the dome, is running out….
UNDER THE DOME is King at his epic best and will capture a brand new readership as well as thrilling his existing fans.
nebelsturmKlappentext von der Verlagsseite:

Ein dunkler, rauer Winter auf der schwedischen Insel Öland. Auf dem verlassenen Anwesen Åludden, einem mystischen, beladenen Ort, zieht die junge Familie Westin ein. Die tragische Nachricht vom Ertrinken der Tochter Livia scheint die schlimmsten Befürchtungen zu bestätigen.

Loading Likes...

12 Antworten auf „Leseliste Januar 2014“

  1. Na da hast du ja einiges vor dir – viel Spaß! Die meisten Bücher kannte ich bisher nicht, aber mein Interesse ist jetzt schon geweckt. Wenn mein SuB jetzt deutlich größer wird, darf ich dir dann die Schuld geben? o:-)

    1. Gerne darfst Du mir die Schuld an deinem SuB-Aufbau geben. Ein Jahr ohne neue Bücher ist doch auch nicht schön. Welche Bücher kennst Du denn von meiner Leseliste?
      Mein Januarziel ist zwar etwas hoch gegriffen, aber ich bin motiviert die Bücher auch zu lesen.

      1. Harry Potter kenne ich natürlich, außerdem die Bücherdiebin (<3) und Divergent (auch großartig). Mit Sicherheit werde ich mir jetzt mal das Buch von Stephen King näher anschauen, Oryx und Crake klingt auch mehr als interessant. Und Menschenkind. Ich habe also erstmal wieder zu tun :D

        Und stimmt, die Liste ist wirklich sehr lang, aber wenn du mit Freude dabei bist, macht das ja gar nichts. Wenn du ein oder zwei Bücher nicht schaffst, kannst du sie ja im Februar lesen :)

        1. Daran habe ich auch schon gedacht.
          “Die Arena” lese ich gerade sowohl auf deutsch als auch im Original. Bisher sehr gut gemacht und King beeindruckt mich immer wieder mit seinen Ideen.
          Margaret Atwood habe ich im nächsten Jahr für mich entdeckt und nun habe ich mir den Auftakt ihrer MaddAdam-Trilogie Dystopie ausgesucht. Darauf bin ich so gespannt. :-D

  2. Da hast du ja einiges vor dir – Kings Buch ist immerhin schon ein ganz schöner Wälzer mit über 1000Seiten.Ich habe “Under The Dome” geliebt.Das Buch hat während des Lesens immer wieder neue Eindrücke bei mir hinterlassen und mich mehrfach auf unterschiedliche Weise aufgewühlt.Ich hoffe,dass auch dir das Buch ein so spannendes Leseerlebnis bereiten wird! Neugierig bin ich vor allem darauf,wie du die englische und deutsche Ausgabe im Vergleich beurteilen wirst :)

    Viel Spaß mit deinen Januartiteln und ein wunderbares Lesejahr wünsche ich dir!

    1. Ach,ich bin auch sehr gespannt auf deine Meinung zu dem Buch von Toni Morrison.Sie wird ja auch von Kritikern stets gelobt – ich selbst habe vor 5 oder 6 Jahren von ihr “Jazz” gelesen, aber irgendwie keinen richtigen Zugang zu ihrer Art, Geschichten zu erzählen, gefunden. Doch vielleicht war es damals einfach nicht das richtige Buch für den Einstieg in Toni Morrisons Werke…

      1. Hallo Kathrin,
        Toni Morrison ist für mich auch absolutes Neuland. Das Lob von den Kritikern habe ich auch immer gehört und daher will ich es nun einfach mal mit ihrem “Menschenkind” probieren. “Jazz” habe ich auch noch auf dem RuB liegen. Wenn mir “Menschenkind” gefällt lese ich dieses dann auch. Gewöhnlich bekommt jeder Autor/in bei mir eine zweite Chance mich zu überzeugen.
        Liebe Grüße
        wörterkatze

        1. Ich habe mich nun noch einmal kurz mit “Jazz” auseinandergesetzt und dabei u.a. erfahren,dass es der zweite Teil einer Trilogie ist. Ich kann mich aber daran erinnern, dass man beim Lesen nicht das Gefühl hat,Vorwissen zu benötigen.

          Außerdem soll sich das Buch stilistisch an Elementen der Jazzmusik orientieren – vielleicht hatte ich deshalb Schwierigkeiten, einen Zugang zu finden. Damals habe ich deutlich weniger gelesen als heute und vor allem kaum Bücher, die etwas “experimenteller” waren. Würde ich “Jazz” heute zum ersten Mal lesen, wäre mein Eindruck vielleicht ein anderer.

          Aus diesen Gründen hoffe ich natürlich, nach deinen Rezensionen Toni Morrisons Bücher etwas besser einschätzen zu können :)

          1. Jazzmusik höre ich auch nicht. Aber ich hoffe, dass ich das Buch “Jazz” dennoch verstehen werde. Ansonsten muss halt Wikipedia mal wieder helfen bei manchen Sachen. Eine Rezension wird es wohl dazu dann geben.

    2. Hallo Kathrin,
      “Die Arena” lese ich gerade und ich habe sehr lange geschwankt, ob ich mir das Buch überhaupt kaufen sollte. Dann gab es aber bei Amazon das Original günstig als E-Book und letztendlich lag dann am Silvestermorgen noch im Kaufland die deutsche Fassung auf dem Mängelexemplartisch. Am Grübeln bin ich immer noch über das Buch, da es schon ziemlich blutig ist. Aber irgendwie interessiert mich die Idee hinter der Kuppel. Mal sehen wie es weiter geht und einen Vergleich zwischen den beiden Ausgaben wird es dann bei der Rezension geben.
      Ein wunderschönes Lesejahr wünsche ich Dir auch!
      Liebe Grüße
      wörterkatze

      1. Blutig ist und bleibt das Buch durchgehend. Besonders eine Szene hat mich damals wochenlang beschäftigt und für den ein oder anderen Albtraum gesorgt.

        Das Geheimnis hinter der Kuppel fand ich persönlich nicht so spektakulär. Mich hat jedoch fasziniert/ erschrocken, wie sich die Stadt in nur einer Woche verändert bzw. wie eine Gesellschaft in so kurzer Zeit eine derart drastische Entwicklung vollziehen kann.

        1. Okay, dann muss ich lernen damit umzugehen. :-( Mittlerweile bin ich auf beides gespannt, sowohl auf das Geheimnis als auch der Wandel bei den einzelnen Akteuren der Handlung. Barbie finde ich bisher interessant. Mal sehen wie es weiter geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.