wklm2013 – Fazit des Lese-Marathons

Wörterkatzes_Lese-MarathonEine Woche Lese-Marathon auf dem Wörterkatze Blog und es hat mir Spaß gemacht immer wieder aktuell oder auch etwas zeitversetzt zu dem jeweiligen Buch im Lesesessel etwas zu schreiben. Mit Sicherheit werde ich irgendwann wieder einen Lesemarathon selbst initiieren oder auch an einem teilnehmen.
Wie auch schon vorher befürchtet war meine Leseliste eindeutig zu lang für den Lese-Marathon, aber ich hatte somit mindestens eine Auswahl. Von den 15 im Endeffekt 17 Büchern habe ich 5 beendet und zwei liegen noch zum Lesen bereit.
Nicht alle gelesenen Bücher konnten mich überzeugen, so hatte ich schwere Probleme bei den beiden Jugendbüchern “Der Himmel über New York” von Verena Carl und “Der Sommer, als ich schön wurde” von Jenny Han. Beide waren ganz nett, aber mehr leider auch nicht. Als gut zu lesen empfand ich “Frühstück mit Barney” von Dick Wolfsie. Ein tolles Buch über den Beagle und seinem Herrchen mit vielen Anekdoten. Auch das vorher noch nicht beendete Buch von Charlotte Hager “Lavendelsommer” konnte mich begeistern. Eine schöne Geschichte über zwei Menschen, die zueinander finden in Südfrankreich. Und dann gab es da noch “Ein ganzes halbes Jahr” von Jojo Moyes. Zunächst hatte ich Bedenken, ob es mir gefallen würde. Dementsprechend lange hatte es schon gedauert bis es bei mir ins Regal gewandert und es dauerte auch noch ein bisschen bis ich es nun gelesen hatte. Aber meine Bedenken und meine Ängste vor der Geschichte um Lou und Will waren völlig unbegründet, denn das Buch hat neben seinen traurigen Stellen auch einige sehr humorvolle Momente mit bissigen, sarkastischen Kommentaren. Es war eindeutig mein Highlight während des Lesemarathons.
Begonnen bzw. weiter gelesen habe ich während des Lesemarathons noch “Der Duft des Sommers von Joyce Maynard und “Bob, der Streuner” von James Bowen. Ersteres ist bisher sehr schön geschrieben und wird aus der Sicht des dreizehnjährigen Henry erzählt, der zusammen mit seiner Mutter Adele den entflohenen Frank bei sich aufnimmt. Bisher habe ich den Eindruck das sich eine Liebesgeschichte anbahnt und auch Henry Frank mag. “Bob, der Streuner” von James Bown lese ich einer älteren Dame seit  zwei Wochen vor und während des Marathons habe ich 99 Seiten vorgelesen.
Insgesamt habe ich während des Lese-Marathons somit 1.767 Seiten gelesen.

Gelesene Bücher während des Lesemarathons

  1. Charlotte Hager – Lavendelsommer (restliche 182 Seiten von 318 Seiten)
  2. Dick Wolfsie – Frühstück mit Barney (288 Seiten)
  3. Verena Carl – Der Himmel über New York (256 Seiten)
  4. Jojo Moyes – Ein ganzes halbes Jahr (522 Seiten)
  5. Jenny Han – Der Sommer, als ich schön wurde (320 Seiten)
  6. Joyce Maynard – Der Duft des Sommers (100 von 288 Seiten)
  7. James Bowen – Bob, der Streuner (99 Seiten)
Loading Likes...

6 Antworten auf „wklm2013 – Fazit des Lese-Marathons“

  1. Dein Marathon hat mir wirklich viel Spaß gemacht, auch wenn ich durch meine Hausarbeit leider nur eingeschränkt teilnehmen konnte. Ich bin das nächste Mal auf jeden Fall wieder dabei. =)
    Beeindruckende Zahl! Liebe Grüße,
    Nina

    1. Hallo Nina,
      es freut mich, dass Dir der Marathon viel Spaß gemacht hat und mit Sicherheit wird es irgendwann wieder einen geben. Eine Hausarbeit fordert einen immer und sie ist schließlich auch wichtiger als der Lese-Marathon. Ich hoffe, dass der Korrekturleser nicht mehr so viele Änderungsvorschläge hat und du sie auch bald abgeben kannst. Was war eigentlich das Thema?
      Liebe Grüße
      wörterkatze

  2. Leider konnte ich ja selbst nicht teilnehmen, hab aber immer bei dir mitgelesen. Schön, dass du so erfolgreich warst! Und wenn du mal wieder einen Lesemarathon machst, kann ich hoffentlich auch mitlesen.

    1. Hallo Ariana,
      gefreut habe ich mich auch über die Menge an gelesenen Büchern, auch wenn sie nicht immer meinen Geschmack voll getroffen haben. Sobald ich wieder einen Lesemarathon veranstalte, melde ich mich und vielleicht passt es ja dann. Ich bezweifele nur, dass ich in diesem Jahr nochmals einen machen werde, aber mit Sicherheit im nächsten Jahr.
      Liebe Grüße
      wörterkatze

  3. Mir hat dein Lesemarathon auch sehr viel Spaß gemacht, obwohl ich die letzten zwei Tage nicht mehr so richtig teilnehmen konnte und zwischendurch auch immer wieder anderes zu tun hatte. Aber das ist ja eigentlich immer so.
    Du hast ja unglaublich viel gelesen währenddessen! Mir hat es jedenfalls wirklich Spaß gemacht und wenn es sich zeitlich einrichten lässt, bin ich das nächste Mal auf jeden Fall wieder dabei. :)

    1. Hallo Sarah,
      schön, dass dir der Lesemarathon gefallen hat. Ich habe ihn extra über so eine lange Zeit angelegt, denn dann findet man immer mal eine kleine Pause, in der man lesen kann. Und natürlich gibt es auch Zeiten in so einer Woche in denen man keine Zeit oder auch keine Lust für ein Buch hat.
      Irgendwann wird es sicher wieder einen geben und dann würde ich mich sehr freuen, wenn du wieder mit dabei bist.
      Liebe Grüße
      wörterkatze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.