Top-5 – die zweihundertfünfundneunzigste

Heute gibt es von euch meine 5 Lieder des vergangenen Jahres und ich hoffe, sie gefallen euch. Mit dabei sind die großartige Adele mit ihrem Hit “Hello”, der Sommerhit des Jahres “El mismo sol” von Alvaro Soler,  Namikas “Lieblingsmensch”, Hozier mit seinem “Take me to church” und nicht zu vergessen Mark Forster mit “Bauch und Kopf”. Das waren meine Lieder des vergangenen Jahres und ich liebe sie heute noch genauso.

Was sind eure Lieder des vergangenen Jahres?

Adele – Hello[youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=YQHsXMglC9A”]
Alvaro Soler – El mismo sol[youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=3-_XQencN7s”]
Hozier –  Take me to church[youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=PVjiKRfKpPI”]
Namika – Lieblingsmensch[youtube=https://www.youtube.com/watch?v=3ryohiCVq3M”]
Mark Forster – Bauch und Kopf [youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=5fAoV_AAMf0″]

Loading Likes...

Top-5 – die zweihundertzweiundneunzigste

Und hier ist sie nun wieder die Top-5 der Woche. “Hello” von Adele aus ihrem neuen Album “25” begeistert mich immer wieder und ich freue mich auf weitere tolle Lieder dieser großartigen Sängerin.  John Lennons “Imagine” hat eine tolle Bedeutung und ist unheimlich wichtig in dieser Zeit. “Serenity” von David Garrett feat. Nicole Scherzinger lief in dieser Woche rauf und runter.  Alexa Fesers Stimme zieht mich immer wieder in den Bann und so auch ihr “Dezemberkind”, ebenso ergeht es mir mit “Traffic Lights” von Lena.

Das waren meine Top-5 Lieder der Woche und ich wünsche Euch viel Spaß mit den Liedern und frage euch:

Was sind eure Lieder der Woche?

Adele – Hello[youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=YQHsXMglC9A”]
John Lennon – Imagine[youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=XLgYAHHkPFs”]
David Garrett feat. Nicole Scherzinger – Serenity[youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=PHpmcNZRvPg”]
Alexa Feser – Dezemberkind[youtube=https://www.youtube.com/watch?v=ImfrhNy5lMs”]
Lena – Traffic Lights[youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=a4IZxku8N7w”]

Loading Likes...

Top-5 – die zweihundertfünfundsiebzigste

Spät aber dennoch hier sind sie die 275. Top 5 der Woche. Nach dem in den vergangenen drei Wochen jeweils eine Künstlerin oder eine Band vorgestellt wurde mit meinen Lieblingsliedern, wird es in dieser Woche wieder eine gemischte Top-5 geben. Den Anfang macht Amy MacDonald mit “Poison Prince”, dann gibt es Adele mit “Set fire to the rain”, ehe es mit Madonnas “Ghosttown” zu Mando Diao mit “Down in the past” wechselt und den Abschluss macht Joe Cocker mit “Summer in the city”.

Das waren meine Top-5 Lieder der Woche und ich wünsche Euch viel Spaß mit den Liedern und frage euch:

Was sind eure Lieder der Woche?

Amy MacDonald – Poison Prince[youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=TBzvcYD0x1M”]
Adele – Set fire to the rain [youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=Ri7-vnrJD3k”]
Madonna – Ghosttown[youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=pEcp2HlFBwE”]
Mando Diao – Down in the past[youtube=https://www.youtube.com/watch?v=x4OI91W2jFE”]
Joe Cocker – Summer in the city[youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=1SMsEyFBsuQ”]

Loading Likes...

Top-5 – die zweihunderterste

Neues Jahr und neue Top-5 der Woche. In dieser Woche stelle ich euch meine Lieblingslieder aus dem Jahr 2011 vor, denn in der vergangenen Woche liefen fast nur Lieder aus dem Jahr. Mit dabei sind Sunrise Avenue in einer unplugged Version von “Hollywood Hills”. Außerdem Marlon Roudette mit “New Age”. Dieses Lied lief in dieser Woche rauf und runter. Ebenso passend zu Silvester “Fireworks” von Katy Perry. Neben den Pop-Songs gab es auch ein ruhiges Lied, das ich in dieser Woche mehrmals gehört habe “Over the rainbow” in der Fassung von Israel Kamakawiwo’ole. Love! Adele gehört einfach zu meinen Lieblingssängerinnen und daher muss sie auch mit dabei sein und zwar mit “Rolling in the deep”.
Ich wünsche Euch viel Spaß mit den Top-5 des Jahres und frage euch:

Was waren Eure Lieder der Woche?

Sunrise Avenue – Hollywood Hills  [youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=rMtG4hTfWsE”]
Marlon Roudette – New Age[youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=BXJcBXkGnHY”]
Katy Perry – Fireworks [youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=qJ_dgDgoua0″]
Israel Kamakawiwo’ole – Over the rainbow[youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=TgaMsXpQk2g”]
Adele – Rolling in the deep[youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=n6Z2Zd9Ow6E”]

Loading Likes...

wklm2013 – Fazit des Lese-Marathons

Wörterkatzes_Lese-MarathonEine Woche Lese-Marathon auf dem Wörterkatze Blog und es hat mir Spaß gemacht immer wieder aktuell oder auch etwas zeitversetzt zu dem jeweiligen Buch im Lesesessel etwas zu schreiben. Mit Sicherheit werde ich irgendwann wieder einen Lesemarathon selbst initiieren oder auch an einem teilnehmen.
Wie auch schon vorher befürchtet war meine Leseliste eindeutig zu lang für den Lese-Marathon, aber ich hatte somit mindestens eine Auswahl. Von den 15 im Endeffekt 17 Büchern habe ich 5 beendet und zwei liegen noch zum Lesen bereit.
Nicht alle gelesenen Bücher konnten mich überzeugen, so hatte ich schwere Probleme bei den beiden Jugendbüchern “Der Himmel über New York” von Verena Carl und “Der Sommer, als ich schön wurde” von Jenny Han. Beide waren ganz nett, aber mehr leider auch nicht. Als gut zu lesen empfand ich “Frühstück mit Barney” von Dick Wolfsie. Ein tolles Buch über den Beagle und seinem Herrchen mit vielen Anekdoten. Auch das vorher noch nicht beendete Buch von Charlotte Hager “Lavendelsommer” konnte mich begeistern. Eine schöne Geschichte über zwei Menschen, die zueinander finden in Südfrankreich. Und dann gab es da noch “Ein ganzes halbes Jahr” von Jojo Moyes. Zunächst hatte ich Bedenken, ob es mir gefallen würde. Dementsprechend lange hatte es schon gedauert bis es bei mir ins Regal gewandert und es dauerte auch noch ein bisschen bis ich es nun gelesen hatte. Aber meine Bedenken und meine Ängste vor der Geschichte um Lou und Will waren völlig unbegründet, denn das Buch hat neben seinen traurigen Stellen auch einige sehr humorvolle Momente mit bissigen, sarkastischen Kommentaren. Es war eindeutig mein Highlight während des Lesemarathons.
Begonnen bzw. weiter gelesen habe ich während des Lesemarathons noch “Der Duft des Sommers von Joyce Maynard und “Bob, der Streuner” von James Bowen. Ersteres ist bisher sehr schön geschrieben und wird aus der Sicht des dreizehnjährigen Henry erzählt, der zusammen mit seiner Mutter Adele den entflohenen Frank bei sich aufnimmt. Bisher habe ich den Eindruck das sich eine Liebesgeschichte anbahnt und auch Henry Frank mag. “Bob, der Streuner” von James Bown lese ich einer älteren Dame seit  zwei Wochen vor und während des Marathons habe ich 99 Seiten vorgelesen.
Insgesamt habe ich während des Lese-Marathons somit 1.767 Seiten gelesen.

Gelesene Bücher während des Lesemarathons

  1. Charlotte Hager – Lavendelsommer (restliche 182 Seiten von 318 Seiten)
  2. Dick Wolfsie – Frühstück mit Barney (288 Seiten)
  3. Verena Carl – Der Himmel über New York (256 Seiten)
  4. Jojo Moyes – Ein ganzes halbes Jahr (522 Seiten)
  5. Jenny Han – Der Sommer, als ich schön wurde (320 Seiten)
  6. Joyce Maynard – Der Duft des Sommers (100 von 288 Seiten)
  7. James Bowen – Bob, der Streuner (99 Seiten)
Loading Likes...

wklm2013 – Finale oder Tag 8 des Lese-Marathons

Wörterkatzes_Lese-MarathonDer letzte Tag des Lesemarathons hat begonnen und es geht direkt los:

10.57 Uhr  Schlafenszeit
dersommeralsichschönwurdeKlappentext von der Verlagsseite:

Die Sommer in Susannahs Strandhaus waren schon immer die Highlights in Bellys Leben. Und Susannahs Söhne Jeremiah und Conrad sind vielleicht das Wichtigste an den Ferien. In diesem Sommer fühlt Belly sich endlich nicht mehr wie ein kleines Mädchen, sondern wie eine attraktive junge Frau. Und endlich interessieren sich auch die Jungs für sie. Nur Conrad, in den sie schon immer heimlich verliebt war, reagiert zurückhaltender als früher. Und auch der sonst so fröhliche Jeremiah wirkt bedrückt.

Was steckt dahinter? Belly begreift, dass ihr Kindheitstraum von den gemeinsamen Strandhausferien in diesem Jahr endet. Und dass sie ihn erst loslassen muss, bevor sie bereit ist für etwas Neues.

Nach Frühstücken und im Internetstöbern gebe ich mich nun an die letzte Hälfte von “Der Sommer, als ich schön wurde” von Jenny Han. Mal sehen, wie es wird.

17.00 Uhr Es ist vollbracht

Nach einer gefühlten Ewigkeit habe ich “Der Sommer, als ich schön wurde” von Jenny Han beendet. Leider hat es mir gegen Ende auch nicht besser gefallen. Mit den Charakteren wurde ich einfach nicht warm, auch wenn ich ihre Handlungen verstehen konnte. Gut gefallen hat mir der Schreibstil von Jenny Han und für die passende Zielgruppe kann ich das Buch auch empfehlen.

18.42 Internetstöbern und nun geht es weiter

Der Duft des Sommers von Joyce MaynardKlappentext von der Verlagsseite:

Eine Kleinstadt in New Hampshire: Adele, liebenswert, sensibel und seit ihrer Scheidung todunglücklich, lebt mit ihrem 13-jährigen Sohn Henry sehr zurückgezogen in einem kleinen Haus. Bis Henry sie zu einem Einkaufstrip überredet, der ihrer beider Leben für immer verändern wird. Denn im Supermarkt wird Henry von einem verletzten Mann angesprochen. Er bittet um Hilfe, und Adele nimmt ihn mit nach Hause. Dort stellt sich heraus, dass der höfliche und rücksichtsvolle Frank ein entflohener Sträfling ist. Für ein Wochenende gewähren die beiden ihm Zuflucht. Und während Henry in Frank den lange vermissten Vaterersatz findet, entwickelt sich zwischen Frank und Adele eine zarte, innige Liebe. Eine Liebe, für die sie einen hohen Preis zahlen werden …

Ich bin schon ganz gespannt auf mein erstes Buch von Joyce Maynard.

Gelesene Bücher während des Lesemarathons

  1. Charlotte Hager – Lavendelsommer (restliche 182 Seiten von 318 Seiten)
  2. Dick Wolfsie – Frühstück mit Barney (288 Seiten)
  3. Verena Carl – Der Himmel über New York (256 Seiten)
  4. Jojo Moyes – Ein ganzes halbes Jahr (522 Seiten)
  5. Jenny Han – Der Sommer, als ich schön wurde (320 Seiten)
Loading Likes...

Top-5 – die einhundertsechsundsechszigste

Es ist wieder soweit für die Top-5 der Woche und mit dabei ist ein Geburtstagskind der Woche. Adele wird morgen 25 Jahre alt: Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag. Und was liegt da näher als eine Top-5 mit ihrem tollen Songs. Den Beginn macht “Rolling in the deep” aus dem Album “21”. Gefolgt von “Chasing Pavements” aus dem Album “19”. Des weiteren sind mit dabei “Set fire to the rain” und “Crazy for you”. Und natürlich darf auch in den 166. Top-5  der Woche nicht “Skyfall” fehlen. Viel Spaß mit den Top-5 der Woche.

Adele – Rolling in the deep [youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=IH4BbTwRgis”]
Adele – Chasing Pavements[youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=08DjMT-qR9g”]
Adele – Set fire to the rain[youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=r2j279pZxTY”]
Adele – Crazy for you[youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=w5F7_LsHDys”]
Adele – Skyfall [youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=ZWl5wHL-pz0″]

Loading Likes...

Top-5 – die einhundertfünfundfünfzigste

Es wird wieder Zeit für die Top-5 der Woche. Diese Woche gab es für mich einiges neues auf die Ohren, aber auch ein altbekanntes Lied hat mir in dieser Woche wieder viel Freude gemacht.  Den Beginn macht mit Joe Cocker, eine Größe im Musikgeschäft. Sein Lied “I come in peace” hat mich sowohl von der Melodie als auch vom Text überzeugt. Auf das Lied “I will wait” von den Grammy-Gewinnern Mumford and sons bin ich in dieser Woche durchs Radio aufmerksam geworden.  Sehr guter Folk und den liebe ich ja.  Nun kommt das Lied, dass mir in dieser Woche viel Freude gemacht hat und ja, Adele ist oft bei mir vertreten. Der Grund dafür ist einfach ihre geniale Stimme und dann auch noch die tollen Lieder. Dieses Mal ist es wieder “Skyfall” zum aktuellen James Bond Film mit Daniel Craig. Diese junge Dame ist auch immer wieder bei mir in den Top-5 anzutreffen. Ich mag einfach ihre Lieder und dazu gehört auch “I knew you were trouble” – mit dabei ist also auch Taylor Swift. Beim nun fünften und letzten Lied scheiden sich ja in dieser Woche die Geister. Am Donnerstag war der Vorentscheid zum ESC 2013 in Malmö und gewonnen hat Cascada. Ihre Musik ist eingängiger Dance-Pop und so ist auch das Siegerlied “Glorious”.

Joe Cocker – I come in peace[youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=VN4egKKHoMc”]
Mumford and sons – I will wait [youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=-9aju9u2KB4″]
Adele – Skyfall [youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=vVR2A5Xgy6U”]
Taylor Swift – I knew you were trouble [youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=xS9YaQcxT7s”]
Cascada – Glorious [youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=dTLHOpIN7v8″]

Loading Likes...

Top-5 – die einhundertdreiundfünfzigste

In dieser Woche wird es wieder etwas ruhiger bei den Top-5 der Woche und die Lieder sind dieses Mal auch ausnahmslos in englisch. “Lights” von Ellie Goulding hat mich in dieser Woche sehr beeindruckt und ich habe mir für die Top-5 die unplugged Version rausgesucht. Neben Ellie Goulding hat mich auch Lenkas Lied “Everything at once” in dieser Woche angesprochen.  Die Jungs um Blue haben auch wieder einen tollen Song abgeliefert “Hurt Lovers” der Song zum “Schlussmacher” von Matthias Schweighöfer.  Das Lied hat mir so gut gefallen, dass es unbedingt in die Top-5 musste. Auch Adele hat wieder ein sehr schönes Lied “Turning tables”. Die Stimme ist einfach toll und ich kann es immer wieder hören. “Let her go” von Passengers hat mir gerade mit seinem Gitarrensound sehr gut gefallen. Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende.

Ellie Goulding – Lights [youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=yTyL7p0E0Fk”]
Lenka – Everything at once [youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=oxXnRWP1IHM”]
Blue – Hurt Lovers [youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=_a5LjHUuqPs”]
Adele – Turning tables[youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=3J4L4FP1WDY”]
Passenger – Let her go[youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=PBZfCmlRIVs”]

Loading Likes...

Top-5 – die einhundertdritte

Eine ereignisreiche Musikwoche geht zu Ende. Die Grammys wurden verliehen und Adele räumte richtig ab, u.a. für das Album des Jahres und Song des Jahres. So ist auch eines ihrer Lieder in meinen Top-5 der Woche. Ebenso erhielten die Foo Fighters 4 Grammys u.a. für den besten Rock Song “Walk”. Neben den beiden Grammy-Abräumern gibt es noch ein Lied von Whitney Houston, die am vergangenem Samstag verstorben ist. Hinzu kommt Nickelback und Taylor Swift.

Adele – Someone like you[youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=jCya1yiFFP4″]
Foo Fighters – Walk [youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=4SCxkkGhHS8″]
Whitney Houston – I will always love you [youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=7hM_vSQLu_8&feature=related”]
Nickelback – When we stand together [youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=81bvLXHYrJ4″]
Taylor Swift – Mean [youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=xl4hL4dOshk&feature=related”]

Loading Likes...

Top-5 – die sechsundneunzigste

Es ist der letzte Tag im Jahr 2011 und zum Abschluss des musikalischen Jahres möchte ich euch meine Top-5 der Lieder des Jahres vorstellen. Einige Lieder haben mich dieses Jahr sehr bewegt und ich habe viel neues entdeckt aber auch alte Lieder noch mehr schätzen gelernt. Vor allem Adele hat mir in diesem Jahr gut gefallen mit ihrer ausdrucksstarken Stimme und den starken Liedern. Dementsprechend ist sie auch mit “Rolling in the deep” in meinen Jahres-Top-5 vertreten. Hinzu kommt noch ein Lied meiner kanadischen Lieblings-Band Simple Plan. Das sehr schöne Duett von Simple Plan mit Natasha Bedingfield “Jet Lag”. Ebenfalls dürfen die Jungs um Chris Martin von Coldplay nicht fehlen. Ihre Ballade “Every teardrop is a waterfall” war eines meiner Lieder des Jahres, immer wieder gerne gehört. Vier Jungs aus Finnland haben mit “Hollywood Hills” einen weiteren Ohrwurm des Jahres geliefert und somit ist auch Sunrise Avenue in meinen Top-5 vertreten. Tja, ein Platz in meiner Top-5 ist noch frei und der bekommt von mir Jupiter Jones mit “Still”. Für mich das deutschsprachige Lied des Jahres.

  1. Adele – Rolling in the deep [youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=4LTY8LpTQho”]
  2. Simple Plan – Jet lag [youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=oUNOZoucEZg&ob=av2e”]
  3. Coldplay – Every teardrop is a waterfall [youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=tB-GWZl1fVM”]
  4. Sunrise Avenue – Hollywood Hills[youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=B4IQ4gbV48c”]
  5. Jupiter Jones – Still[youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=fgCOUO-s8nY”]
Loading Likes...

Top-5 – die sechsundsiebzigste

Die sechsundsiebzigsten Top-5 sind fest in der Hand der Sängerinnen. Zwei neue Lieder habe ich in der vergangenen Woche für mich entdeckt: Zum einen Anni B Sweet mit “Motorway” – ein sehr gefühlvoller Song – und zum anderen Joan Jett & the Blackhearts mit dem Song “I love Rock n’ Roll”. Ebenfalls ein toller Song und dementsprechend wie auch “Motorway” in meinen Top-5.  Zum ersten Mal in meinen Top-5 ist Cher mit “Walking in Memphis”. Dieses Lied lief in dieser Woche öfters im Radio und langsam entwickelte sich daraus ein Ohrwurm. Wieder mal mit dabei ist Brooke Fraser mit “Something in the water”. Auf der Position 1 befindet sich eine alte Bekannte: Adele mit “Set fire to the rain”. Eines meiner absoluten Lieblingslieder und die Frau hat nun einmal eine geniale Stimme.

  1. Adele – Set fire to the rain [youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=r2j279pZxTY”]
  2. Anni B  Sweet – Motorway [youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=iNOeko9suYM”]
  3. Brooke Fraser – Something in the water [youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=cbnNFhTenl0″]
  4. Cher – Walking in Memphis [youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=Xb27F-HJQz4″]
  5. Joan Jett & the Blackhearts – I love Rock n’ Roll [youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=M3T_xeoGES8″]
Loading Likes...