[Aktion] Gemeinsam Lesen #77

Gemeinsam Lesen 2Eine gemeinsame Aktion von Weltenwanderer und Schlunzen-Bücher, ins Leben gerufen von Asaviels Bücher-Allerlei

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
“Joyland” von Stephen King habe ich gestern frisch angefangen und bin mittlerweile auf Seite 45.

Joyland von Stephen King
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Wahrheit oder Quatsch?, hatte er gefragt.
3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Früher habe ich geglaubt, dass die Bücher von Stephen King nichts für mich wären, zu brutal, zu viel Horror, zu abgedreht. Aber “The Green Mile” hat mich eines besseren belehrt und so lese ich mit “Joyland” schon meinen dritten King.
Joyland ist ein Vergnügungspark und Devin, Stephen Kings Protagonist und mittlerweile in den 60ern, erzählt vom Jahr 1973 und seinem Sommerjob in eben diesem Joyland. Vor einigen Jahren ist dort ein Mord passiert und seit dem spukt die Tote in der Geisterbahn herum.
Der Schreibstil von Stephen King ist wieder sehr erfrischend und er passt einfach zum jungen Devin als auch zu den anderen Akteuren. Nun bin ich nur noch gespannt, wie es mit Devin und Joyland weiter geht.

4. Welches Buch hätte ein anderes Ende, wenn du es geschrieben hättest? Und wie würde das Ende aussehen?

Erst musste ich eine Weile überlegen, dann ist mir doch noch ein Buch eingefallen. “Sehnsucht ist ein Notfall” von Sabine Heinrich, wo mir zum einen das Ende nicht gefallen hat und es mir auch einfach zu offen war. Wenn ich jetzt aber schreiben würde, was ich ändern würde, würde ich euch spoilern und das möchte ich einfach nicht.

 

Loading Likes...

2 Antworten auf „[Aktion] Gemeinsam Lesen #77“

  1. Huhu!

    Ich hab schon soooo lange nichts mehr von King gelesen, die Bücher von ihm hab ich in meiner Jugend verschlungen und wenn ich noch so viel Angst hatte :D
    The Green Mile ist eins seiner besten Bücher finde ich, Joyland fehlt mir leider, das kenne ich noch nicht. Werde ich aber auf jeden Fall noch nachholen!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    1. Hallo,
      Ich liebe zwar Krimis und Thriller, aber im allgemeinen bin ich ein Angsthase und wenn es mir dann zu brutal wird, geht es einfach nicht. Daher war King für mich jahrelang ein Tabu-Autor. Geht nicht, verkrafte ich nicht. Aber mit “The Green Mile” und gutes Zureden von Freunden habe ich mich dann doch mal an das King-Universum getraut.
      Daher ist “Joyland” bisher sehr ruhig gestrickt, aber es wird mit Sicherheit noch spannender, sonst wäre es ja auch kein Stephen King Buch.
      Liebe Grüße
      Kerstin von Wörterkatze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.