[Aktion] Gemeinsam Lesen #94

Gemeinsam Lesen 2Eine gemeinsame Aktion von Weltenwanderer und Schlunzen-Bücher, ins Leben gerufen von Asaviels Bücher-Allerlei

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade “Die Seiten der Welt” von Kai Meyer und bin auf Seite 201 angekommen.

u1_978-3-8414-2165-4_dieseitenderweltKlappentext von der Verlagsseite:

»Die Seiten der Welt« von Phantastik-Bestseller-Autor Kai Meyer – EIN MAGISCHER ROMAN VOLLER PHANTASTISCHER ABENTEUER

„Während sie die Stufen zur Bibliothek hinablief, konnte Furia die Geschichten schon riechen: den besten Geruch der Welt.“

Furia Salamandra Faerfax lebt in einer Welt der Bücher. Der Landsitz ihrer Familie birgt eine unendliche Bibliothek. In ihren Tiefen ist Furia auf der Suche nach einem ganz besonderen Buch: ihrem Seelenbuch. Mit ihm will sie die Magie und die Macht der Worte entfesseln.
Doch dann wird ihr Bruder entführt, und Furia muss um sein Leben kämpfen. Ihr Weg führt sie nach Libropolis, die Stadt der verschwundenen Buchläden, und an die Grenzen der Nachtrefugien. Sie trifft auf Cat, die Diebin im Exil, und Finnian, den Rebellen. Gemeinsam ziehen sie in den Krieg – gegen die Herrscher der Bibliomantik und die Entschreibung aller Bücher.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

“Du liebe Güte!”, entfuhr es Direktor Kyriss.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Das Cover ist allein schon ein Hingucker, aber auch der Einband vorne die goldene Kugel, innen drinnen ein Bücherregal mit der Schrift Ex Libris, dann noch die wundervolle Zeichnung auf dem Titelblatt von “Die Seiten der Welt”. Das ganze Buch ist von der Erscheinung noch toll und dann schafft es Kai Meyer tatsächlich auch noch mich mit wenigen Seiten direkt in die Geschichte um Furia, die Bibliomantik, Libropolis und der Entschreibung der Bücher hinein zu ziehen. Das gelingt nicht jeden. Hut ab, Herr Meyer. Hinzu kommen noch die vielen kleinen Details: der laufende Sessel, die sprechende Leselampe, Ypsilonzett (der Bücherschwarm), dann die Origami-Vögel, die Erwähnung von Haye-on-Wye, der Bücherstadt in Wales und die Schnabelbücher – ach, das ganze Buch ist einfach nur schön. Ich könnte die ganze Zeit davon schwärmen, sei es die Gestaltung der Figuren, die wiederum sehr detailreich ist, sei es das Setting sowohl in London, Libropolis oder im alten Herrenhaus oder in der unterirdischen Bibliothek. Und gerade weil es um Bücher, Bibliotheken, der Liebe zum Lesen geht, gefällt mir das Buch so gut.

4. Wir sind nun angekommen in 2015 und wir hoffen ihr seid alle gut, aber nicht zu weit gerutscht :) Lasst doch einmal 2014 Revue passieren, welches Buch oder welche Reihe war euer Highlight und warum?

Ich hatte im vergangenem Jahr nicht nur ein Lese-Highlight, sondern mehrere: Zum einen “Die Heilerin und der Feuertod” von Christiane Lind, sie erzählt von Braunschweig um 1370 und von der jungen Aleke, die versucht einen Mord aufzuklären und sich dabei auch verliebt und so einiges über ihre Vergangenheit erfährt. Dann noch von Grame Simsion “Das Rosie-Projekt” in dem Don Tillman heiraten will und seine Frau sich nach einen Fragenkatalog aussucht. Sehr lustig und wunderschön erzählt. Außerdem “Und in mir der unbesiegbare Sommer” von Ruta Sepetys – ein Jugendroman zur Stalinzeit über Vertreibung, Verschleppung, Arbeitslager, der mich sehr berührt und traurig gemacht hat. “Breaking News” von Frank Schätzing hat mich durch seine geschichtlichen Hintergründe zum israelisch-palästinensischen Konflikt und wegen der Person Ariel Scharon interessiert – das Buch ist spannend aber auch sehr lang, daher braucht man schon etwas Geduld auch wegen Tom Hagen, den Korrespondenten, der doch sehr widersprüchlich ist. Mit “Oryx und Crake” von Margaret Atwood habe ich für mich die Dystopie schlechthin gelesen, sie war einfach nur der Hammer und auch ziemlich erschreckend. Dann gab es mit “Der Außenseiter” von Sadie Jones ein weiteres Buch, dass mich wieder sehr berührt hat, durch die Umstände die Lewis erlebt und auch durch das erschreckende Bild vom englischen Landleben der fünfziger Jahre des 20. Jahrhunderts.

Loading Likes...

[Aktion] Gemeinsam Lesen #90

Gemeinsam Lesen 2Eine gemeinsame Aktion von Weltenwanderer und Schlunzen-Bücher, ins Leben gerufen von Asaviels Bücher-Allerlei

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

“Das Washington-Dekret” von Jussi Adler-Olsen habe ich gerade erst angefangen und bin auf Seite 10 von 656 Seiten.

9783423215732_daswashingtondekretKlappentext von der Verlagsseite:

Die atemberaubende Vision vom Zerfall einer Gesellschaft

Durch den kaltblütigen Mord an seiner Ehefrau und dem ungeborenen Kind gerät der neu gewählte amerikanische Präsident Bruce Jansen völlig aus dem Gleichgewicht. Er erlässt das ›Washington Dekret‹ – eine politische Entscheidung, die schwerwiegende Folgen nach sich zieht für die gesamte amerikanische Bevölkerung.
Amerika im Ausnahmezustand …
Doggie Rogers, Mitarbeiterin im Stab des Präsidenten, steht nach dem Attentat unter Schock – nicht zuletzt, weil ihr eigener Vater nun des Mordes angeklagt wird. Auf der Suche nach der Wahrheit wird Doggie zur meistgesuchten Frau der USA. Mit Hilfe von Freunden versucht sie das Komplott aufzudecken. Alles ruht nun auf ihren Schultern …

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Die Fernsehleute jubelten über die Einschaltquote.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Ich lese die Bücher von Jussi Adler-Olsen sehr gerne. Vor allem seine Carl-Morck-Reihe, die liebe ich. Mit den Vorgängerbüchern habe ich mich hingegen immer schwer getan. “Das Alphabethaus” fand ich ziemlich langatmig, und bisher kann ich “Das Washington-Dekret” noch nicht richtig einschätzen. Allerdings hoffe ich, dass es mehr in die Richtung der Morck-Reihe geht.

4. Lest ihr Bücher immer nur einmal, oder gibt es auch Bücher, die ihr mehrmals lest?

Ich lese manche Bücher wirklich öfter. Allen voran die Harry-Potter-Reihe. Die liebe ich auch noch nach dem achten Mal lesen. Dann habe ich auch “Die Jury” von John Grisham mehrmals gelesen. Einige Bücher sind so toll, die verlieren auch nach dem xten Mal lesen nicht ihre Magie und ihren Reiz für mich. Daher bleiben diese auch bei mir. Wie sowieso alle gelesenen Bücher, es sei denn sie haben mir überhaupt nicht gefallen.

Loading Likes...

[Aktion] Gemeinsam Lesen #89

Gemeinsam Lesen 2Eine gemeinsame Aktion von Weltenwanderer und Schlunzen-Bücher, ins Leben gerufen von Asaviels Bücher-Allerlei

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Im Moment lese ich “Die Heilerin und der Feuertod” von Christiane Lind und bin auf Seite 63 angelangt.

dieheilerinundderfeuertodKlappentext von der Verlagsseite:

Denn Mut ist in dunklen Zeiten deine einzige Rettung

Braunschweig 1374. Seit jeher leidet die junge Aleke darunter, dass ihr Vater sie nie als Tochter anerkannte. Umso überraschter ist sie, als er sie eines Tages um Hilfe bittet: Sein Sohn sitzt im Kerker und kann sich an nichts erinnern. Alekes heilkundliche Kenntnisse sind die einzige Chance, ihm zu helfen. Zögernd willigt sie ein. Doch dann wird ihr Vater eines ungeheuren Verbrechens bezichtigt – und zwar ausgerechnet von dem Mann, den sie liebt. Und Aleke muss sich entscheiden.

Die fesselnde Geschichte einer starken jungen Frau, die ihr Schicksal selbst in die Hand nimmt.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Sie war sich sicher, dass sein Blick ihr folgte, und es kostete sie große Mühe, sich nicht umzudrehen.

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
 

Ab und an lese ich sehr gerne gut recherchierte historische Romane und “Die Heilerin und der Feuertod” von Christiane Lind ist so einer. Klar ist auch eine Liebesgeschichte integriert, aber zu der bin ich noch nicht gekommen. Viel mehr packt mich zur Zeit das Marktgeschehen in Braunschweig und die Frage, ob Kersten wirklich einen Mord begangen hat und was Righert von Anhalt wieder in Braunschweig will. Einen Verdacht habe ich ja, aber hoffentlich wird seine Rache nicht zu fürchterlich.

4. Aus welcher Perspektive ist dein aktuelles Buch geschrieben? Bevorzugst du sie beim Lesen oder ist es dir egal? (Auktorial, Personal oder Ich-Perspektive)

Es ist eine Mischung aus auktorialen und personalen Erzähler und gerade die Mischung finde ich großartig. Ich kann zwar auch Bücher in der Ich-Perspektive gut lesen, aber die beiden anderen Perspektiven sind mir wesentlich lieber.

 

Loading Likes...

[Aktion] Gemeinsam Lesen #86

Gemeinsam Lesen 2Eine gemeinsame Aktion von Weltenwanderer und Schlunzen-Bücher, ins Leben gerufen von Asaviels Bücher-Allerlei

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Gerade lese ich “Die Geburtstagskatze” von Rita Mae Brown und bin auf Seite 50.

9783548284941_coverKlappentext von der Verlagsseite:

Geburtstagstorte für eine Leiche

Die allseits geliebte Tally wird 100 Jahre alt. Halb Crozet macht sich auf den Weg, um mit der alten Dame zu feiern. So auch Mary „Harry“ Haristeen und die Katze Mrs. Murphy. Kurz vor dem Fest bekommen die Organisatorinnen jedoch Streit. Und wenig später wird eine Leiche gefunden. Harry und Mrs. Murphy versuchen, Schlimmeres zu verhindern. Wird es ihnen gelingen?

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Während Flo und Mariah sich ihre gegenseitige Antipathie kundtaten, trat Inez allein an ein Fenster, das nach Norden ging.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Ich <3 die Bücher um Mary “Harry” Harristeen und ihre Katzen Mrs. Murphy, Pewter und der Corgi-Hündin Tee Tucker. “Die Geburtstagskatze” ist bereits der 18. Band der Reihe und auch wenn manche Bände spannender und andere langatmiger sind, warte ich jedes Mal auf einen neuen Band.
In “Die Geburtstagskatze” feiert Tally Urqhuardt ihren 100. Geburtstag. Ich liebe diesen Charakter, sie hat unheimlich viel Witz und ist auch die einzige, die ihre Tochter Marilyn Sanburne sen. noch zur Räson bringen kann. Überhaupt mag ich die liebenswerten Charaktere von Crozet in Virginia und bete bei jedem neuen Band, dass Rita Mae Brown nicht einen meiner Lieblinge das zeitliche Segnen lässt.

4. Es wäre Zeit für Neues von…. ? Welcher Autor sollte eurer Meinung nach ganz bald mal wieder ein Buch schreiben? Oder gibt es eine Reihe, wo du denkst “Mensch, da könnte aber noch ein Teil kommen!!” ?

Da muss ich jetzt eine Weile überlegen, denn sowohl Frank Schätzing als auch Kai Meyer haben in diesem Jahr erst ein neues Werk veröffentlicht, ebenso Haruki Murakami, Margaret Atwood, Arne Dahl, Yrsa Sigurdardottir, Martin Walker und der neue Deborah Crombie lässt ja auch nicht mehr lange auf sich warten. Donna Leon schreibt ja auch weiter an Commissario Brunetti und im Januar erscheint ja auch ein neuer Falk. Von meinen Lieblingsautoren geht mir also so schnell der Stoff nicht aus. Stewart O’Nan und Stephen King haben auch erst wieder veröffentlicht, daher würde fast nur John Irving, Anne Holt und Arnaldur Indridason in meiner Liste fehlen, die könnten auch bald wieder ein Buch rausbringen. Obwohl von denen auch noch einige hier zum Lesen bereit liegen. :-)

 

Loading Likes...

[Aktion] Gemeinsam Lesen #85

Gemeinsam Lesen 2Eine gemeinsame Aktion von Weltenwanderer und Schlunzen-Bücher, ins Leben gerufen von Asaviels Bücher-Allerlei

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Aktuell lese ich “Der Sarg” von Arno Strobel. Begonnen habe ich es in der letzten Halloween-Lesenacht. Laut meinem E-Reader bin ich bei 54 % oder wenn ich es auf Seiten umrechne auf Seite 207 im Taschenbuch. Wenn das mal stimmt?  :-k  :scratch:

KStrobel_Sarg_HK_fin.inddKlappentext von der Verlagsseite:

»Sie konnte nicht einordnen, was diese Schwärze zu bedeuten hatte. Aber sie war überall. Und es gab keinen Ausweg.«

Köln wird durch eine Reihe fürchterlicher Verbrechen erschüttert. Jemand entführt mehrere Frauen und begräbt sie bei lebendigem Leib. Der Täter spielt der Polizei Hinweise zu, doch wenn ein Grab gefunden wird, ist die Frau darin bereits tot. Erstickt.
Zur gleichen Zeit hat Eva, eine erfolgreiche Geschäftsfrau Mitte 30, einen immer wiederkehrenden Traum. Sie wacht in einem Sarg auf. Gefangen, hilflos, panisch. Sie weiß nicht, wie sie in den Sarg hineingekommen ist, und später nicht mehr, wie sie ihn wieder verlassen hat. Doch irgendwann ist es vorbei, sie ist frei, liegt in ihrem Bett. Und bemerkt die Blutergüsse und Kratzspuren an Händen, Armen und Beinen …

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

“Das ist Quatsch, Jutta.”

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Das Buch verstört mich immer noch. Ich kann bisher überhaupt nicht einschätzen, ob Eva, die Täterin ist oder ob ihr böse mitgespielt wird. Ist sie vielleicht eine gespaltene Persönlichkeit? Arno Strobel schreibt sehr gut und wenn ich mir gerade mal über etwas schlau geworden bin und denke jetzt hast du es, kommt wieder eine Wendung. Sehr spannend das Ganze.

4. Warum hast du dir gerade dieses Buch zugelegt? Wars ein Coverkauf? Hat dich der Klappentext angesprochen? Ist es eine Reihenfortsetzung? Was hat den Ausschlag gegeben?

Ich wollte schon immer einmal ein Buch von Arno Strobel lesen und “Der Sarg” gab es dann im vergangenen Jahr mal im Kindle-Deal der Woche. Da habe ich dann zugeschlagen. Aber auch weil die Beschreibung mich angesprochen hat, gelegentlich lese ich gerne Psychothriller made in Germany. Fitzek kenne ich ja schon und da musste mal ein anderer her. Leider habe ich jetzt feststellen müssen, dass “Der Sarg” eine Reihenfortsetzung von “Das Wesen” ist. Dennoch kann man dieses Buch gut alleine lesen, da es ein neuer Fall ist und lediglich Bernd Menkhoff als Protagonist wieder auftaucht und ermittelt. Allerdings werde ich mir “Das Wesen” auch noch zulegen. Es reizt mich einfach.

Loading Likes...

[Aktion] Gemeinsam Lesen #78

Gemeinsam Lesen 2Eine gemeinsame Aktion von Weltenwanderer und Schlunzen-Bücher, ins Leben gerufen von Asaviels Bücher-Allerlei

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich hatte mal wieder Lust auf einen Kathy Reichs und bin schon auf Seite 123.

Knochen zu Asche von Kathy Reichs

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

“Komm her.”

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Ich hatte schon lange kein Buch mit Tempe Brennan als Akteurin gelesen und bin schon wieder sehr begeistert. Die Frau ist mal wieder in einen schweren Fall verstrickt und auch ihre Vergangenheit holt sie ein. Dazu macht ihr Ryan, der Cop in dem sie mal verliebt war oder auch immer noch ist, es zur Zeit nicht einfach. Wobei Tempe an dem ganzen Desaster auch nicht ganz unschuldig war. Sie schafft es sich immer wieder in Schwierigkeiten zu bringen. Aber irgendwie mag ich sie auch. Hinzu kommt, dass das ganze Mal wieder in Montreal spielt und ich irgendwie diese Krimis mehr mag, als wenn sie in Charlotte angesiedelt sind. Komisch!

4. In welches Genre würdest du dein Buch einordnen? Liest du hauptsächlich solche Bücher oder ist dir das Genre egal?

Laut Verlag gehört es zur Gattung der Romane. Ziemlich allgemein gehalten finde ich. Denn es ist ja nur eine Erzählform. Aber Kathy Reichs Bücher lassen sich auch schwer in ein Genre einordnen. Einerseits ist es spannend genug für einen Thriller, andererseits wird ermittelt und dieser Anteil ist wahrlich mehr. Daher eher ein Krimi, wenn da nicht immer das Gefühl wäre es kommt noch was. Außerdem verwendet Kathy Reichs viel Fachvokabular aus dem Bereich der Forensik. Daher schwierig einzuordnen.
Ich lese sehr sehr gerne Krimis und Thriller, aber ich bin auch der Belletristik, den erzählenden Roman, historischen Romanen vom Mittelalter bis hinein ins 2o. Jahrhundert, als auch Jugendbücher, Klassiker und gelegentlich Fantasy und Chick Lit nicht abgeneigt. Wobei allerdings Krimi und Thriller den größten Teil meiner Bücherregale umfassen.

Loading Likes...

[Aktion] Gemeinsam Lesen #77

Gemeinsam Lesen 2Eine gemeinsame Aktion von Weltenwanderer und Schlunzen-Bücher, ins Leben gerufen von Asaviels Bücher-Allerlei

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
“Joyland” von Stephen King habe ich gestern frisch angefangen und bin mittlerweile auf Seite 45.

Joyland von Stephen King
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Wahrheit oder Quatsch?, hatte er gefragt.
3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Früher habe ich geglaubt, dass die Bücher von Stephen King nichts für mich wären, zu brutal, zu viel Horror, zu abgedreht. Aber “The Green Mile” hat mich eines besseren belehrt und so lese ich mit “Joyland” schon meinen dritten King.
Joyland ist ein Vergnügungspark und Devin, Stephen Kings Protagonist und mittlerweile in den 60ern, erzählt vom Jahr 1973 und seinem Sommerjob in eben diesem Joyland. Vor einigen Jahren ist dort ein Mord passiert und seit dem spukt die Tote in der Geisterbahn herum.
Der Schreibstil von Stephen King ist wieder sehr erfrischend und er passt einfach zum jungen Devin als auch zu den anderen Akteuren. Nun bin ich nur noch gespannt, wie es mit Devin und Joyland weiter geht.

4. Welches Buch hätte ein anderes Ende, wenn du es geschrieben hättest? Und wie würde das Ende aussehen?

Erst musste ich eine Weile überlegen, dann ist mir doch noch ein Buch eingefallen. “Sehnsucht ist ein Notfall” von Sabine Heinrich, wo mir zum einen das Ende nicht gefallen hat und es mir auch einfach zu offen war. Wenn ich jetzt aber schreiben würde, was ich ändern würde, würde ich euch spoilern und das möchte ich einfach nicht.

 

Loading Likes...

[Aktion] Gemeinsam Lesen #76

Gemeinsam Lesen 2Eine gemeinsame Aktion von Weltenwanderer und Schlunzen-Bücher, ins Leben gerufen von Asaviels Bücher-Allerlei

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade “Der Außenseiter” von Sadie Jones und bin auf Seite 42.

Der Aussenseiter von Sadie Jones

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Sie stellte sich ein kleines, wärmendes Lagerfeuer vor und Wölfe, die zwischen den Bäumen lauerten und deren Augen im Widerschein der Flammen gelb aufleuchteten.

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

“Der Außenseiter” von Sadie Jones ist mein zweites Buch von ihr, nach dem mir “Kleine Kriege” schon gut gefallen hat, hoffe ich, dass mir dieses auch zusagen wird. Bisher gefällt mir ihr Schreibstil wieder sehr gut. Sie schreibt prägnant, aber auch so, dass man die Gefühle der Charaktere nachempfinden kann. Der Prolog beginnt im Jahr 1957 und das erste Kapitel dann 1945. Das bedeutet mal wieder, dass Frau Jones zeitlich springen wird. Vor allem bin ich auf Lewis gespannt und weshalb er im Gefängnis gekommen ist.

4. Welcher Charakter in deinem aktuellen Buch ist dir am sympathischsten – könntest du dir vorstellen, gut mit ihm befreundet zu sein?

Bisher ist mir Lewis Mutter Elizabeth am sympathischsten. Sie differenziert stärker als ihr Mann Gilber, der eine festgefahrene Meinung hat, und auch sehr streng ist. Hingegen ist Elizabeth offener und ignoriert zu manche Spitzfindigkeit der Nachbarn und macht ihre eigenen Bemerkungen dazu, die ihren Mann nicht so ganz passen. Sie kümmert sich auch sehr um Lewis und irgendwie ist sie stimmig. Befreundet möchte ich wirklich mit ihr sein, denn ich mag sie.

 

Loading Likes...

[Aktion] Gemeinsam Lesen #75

Gemeinsam Lesen 2Eine gemeinsame Aktion von Weltenwanderer und Schlunzen-Bücher, ins Leben gerufen von Asaviels Bücher-Allerlei

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Im Moment lese ich “August 1914” von Barbara Tuchman und bin auf Seite 228.

u1_978-3-596-19734-7_august1914

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Ebenso wenig war er bereit zuzugeben, dass der Feind ihm bereits seinen Willen aufzwang.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Mit Sachbüchern habe ich es normalerweise nicht so, aber ich habe immer wieder gemerkt, dass ich eine Wissenslücke zum 1. Weltkrieg habe und wir ihn obwohl er ja grundlegend für das 20. Jahrhundert war in der Schule nur gestreift haben. Grund genug für mich, mich mit Barbara Tuchmans “August 1914”, welches den ersten Kriegsmonat aus Sicht der Briten, Franzosen, Deutschen, Belgier und Russen beleuchtet. Bisher ist es zum einen interessant geschrieben, aber auch stellenweise trocken. Allerdings und das rechne ich Barbara Tuchman hoch an, bezieht sie bisher keinerlei Position auf Seiten von irgendwem, sondern beschreibt und chronisiert diesen August sehr nüchtern.

4. Suchst du dir für deinen Urlaub spezielle Urlaubsbücher aus, oder liest du einfach das, worauf du gerade Lust hast, bzw. wo du zuhause schon dran warst?

Ein angefangenes Buch nehme ich mir nie in den Urlaub mit, das muss dann pausieren bis nach dem Urlaub. Spezielle Urlaubsbücher habe ich allerdings auch nicht, sondern ich nehme immer dies mit worauf ich Lust habe und versuche auch abzuwechseln. Im letztem Urlaub hatte ich sowohl Krimis, Thriller als auch Chick Lit mit. In einem hatte ich mal nur Chick Lit und in einem weiteren mal nur Erzählungen mit. Beides war nicht so prickelnd und daher gibt es jetzt immer eine Auswahl aus verschiedenen Genre, denn so kann ich ganz nach der jeweiligen Stimmung lesen.

Loading Likes...