7 days – 7 books – Dienstag

Tag 2 der  Aktion “7 days – 7 books” von Mandy von Crazy for books und Melanie von Books of all Eternity. Jeden Tag werde ich nun einen Post zur Aktion schreiben und euch meinen Fortschritt teilhaben zu lassen.
Easterspecial

Nach dem gestern “Der dritte Mann” beendet habe, habe ich mir direkt das nächste Buch meiner Leseliste geschnappt.

ganzheitlichsterben

Klappentext von der Verlagsseite:

Henry Palmer hat zwei Jobs, doch es trifft ihn knüppeldick

Im Visier von Kommissar Röntsch als Mordverdächtiger Nummer eins, auf der To-do-Liste eines Killers ganz oben und die Liebe seines Lebens wird Opfer eines Unglücks – Henry Palmer trifft es mal wieder knüppeldick. Dabei hörte sich der Job, den die Detektei P. Courtois ihm angeboten hatte, so harmlos an: Der hauptberufliche Pizzafahrer sollte den Therapeuten Alexander Niemeyer observieren, sonst nichts. Dummerweise ist Niemeyer jedoch eines Morgens tot, und Henry mit seinem rot-weiß-grünen Pizzataxi den Nachbarn des Therapeuten aufgefallen.
Zu allem Überfluss stürzt dann auch noch der Hubschrauber ab, in dem Liss, die Freundin Henrys, saß. Ein Unglück? Oder hat da jemand manipuliert?

»Henry Palmer zeigt die Welt als das, was sie manchmal zu sein scheint: Als Kabinett der Kuriositäten.« Ruhr Nachrichten

»Alles in allem ist das überaus komisch und spannend, mit einem furiosen Finale … und zudem vollgestopft mit reichlich Lokalkolorit. Ein echter Gerstenberg eben. Keine Frage: Kaufen!« junge Welt

»Ein ebenso unkonventioneller wie sympathischer Held, ein klarer Handlungsfaden, der trotzdem Raum für überraschende Wendungen lässt, vor allem aber eine lebendige Sprache, die den Leser fesselt – Ralph Gerstenberg liefert mit seinem Zweitlingswerk ›Ganzheitlich sterben‹ ein starkes Stück Krimi-Literatur ab.« Rhein-Zeitung

14:37:

Die ersten Seiten sind gelesen und es ist bisher mäßig spannend. Aber es kann nur noch besser werden. Henry Palmer als Charakter ist ganz gut dargestellt und auch nicht direkt unsympathisch. Die anderen sind mir noch alle ein bisschen nebulös, wie auch der gesamte Fall, der in Berlin spielt.  Aber ich habe ja auch erst 51 von 224 gelesen.

17:01

Mache nun gerade fleißig meine Blogrunde zu 7 days – 7 books und finde immer mehr Bücher für meine Wunschliste. Oh, man! Die sollte eigentlich auch nicht ins Unendliche wachsen, die übertrifft mittlerweile sogar meinen RuB. Mein Buch habe ich natürlich für die Blogrunde gerade mal unterbrochen. Mittlerweile wird es besser, aber ein Hochkaräter ist was anderes.

22:11

So langsam wird das Buch besser. Es wird kein Lieblingsbuch von mir werden, aber es ist immerhin lesbar. Gelesen habe ich nun 100 von 224 Seiten und ich werde das Buch wohl auch noch heute beenden, da ich morgen unbedingt etwas lustiges lesen will. Was es wird überlege ich mir noch heute Nacht.

22:30

Ich sollte Euch auch noch mal mein Parallelbuch für die Woche vorstellen. In einer Leserunde in meinem Lieblingsforum lese ich gerade “Widerspruch zwecklos oder wie man eine polnische Mutter überlebt” von Emmy Abrahamson. Es ist wirklich humorvoll und auch sehr überspitzt geschrieben. Ein bisher guter Jugendroman, der sich nur so weg liest. Daher gibt es bei mir immer nur vier Kapitel am Tag, die auch noch sehr kurz gehalten sind.

widerspruch zwecklosKlappentext von der Verlagsseite:

Mütter sind immer ein Problem, aber polnische Mütter ein fast unlösbares.

Warum um Himmels willen können die Mitglieder ihrer Familie nicht so sein wie alle anderen?

Alicja wäre doch am liebsten eine ganz durchschnittliche 15-Jährige. Geht aber nicht, weil Alicjas Mutter Polin ist. Das sagt eigentlich schon alles – wenn man mit polnischen Müttern vertraut ist: Mit absoluter Treffgenauigkeit schaffen sie es, zu jeder Gelegenheit das zu tun, was ihren pubertierenden Töchtern wahlweise Scham, Zorn oder blanke Verzweiflung ins Gesicht treibt.

Statistik zu 7 days  7 books

Gelesen:

  1. Graham Greene – Der dritte Mann (122 Seiten)

Hier die weiteren Post zur Aktion auf meinem Blog:
7 days – 7 books
7 days – 7 books – Die Leseliste
7 days – 7 books – Montag

Und hier die Teilnehmer-Liste auf Books of all Eternity.

Loading Likes...

19 Antworten auf „7 days – 7 books – Dienstag“

  1. Hey :)
    ja diese Blogrunden sind unheimlich gefährlich für die Wunschliste. Bis jetzt hält es sich bei mir zum Glück noch in Grenzen. Ehr ist es so, dass ich die Bücher schon auf meinem SuB habe und ich deswegen neugierig bin wie sie so abschneiden…
    Ich wünsche dir noch viel Spaß mit deinem Buch ;) Vielleicht reißt es dich ja doch noch vom Hocker…
    Liebe Grüße
    Julia

    1. Hallo Julia,
      allerdings sind sie gefährlich, oh meine arme Liste. Aber was solls.
      Ich hoffe auch, dass mein Buch noch besser wird, ansonsten kann ich es leider auch nicht ändern. Aber hier lagen ja hoffentlich noch ein paar gute für die Woche bereit.
      Liebe Grüße
      wörterkatze

  2. Immerhin ist es besser geworden, auch wenn das Buch kein Knüller ist. Aber manchmal ist “ganz nett” ja auch akzeptabel, oder? ;)

    Und ich hätte jetzt gern eine Abschrift deiner Wunschliste, weil ich ein schrecklich neugieriger Mensch bin … *kicher*

    1. Hallo Winterkatze,
      “ganz nett” ist auch wirklich in Ordnung. Mittlerweile ist es auch ein bisschen besser geworden.
      Eine Abschrift meiner ganzen Wunschliste willst Du sicher nicht haben, oder willst Du dich durch über 1800 Bücher lesen. Durch die Aktion ist jetzt noch “Phillipine Welserin” und Percy Jackson hinzu gekommen. Auch Everlasting macht mich neugierig, genauso die Jugendromane von Corinna Bomann “Und morgen am Meer”.
      Liebe Grüße
      Wörterkatze

      1. 1800 Bücher? Diese Zahl erschlägt mich! Aber ich finde es spannend, welche Titel deine Aufmerksamkeit erregt haben. :) “Everlasting” scheint ja wirklich zu polarisieren – auf jeden Fall ist es eine interessante Mischung! :)

        1. Hallo,
          :-) ja die Zahl kann einen erschlagen. Das “Everlasting” polarisiert habe ich auch schon gemerkt. Mal sehen, wann es bei mir landet und wie es dann ist.
          Liebe Grüße
          wörterkatze

  3. Magst du keine Bücherwunschlisten? Ich liebe es, viele Bücher auf meiner Wunschliste zu haben, das passt irgendwie zu meinem Wunsch eines eigenen Bücherzimmers. *träum*

    1. Hallo Nika,
      ich liebe Listen aller Art. Bücherlisten, Wunschlisten, RuB-Listen, Leselisten… usw. Ich habe nur an meine arme Geldbörse gedacht, wenn ich all die Bücher von der Wunschliste kaufen wollte, oh je…
      Ein eigenes Bücherzimmer ist auch wirklich schön und auch ein schöner Traum von mir.
      Liebe Grüße
      wörterkatze

  4. Ich habe bei meinem aktuellen Buch auch grade einen Durchhänger, der wohl bis zum Schluss anhalten wird ^^ schade drum, aber momentan überlege ich eher was ich als nächstes lesen werde um das wieder auszugleichen *g*
    Hoffentlich kann dich dein nächstes Buch dann auch wieder mehr begeistern :D

    1. Hallo Melanie,
      so langsam arrangiere ich mich mit meinen Krimi und so Durchhänger gibt es immer wieder mal bei Büchern. Es wäre ja auch ein Traum nur gute Bücher zu erwischen. Ich hoffe, dass Du mit deinem nächsten Buch mehr Glück haben wirst. Bei mir wird es wohl erst einmal was lustiges und unterhaltsames werden.
      Liebe Grüße
      wörterkatze

  5. Ich hoffe, dir ging es noch besser mit dem Buch und dass du schnell fertig geworden bist =) Dein nebenbei Buch hört sich aber wirklich ziemlich witzig an, bestimmt hast du Spaß mit den polnischen Müttern ;) Dann geht’s auch garantiert wieder nach dem Durchhänger weiter!

    Liebste Grüße,
    L E Y

    1. Hallo Ley,
      das Schreckenbuch habe ich gestern Nacht noch beendet, aber der Brüller war es eindeutig nicht. Noch nicht mal guter Durchschnitt. Das nebenbei Buch dagegen ist wirklich gut.
      Liebe Grüße
      wörterkatze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.