7 days – 7 books – Mittwoch

Tag 3 der  Aktion “7 days – 7 books” von Mandy von Crazy for books und Melanie von Books of all Eternity. Jeden Tag werde ich nun einen Post zur Aktion schreiben und euch meinen Fortschritt teilhaben zu lassen.
Easterspecial

Gestern Nacht bin ich dann doch noch mit diesem Buch hier fertig geworden:

ganzheitlichsterben

Klappentext von der Verlagsseite:

Henry Palmer hat zwei Jobs, doch es trifft ihn knüppeldick

Im Visier von Kommissar Röntsch als Mordverdächtiger Nummer eins, auf der To-do-Liste eines Killers ganz oben und die Liebe seines Lebens wird Opfer eines Unglücks – Henry Palmer trifft es mal wieder knüppeldick. Dabei hörte sich der Job, den die Detektei P. Courtois ihm angeboten hatte, so harmlos an: Der hauptberufliche Pizzafahrer sollte den Therapeuten Alexander Niemeyer observieren, sonst nichts. Dummerweise ist Niemeyer jedoch eines Morgens tot, und Henry mit seinem rot-weiß-grünen Pizzataxi den Nachbarn des Therapeuten aufgefallen.
Zu allem Überfluss stürzt dann auch noch der Hubschrauber ab, in dem Liss, die Freundin Henrys, saß. Ein Unglück? Oder hat da jemand manipuliert?

»Henry Palmer zeigt die Welt als das, was sie manchmal zu sein scheint: Als Kabinett der Kuriositäten.« Ruhr Nachrichten

»Alles in allem ist das überaus komisch und spannend, mit einem furiosen Finale … und zudem vollgestopft mit reichlich Lokalkolorit. Ein echter Gerstenberg eben. Keine Frage: Kaufen!« junge Welt

»Ein ebenso unkonventioneller wie sympathischer Held, ein klarer Handlungsfaden, der trotzdem Raum für überraschende Wendungen lässt, vor allem aber eine lebendige Sprache, die den Leser fesselt – Ralph Gerstenberg liefert mit seinem Zweitlingswerk ›Ganzheitlich sterben‹ ein starkes Stück Krimi-Literatur ab.« Rhein-Zeitung

Fazit:

So gut wie sich der Klappentext anhört ist das Buch leider nicht. Ich habe mir davon versprochen, aber leider war es nur unterdurchschnittlich. Auch wenn der Protagonist noch ganz nett war, aber die Handlung war doch etwas daneben. Erst plätschert es nur so vor sich hin, dann kommt mal ein bisschen Spannung auf, um dann gegen Ende in einem wirren Finale zu enden.

02:00:

Endlich habe ich das Buch geschafft. Schade um die verlorene Zeit, aber abgebrochen wird nun mal nicht.

10:00

Nach der gestrigen Pleite habe ich mich nun für ein Buch entschieden, dass mir Hoffnung macht. Es ist von einer meiner Lieblingsautorinnen: Janet Evanovich.

ichbremseauchfuermaenner

Klappentext von Amazon:

Stärker, heißer, frecher, schneller!

Niemand möchte mitten im feuchtschwülen Miami eine Leiche finden. Nicht mal, wenn sie auf Eis liegt. Genau das passiert Alex Barnaby. Um nichts als ihre geliebten Rennautos wollte sie sich kümmern. Jetzt aber steckt sie tief in der Patsche. Und das zusammen mit Sam Hooker, dem treulosesten – und leider auch heißesten – Mann diesseits der Rocky Mountains. Aber nicht umsonst hat Alex rote Haare und ein Mundwerk, das besser läuft als ein Achtzylinder. Sie ist sich ganz sicher, dass sie das Problem mit der Leiche geregelt kriegt. Was aber soll sie nur mit dem sexy Sam machen? Na, zwischen diesem oder jenem glühendheißen Kuss wird ihr schon etwas einfallen …

Eine neue Heldin von der Bestseller-Autorin Janet Evanovich, die uns die unwiderstehliche Stephanie Plum geschenkt hat!

17:00:

Nach einem stressigen Nachmittag komme ich jetzt endlich zum Bloggen und werde nun auch gleich in mein Buch einsteigen. Darauf freue ich mich nun richtig.

22:16:

Die ersten Seiten von 320 Seiten sind gelesen und das Buch gefällt mir bisher sehr gut. Ein lustiger Janet Evanovich Krimi, der dieses Mal in der amerikanischen NASCAR-Serie. Humorvoll und lustig wie eh und je. Leider ist mir schon ein Personenfehler untergekommen, aber bisher das einzige Manko.

23:32:

Die Blogrunde habe ich nun beendet und nun geht es wieder weiter mit Alex Barnaby. Die Frau ist wirklich gut.

Statistik zu 7 days  7 books

Gelesen:

  1. Graham Greene – Der dritte Mann (122 Seiten)
  2. Ralph Gerstenberg – Ganzheitlich sterben (219 Seiten)

Hier die weiteren Post zur Aktion auf meinem Blog:
7 days – 7 books
7 days – 7 books – Die Leseliste
7 days – 7 books – Montag
7 days – 7 books – Dienstag

Und hier die Teilnehmer-Liste auf Books of all Eternity.

Loading Likes...

8 Antworten auf „7 days – 7 books – Mittwoch“

  1. Ich habe tatsächlich noch nichts von Janet Evanovich gelesen (jedenfalls, soweit ich mich erinnere). Cover und Titel sind ja mal amüsant. Hoffentlich gefällt dir das Buch besser, als das Letzte.

    Liebe Grüße
    Mareike

    1. Hallo Mareike,
      es ist wesentlich besser, als das letzte Buch. Janet Evanovich schreibt sehr lustig. Am liebsten lese ich ihre Stephanie Plum Romane, allein die Protagonistin ist genial.
      Liebe Grüße
      wörterkatze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.