[Aktion] Gemeinsam Lesen #84

Gemeinsam Lesen 2Eine gemeinsame Aktion von Weltenwanderer und Schlunzen-Bücher, ins Leben gerufen von Asaviels Bücher-Allerlei

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade “Im Land der weißen Wolke” von Sarah Lark  und bin auf Seite 210.

Unbenannt-2

Klappentext von der Verlagsseite:

London, 1852: Zwei junge Frauen treten die Reise nach Neuseeland an. Es ist der Aufbruch in ein neues Leben – als künftige Ehefrauen von Männern, die sie kaum kennen. Die adlige Gwyneira ist dem Sohn eines reichen “Schafbarons” versprochen, und die junge Gouvernante Helen wurde als Ehefrau für einen Farmer angeworben. Ihr Schicksal soll sich erfüllen in einem Land, das man ihnen als Paradies geschildert hat. Werden sie das Glück und die Liebe am anderen Ende der Welt finden? Ein fesselnder Schmöker über Liebe und Hass, Vertrauen und Feindschaft und zwei Familien, deren Schicksal untrennbar miteinander verknüpft ist.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Aber gut, vielleicht war er schüchtern.

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Im Moment brauche ich etwas zum Abschalten. Daher passt “Im Land der weißen Wolke” von Sarah Lark richtig gut. Ein wundervoller Neuseeland-Roman und übers Auswandern im 19. Jahrhundert. Vor allem Helen und Gwyn, die beiden Frauen, die in Neuseeland ihr Glück suchen haben es mir angetan. Helens zukünftiger Mann O’Keefe ist Farmer und Gwyns Mann ist der Erbe einer Schafsfarm. Beide haben ihre Männer noch nicht kennen gelernt, bzw. Helen gerade eben erst.
Wobei ich bei O’Keefe bisher ein besseres Gefühl als bei General Warden, den zukünftigen Schwiegervater von Gwyn habe. Er stellt zwar O’Keefe wie ein Schuft da, allerdings hat er sich ja in Wales auch nicht gerade rühmlich verhalten, als er Gwyn, Schafe, Pferde und Hütehunde beim Black Jack mit Lord Terence Silkham gewonnen hat.

4. Diesen Freitag ist Halloween! Lest ihr zur Einstimmung gruselige Bücher? Wie steht ihr überhaupt zu dem Genre Horror? Habt ihr einen guten Tipp oder lasst ihr lieber die Finger davon?

Zur Einstimmung nicht, aber an Halloween ist gruselige Lesenacht im Büchetreff und dafür habe ich mir Arno Strobels “Der Sarg” ausgesucht.

Strobel_Sarg_HK_fin.indd

Thriller mag ich ja sehr gerne, aber Horror ist bei mir grenzwertig. Wenn es zu gruselig wird, ist es einfach nichts mehr für mich. Dann habe ich immer das Gefühl erst einmal überall nachschauen zu müssen, ob auch ja nichts ist. Ne, danke. Das brauche ich nicht.

Loading Likes...

8 Antworten auf „[Aktion] Gemeinsam Lesen #84“

  1. Im Land der weißen Wolke klingt nach einem Buch, welches ich im Regal meiner Mama finden könnte. Sie mag genau solche Romane. Aber auch mich inreressiert es. Mich reizt die Frage, ob die beiden Frauen in der Liebe ihr Glück finden können. Immerhin ist es schwierig, in festgelegte Ehen.

    Liebe Grüße, Cindy

    1. Die Frage stelle ich mir auch. Bisher ist es ein wahnsinnig toller Schmöker und erst der erste Teil einer Trilogie. Die anderen beiden Teile liegen allerdings schon parat.
      Liebe Grüße
      Kerstin von Wörterkatze

    1. Dann müssen die bedrückenden Stellen noch kommen. Sicherlich mit den Maori und irgendwie würde auch etwas fehlen, wenn sie dies raus gelassen hätte.

      LG
      Kerstin von Wörterkatze

  2. Huhu!
    Sarah Lark mag ich auch gerne – genau das Richtige zum Abschalten und Wegtauchen! Mit Horrosbüchern kann ich auch nichts anfangen – ich bin da echt ein Angsthase! Aber Thriller lese ich auch gerne – vielleicht sollte ich Freitag darauf zurückgreifen? Mal schauen.
    Dir auf jeden Fall ncoh viel Spaß beim Lesen!
    LG Sabine

    1. Hallo Sabine,
      den werde ich noch haben. Ich liebe gerade das Leichte an dem Buch und dass ich mich einfach in eine schöne Geschichte reinfallen lassen kann.
      Thriller mag ich, aber sie dürfen nicht zu blutrünstig werden.
      Liebe Grüße
      Kerstin von Wörterkatze

  3. Hi!

    Dein aktuelles Buch wäre leider gar nichts für mich, aber ich wünsch dir noch viel Spaß beim Weiterlesen!
    Von Arno Strobel kenne ich leider noch nichts, hab aber gehört, dass die Bücher toll sein sollen. Trotzdem werd ich jetzt erstmal was von Fitzek lesen – von dem kenn ich nämlich auch noch nichts und das neue “Passagier 23” sagt mir total zu :D

    Liebste Grüße, Aleshanee

    1. Hallo,
      Arno Strobl ist für mich auch Neuland. Fitzek habe ich drei Bücher gelesen und dann mal genug davon gehabt. Irgendwie mir zu ähnlich. Aber dennoch wünsche ich dir viel Spaß mit “Passagier 23”. Vielleicht ist dieser Fitzek mal wieder nach meinem Geschmack.
      Liebe Grüße
      Kerstin von Wörterkatze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.