[Blog] Goodbye and welcome!

Hallo ihr Lieben,

der Juli ist auch schon bald wieder rum. Wo in aller Welt ist das erste Halbjahr 2020 hin? Kommt es euch auch so vor als ob die Zeit immer schneller verfliegen wird? Mir kommt es jedenfalls so vor. Wenn ich dann auch noch hier auf meinen Blog schaue, erschrecke ich mich noch mehr. Weshalb? Dann lest einfach weiter.

So wenig wie in diesem Jahr habe ich noch nie gebloggt. Dreizehn Beiträge in einem halben Jahr. Himmel nochmal. Es gab Zeiten, da habe ich die in einem Monat gebracht. Was ist nur passiert?

Ich liebe das Bloggen immer noch und jedes Mal denke ich, darüber könntest du was schreiben. Dann sitze ich vor meinem Laptop, schaue auf die Tastatur und mir fehlen die Worte. Sei es zu literarischen Themen, den Gastländern der Buchmesse, den Buchbesprechungen oder einfach so zu Büchern. Dabei lese ich und informiere mich.  Versuche an Aktionen zu denken, aber dann kam schon wieder das Leben wieder dazwischen.

Ich sollte mir einen besseren Plan überlegen und wenn ich Zeit habe schon etwas vorbereiten. Das ist nun auch das Ziel für die nächsten fünf Monate des Jahres und des Blogs. Denn aufgehört wird nicht, sondern es wird einmal Staub gewischt auf dem Blog und geputzt, dann geht es wieder los.

Der Anfang ist gemacht mit der Seitenleiste und den aktuell zu lesenden Büchern. Morgen wird die Longlist des Man Booker Prize 2020 veröffentlicht und ich bin gespannt, welche Werke und Autoren nominiert sind. Dazu werde ich dann noch einen Beitrag veröffentlichen und meinen persönlichen Tipp abgeben. Wenn es die Zeit in den nächsten Wochen erlaubt, werde ich auch das ein oder andere Buch auf dem Blog vorstellen, wie ich es bereits 2017 gemacht habe.

Dann gibt es im August, endgültig die Auswertung der Weltenbummler-Challenge 2019 und auch die Auswertung für die diesjährige Weltenbummler-Challenge 2020. Selbst mit meiner Lieblingsaktion hänge ich hinterher. Seufz.  Aber nun wird nicht mehr über vergossene Milch geheult, jetzt geht es wieder weiter. Ebenso wird am 26. August der International Man Booker Prize verliehen, ich werde euch noch im August die Shortlist vorstellen und eine Vermutung äußern.

Im September ist dann der Femtember geplant. Ein Monat über Feminismus, Bücher und Artikel. Initiiert wird er von Nico aus dem Buchwinkel und ich freue mich den ein oder anderen Beitrag dazuzuschreiben. Zwei Ideen habe ich schon und ich bin gespannt wie ich die umgesetzt bekomme.

Der Oktober ist wie immer der Buchpreismonat. Neben dem Deutschen Buchpreis und dem Man Booker Prize wird noch der Nobelpreis der Literatur verliehen. Zu allen drei wird es dann einen Beitrag geben. Ich gehe mal davon aus, dass der Nobelpreis für Literatur wieder den Anfang machen wird, ehe am 12. Oktober der Gewinner des Deutschen Buchpreises und am 27. Oktober der Preisträger des Man Booker Prize bekannt gegeben wird.

Die nächsten drei Monate sind schon mal so weit geplant und ich freue mich darüber. Daneben hoffe ich euch noch ein paar schöne Bücher vorstellen zu können und aus meinem Leben erzählen zu können. Vielleicht gibt es auch wieder so etwas wie Wörterkatze liest… zu Rebecca und zu den Buddenbrooks, die ich nochmal im Oktober bzw. November rereaden will bietet sich das an.

Nun muss ich mich erst mal an ein Buch für das #dickebüchercamp von Nordbreze machen, denn da hinke ich hoffnungslos hinterher. Ich merke immer wieder, wie ich mir für so eine Aktion zu viel vornehme und dann grandios scheitere. Umso glücklicher wäre ich, wenn ich zumindest ein Buch dafür in zwei Monaten schaffen würde.

Eure

Kerstin

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.