[#Zurückgeschaut] #zurückgeschaut im Juni 2020

Hallo ihr Lieben,

es ist schon August und damit höchste Zeit für #zurückgeschaut. Erst einmal das #zurückgeschaut für den Juni. Grundlage ist die Idee von Janna und Kerstin von KejasWortrausch.

Ich lese aktuell:

Cosy Crime und Krimis aus Großbritannien. Im Moment mein Lieblingsermittlerland schlechthin.  Habt ihr auch Lieblingsländer bei Büchern? Damit meine ich die Handlungsorte und nicht die Herkunft der Autoren.

Ich lese was, was du nicht liest:

Cosy Crime immer noch. Ich werde wohl nie davon genug bekommen. Dafür gibt es in diesem Bereich viel zu viele Autoren.  Helena Marchmont, Ellen Barksdale, Matthew Costello und Neil Richards sowie M.C. Beaton gehören hier zu meinen Lieblingen.

Top vs Flop:

Ganz klar zwei Krimis von Helena Marchmont.  Beides Cosy Crime  “Mord in guter Gesellschaft” und “Rache ist süß”. Ich liebe einfach diese leichte Art der drei ermittelnden Charaktere.

Ich habe mich so auf Leon de Winter gefreut. Schon lange wollte ich “Place de Bastille” lesen und so war ich froh, dass die Onleihe das Buch hatte. Aber was für eine Enttäuschung, weniger der Stil als der Protagonist. Nicht greifbar, oberflächlich und nicht mein Fall. Bei  mir hängt es viel von den Charakteren ab, dabei müssen sie mir nicht unbedingt zusagen, aber sie sollen zumindest nicht immer gleich bleiben, sondern sich entwickeln, sei es zum Guten oder zum Schlechten.

Neu dabei und geblieben

Nichts hinzugekommen.

Gelesen aus der Onleihe

Aus Skoobe wurde die Onleihe und ich bin richtig froh darüber. Irgendwann  werde ich auch noch einen Beitrag zur Onleihe verfassen.

  1. Ellen Barskdale – Tee? Kaffee? Mord! Die kleinen Leute von Pittlewood
  2. Ellen Barksdale – Tee? Kaffee? Mord! Die fünf Portraits des toten Doktors
  3. Sophokles – Antigone
  4. Jean Anouilh – Antigone. Theater Text
  5. Leon de Winter – Place de la Bastille
  6. Helena Marchmont – Bunburry. Rache ist süß
  7. Matthew Costello; Neil Richards – Cherringham. Morden will gelernt sein
  8. Matthew Costello; Neil Richards – Cherringham. Die Legende von Combe Castle
  9. Matthew Costello; Neil Richards – Cherringham. Ein fataler Fall

Gelesen – Gehört aus der Privatbibliothek

  1. Ellen Barksdale – Tee? Kaffee? Mord! Der Besuch der reichen Dame
  2. Robert Galbraith – The cuckoo’s calling
  3. Robert Galbraith – The Silk Worm
  4. Robert Galbraith – Carrer of Evil
  5. Robert Galbraith – Lethal White
  6. Robert Galbraith – Der Ruf des Kuckucks
  7. Joanne K. Rowling –  The Casual Vacancy
  8. Joanne K. Rowling – Ein plötzlicher Todesfall
  9. Helena Marchmont – Bunburry. Mord in guter Gesellschaft
  10. Oyinkan Braithwaite – My sister, the serial killer

Besprochen aus vergangenen Monaten

Leider noch nichts.

Bleibende Worte

“Niemand kann dich ohne deine Zustimmung minderwertig machen.” (Eleanor Roosevelt)

Klönstunde

Das kontinuierliche Lesen klappt immer besser. Nun soll es noch mit dem Bloggen besser werden. Denn so langsam pendelt sich alles ein.

Eure

Kerstin

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.