#wklm2015 – Tag 6 – auf der Zielgeraden

#wklm2015 Der sechste Tag von Wörterkatze Lesemarathon 2015 #wklm2015, von Montag 06.07. bis Sonntag 12.07. geht, beginnt und schon bald ist der #wklm2105 auch schon wieder vorbei.  Wer noch mit machen möchte, der kann sich hier immer noch bei mir anmelden. Die Teilnehmerliste findet ihr auch hier. Den Link werde ich  in jeden Tagesbeitrag von mir einstellen, so dass ihr auch immer die anderen Blogs besuchen könnt. Vergesst nicht: Lesen soll ja auch Spaß machen und auch die Kommunikation mit euch ist mir wichtig. Ab und an werde ich euch Fragen zu euren Büchern oder eurem Leseumfeld stellen, wer möchte kann sie gerne beantworten und nicht vergessen es gibt auch den Hashtag #wklm2015 bei Twitter. Da können wir auch kommunizieren oder auch die Beiträge hin verlinken.

10.33 Uhr Die ersten zwei Kapitel in “Dylan und Gray” habe ich gestern Abend noch gelesen und es ist wie bei Maddie Freeman, ich tauche in ihren Schreibstil ein und bin gefangen. Wäre ich nicht so müde gewesen, wären es noch mehr Seiten geworden. So geht es nun heute mit dem Buch weiter.

978-3-8432-1079-9-Kacvinsky-Dylan-Gray-orgKlappentext von der Verlagsseite:

Gray ist ein cooler Typ. Er interessiert sich nicht sonderlich für das, was um ihn herum passiert. Dylan ist das pure Gegenteil: Sie sprüht vor Energie und will aus jedem Tag etwas Besonderes machen. Die beiden könnten nicht unterschiedlicher sein – und doch lernen sich kennen und verlieben sich  ineinander. In Dylans klapprigem Auto erkunden sie die Wüste, schreiben eine Ode auf einen Kaktus und adoptieren einen zotteligen Hund. Doch irgendwann ist der Sommer zu Ende, und die beiden müssen erkennen, wie leicht es ist, sich zu verlieben – und wie viel schwerer es sein kann, sich zu verzeihen und wiederzufinden, wenn man sich einmal verloren hat.

Und natürlich gibt es heute auch wieder eine Tagesfrage:

Gestern gab es die Frage nach den Lieblingsprotagonisten. Heute geht es in eine etwas andere Richtung. Welches Setting hat euch bisher am besten gefallen?

Ich fand das Setting von Murakamis beiden “Küchentischromanen” schon mal sehr schön, irgendwo in Tokio und in einer Kneipe. Aber restlos überzeugt hat mich bisher “Selection” mit dem Schloss, den Park und auch Americas Baumhaus in Carolina.

18.19 Uhr

Spät am Tag kommt noch eine Aktualisierung. Ich war seit heute Mittag unterwegs und bin nun platt. Erst einmal habe ich mir meinen Antipasti-Teller vorbereitet und sitze nun damit auf dem Balkon. Heute Mittag habe ich noch ein paar Seiten in “Dylan & Gray” gelesen und ich mag es. Mehr kann ich noch nicht sagen, außer dass ich die beiden Charaktere sehr interessant finde und gespannt bin, ob Dylan es schafft, dass Gray auftaut. Ich werde berichten.

22.09 Uhr

Nach dem Abendessen, einer Runde Dösen und Katze bespaßen, habe ich noch eine Blog- und Kommentierrunde gedreht. Danach ging es dann weiter mit “Dylan und Gray” und hey, ich mag die beiden. Vor allen Dingen Dylans Schlagfertigkeit ist wirklich der Hammer. Der arme Gray, aber so langsam taut er auf. Und lach, sie nennt ihr Auto Gürkchen, da musste ich wirklich lachen. Ach, der Humor ist richtig toll. Ein richtig schönes Buch. Dieses Mal werden bei mir wohl die beiden Jugendbücher die Bestnoten abräumen. Vielleicht brauche ich diese Art von Lektüre auch im Moment. Ich freue mich.

23.55 Uhr

Ich bin mittlerweile auf Seite 87 angekommen und das Buch fasziniert mich immer mehr. Dylan ist wirklich ein besonderes Mädchen, sie beobachtet genau und erkennt die Stimmungsschwankungen bei Gray direkt. Auch wenn ihr Mundwerk wirklich nie still steht, es sei denn ihr Fotografie-Professor gibt ihr dies als Tagesaufgabe, mag ich sie sehr. Und auch Gray scheint sie so langsam zu mögen, vor allen Dingen als sie sich rar gemacht hat. Mehr zum Buch dann morgen. Gelesen:

  1. Kiera Cass – Der Prinz aus Selection Storys 1 (108 Seiten)
  2. Kiera Cass – Selection (368 Seiten)
  3. Haruki Murakami – Wenn der Wind singt/Pinball 1973 (266 Seiten)
  4. Stephanie Jana/Ursula Kollritsch – Das Jahr des Rehs (272 Seiten)

Unter jedem Tagesbeitrag werdet ihr auch die Links zu den vorherigen Beiträgen finden, so auch hier.

Vorherige Beiträge:

#wklm2015 – Tag 5 – Weiter in der zweiten Hälfte

#wklm2015 – Tag 4 – Halftime

#wklm 2015 – Tag 3 – Auf in eine neue Runde

#wklm2015 – Tag 2 – Das Lesen geht weiter

#wklm2015 – Tag 1 – Auf in den Lesemarathon

#wklm2015 – Die Leseliste

[Erinnerung] – Wörterkatzes Lese-Marathon 2015 #wklm2015

[Ankündigung] – Wörterkatzes Lese-Marathon 2015 #wklm2015

Loading Likes...

8 Antworten auf „#wklm2015 – Tag 6 – auf der Zielgeraden“

  1. Schade, dass der Lesemarathon bald schon zu Ende ist, denn ich hätte gerne noch weiter gemacht. Gestern habe ich es leider nicht mehr geschafft zu bloggen, aber dies habe ich heute nachgeholt. Vielen Dank für deine Organisation und deinen Einsatz ;-).

    Liebe Grüße,
    Jane

    1. Hallo Jane,
      ich finde es auch schade, dass er bald zu Ende ist. Aber vielleicht gibt es im Herbst noch einmal eine kurze Wochenende-Version. Mal sehen. So ein dreitägiger von Freitag bis Sonntag wäre doch auch nicht schlecht.
      Liebe Grüße
      Kerstin

      1. Liebe Kerstin,
        eine Wochenend-Version im Herbst würde ich sehr gut finden und so fern ich dann Zeit habe,werde ich mich auch gerne wieder beteiligen. :-)

        Liebe Grüße
        Jane

        1. Dann behalte ich das schon mal im Hinterkopf. Es waren ein paar Blogger, die zu diesem Zeitpunkt nicht konnten, und traurig waren darüber. Daher diese Idee.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.