Jahresendspurtliste 2011 Update 1

Wie am vergangenem Sonntag versprochen kommt heute das erste Update zu meiner ganz privaten Challenge mit dem Jahresendspurt 2011. Begonnen hat die Aktion bei mir am 01. Oktober und wird bei mir persönlich am 24. Dezember enden, meine Mitstreiterin Kathrin von TraumwelteinesBücherwurms führt die Aktion bis zum 31. Dezember durch.

In der ersten Woche habe ich 3 von den 45 Büchern auf meiner Liste gelesen. Dies ist ja schon einmal ein guter Anfang und ich habe auch festgestellt, dass ich gar nicht mal so viele SuB-Leichen auf die Liste gepackt habe wie ich wollte, sondern viele Bücher aus diesem und letztem Jahr, na ja was solls. Hauptsache ich lese…

War das erste Buch für die Aktion, dass ich gelesen habe. Ein sehr toll geschriebenes Buch mit einem ernsten Thema: dem Loslassen eines geliebten Menschen. Auch wenn ich ahnte wie es ausgehen würde, hatte ich am Ende Tränen in den Augen und geweint. Besonders schön fand ich auch die Zeichnungen von der Eibe in dem Buch. Patrick Ness hat Siobhan Dowds Idee, die sie ja leider nicht mehr verwirklichen konnte, gekonnt umgesetzt. Ein Highlight in diesem Monat. Keine Frage. Eine absolute Leseempfehlung und mir hat gelinde gesagt, das Cover der Jugendbuchausgabe besser gefallen als die Erwachsenenausgabe. Übrigens hat  Maria Furtwängler das Hörbuch eingelesen. Vielleicht ein Tipp für alle, die es sich lieber vorlesen lassen.

Nach dem mir bereits “Tod auf der Piste” von Nicola Förg gut gefallen hat, wurde “Mord im Bergwald” als nächstes gelesen. Die beiden Hauptcharaktere Irma Mangold und Kathi gefallen mir sehr gut. Sie sind ein eigenartiges Kommissarinnen-Team und in manchen Dingen sehr grenzwertig. Die Handlung war nicht schlecht, auch wenn ich zwischendurch immer wieder mal das Gefühl hatte, die Autorin weiß nicht wohin mit ihrer Auflösung. Viele verschiedene Spuren und Wege und dann auf einmal wieder zurück. Eigenartig, aber ja leider schon bekannt aus dem ersten Band der Reihe. Dennoch ein guter Regionalkrimi für zwischendurch.

Und nun noch das letzte Buch der Woche, bereits gestern unter Rubrik “Ich lese gerade” vorgestellt. Ein wahnsinnig gut geschriebenes Buch mit zugegebenermaßen furchtbaren Cover, aber der Inhalt ist gut. Tolle Charaktere, witzige Idee und geniales Ende. Das Buch kann ich jedem nur empfehlen. Für mich steht schon einmal fest, dass dies nicht das letzte Buch von Carl Hiaasen gewesen sein wird, das ich lesen werde. “Eulen” subbt ja noch bei mir. Und hoffentlich ist es genauso spannend und humorvoll geschrieben.

Aktuell liegt im Lesesessel “Rosengift” von Susanne Mischke. Meinen Eindruck zum Buch wird es im nächsten Update der Jahresendspurtliste geben.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.