Wörterkatze’s Lesewochenende – Tag 3

Wörterkatzes_Lesewochenende

Tag 3 am Lesewochenende.

Update 1 09:00 (75 von 448)

Aufstehen. Zum Fenster rausgeschaut und geseufzt. Schnee räumen ist angesagt. So viel zum Thema nur vereinzelte Schneeschauer. Danach erst einmal gefrühstückt und aufräumen.

Update 2 14:00 (75 von 448)

Nun geht es endlich ans Lesen. Nach dem alles gemacht ist, der Tee neben mir steht und auch schon Leckereien bereitstehen, geht es nun weiter mit “Codex Regius” von Arnaldur Indridason.

Update 3 16:55 (150 von 448)

Die nächsten Seiten sind gelesen und ich werde einfach nicht richtig warm mit “Codex Regius”. Die Geschichte um die altnordische Schrift Edda ist ja interessant, aber streckenweise ist die Handlung sehr langatmig.

Update 4 19:00 (175 von 448)

Ein Stück ist gelesen und es plätschert noch so vor sich hin. Aber nun gibt es erst einmal Abendbrot und danach wird erst noch der Tatort geschaut. Danach geht es wieder ans Buch.

Update 5 21:50 (175 von 448)

Der Tatort aus Bremen ist vorbei und eine heiße Tasse Kakao steht neben mir. Dann geht es nun mal wieder weiter mit Codex Regius.

Update 6 23:40 (200 von 448)

Wieder ein Stück geschafft und na ja, was soll ich sagen: Interessantes Thema und auch wieder passabel gemacht. Aber irgendwie auch nicht mehr. Nun schaue ich mir allerdings mal die 10. Geburtstags-Folge von Druckfrisch an:  u.a. mit Siri Hustvedt und Paul Auster sowie Joanne K. Rowling.

Update 7 00:45 (200 von 448)

Das war es für heute. Mein erstes Lesewochenende auf Wörterkatze ist vorbei und es hat mir Spaß gemacht. Zwei gute Bücher habe ich gelesen und an dem dritten bin ich noch dran.

Loading Likes...

Wörterkatze’s Lesewochenende – Tag 2

Wörterkatzes_Lesewochenende

Ein Tag beim Lesewochenende ist nun schon vorbei. Weiter geht es mit Tag zwei.

Update 1 09:30 (120 von 240)

Gefrühstückt und ein paar Seiten in “Gefährliches Schweigen” sind auch schon gelesen. Weiterhin spannend und Svea gibt nicht auf. Auch wenn es immer gefährlicher wird.

Update 2 13:30 (148  von 240)

Nach Mittagessen, Hausarbeit und zwei Blogartikel verfassen ist nun wieder Lesezeit angesagt.  Schneit es bei Euch auch? Die Frage muss ich jetzt einfach stellen, denn hier ist der Winter wieder eingezogen. Zeit also für gute Bücher und eine Kanne Tee. Daher bis später!

Update 3 15:55 (240  von 240)

Das erste Buch “Gefährliches Schweigen” von Ritta Jacobsson ist beendet. Es hat mir sehr gut gefallen und macht direkt Lust auf die weiteren Bände. Nach einer kleinen Stärkung mit Aprikosen-Käsekuchen und Chai Latte geht es weiter mit dem Lesen. Als nächstes kommt Gillian Flynn “Gone Girl” in den Lesesessel.

Update 4 16:3o (10 von 567)

“Gone Girl” habe ich erst einmal zur Seite gelegt und mir dafür einen Erzählband von Haruki Murakami aus dem Regal gefischt. “Wie ich eines schönen Morgens im April das 100%ige Mädchen sah” umfasst 9 Erzählungen. Damit läute ich nun den Leseabend ein.

Update 5 19:00 (116 von 218)

Die Erzählungen gefallen mir bisher richtig gut, aber nun muss ich mir erst einmal etwas zu essen machen.

Update 6 20:15 (116 von 218)

Weiter geht es zur besten “Wetten dass…”-Zeit mit den Erzählungen von Murakami.

Update 7 22:10  (218 von 218)

Den Murakami-Erzählband habe ich beendet und er war großartig. Nun geht es weiter mit Arnaldur Indridason “Codex Regius”.

Update 8 01:22 (75 von 448)

“Codex Regius” ist nicht wie die anderen Arnaldur Indridason Bücher. Mir fehlt Erlendur, den kauzigen Kommissar aus seiner Buchreihe. “Codex Regius” spielt zum einen im Jahr 1863 und in den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts. Mal sehen wie sich die nächsten Seiten entwicklen, aber dazu mehr im morgigen Post. Denn nun geht es ins Bett.

Loading Likes...

Was ich als nächstes lesen will…

Eigentlich wollte ich ja nie wieder einen Mini-SuB erstellen, da mir ja doch immer wieder etwas in die Quere kommt. Etwas sind ja meistens neue Bücher oder dann doch die mangelnde Lesezeit. Aber nun will ich es doch noch mal probieren mit einem Mini-SuB. Ausgesucht habe ich aus meinem Bücherfundus 8 Bücher, die ich hoffentlich in diesem Monat noch durchlesen werde. Denn mein Monatsziel ist nach wie vor 599 und die würden genau durch diese Menge an Büchern erreicht werden. Ausgesucht habe ich mir eine Mischung aus Erzählungen, Krimis, Romantik Fantasy und historischem Roman. Mal sehen wie es funktioniert. Wenn es hin haut, was ich einfach hoffe, wird es so einen Mini-SuB dann jeden Monat geben. Vermutlich dann so gar zweimal, da es dann immer ein kleiner sein wird, mit so vier bis fünf Büchern. Aber nun gibt es erst einmal die Cover-Wand des Mini-SuBs für den Mai.


Loading Likes...

RuB-Zuwachs XXXVI/2011

Wie jedes Jahr zu Weihnachten gab es Bücher für mich. Es wurde mal wieder eine bunte Mischung aus Krimi (sie waren eindeutig in der Überzahl), Thriller, Erzählungen, romantische Literatur, Jugendbuch und historischer Roman. In den kommenden Wochen werde ich eine Reise durch die Welt machen und meinen neuen Lesestoff genießen. Neben den Weihnachtsbücher kam auch noch meine Rebuy-Bestellung pünktlich zum Heiligabend an und nun habe ich erst einmal genug Lektüre.

Loading Likes...

Arnaldur Indridason – Gletschergrab

Klappentext:
Schauplatz: Europas größter Gletscher. Die Eiskappe des Vatnajökull auf Island schmilzt. Die Streitkräfte der US-Basis Keflavik sind in Alarmbereitschaft, denn der Gletscher hütet ein Geheiminis: ein abgestürztes Flugzeug aus dem Zweiten Weltkrieg mit brisanter Fracht. Vor der grandiosen Kulisse des ewigen Eises gerät eine junge Isländerin in Lebensgefahr. Sie weiß nur wenig, aber das ist schon zu viel für die Drahtzieher der “Operation Napoleon”…

Inhalt:
Im letzten Jahr des Zweiten Weltkriegs 1945 stürzt über den Gletscher Vatnajökull ein Flugzeug der deutschen Wehrmacht ab. Das Flugzeug, von einem amerikanischen Piloten gelenkt, wird trotz langer Suche nicht gefunden. 1999, gute fünfzig Jahre nach dem Absturz gibt der Gletscher aufgrund der Schmelze sein Geheimnis preis. Die US-Streitkräfte, die in Keflavik stationiert sind, setzen alles daran dieses Flugzeug zu bergen, bevor jemand von seiner Existenz erfährt. Aber die amerikanischen Streitkräfte werden bei der Bergung von zwei jungen Isländern beobachtet, und einer ruft seine Schwester an und erzählt was er gerade sieht. Die beiden jungen Männer werden gefangengenommen, gefoltert und schließlich in eine Gletscherspalte geworfen. Zur gleichen Zeit beginnen zwei Geheimdienstmitarbeiter mit der Suche nach der Schwester um auch sie zu töten. Ihr gelingt die Flucht und versucht nun herauszufinden, weshalb sie ermordet werden soll.

Meinung:
Indridason ist mit “Gletschergrab” ein spannender Agenten-Thriller gelungen. Spannend war für mich, wie Kristin versucht hat herauszufinden, weshalb sie getötet werden soll und was es überhaupt mit dem Flugzeug auf sich hat. Der Thriller ist sehr temporeich geschrieben. Für mich ein sehr gutes Buch, denn es bietet sowohl Spannung als auch historische Tatsachen.

Buchinfo:
Arnaldur Indridason: Gletschergrab Napóleonskjölin
Taschenbuch 365 Seiten
Bastei Lübbe 2005
ISBN-13: 978-3404152629

Loading Likes...

Arnaldur Indridason – Nordermoor


Klappentext:

Was zunächst aussieht wie ein „typisch isländischer Mord“ – schäbig, sinnlos und schlampig ausgeführt – erweise sich als überaus schwieriger Fall für Erlendur von der Kripo Reykjavik. Wer ist der tote alte Mann in der Souterrainwohnung in Nordermoor? Warum hinterlässt der Mörder eine Nachricht bei seinem Opfer, die niemand versteht? Während schwere Islandtiefs sich über der Insel im Nordatlantik austoben, wird eine weitere Leiche gefunden…

Inhalt:
Ein 69-jähriger Rentner wird in seiner Wohnung im Stadtteil Nordermoor tot aufgefunden. Erschlagen mit einem Aschenbecher. Auf seinem Bauch finden Erlendur, Sigurd Oli und Elinborg, die ermittelnden Kommissare, einen Zettel mit drei Worten. Sie können jedoch nichts mit der Botschaft des Zettels anfangen. Bei der Durchsuchung der Wohnung finden sie versteckt unter einer Schreibtischschublade, ein altes Bild von einem Grabstein. Nach einiger Recherche erfährt Erlendur, dass es das Grab eines 4-jährigen Mädchens zeigt, welches an einer seltenen Erbkrankheit gestorben ist. Aber was hat das tote Mädchen mit dem alten Mann zu tun? Während ihrer Ermittlungen stellt sich heraus, dass der tote Rentner kein unbeschriebenes Blatt war. Er ist ein Vergewaltiger, dessen Verbrechen allerdings schon Jahrzehnte zurückliegen und er freigesprochen wurde. Die Frau nahm sich das Leben, nachdem ihre Tochter an einem Gehirntumor verstorben ist. Erlendur ermittelt weiter und stößt dabei auf eine Gendatenbank, in der alle Isländer erfasst sind, und wird dabei auf den Missbrauch der Daten und den seltsamen Forschungspraktiken isländischer Pathologen aufmerksam. Es stellt sich nur die Frage, was hat dies alles mit dem alten Rentner zu tun?

Meinung:
Nordermoor war mein erster Krimi von Arnaldur Indridason. Ich wollte einfach mal einen neuen Autor ausprobieren und da es auch etwas skandinavisches war, konnte ich nicht viel falsch machen. Und ich hatte recht, das Buch ist einfach nur klasse. Die Handlungsstränge verbinden sich zum Schluss miteinander und ich war erstaunt, wie sich alles zusammenfügte. Wie viele skandinavische Krimis sind sie etwas düster geschrieben, aber der Stil gefällt mir sehr gut. Indridason hat die ermittelten Kommissare sehr schön charakterisiert: Vor allem Erlendur mit den Sorgen über seine zwei Kinder, und seine düstere Grundstimmung. Das Buch ist einfach empfehlenswert: Lesen!

Buchinfo:
Arnaldur Indridason: Nordermoor
Taschenbuch 320 Seiten
Lübbe 2003
ISBN-13: 978-3404148578

Loading Likes...

Arnaldur Indridason – Frostnacht

Klappentext:

In Reykjavik wird an einem frostigen Wintertag die Leiche eines Kindes entdeckt. Die Kriminalbeamten sind schockiert: Der dunkelhäutige Junge liegt im eigenen Blut festgefroren, offenbar brutal niedergestochen. Wie konnte es zu so einer grausamen Tat kommen? Erlendur, Sigurdur Oli und Elinborg nehmen die Ermittlungen auf und konzentrieren sich zunächst auf das direkte Umfeld des Kindes: die Lehrer, die Mitschüler, die Angehörigen. Je mehr die Beamten in Erfahrung bringen, desto tragischer erscheint der Tod des kleinen Jungen …

Erste Meinung:

Mit Nordermoor fing alles an und nun bin ich den Indridasons Krimis verfallen, egal ob es sich dabei um die Erlendur-Reihe handelt oder die Einzelkrimis wie Gletschergrab. Aber nun mal zu Frostnacht. Der Stil ist sehr dicht geschrieben und manchmal spürt man auch die Hektik der Ermittlungen und auch die Verzweiflung der einzelnen Akteure: Sei es Sigurdur Oli als er während der Ermittlungen seine alte Schule besucht oder Elinborg, die sich sorgen um ihre kranke Tochter und nicht zu letzt Erlendur, der mit Valgerdur eine neue Freundin hat und sich wie eigentlich immer sorgen um seine Tochter Eva Lind macht. Der Fall ist heikel ein Kind wurde bestial ermordet und in den ersten Minuten ist man auch als Leser schockiert. Da Indridason es sehr bildhaft beschreibt und auch die Stimmung. Man ist richtig in die Handlung eingebunden.

Erster Satz: Sie konnten zwar schätzen, wie alt er war, doch weitaus schwieriger war es, festzustellen, aus welchem Teil der Welt er stammte.

Loading Likes...

Neuzugänge…

bücher Okay, ich bin ja eigentlich am abbauen. Mache ich ja auch, aber was soll Frau machen, wenn drei vorbestellte Bücher, zwei Geschenke und dann noch die Quartalsbestellung fällig ist. So kann auch ein SuB entstehen bzw. anwachsen. Er ist mal wieder bei 271. Wieder wäre zu viel gesagt, eher zum ersten Mal. Aber nichts da, nun geht es mal weiter mit dem Abbau. Irgendwie muss ich ja in die Nähe der 240 kommen. :-)
Aber nun stelle ich erst mal meine Neuzugänge vor:

schwerverliebt

Klappentext:
Zwei Dinge gehören anscheinend zusammen: Männer und Chaos! Daher hat sich  Heather Wells entschlossen, beidem abzuschwören, denn der einzig wahre Freund einer Frau ist der Schokoriegel! Auch wenn sie bei dem attraktiven, aber romantisch völlig unterentwickelten Privatdetektiv Cooper Cartwright durchaus schwach werden könnte. Als jedoch eine Studentin im Wohnheim ermordet wird, stürzt Heather sich ins Ermittlungschaos – und kommt einen verrückten Mörder auf die Spur. Das kann eine Frau mit Witz, Mut und ein paar Pfunden zuviel zwar nicht erschüttern – wohl aber Cooper Cartwright …

Meine Quartalsbestellung und ich musste unbedingt den zweiten Teil der Heather Wells Reihe haben. :-)

olympischesfeuerstudio6

Klappentext:
Annika Bengtzon beginnt ihre journalistische Karriere beim Abendblatt. Durch einen anonymen Anruf in der Redkation erfährt sie, dass man auf einen Friedhof eine Frauenleiche gefunden hat. Das Opfer war Tänzerin im Stripteaseclub “Studio 6”, der pikanterweise auch von Politikern frequentiert wird. Annika stellt Nachforschungen an, ganz eigenmächtig, und das bleibt nicht ohne Folgen…
Fast acht Jahre später: Ein Bombenattentat erschüttert die schwedische Öffentlichkeit: Anschlag auf das Olympiastadion – wenige Monate vor der Eröffnung der Spiele. In den Trümmern findet die Polizei die zerfetzten Teile eines Leichnams. Annika, seit kurzem Chefin der Polizeiredaktion einer großen Zeitung, wird mit der Berichterstattung betraut, und ihre Recherchen führen Unglaubliches zutage…

Das Buch hat mir meine Mom spendiert, da ich gerne schwedische Krimis lese und dann auch noch Liza Marklund.

jägerdernacht

Klappentext:
Die junge Faith NightStar besitzt die Fähigkeit, die Zukunft vorherzusehen. Bisher hat die kühle Geschäftsfrau ihr Talent zur Mehrung ihres Vermögens eingesetzt, da bringt ein Mord ihr Leben aus dem Gleichgewicht. Faith wird von Visionen voller Blut und Tod heingesucht. Als sie in einem fremden Teil der Welt Hilfe sucht, begegnet ihr der geheimnisvolle Vaughn D’Angelo. Er weckt in ihr verbotene Leidenschaften – bringt sie in tödliche Gefahr…

Ich habe den ersten Teil der Gestaltwandler-Reihe von Nalini Singh verschlungen und so habe ich mich sehr gefreut, dass ich heute den zweiten Teil geschenkt bekommen habe.

schneemann

Klappentext:
Ein Serienmörder tötet auf bestialische Art und Weise. Seine Opfer: junge Mütter. Auf der fieberhaften Jagd nach dem unheimlichen >>Schneemann<< kämpft sich Harry Hole durch ein Labyrinth aus Verdächtigungen und falschen Spuren. Immer neue Morde geschehen. Als Hole selbst ins Visier des Killers gerät, entwickelt sich ein gnadenloses Duell.

Das Buch hatte ich vor einiger Zeit vorbestellt. Ich bin schon gespannt auf meinen ersten Nesbo.

<a href="https://www.amazon.de/norwegische-Gast-Anne-Holt/dp/3492257186/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1259341095&sr=1-1" target="_blank"dernorwegischegast

Klappentext:
Ein Schneesturm zwingt die Passagiere eines Zuges, in einem norwegischen Berghotel Zuflucht zu suchen. Unter ihnen ist die ehemalige Kommissarin Hanne Wilhelmsen. Als das Hotel komplett eingeschneit wird, geschieht ein brutaler Mord. Panik macht sich unter den Eingeschlossenen breit, und die an den Rollstuhl gefesselte Kommissarin muss ihr Bestes geben, um den Mörder zu enttarnen.

Eine weitere Vorbestellung, die ich heute abholen konnte. Bin schon sehr gespannt darauf es zu lesen, und daher ist es auf  die SuB-Abbau-Liste 2009 gewandert.

todesrosen

Klappentext:
In einer hellen isländischen Sommernacht wird die Leiche eines jungen Mädchens gefunden. Sie liegt auf dem mit Blumen geschmückten Grab des isländischen Freiheitskämpfers Jón Sigurdsson. Kommissar Erlendur und seine Kollegen Sigurdur Óli und Elinborg von der Kripo Reykjavik finden schnell heraus, dass es sich bei der Toten um eine Drogenabhängige handelt. Warum aber wurde die Leiche gerade auf dieses Grab gelegt? Was sollte mit dieser Inszenierung erreicht werden? Die Ermittlungen erweisen sich als heikel, denn namhafte Persönlichkeiten gehören zum Kreis der Verdächtigen…

Ich bin davon ausgegangen, dass es erst im nächsten Monat erscheint und ich bis dahin noch etwas abgebaut bekomme, aber so ist es nun auf meine SuB-Liste gelandet. ;-)

Loading Likes...