[#Zurückgeschaut] #zurückgeschaut im Juli 2022

Logo Zurückgeschaut von KeJasWortrausch.deMoin Moin,

es ist der erste Tag im August und damit Zeit für #zurückgeschaut. Grundlage ist die Idee von Janna von KeJas Wortrausch, die ich etwas modifiziert habe. Erst einmal wird er weiterhin so aussehen, bis mir wieder etwas anderes einfällt. Klickt doch einfach auf weiterlesen, wenn ihr neugierig seid.


Aktuelle Lektüre

Im vergangenen Monat habe ich sehr viel Cosy Crime gelesen und daher wird es im August Zeit mal wieder mehr Belletristik zu lesen. Hier liegen so viele tolle Bücher, dass ich die in diesem Monat lesen möchte.  Darunter Krimis, zeitgenössische Romane und phantastische Literatur.

Zurückgeschaut Top

Mein Highlight des Monats ist mein Buch mit den #Freitagslesezeichen. Ein Zug voller Hoffnung von Viola Ardone, ist kein Wohlfühlbuch, aber vom Schreibstil sehr einnehmend und eindrücklich. Drei der vier Teile sind aus der Sicht eines Kindes geschrieben und der vierte ist dann direkt der Gegensatz, ein innerer Monolog. Sehr schön und ich empfehle es gerne weiter.

Zurückgeschaut Flop

Mein Flop war ausgerechnet der bisher letzte Band der Cosy Crime Reihe von Ellen Barksdale. Letzter Vorhang für Mister Goodfellow konnte mich einfach nicht überzeugen und war für mich von allen Bänden leider der schwächste. Die Handlung fand ich zu konstruiert und nicht so spannend wie die sonstigen Fälle von Nathalie Ames.

Zurückgeschaut – Gelesen aus der Onleihe

  1. Christoph Poschenrieder – Ein Leben lang

Zurückgeschaut – Gelesen von Kindle Unlimited

Seit letzten Monat habe ich Kindle Unlimited erst einmal auf Probe und bin mal gespannt wie ich es nutze und ob ich es dann auch im Dezember verlängere oder mir meine Onleihe reicht.

Mir fehlte diesen Monat einfach die Zeit für Kindle Unlimited.

Zurückgeschaut Gelesen – Gehört aus der Privatbibliothek

  1. Neil Richards, Matthew Costello – Cherringham. Song für einen Mord
  2. Viola Ardone – Ein Zug voller Hoffnung
  3. Neil Richards, Matthew Costello – Mydworth. Der falsche Mann
  4. Neil Richards, Matthew Costello – Mydworth. Intrigen an der Côte d’Azur
  5. Neil Richards, Matthew Costello – Mydworth. Stimmen aus dem Jenseits
  6. Neil Richards, Matthew Costello – Mydworth. Auf Ganovenjagd in New York City
  7. Helena Marchmont – Bunburry. Gefährliche Nähe
  8. Julia von Rein-Hrubesch – Motten
  9. Ellen Barksdale – Tee? Kaffee? Mord! Ein Grab für drei
  10. Ellen Barksdale – Tee? Kaffee? Mord! Letzter Vorhang für Mister Goodfellow
  11. Julia von Rein-Hrubesch – Dein Paradies wächst
  12. Neil Richards, Matthew Costello – Cherringham. Ein eiskaltes Verbrechen
  13. Tomasz Jedrowski – Im Wasser sind wir schwerelos

Zurückgeschaut Besprochen

In diesem Monat gab es keine Buchbesprechung. Mir fehlte einfach die Zeit dazu.

Zurückgeschaut -Bleibende Worte

“The purpose of literature is to turn blood into ink.” T.S. Eliot)

Zurückgeschaut – Klönstunde

Okay, bloggen war in diesem Monat nicht mein Ding. Genau drei Beiträge, nicht zu glauben. Scheinbar ist bei mir die Sommerpause angebrochen und es ist mir einfach zu warm fürs Bloggen. Ärgerlich und es stört mich auch etwas, aber der Herbst kommt ja auch bald und dann auch wieder mehr Zeit.

Dafür habe ich jede Menge gelesen und sie waren fast durchweg großartig. Der August wird auch wieder gut, wenn ich mir so meine Want to Read Leseliste in der Read more App anschaue. Jedenfalls ist meine Leselust ungebrochen und ich freue mich auf das Abtauchen in die Welten der Literatur.

Mit Nordbrezes #dickebüchercamp bin ich noch schwer beschäftigt und hänge immer noch an den Jakobsbüchern von Tokarczuk. Aber es liest sich gut an und es sollte auch in diesem Monat noch beendet werden. Dann bleibt es halt das einzige Buch fürs Camp, es sei denn eines meiner anderen Bücher auf der Leseliste ist auch noch ein Wälzer. Denn ich schaue sehr selten auf die Seitenzahl meiner ausgewählten Bücher.

Dann lese ich mit den #freitagslesezeichenTrust“, auf Deutsch “Treue” von Hernan Diaz im August und wir sind alle sehr gespannt, wie das Buch sein wird. Es steht auf der Longlist des Man Booker Prizes 2022.

Mit dem Buchclub Mädels, die lesen werde ich Tanja Raichs “Jesolo” lesen und es war mein Wunschbuch für den August aus der vierer Auswahlliste. Ich bin gespannt auf die Geschichte, die sehr aktuell ist.

Das war es einfach für den Moment und ich hoffe, dass wir uns im nächsten Monat öfters lesen werden.

Frühere Zurückgeschaut

 

  1. Zurückgeschaut im April 2022
  2. Zurückgeschaut im Mai 2022
  3. Zurückgeschaut im Juni 2022

Eure Kerstin

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.