[Villa Kunterbunt] Rumänien – Gastland der Leipziger Buchmesse 2018

Hallo ihr Lieben,

morgen ist der erste Tag der Leipziger Buchmesse, die vom 15. bis 18. März ihre Tore öffnet und ein vielfältiges Programm bietet. Neben der eigentlichen Messe, Leipzig liest, der Verleihung des Leipziger Buchpreises, hat die Messe auch in diesem Jahr wieder ein Gastland: Rumänien. Da ich auch dieses Mla nicht dabei sein kann, möchte ich euch gerne Literatur vorstellen, die entweder von rumänischen Autoren veröffentlicht wurde oder die in Rumänien spielt. Ich wünsche euch viel Spaß dabei.

Oliver Bottini – Der Tod in den stillen Winkeln des Lebens

Dr Tod in den stillen Winkeln des Lebens von Oliver BottiniKlappentext von der Verlagsseite:

»Platz 1 Deutscher Krimipreis 2018«

Banat/Rumänien 2014: Ioan Cozma hat abgeschlossen mit der Welt. Der Kripo-Kommissar lebt allein, es sind nur noch ein paar Jahre bis zu seiner Pensionierung; wenn er nicht groß auffällt, wird auch niemand in seiner Vergangenheit wühlen. Es ist besser so. Doch die Welt will ihn nicht in Ruhe lassen. Ausgerechnet Cozma wird die Ermittlungsleitung in einem brutalen Mordfall übertragen: Die junge Lisa Marthen, eine Deutsche, wurde erstochen aufgefunden. Ihrem Vater gehört ein landwirtschaftlicher Großbetrieb, und der Verdacht fällt auf einen seiner jungen Feldarbeiter, der in Lisa verliebt war und seit ihrem Tod verschwunden ist. Als eine Spur nach Mecklenburg führt, macht Cozma sich auf den Weg – und muss feststellen, dass er dort nicht der Einzige ist, der für Gerechtigkeit sorgen will …
Oliver Bottini zeigt, wie sich die radikale Einsamkeit des Menschen durch Gier und Machthunger noch verstärkt. Doch eines bricht sich immer wieder Bahn – der Glaube an etwas Gutes und an Menschlichkeit. Die Spannung zwischen diesen Polen ist es, durch die ›Der Tod in den stillen Winkeln des Lebens‹ eine existenzielle Wucht entfaltet.

Bibliografische Angaben:

Autor: Bottini, Oliver Übersetzer: Titel: Der Tod in den stillen Winkeln des Lebens Originaltitel: Reihe: — Seiten: 414 ISBN: 978-3-8321-9776-6 Preis: 22,00 € (Hardcover) Erschienen: 08.11.2017 bei Dumont

Catalin Dorian Florescu – Jacob beschließt zu lieben

Jacob beschließt zu lieben von Catalin Dorian FlorescuKlappentext von der Verlagsseite:

In seinem neuen großen Roman erzählt Catalin Dorian Florescu die abenteuerliche Lebensgeschichte des Jacob Obertin aus dem schwäbischen Dorf Triebswetter im rumänischen Banat. Es ist eine Geschichte von Liebe und Freundschaft, Flucht und Verrat und darüber, wie die Fähigkeit eines Menschen zu lieben ihn über alles hinwegretten kann. Jacobs Geschichte – zeitlich zwischen dem Ende der 20er- und Anfang der 50er-Jahre angesiedelt – weitet sich zu einem Familienepos, in dem temporeich und in dichten, fantastischen Bildern das Schicksal der Obertins über 300 Jahre hinweg erzählt wird, beginnend mit dem 30jährigen Krieg in Lothringen.

Ende des 18. Jahrhunderts hatten sich Jacobs Vorfahren, wie viele Tausende Anderer aus Lothringen ein besseres Leben suchend, auf den gefährlichen Weg ins Banat gemacht, um ihr Glück zu finden und eigenes Land zu besitzen. Jacob wird mit dem Kampf um Macht und Besitz konfrontiert, wird vom eigenen Vater verraten und verliert seine erste Liebe. Doch immer wieder gibt es Menschen, die ihm helfen, die Wechselfälle der Geschichte – Diktaturen und Deportationen – mit ihren grotesken und katastrophalen Folgen zu überleben und einen neuen Aufbruch zu wagen.

In diesem zärtlichen und spannenden Buch bekommen wir auch ein atemberaubendes Konzentrat europäischer Geschichte geboten. Das Bild einer Welt, die nicht zur Ruhe gekommen ist.

Bibliografische Angaben:

Autor: Florescu, Catalin Dorian Übersetzer: Titel: Jacob beschließt zu lieben Originaltitel: Reihe: — Seiten: 404 ISBN: 978-3-406-61267-1 Preis: 19,95€ (Hardcover) Erschienen: 23.02.2011 bei C.H. Beck

Catalin Mihuleac – Oxenberg & Bernstein

Oxenberg & Bernstein von Catalin MihuleacKlappentext von der Verlagsseite:

Eine beeindruckende neue Stimme aus Rumänien: Catalin Mihuleac hat einen großen Familienroman geschrieben.

Die reiche Dora Bernstein und ihr Sohn Ben aus Amerika besuchen Iasi, die Wiege der rumänischen Kultur. Eine junge Frau, Suzy, zeigt ihnen die Stadt. Wenig später macht Ben ihr einen Antrag. Sie heiraten, und Suzy fängt an, sich für die Geschichte ihrer neuen Familie und die ihrer alten Heimat genauer zu interessieren. Sie stößt auf ein Mädchen, das 1947 mit 17 Jahren nach Wien gekommen ist. Als Einzige einer angesehenen Familie ist es ihr gelungen, das Pogrom in Iasi und den Holocaust zu überleben. Im Wiener Rothschild-Spital findet sie Zuflucht und erweist sich als begabte Schneiderin. Dort trifft sie einen GI, der ihr den Hof macht. Mit diesem beeindruckenden Familienroman ist ein großartiger Erzähler zu entdecken.

Bibliografische Angaben:

Autor: Mihulaec, Catalin Übersetzer: Wichner, Ernest Titel: Oxenberg &  Bernstein Originaltitel: America de peste pogrom Reihe: — Seiten: 368 ISBN: 978-3-552-05883-5 Preis: 24,00 € (Hardcover) Erschienen: 29.01.2018 bei Zsolnay

György Dragomán – Der Scheiterhaufen

Der Scheiterhaufen von György DragománKlappentext von der Verlagsseite:

Rumänien nach dem Sturz des Diktators. Emma, eine dreizehnjährige Vollwaise, wächst im Internat auf. Ihre Eltern sollen bei einem Autounfall ums Leben gekommen sein. Eines Tages erscheint eine Unbekannte, die sich als ihre Großmutter ausgibt. Widerstrebend folgt Emma ihr in eine fremde Stadt.

In der Schule wird Emma nicht nur gehänselt, sondern auch bedroht, denn ihre Großmutter gilt als Spitzel und Geisteskranke. Tapfer erträgt sie die Peinigungen, zugleich aber wächst das Misstrauen gegen die alte Frau. Als sie sich über das Verbot, den Holzschuppen im Garten zu betreten, hinwegsetzt, macht sie eine verstörende Entdeckung.

Die Geschichte, die nun beginnt, zieht Emma den Boden unter den Füßen weg: Stückweise kommt die Wahrheit über ihre Familie ans Licht – und über eine Gesellschaft, in der das gewaltsame Ende vieler ihrer Bürger nie verfolgt wurde.

Die mutige Heldin dieses Entwicklungsromans handelt so radikal wie der Protagonist des Weißen Königs. Bei Dragomán sind es die Kinder, die mit ihrem unbestechlichen Sinn für Gerechtigkeit das Netz aus Lüge, Gemeinheit und Brutalität zerreißen. Eine knappe, einfache Sprache steht in spannungsvollem Kontrast zur doppelbödigen Realität und zur Mehrdeutigkeit des Wahrgenommenen. Das Unheimliche, Phantastische ist das Element, in dem Emma nach Klarheit sucht.

Bibliografische Angaben:

Autor: Dragomán, György Übersetzer: Kornitzer, Lacy Titel: Der Scheiterhaufen Originaltitel: Magyla Reihe: — Seiten: 494 ISBN: 978-3-518-42498-8 Preis: 24,95 € (Hardcover) Erschienen: 06.10.2015 bei Suhrkamp

Marius Daniel Popescu – Die Farben der Schwalbe

Die Farben der Schwalbe von Marius Danile PopescuKlappentext von der Verlagsseite:

Marius Daniel Popescu schlägt in diesem Buch einen Bogen zwischen der Kindheit in Rumänien und der Gegenwart in der Schweiz, wo sein Erzähler als Plakat-kleber und Journalist arbeitet.

In Rumänien steht das Begräbnis der Mutter im Mittelpunkt, das Erinnerungen an das »Land der Einheitspartei« auslöst.

In Lausanne nimmt die innige, spielerische (auch sprachspielerische) Beziehung des Erzählers zu seiner Tochter den grössten Raum ein.

Zwischen den beiden Welten entsteht ein berührendes Spannungsfeld, das von der sprachlichen Verve des Autors zusammengehalten wird, der das Leben, wo es auch stattfinden mag, durch eine Art Zeitlupe betrachtet, unter der die kleinen Gesten, Bewegungen und zum Teil scheinbar völlig banal erscheinenden Puzzlestücke des Alltags vergrössert und stark verlangsamt erscheinen, was eine merkwürdig hypnotische Wirkung auf die Leserin und den Leser ausübt.

Yla M. von Dach hat übersetzt.

Bibliografische Angaben:

Autor: Popescu, Marius Daniel  Übersetzer: Dach, Yla M. von Titel: Die Farben der Schwalbe Originaltitel: Les Couleurs de l’hirondelle Reihe: — Seiten: 268 ISBN: 978-3-905689-64-8 Preis: 24,00 € (Hardcover) Erschienen: 17.07.2017 bei Verlag die brotsuppe

Herta Müller – Die Atemschaukel

Die Atemschaukel von Herta MüllerKlappentext von der Verlagsseite:

Rumänien 1945: Der Zweite Weltkrieg ist zu Ende. Die deutsche Bevölkerung lebt in Angst. “Es war 3 Uhr in der Nacht zum 15. Januar 1945, als die Patrouille mich holte. Die Kälte zog an, es waren -15º C.” So beginnt ein junger Mann den Bericht über seine Deportation in ein Lager nach Russland. Anhand seines Lebens erzählt Herta Müller von dem Schicksal der deutschen Bevölkerung in Siebenbürgen. In Gesprächen mit dem Lyriker Oskar Pastior und anderen Überlebenden hat sie den Stoff gesammelt, den sie nun zu einem großen neuen Roman geformt hat. Ihr gelingt es, die Verfolgung Rumäniendeutscher unter Stalin in einer zutiefst individuellen Geschichte sichtbar zu machen.

Bibliografische Angaben:

Autor: Müller, Herta Übersetzer: Titel: Die Atemschaukel Originaltitel: Reihe: — Seiten: 304 ISBN: 978-3-446-23391-1 Preis: 19,95 € (Hardcover) Erschienen: 17.08.2009 bei Hanser

Jan Koneffke – Die sieben Leben des Felix Kannmacher

Die sieben Leben des Felix Kannmacher von Jan KoneffkeKlappentext von der Verlagsseite:

Die unfreiwilligen Abenteuer eines Taugenichts
In einer Zeit, in der niemand sicher sein kann, wen er vor sich hat, ist sich der Held dieses Romans nicht sicher, wer er selbst ist: Felix Kannmacher oder Johann Gottwald.
Im Herbst 1934 wird Felix Kannmacher vom Pianisten Victor Marcu aus dem Deutschen Reich geschmuggelt und erhält in Bukarest eine neue Identität. Als Johann Gottwald wird er die ›Kinderfrau‹ von Marcus Tochter Virginia, bei der er sich schnell als großer Geschichtenerzähler beliebt macht. Als die Freundschaft zwischen beiden enger wird, entlässt ihn der eifersüchtige Vater, und plötzlich ist Kannmacher ganz allein in einem fremden Land. Und so schlägt er sich unter falschem Namen durch: als Kellner im größten Kasino von Bukarest, er arbeitet als Sekretär für die Nazis und versteckt sich in einem Kloster im Karpatenland. Doch in jeder Identität, die sein Schicksal ihm gerade aufbürdet, immer bleibt die Verbindung zwischen ihm und Virginia bestehen, die bald zu einer berühmten Schauspielerin heranwächst.
›Die sieben Leben des Felix Kannmacher‹ ist ein historisches Schelmenstück, ein Hohelied auf die Liebe und ein berührendes Künstlerepos zugleich.

Bibliografische Angaben:

Autor: Koneffke, Jan Übersetzer: Titel: Die sieben Leben des Felix Kannmacher Originaltitel: Reihe: — Seiten: 510 ISBN: 978-3-8321-6217-7 Preis: 9,95 € (Taschenbuch) Erschienen: 04.10.2012 bei Dumont

Catalin Dorian Florescu – Zaira

Zaira von Catalin Dorian FlorescuKlappentext von der Verlagsseite:

In seinem neuen, großen Roman erzählt Catalin Dorian Florescu die Geschichte von Zaira und einer Jahrhundertreise von Osteuropa bis nach Amerika. Es ist auch die Geschichte einer unmöglichen Liebe, die die Jahrzehnte überdauert.
Zaira wächst auf einem rumänischen Gutshof unter der Obhut ihrer stolzen Großmutter und ihres Cousins Zizi auf. Um sie über ihre Einsamkeit hinwegzutrösten, spielt er für sie Theater, das sie begeistert und das ihr Lebensinhalt wird. Der Krieg, der Faschismus, dann der Kommunismus verändern dramatisch die Lage der Familie. Dank ihrer Begabung wird Zaira zu einer berühmten Marionettenspielerin, doch bleibt sie unstet und rastlos. Ihre große Liebe scheitert. Die Kommunisten bedrohen sie und ihre Familie. Eine gefährliche Flucht über Prag bringt Zaira mit Mann und Tochter nach Amerika. Kämpferisch und zäh, dabei menschlich und liebenswert, gelingt es ihr, in der Fremde eine Existenz aufzubauen, doch glücklich wird sie nicht. Als alte Frau faßt sie den Mut, wieder in ihre Heimat zurückzukehren.
Mit großem erzählerischen Atem, farbig und prall und mit einem verblüffenden Schluß entwirft der Roman das Bild einer Epoche voller dramatischer Konflikte. Catalin Dorian Florescu erzählt mit viel Feingefühl für seine Figuren temporeich und leidenschaftlich die Geschichte einer Frau, die in einem Jahrhundert der Kriege und der Gewalt gegen alle Widerstände ihrer inneren Stimme folgt.
  

Bibliografische Angaben:

Autor: Florescu, Catalin Dorian Übersetzer: Titel: Zaira Originaltitel: Reihe: — Seiten: 478 ISBN: 978-3-406-57029-2 Preis: 19,90 € (Hardcover) Erschienen: 15.02.2008 bei C.H. Beck

Eure

Kerstin

Loading Likes...

2 Antworten auf „[Villa Kunterbunt] Rumänien – Gastland der Leipziger Buchmesse 2018“

  1. Huhu!

    Eine schöne Zusammenstellung!

    Ich muss gestehen, meines Wissens habe ich noch nie ein Buch eines rumändischen Autors oder eines, das in Rumänien spielt, gelesen, eigentlich sollte ich das mal ändern.

    “Die Farben der Schwalbe” habe ich mir jetzt mal bei Legmi auf die Merkliste gesetzt. :-)

    Ich habe diesen Beitrag HIER für meine Kreuzfahrt durchs Meer der Buchblogs verlinkt.

    LG,
    Mikka

    1. Hallo Mikka,
      Vielen Dank fürs verlinken. Zwei Bücher von rumänischen Autoren sind im vergangenen Monat in mein Regal gezogen. Bin schon gespannt wie sie sein werden. Bis dato habe ich noch nichts aus dem Land gelesen.
      Liebe Grüße
      Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.