[Lesenacht] Büchertreff September2015

logo_büchertreff.deJeden ersten Samstag Abend im Monat ist es soweit – die Büchertreff-Lesenacht. Immer um 20 Uhr treffen sich lesebegeisterte Büchertreffler im Forum und lesen gemeinsam ihre Bücher und tauschen sich untereinander aus.
Für mich ist dies mittlerweile schon eine lieb gewonnene Institution, die ich mir nicht entgehen lasse, so auch diesen Abend. Die gesamte Woche habe ich schon überlegt, welches Buch ich lesen soll. Soll ich ein begonnenes weiter lesen oder doch ein neues speziell für die Lesenacht beginne.  Und habe mich für dieses hier entschieden:

Der Federmann von Max Bentow
Klappentext von der Verlagsseite:

Als der Berliner Kommissar Nils Trojan an den Schauplatz eines Mordes gerufen wird, erwartet ihn eine grausame Inszenierung: Der jungen Frau wurden die Haare abgeschnitten, ein zerfetzter Vogel ist auf ihrem Körper platziert. Trojan und sein Team sind entsetzt, doch noch während sie die ersten Ermittlungen einleiten, ereignet sich ein zweiter Mord: Wieder hatte das Opfer lange blonde Haare, und wieder hinterlässt der Federmann einen makabren Gruß in Gestalt eines toten Vogels. Unterstützt von der Psychologin Jana Michels macht sich Trojan an die Lösung des Falls – und befindet sich unvermittelt auf einer Reise in die tiefsten Abgründe einer kranken Seele.

Mir ist heute nach einem Thriller und heute Abend werde ich dann auch immer etwas zum Buch hier schreiben und euch meine Eindrücke vermitteln. Auch darüber, ob ich wieder Bücher für meine Wunschliste gefunden habe, denn dies war bisher bei fast jeder Lesenacht der Fall. Wir lesen uns also heute Abend wieder! Bis dann!

21.27 Uhr

Seit mehr als einer Stunde lese ich nun in “Der Federmann” von Max Bentow und ich bin wirklich ein Langsamleser. Zunächst war ich ja skeptisch, ob mich Bentows Stil so anstrengt wie Fitzeks mit seinem stetigen Wechsel und drauf setzen von Elementen, aber
nach Prolog und dem ersten Kapitel kann ich schon mal sagen, dass Bentow anders als Fitzek schreibt. Vom ersten Moment ist Spannung und auch leichter Grusel da. Perfekt! Es ist spannend und ich werde wohl Vögel nach diesem Thriller mit anderen Augen sehen.
Auch Trojan als Charakter gefällt mir. Ich mag Charaktere mit Ecken und Kanten. Bei ihm kommt noch Panik hinzu, etwas menschlicher als so mancher Superheld. Ich lese mal geschwind weiter.

22.26 Uhr

Eine weitere Stunde ist vorbei und Bentow braucht wirklich keine lange Einleitung um auf den Punkt zu kommen. Auch wenn ich es liebe, wenn sich eine Geschichte langsam entwickelt, so finde ich es bei einem Thriller besser, wenn es schneller geht. In den ersten zwei Kapiteln hat er die Akteuere vorgestellt und nun geht es bereits im dritten mit einem Mord weiter. Heftig und auch die Beschreibung der Toten, nichts für zartbesaitete, aber auch kein Splatter. Spannend!

23.42 Uhr

Ich vermute, dass ich dem Federmann begegnet bin, aber sich er bin ich mir nicht. Er scheint ein einsamer Mensch zu sein. Im übrigen taucht er immer wieder mal auf. Immer noch spannend und schon seit langem nicht merh so einen packenden Thriller gelesen.

Mittlerwiele frage ich mich, weshalb ich den Thriller nicht früher aus dem Regal geholt habe.

Loading Likes...

2 Antworten auf „[Lesenacht] Büchertreff September2015“

  1. Die Reihe steht auch schon seit einem halben Jahr auf meiner Hörbücher-Merkliste. Bin gespannt, wie dein Urteil ausfällt und was du uns berichten wirst.

    Viel Spaß und wenig Müdigkeit während der Lesenacht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.