Adventslesen – Der dritte Advent

advent_2014Es ist bereits der dritte Advent und diese Woche wurde dann auch endlich etwas ruhiger. Betonung liegt auf etwas. Meine Auszeiten habe ich mir nun immer Abends oder auch schon am späten Nachmittag gegönnt. Teilweise mit backen von Weihnachtsplätzchen oder Christstollen. Dazu weihnachtliche Musik vom Dortmunder Kinderchor. Es tat richtig gut. Um noch mehr in Weihnachtsstimmung zu kommen, habe ich mir den Soundtrack zu “Drei Haselnüsse für Aschenbrödel” und auch die DVD dazu gegönnt. Selbst wenn der Film in der nächsten Zeit noch oft im Fernsehen kommt, kommt er doch meistens, wenn ich keine Zeit dafür habe.
In der Adventswoche habe ich auch etwas gelesen. Zum einem im klassischen Adventskalender vom Fischer-Verlag:

u1_978-3-596-90557-7_derklassischeadventskalenderKlappentext von der Verlagsseite:

Eine für jeden Tag – die 24 schönsten Weihnachtsgeschichten

Wenn das Weihnachtsfest naht, zählen nicht nur die Kinder die Tage. Für alle, denen der Sinn nicht jeden Tag nach einem Stück Schokolade hinter einem Papptürchen steht, ist dieses Adventskalenderbuch das ideale Geschenk: 24 kleine Geschichten großer Autoren erzählen von ganz unterschiedlichen Weihnachtsabenden in London, Lübeck und am Nordpol.

Mit Texten von E.T.A. Hoffmann, Karl May, Agatha Christie und 21 anderen.

Die Geschichten in dieser Woche waren richtig schön und bisher ist der Kalender ein voller Erfolg. Besonders gut gefallen hat mir “Die Alfkönigin”, die im heutigen Kalendertürchen war.

Dann habe ich noch in dieser Woche zwei weihnachtliche Bücher gelesen. Zum einen das Buch über das Rotpelzchen Bob und dann noch :

Unbenannt-5Klappentext von der Verlagsseite:

Seit Bob da ist, hat sich mein Leben sehr verändert. Ich war ein obdachloser Straßenmusiker ohne Perspektive und ohne eine Idee, was ich aus meinem Leben machen sollte. Nun stehe ich wieder mit zwei Beinen auf der Erde, ich habe die Vergangenheit hinter mir gelassen, aber ich weiß nicht, was die Zukunft bringen wird. Ich brauche wohl immer noch Unterstützung, um auf meinem Weg zu bleiben. Zum Glück steht mir Bob mit seiner Freundschaft und seiner Klugheit zur Seite.

odufröhlicheodutödlicheKlappentext von der Autorenseite:

Neu!
Auch für Quereinsteiger in die Serie empfehlenswert.

So hatte sich Janna Berg das Weihnachtsfest nicht vorgestellt! Da sie sich seit ihrem letzten gemeinsamen Abenteuer etwas besser verstehen, besucht sie ihren Geheimdienst-Partner Markus Neumann am Heiligen Abend in dem kleinen Irish Pub HellHole, um ihm ein wenig Gesellschaft zu leisten. Leider ist die Agentin Alexa auf die gleiche Idee gekommen, was der weihnachtlichen Stimmung nicht unbedingt förderlich ist. Zu allem Überfluss wird Alexa dann auch noch vor Jannas Augen von einer Gruppe verkleideter Weihnachtsmänner entführt.
Janna und Markus nehmen die Verfolgung auf und finden heraus, dass die Geiselnehmer zu einer gewaltbereiten Neonazi-Gruppierung gehören, gegen die Alexa einige Monate zuvor im Auftrag des BKA undercover ermittelt hat. Allem Anschein nach soll der Anführer der Gruppe im Austausch gegen die Agentin freigepresst werden.
Das Versteck der Entführer ist bald gefunden, doch dann fallen Schüsse, und plötzlich steht Janna ganz allein da …

Beide Bücher haben mich sehr gut unterhalten. Für heute habe ich mir folgende ausgesucht:

U1 Bowen_Ein Geschenk_Neu.inddKlappentext von der Verlagsseite:

Ein Wintermärchen mit dem Streuner

Der Winter 2010 ist ungewöhnlich hart in England. Im Dezember gibt es heftige Blizzards, selbst in London liegt Schnee und es ist bitter kalt– schlechte Voraussetzungen für einen Straßenmusiker! Schon bald wird das Geld knapp. Während die Londoner hektisch und spürbar in Feierstimmung durch die vorweihnachtlich erleuchtete Innenstadt hasten, ringt James um seine Einkünfte, um wenigstens Strom und Gas zu bezahlen. Ganz zu schweigen von Weihnachten, das er eigentlich noch nie mochte. Er ist der Verzweiflung nahe, doch wie so oft wird Bob ihn überraschen…

9783746628813_weihnachtskatzegesuchtKlappentext von der Verlagsseite:

Eine Katze fürs Weihnachtsglück

Nachdem ihr Freund sie verlassen hat, bekommt Salvia von ihrer Freundin zum Trost eine edle Katze geschenkt. SueSue ist ihr ganzes Glück – bis die Katze eines Tages verschwindet. Angeblich wurde sie von einem Auto überfahren. Salvia ist untröstlich, doch dann, kurz vor Weihnachten sieht sie auf einer Ausstellung Bilder eines berühmten Fotografen. Und da entdeckt sie SueSue. Eine lange aufregende Suche beginnt – amouröse Verwicklungen inklusive.

Die neue wunderbare Katzengeschichte von Andrea Schacht. Ein zauberhaftes Weihnachtsgeschenk – nicht nur für Katzenliebhaber.

Loading Likes...

4 Antworten auf „Adventslesen – Der dritte Advent“

  1. Ich muss sagen, je mehr ich über diesen Fischeadventskalender nachdenke, desto cooler finde ich die Idee. Und die Autorenauswahl scheint mir vielversprechend. Ist doch viel besser als Schokolade. Schön, dass er dir gefällt!

    1. Hallo Cat,
      er ist auch richtig cool. Bisher waren nach 16 Kalendertürchen gerade mal 2 Geschichten, die mir nicht gefallen haben. Dafür viele sehr schöne auch von unbekannten Autoren.
      Liebe Grüße
      Kerstin von Wörterkatze

  2. Die “Alfkönigin” habe ich gestern abend gelesen und die Geschichte hat auch mir gut gefallen. Sie war mir total unbekannt, irgendwie ja ein Märchen.
    Aly mit den 3 Kuhkatzen

    1. Hallo Aly,
      oh ja “Die Alfkönigin” ist wirklich wie ein Märchen. Einfach nur schön.
      Liebe Grüße
      Kerstin von Wörterkatze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.