[Challenge] Anti-Age dem SuB 3.0 You can [re] do – August 2014

bannerfans_12214985Nun ist es endlich so weit morgen geht die Anti-Age dem SuB 3.0 You can [re] do Challenge proudly presents by Kermit vom Seitenteich los und ich bin natürlich mit dabei. Allein bei einem Alt-SuB von 868 Büchern, darunter mindestens 12 SuB-Leichen, die gelesen werden wollen, war es klar, dass ich mich dieser Herausforderung stellen muss.
Gut finde ich, dass dieses Mal das Hauptaugenmerk auf das Glücksfee-Buch gelegt wird und dafür 3 Lose erhalten kann, selbstverständlich nur dann, wenn es gelesen wurde. Ein weiteres Los bekommt man bei Plus-Minus und lesen eines Ur-Alt-SuB-Buches ohne dass das Glücksfee-Buch geschafft sein muss, das Los für die Zusatzaufgabe bekommt man aber nur, wenn man jene geloste Buch geschafft hat.
Soweit so gut und wenn ich mir dann so meine Liste anschaue, die ihr übrigens hier findet, habe ich gerade zu Lust auf fast alle meiner SuB-Bücher. Das sollte doch dann eine wunderschöne Lesezeit werden. Meine Fortschritte werde ich immer auf meiner Challenge-Seite eintragen und natürlich gibt es auch wieder den monatlichen Post zur Aktion.
Aber nun nichts wie ran an die Auslosung und mal schauen, mit welchem Buch ich den August verbringen werde:

AadS_redo_553

Oh, hah. Die Glücksfee wird sich etwas dabei gedacht haben, denn genau dieses Buch hatte ich erst letztens in der Hand um es zu lesen, habe es dann allerdings doch wieder in meine Privatbibliothek zurückgestellt. Geworden ist es Nummer 553 auf der Liste und es ist:

978-3-257-23940-9_englischerharemKlappentext von der Verlagsseite:

Eine junge Frau zu ihren Eltern, untere Mittelschicht im Londoner Vorort: »Ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht. Die gute: Ich heirate, die schlechte: Er ist Perser. Und übrigens: Er hat bereits zwei Frauen.« So beginnt ein provozierender Roman über Heimat, Kochen und die Faszination des Fremden … und eine Liebesgeschichte wie keine andere – für diese Zeit.

Ihr Hang zu Tagträumen hat die junge Tracy Pringle um ihren Job gebracht. Doch wie in einem Traum wenden sich die Dinge zum Guten: ein neuer Job, eine neue Liebe, eine neue, fremde Welt – verkörpert von Samaan Sahar, genannt Sam, Sohn einer Metzgerdynastie aus Teheran, vornehmer Besitzer eines vegetarischen Restaurants, Oxford-Absolvent, Muslim und Mitglied eines anglikanischen Kirchenchors. Ach ja – und er hat bereits zwei Frauen. Tracys und Sams eigentlich unmögliche Liebe ist eine Provokation: für sie selber, für die jeweiligen Eltern… und für Tracys eifersüchtigen rassistischen Ex-Freund! Die Gegensätze prallen vehement aufeinander: Ost und West, Reich und Arm, Gemüse und Fleisch, Poly- und Monogamie, Alt und Jung, tolerante Menschlichkeit und blinde Gewalt… »Sind wir noch Herren im eigenen Land?«, jammern Tracys Eltern, während Tracy und Sam schon längst die Frage stellen, was das heute bedeutet: Heimat, Treue, Religion, eine Familie – und Glück. Ein provozierender Roman über Liebe, Kochen und die Faszination des Fremden.

Auf dieses Buch bin ich mehr als gespannt und ich freue mich richtig aufs lesen.

Im Laufe des Monats wird uns Kermit noch eine Zusatzaufgabe stellen:

Zufallsaufgabe:

“Let’s start the party! Lies ein Buch vom Alt-SuB, das du mit einem tollen Lied in Verbindung (Titel, Land, Inhalt, Stimmung…) bringst.”

Was für eine Zusatzaufgabe und ich bin erst einmal meine Alt-SuB-Liste durchgegangen und dann ausgerechnet bei Hornby hängen geblieben. Denn da kam mir ein Lied in den Kopf :

[youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=rvk1c_lsLEs”]

Und das ist das da zugehörige Buch:

9783462044430_feverpitch

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.