[Challenge] Anti-Age dem SuB 3.0 You can [re] do – Juli 2015

bannerfans_12214985

Und nun ist es schon soweit: Der letzte Monate der  Anti-Age dem SuB 3.0 You can [re] do Challenge proudly presents by Kermit vom Seitenteich ist angebrochen. Der Juni lief gar nicht so schlecht, ich habe neben dem Zufallsgenerator-Buch “Tokio” von Mo Hayder noch ein Buch für die Zusatzaufgabe gelesen und zwar “Nachtzug” von Barbara Wood. Meine literarische Urlaubsreise ging nach Polen. Beide Bücher haben mir gut gefallen. “Tokio” fand ich stellenweise echt heftig von der Brutalität her und auch “Nachtzug” war mit der unterschwelligen Brutalität sehr heftig.
Wie auch in den Vormonaten bin ich an den Aufgaben Ur-Opa und Plus-Minus gescheitert, daher gibt es in diesem Monat vier Lose für mich.
Aber nun ran an die Auslosung für den Juli.
Zufall_Juli_2015_425
Die 425 ist es also geworden. Gleich mal schauen auf der Liste und :tanzensolo: :cheers:. Das freut mich es ist der vierte Band einer Buchreihe. Geworden ist es:
Vulkanpark_RLYn
Klappentext von der Verlagsseite:

Lähmender Schrecken  Der idyllische Rauscherpark am Rande der Vulkaneifel ist ein beliebtes Ausflugsziel für Familien. Groß ist das Entsetzen, als im Flüsschen Nette ein Müllsack mit einem toten Jungen gefunden wird. Was wurde dem Kind angetan? Müssen weitere Verbrechen gefürchtet werden? Kommissarin Franca Mazzari und ihr Team fischen lange im Trüben …

Im Laufe des Monats wird uns Kermit noch eine Zusatzaufgabe stellen:

Zufallsaufgabe:

Hier kommt noch etwas hin!

Loading Likes...

[Challenge] Anti-Age dem SuB 3.0 You can [re] do – Juni 2015

bannerfans_12214985

Die Zeit verfliegt so schnell, dass es nun schon den Juni-Beitrag für die  Anti-Age dem SuB 3.0 You can [re] do Challenge proudly presents by Kermit vom Seitenteich gibt.  Der Mai lief zwar lesetechnisch sehr gut. Aber ich habe mehr andere Bücher gelesen als für die Challenge. Lediglich das Zufallsgenerator-Buch “Ungeschoren” von Arne Dahl habe ich gepackt und es hat mir auch sehr gefallen. Daher gibt es dieses Mal nur drei Lose für mich, aber das ist auch voll in Ordnung.
Aber nun ran an die Auslosung für den Juni.
Zufallszahl_Juni_350
Die 350 ist es also geworden. Gleich mal schauen auf der Liste und :tanzensolo: :cheers:. Geworden ist es:
Tokio von Mo Hayder
Klappentext von der Verlagsseite:

Ein unaussprechliches Geheimnis treibt die englische Studentin Grey nach Tokio: Hier hofft sie, den Schlüssel zu einer Tragödie zu finden, die sie seit Jahren verfolgt. Ein Filmausschnitt, der Gräueltaten japanischer Soldaten im chinesischen Nanking 1937 zeigt, soll die Lösung des Rätsels enthalten. Ihre Suche nach der Wahrheit führt Grey zu einem der mächtigsten und zugleich geheimnisvollsten Männer in Tokios Unterwelt – und in lange verschüttete Tiefen ihrer eigenen Seele …

• Als bester Spannungsroman des Jahres für den Gold Dagger nominiert.

Im Laufe des Monats wird uns Kermit noch eine Zusatzaufgabe stellen:

Zufallsaufgabe:

Hier kommt noch etwas hin!

Loading Likes...

[Challenge] Anti-Age dem SuB 3.0 You can [re] do – Mai 2015

bannerfans_12214985Wo geht die Zeit nur hin. Mir war es als wäre es erst gestern gewesen, dass ich den Beitrag für den April hochgeladen hätte und nun wird es schon der Mai-Beitrag für die  Anti-Age dem SuB 3.0 You can [re] do Challenge proudly presents by Kermit vom Seitenteich.  Der April lief besser als die Vormonate und ich haben neben dem Zufallsgenerator-Buch “Auf Treu und Glauben” von Donna Leon auch noch mein Buch für die Zusatzaufgabe geschafft: “Die Zarentochter” von Petra Durst-Benning. Das Buch habe ich von meinen Lieben geschenkt bekommen und im Gegensatz zum 21. Brunetti hat es mich auch wesentlich besser unterhalten.
So gibt es dieses Mal vier Lose für mich und das ist bei den wenigen Büchern, die ich im April gelesen habe, wirklich erfreulich.

Aber nun ran an die Auslosung für den Mai.
Zufalllszahl_Mai_146
Die 146 ist es also geworden. Gleich mal schauen auf der Liste und :tanzensolo: :cheers:. Geworden ist es:
ungeschoren_arne_dahl
Klappentext von der Verlagsseite:

Mittsommer – der Moment, da alle Toten zum Leben erwachen.

Vier mysteriöse Buchstaben, P-U-C-K, und vier Opfer, die scheinbar nur eines miteinander verbindet – eine kaum sichtbare Tätowierung. Am hellsten Tag des Jahres präsentiert uns Arne Dahl einen gespenstisch düsteren Täter …  Ein kniffliger Fall für das Stockholmer A-Team um Kommissarin Kerstin Holm. Raffiniert, atemberaubend und geradezu teuflisch geht dieser Kriminalroman an die Grenzen des Genres.

Darauf freue ich mich, ich habe schon ewig keinen Dahl-Krimi mehr gelesen und wollte es schon längst mal wieder tun.

Im Laufe des Monats wird uns Kermit noch eine Zusatzaufgabe stellen:

Zufallsaufgabe:

“Uraltes neu macht der Mai: Lies ein Buch vom Ur-Alt-SuB!”

Loading Likes...

[Challenge] Anti-Age dem SuB 3.0 You can [re] do – April 2015

bannerfans_12214985Die Zeit verfliegt viel zu schnell und auch der März ist für die Anti-Age dem SuB 3.0 You can [re] do Challenge proudly presents by Kermit vom Seitenteich  schon wieder Geschichte.  Wie auch im Februar habe ich nur mein  Zufallsgenerator-Buch “Und dann kam Luna” von Christine Brügge beendet. Es hat mir gut gefallen und hat mich auch als Katzenmensch, der mit Hunden nicht so viel anfangen kann, gut unterhalten.
Da war ja auch noch eine Zusatzaufgabe in diesem Monat, aber die habe ich ebenso wenig geschafft, wie den Ur-Opa und Plus Minus.
Daher gibt es dieses Mal nur drei Lose für mich. Aber allein darüber bin ich schon zufrieden.

Aber nun ran an die Auslosung für den April.

Zufallzahl_April_2015
Die 479 ist es also geworden. Gleich mal schauen auf der Liste und :tanzensolo: :cheers:. Geworden ist es:auftreuundglauben
Klappentext von der Verlagsseite:

Venedig kann sehr heiß sein: Im Sommer fliehen die Venezianer aus der stickigen Lagunenstadt. Doch aus Ferien in den kühlen Bergen wird für Commissario Brunetti nichts. Dafür sorgen eine Leiche und dubiose Machenschaften am Tribunale.

Ferragosto in Venedig: Commissario Brunetti will mit seiner Familie nach Südtirol in die Berge fahren. Er ist ferienreif, will unter dem Federbett verschwinden und Geschichtsbücher lesen. Für einen Moment scheint auch das Verbrechen eine Auszeit zu nehmen, nur zwei Leute bitten ihn um einen Freundschaftsdienst: Brusca macht sich Gedanken um unerledigte Gerichtsakten, Vianello um die eigene Tante. Aus heiterem Himmel ist Zia Anita dabei, das Familienvermögen durchzubringen. Vianello fürchtet, sie stehe unter dem Einfluss eines gefährlichen Betrügers. Durch welche Kanäle fließt das Geld? Brunetti will das nach den Ferien aufklären und sitzt schon im Zug – da gibt es einen Toten. Ein Mordfall, der den Commissario in brütender Hitze kreuz und quer durch Venedig führt. Brunetti kämpft gegen Hinterhältigkeit und Scheinheiligkeit, gegen Durchtriebenheit und Korruption. Donna Leons 19. Fall führt in ein Venedig der Scharlatane.

Endlich mal wieder ein Krimi aus der langen Liste und ich freue mich auf ein Wiedersehen mit Commissario Brunetti

Im Laufe des Monats wird uns Kermit noch eine Zusatzaufgabe stellen:

Zufallsaufgabe:

Eiersuche: Lies ein Buch vom Alt-SuB, das dir in irgendeiner bezahlfreien Form ins Nest gelegt wurde! (Geschenkt, geliehen, zur Rezension etc. Glücksfee zählt NICHT)”

Loading Likes...

[Challenge] Anti-Age dem SuB 3.0 You can [re] do – März 2015

bannerfans_12214985Wie schnell die Zeit verfliegt und der Februar ist schon vorbei. Mehr als die Hälfte von  Anti-Age dem SuB 3.0 You can [re] do Challenge proudly presents by Kermit vom Seitenteich  ist vorbei. Auch wenn ich im Februar nicht so erfolgreich war, macht mir diese Challenge unheimlich viel Spaß. Denn irgendwelche Schätzchen finde ich immer wieder in meinem Alt-SuB.
Mein Zufallsgenerator-Buch für den Februar war das Familiendrama “River” von Donna Milner, dass ich gestern kurz vor knapp beendet habe. Es hat mir sehr gut gefallen, aber es fällt mir unheimlich schwer meine Gedanken zu dem Buch zusammen zu fassen, denn Frau Milner hat so viele Themen rein gepackt, das es schlicht der Hammer ist. Es ist dieses Mal ein nicht zu viel, wie man erwarten könnte, nur die Zusammenhänge und das ganze Geschehen hat sie in so einem ruhigen Stil erzählt, dass ich noch geplättet bin.
Da war ja auch noch eine Zusatzaufgabe in diesem Monat, aber die habe ich ebenso wenig geschafft, wie den Ur-Opa und Plus Minus.
Daher gibt es dieses Mal nur drei Lose für mich. Aber allein darüber bin ich schon zufrieden.

Aber nun ran an die Auslosung für den März.

zufall_098_märz
Die 98 ist es also geworden. Gleich mal schauen auf der Liste und :tanzensolo: :cheers:. Geworden ist es:Und dann kam Luna von Christine Bruegge
Klappentext von der Verlagsseite:

Sie hatte ein wunderschönes Haus auf dem Land, führte eine glückliche Ehe – alles, was Christine Brügge zu ihrem Glück jetzt noch fehlte, war der passende Hund. Und so kam Luna! Halb Retriever, halb Bordercollie, ist sie der schönste Hund der Welt. Dass seit ihrem Einzug leider nichts mehr läuft, wie es laufen sollte, ist da Nebensache. Und dass der Herr im Haus von nun an der Hund ist und Frauchen und Herrchen nichts mehr zu melden haben, versteht sich ja von selbst …

Hach, ein Wohlfühlbuch nach dem Familiendrama im Monat Februar. Ich freue mich schon.

Im Laufe des Monats wird uns Kermit noch eine Zusatzaufgabe stellen:

Zufallsaufgabe:

“Frühlingsanfang, Flower Power: Lies ein Buch vom Alt-SuB, das irgendwo, irgendwie oder irgendwann ein(e) Blume(nteil) beherbergt! (Titel, Autor, Cover, Wort im Text etc.) “

Loading Likes...

[Challenge] Anti-Age dem SuB 3.0 You can [re] do – Februar 2015

bannerfans_12214985Und schon ist auch der Januar bald Geschichte und ein weiterer Monat in der  Anti-Age dem SuB 3.0 You can [re] do Challenge proudly presents by Kermit vom Seitenteich  ist vorbei. Es ist sogar Halbzeit und der sechste Monat hat mir sogar vier Lose beschert.  ein Aufwärtstrend ist zu verzeichnen.
Mein Zufallsgenerator-Buch war “Gorillas im Nebel” von Dian Fossey. Es war sehr interessant, aber auch anstrengend zu lesen. Dennoch war es wieder faszinierend in die Welt der Berggorillas einzutauchen. Hut ab vor Dian Fossey und das was sie geleistet hat. Den Film muss ich mir unbedingt noch einmal ansehen, mit der großartigen Sigourney Weaver als Dian Fossey.
Dann habe ich noch ein Buch für die Zusatzaufgabe gelesen und da hat es uns Kermit ja zum Glück leicht gemacht. Mit “Tödlicher Hass” habe ich ein Buch aus meiner liebsten schwedischen Jugendthriller-Reihe aus seinem Schattendasein befreit. Ritta Jacobsson schreibt wirklich gut, aber gelegentlich frage ich mich, wirklich ob Svea nichts hinzulernt.

Ur-Opa und Plus Minus kann ich mal wieder hinten rüber fallen lassen. Obwohl ich wohl wirklich mal wieder einen Ur-Opa befreien könnte.

Aber nun ran an die Auslosung für den Februar und dieses Mal wieder mit dem alten Zufallsgenerator, denn der funktioniert nun wieder:

Zufall-Februar_572
Die 572 ist es also geworden. Gleich mal schauen auf der Liste und :tanzensolo: :cheers:. Geworden ist es:

river_donna_milner
Klappentext von der Verlagsseite:

Ein packendes Familiendrama von Liebe, Tragik und dunklen Geheimnissen.

Natalie ist vierzehn, als der charismatische River an einem heißen Julinachmittag auf der Milchfarm der Wards in den kanadischen Cascade Mountains auftaucht. Mit der sanften Stimme und den aquamarinblauen Augen wird er bald Teil der glücklichen Familie. Doch tragische Ereignisse verändern das Leben aller und die Idylle endet jäh …

Ui, das Buch liegt schon ziemlich lange auf meinem SuB und nun hat es mir die Glücksfee ausgesucht. Ich freue mich!

Im Laufe des Monats wird uns Kermit noch eine Zusatzaufgabe stellen:

Zufallsaufgabe:

Hier kommt noch etwas hin!

Loading Likes...

[Challenge] Anti-Age dem SuB 3.0 You can [re] do – Januar 2015

bannerfans_12214985Nun ist auch bald das Jahr 2014 vorbei und damit auch der Monat Dezember in der  Anti-Age dem SuB 3.0 You can [re] do Challenge proudly presents by Kermit vom Seitenteich  vorbei und der fünfte Monat war mal wieder so lala.
Mein Zufallsgenerator-Buch war “Das Washington-Dekret” von Jussi Adler-Olsen und es hat mich aufgrund der Thematik “verschärfte Sicherheitsgesetze, Einschränkung der Freiheit” brennend interessiert. Das Interesse ist auch bis zum Schluss geblieben, da Adler-Olsen seine Charaktere sehr gut dargestellt hat, nicht schwarz-weiß einfach und damit direkt einteilbar in Gut und Böse, sondern sie hatten sehr viele Grauschattierungen und in manchen Momenten habe ich mich echt gefragt wie ich handeln würde.
Ein weiteres Buch habe ich dann auch noch gelesen “Im Land der weißen Wolke” von Sarah Lark. Kann mir mal einer sagen, weshalb dieses Buch so lange ungelesen in meiner Privatbibliothek lag? Einfach unbegreiflich. Ein richtig toller Schmöker, der einen nach Neuseeland um 1850 entführt. Schafsfarmen, Auswanderer, Goldrausch, Familientragödien und Liebe hat Sarah Lark sehr toll zusammengeführt. Ich freue mich schon riesig auf die beiden anderen Bände ihrer Neuseeland-Saga.
Einen Ur-Opa, das Zusatzbuch und auch Plus-Minus habe ich in diesem Monat nicht geschafft, da ich mehr auf weihnachtliche Lektüre gestürzt habe und auch auf neuere Bücher, die auch mehr gelesen werden wollten. Daher macht mir dies nichts.
Aber nun ran an die Auslosung für den ersten Monat des neuen Jahres und dieses Mal mit einem neuen Zufallsgenerator:

Zufallszahl_Januar_224
Die 224 ist es also geworden. Gleich mal schauen auf der Liste und :tanzensolo: :cheers:. Geworden ist es:gorillasimnebel


Klappentext von der Booklooker-Seite:
Ungezählte Beobachtungsstunden hat die amerikanische Zoologin Dian Fossey, deren Ermordung 1985 Schlagzeilen in aller Welt machte, bei >>ihren<< Gorillas in den zentralafrikanischen Virungabergen verbracht. Die Frucht ihrer unermüdlichen Arbeit ist dieses Buch – ein Dokument engagierter Tierliebe, ein Klassiker der Primatologie, der ebenso packend wie präzise ein neues, gültiges Bild der großen Menschenaffen entwirft; jener >>sanften Riesen<<, die uns Menschen in vieler Hinsicht so nahestehen.

Wow, ein Sachbuch und nun bin ich sehr gespannt. Den Film habe ich vor Jahren gesehen und war sehr beeindruckt.

Im Laufe des Monats wird uns Kermit noch eine Zusatzaufgabe stellen:

Zufallsaufgabe:

“Neues Jahr, neues Glück: Lies ein Buch vom Alt-SuB, das dir ein Lächeln auf die Lippen zaubert (Cover, Klapptext, Autor…) ! “

Loading Likes...

[Challenge] Anti-Age dem SuB 3.0 You can [re] do – Dezember 2014

bannerfans_12214985Wieder ist ein Monat Anti-Age dem SuB 3.0 You can [re] do Challenge proudly presents by Kermit vom Seitenteich  vorbei und der vierte Monat war schon mal erfolgreicher als der vergangene.  Neben meinem Zufallsgenerator-Buch habe ich noch das Buch für die Zusatzaufgabe gelesen, dass ist doch auch schon mal etwas.  :thumleft:.
Mein Zufallsgenerator-Buch war “Vergiss den Sommer nicht” von Morgan Matson und hat mir trotz des traurigen Themas gut gefallen.  Taylor wird in diesem Sommer erwachsen und lernt auch einmal Verantwortung zu übernehmen.
Dann habe ich noch “Die Geburtstagskatze” von Rita Mae Brown gelesen. Das war mein Buch für die Zusatzaufgabe. Es hat mich gut unterhalten, auch wenn es nicht an die ersten Bände der Mrs. Murphy-Reihe herankommt. Dennoch werde ich die Reihe weiter verfolgen, denn mein Herz habe ich an Crozet verloren.
Einen Ur-Opa und auch Plus-Minus habe ich in diesem Monat nicht geschafft, aber das macht nichts, da ich in diesem Monat sowieso weniger gelesen habe als sonst.
Daher nichts wie ran an die  Auslosung und mal schauen, mit welchem Buch ich den Dezember zunächst verbringen werde:

Zufall_Dezember_7
Die 7 ist es also geworden. Gleich mal schauen auf der Liste und :tanzensolo: :cheers:. Geworden ist es:

9783423215732_daswashingtondekret


Klappentext von der Verlagsseite:

Die atemberaubende Vision vom Zerfall einer Gesellschaft

Durch den kaltblütigen Mord an seiner Ehefrau und dem ungeborenen Kind gerät der neu gewählte amerikanische Präsident Bruce Jansen völlig aus dem Gleichgewicht. Er erlässt das ›Washington Dekret‹ – eine politische Entscheidung, die schwerwiegende Folgen nach sich zieht für die gesamte amerikanische Bevölkerung.
Amerika im Ausnahmezustand …
Doggie Rogers, Mitarbeiterin im Stab des Präsidenten, steht nach dem Attentat unter Schock – nicht zuletzt, weil ihr eigener Vater nun des Mordes angeklagt wird. Auf der Suche nach der Wahrheit wird Doggie zur meistgesuchten Frau der USA. Mit Hilfe von Freunden versucht sie das Komplott aufzudecken. Alles ruht nun auf ihren Schultern …

Dann bin ich mal gespannt. Die Carl-Morck-Reihe von ihm gefällt mir gut. Das Alphabethaus fand ich hingegen nicht so gelungen. Daher bin ich zwiegespalten.

Im Laufe des Monats wird uns Kermit noch eine Zusatzaufgabe stellen:

Zufallsaufgabe:

Hier kommt noch etwas hin.

 

Loading Likes...

[Challenge] Anti-Age dem SuB 3.0 You can [re] do – November 2014

bannerfans_12214985Das erste Drittel der Anti-Age dem SuB 3.0 You can [re] do Challenge proudly presents by Kermit vom Seitenteich ist vorbei und dieser dritte Monat war alles andere als erfolgreich. Obwohl mein Zufallsgenerator-Buch habe ich gelesen, dass ist doch auch schon mal etwas.  :thumleft:. Wenn auch das einzige.
Mein Zufallsgenerator-Buch war “Stimmen in der Nacht” von Laura Brodie und hat mich positiv überrascht und gut unterhalten. Aufgeteilt in vier Teile, jedes Mal aus der Sicht eines anderen Charakters geschrieben und dazu auch noch sehr ruhig. Genau das richtige im Moment für mich. Aber mehr ist es in diesem Monat leider nicht geworden, weder Ur-Opa, Zusatzaufgaben-Buch noch Plus-Minus, ein bescheidener Monat, der hoffentlich im November wieder besser wird und darauf baue ich.
Daher nichts wie ran an die  Auslosung und mal schauen, mit welchem Buch ich den November zunächst verbringen werde:

Zufallszahl_november_2014
Die 544 ist es also geworden. Gleich mal schauen auf der Liste und :tanzensolo: :cheers:. Geworden ist es:

Vergiss den Sommer nicht von Morgan Matson

Klappentext von der Verlagsseite:

Ein letzter Sommer, der ewig währen sollte …

Immer wenn es brenzlig wird, hat Taylor genau eine Lösung: Sie rennt weg. Doch jetzt ist es die Zeit, die ihr davonläuft. Ihr Vater hat nur noch wenige Wochen zu leben und einen Wunsch: Diesen letzten gemeinsamen Sommer soll die Familie in Lake Phoenix verbringen – so wie früher. Taylor liebt den funkelnden See mit seinen duftenden Wäldern, den Abenden am Strand … doch vor 5 Jahren, hat sie dort nicht nur ihre beste Freundin, sondern auch ihre erste Liebe enttäuscht. Nun versucht Taylor, all das wiedergutzumachen – und diesen Sommer festzuhalten, die letzten Tage mit ihrem Dad, die unwiederbringlich schwinden …

Ein trauriges Buch, aber der November ist ja auch im allgemeinen trist.

Im Laufe des Monats wird uns Kermit noch eine Zusatzaufgabe stellen:

Zufallsaufgabe:

Weihnachts-Vorsorge: Lies ein Buch, das du dir nicht selbst gekauft hast!”

 

Loading Likes...

[Challenge] Anti-Age dem SuB 3.0 You can [re] do – Oktober 2014

bannerfans_12214985Der zweite Monat der Anti-Age dem SuB 3.0 You can [re] do Challenge proudly presents by Kermit vom Seitenteich ist vorbei und ich war erfolgreich. Und es war ein sehr guter Monat.
Wieder FÜNF, sage und schreibe FÜNF Bücher vom Alt-SuB wurden gelesen. Nicht jedes war gut, aber sie haben mich alle unterhalten.:dance:
Mein Zufallsgenerator-Buch war “Der Außenseiter” von Sadie Jones und es hat mich, obwohl ich gelegentliche Wutanfälle wegen ein paar Charakteren :wuetend: , gut unterhalten. Ein wundervoll und bedächtig geschriebenes Buch über einen Jungen, der nach einen Schicksalsschlag zum Außenseiter wurde. Außerdem ein gutes Gesellschaftsbild Englands in den 50er Jahren. Ein geniales Debüt, Frau Jones! :pray:
“Schussfahrt” von Nicola Förg war mein Zusatzaufgaben-Buch und es hat mir richtig gut gefallen, auch wenn Jo Kennerknecht etwas schwierig ist, aber tolle Charaktere und ein interessanter Mordfall haben mir ein tolles Leseerlebnis beschert.
Ein Ur-Opa wurde auch weg gelesen und ausgesucht habe ich mir  “Kurze Geschichte des Traktors auf Ukrainisch” von Marina Lewycka. Nun ist mir klar, weshalb das Buch bei mir so lange im Regal gelegen hat, denn es war von allen drei Büchern, das Buch, dass mir am wenigsten zugesagt hat. Zu viele Klischees, zu nervende Charaktere, das einzige interessante war die Familiengeschichte aus der Vergangenheit. :thumbdown: Ansonsten bin ich nur froh, dass es vom Ur-Alt-SuB ist.
Wieder drei Aufgaben erfüllt und darüber freue ich mich. Hinzu kommen noch zwei weitere Bücher: “Joyland” von Stephen King – eine wunderschöne Erzählung über das Erwachsenwerden :pray: :applause: – und “Knochen zu Asche” von Kathy Reichs – dieses Buch hat mich wieder mit Tempe Brennan versöhnt und sie ist dieses Mal nicht mehr ganz so unvernünftig wie früher. Endlich mal eine positive Entwicklung bei der Protagonistin!   :thumleft:
Daher wieder fünf Lose für mich und noch einmal fünf Bücher runter vom Alt-SuB. :tanzensolo:Mal sehen, ob es in den nächsten Monaten so weiter geht. Ich hoffe es.    :lol:  Wenn es anders kommen sollte, kann ich es auch nicht ändern. Aber zur Zeit gefällt mir auch die Auswahl auf meinem Alt-Sub  und daher macht das Lesen für die Challenge Spaß.

Das war nun der September und nun frage ich mal die Glücksfee nach meinem Buch für den Oktober. :compress:
Aber nun nichts wie ran an die Auslosung und mal schauen, mit welchem Buch ich den Oktober zunächst verbringen werde:

Zufallszahl_Oktober

Die 90 ist es also geworden. Gleich mal schauen auf der Liste und :tanzensolo: :cheers:. Geworden ist es:9783423249126_stimmenindernacht

 

Klappentext von der Verlagsseite:

»Ich weiß, wer Sie sind.«

Eine harmlose Studentenparty in einer kleinen amerikanischen Universitätsstadt endet mit einem Ausbruch von Gewalt im Haus der Dozentin Emma. Ihre kleine Tochter Maggie hat alles mit angesehen.

Zehn Jahre später kommen die Erlebnisse von damals wieder hoch: Maggie, inzwischen fünfzehn, wird von alten Albträumen gequält, hat Probleme in der Schule, schwänzt den Unterricht. Sie selbst weiß nur, dass ihr ihre neue Mathelehrerin, die ihr nie ins Gesicht sieht, unheimlich ist. Warum löst Grace, die Lehrerin, die altbekannten Ängste in Maggie aus, die längst überwunden schienen? Und was ist vor zehn Jahren wirklich geschehen?

Oh, das ist aber mal eine schöne Auswahl. Darauf freue ich mich, denn es liegt nun auch schon seit einiger Zeit auf meinem SuB.

Im Laufe des Monats wird uns Kermit noch eine Zusatzaufgabe stellen:

Zufallsaufgabe:

“Goldener Herbst: Lies ein Buch, dessen Cover in Spätsommer-Farb(tön)e(n) (rot, gelb, orange, braun, gold etc.) gehalten ist.”

Da muss ich dann mal durch meinen Alt-SuB schauen, ob ich da was passendes finde. Und ich habe etwas gefunden:

diefrauenderfamiliebelle

Klappentext von der Verlagsseite:

Ein ganz besonderer Zauber geht von den Frauen der Familie Belle aus: Schon Vorfahrin Musette konnte das zukünftige Leben eines Neugeborenen voraussagen, indem sie ihre Hand auf sein Herz legte. Viele Jahre nach ihr bringt die schöne Angela die Männer reihenweise um den Verstand, und mit ihrer Gabe, den Menschen bis auf den Grund der Seele zu schauen, verleitet sie die so genannten Herren der Schöpfung zu ungeahnten Großtaten. Ihre Tante Charlotte, die sie großgezogen hat, sieht dies gar nicht gern. Doch eines Tages begegnet auch ihr die Liebe – ausgerechnet in Gestalt des neuen Pfarrers des kleinen Städtchens, den sie auf höchst ungewöhnliche Weise verführt!

Loading Likes...

[Challenge] Anti-Age dem SuB 3.0 You can [re] do – September 2014

bannerfans_12214985Der erste Monat der Anti-Age dem SuB 3.0 You can [re] do Challenge proudly presents by Kermit vom Seitenteich ist vorbei und ich war erfolgreich. Und zwar wirklich mal erfolgreich.
Fünf, sage und schreibe fünf Bücher vom Alt-SuB wurden gelesen. Nicht jedes war gut, aber sie haben mich alle unterhalten.:dance:
Mein Zufallsgenerator-Buch war “Englischer Harem” von Anthony McCarten und ja es hat mich unterhalten und auch amüsiert. Ein tolles Buch über Emigration und Integration, das auch mit Vorurteilen spielt. Hut ab, Anthony McCarten! :pray: Dann war da noch “Fever Pitch” von Nick Hornby – das Buch für die Zusatzaufgabe – tja, halt Hornby. Ich hatte schon mit “Slam” meine Probleme und ganz so gravierend war es bei “Fever Pitch” nicht. Ich liebe Fußball und bin auch Fan von zwei Fußballclubs, aber irgendwie kann ich mich nicht so ganz mit dem Fan-Sein von Hornby identifizieren. :roll: Denn bitte wer interessiert sie sich noch für ein Fußballspiel von 1969. :-k Aber na gut – ich habe es gelesen und damit ist es runter vom SuB.
Da war doch noch etwas – hmmh, ja, ach.:-k Der Ur-Opa, zwölf Bücher standen auf meiner Liste und eins davon sollte es dann auch werden. Keine Ahnung, wieso es dann ausgerechnet “Katz und Maus” von Günter Grass wurde. Vermutlich weil es dünn war und der Monat nicht mehr viele Tage hatte. Also nichts wie ran und lesen, und ja es hat mich überrascht und zwar positiv. Ein gutes Buch, das viel zu lange ein Schattendasein bei mir hatte.:thumleft:
Drei Aufgaben erfüllt und das macht mich froh. Hinzu kommen noch zwei weitere Bücher: “Oryx und Crake” von Margaret Atwood – ein grandioses Buch und geniale Dystopie, mal aus einer ganz anderen Blickrichtung :applause: – und “Grießnockerlaffäre” von Rita Falk – kurz entschlossen begonnen und einfach aus dem Regal geangelt, wie Kermit sagen würde. Ich habe es jedenfalls nicht mehr aus den Katzenkrallen gelassen und gerade zu inhaliert. Mei, Eberhofer, du bist schon eine Marke.:lol: Genial und toll gemacht.
Fünf Lose gibt es nun für die Wörterkatze im ersten Monat der neuen Challenge, ein wirklich guter Einstieg und dann auch noch fünf Bücher runter von der Liste.  Da macht es auch nichts, dass ein vielfaches von den gelesenen Büchern wieder bei mir eingezogen ist, denn wohl auch im dritten Jahr der Challenge werde ich an der Aufgabe Plus Minus scheitern. :uups: Aber so habe ich mindestens immer genug in meiner Privatbibliothek an Auswahl. :totlach:

Das war nun der August und was wird mich nun im September erwarten. Die Glücksfee muss gefragt werden und ich bin mehr als gespannt, welches Buch sie mir aus meinem 868 Bücher umfassenden Alt-SuB-Liste aussuchen wird. Dann fragen wir sie mal :compress:
Aber nun nichts wie ran an die Auslosung und mal schauen, mit welchem Buch ich den August verbringen werde:

Zufallszahl_September

Die 412 ist es also geworden. Gleich mal schauen auf der Liste und :tanzensolo: :cheers:. Geworden ist es:Der Aussenseiter von Sadie Jones

Klappentext von der Verlagsseite:

Fern der Routine des Kleinstadtlebens genießt es Lewis, mit seiner schönen, rastlosen Mutter durch die Wälder zu streifen – bis an einem Sommertag am Fluss ein schreckliches Unglück geschieht. Lewis bleibt verstört zurück. Als ihm wenige Monate später die junge Alice als Stiefmutter vorgestellt wird, entladen sich seine Trauer und Wut schließlich in einer Katastrophe …

Ein Roman von überwältigender Schönheit, eine leidenschaftliche, spannende Geschichte über einen jungen Mann, der immer tiefer in einen Strudel aus Verzweiflung und enttäuschter Hoffnung gerät und doch bedingungslose Liebe erfährt.

Von Sadie Jones habe ich bereist “Kleine Kriege” gelesen und war schwer begeistert. Nun wird es halt ihr Erstling “Der Außenseiter”.

Im Laufe des Monats wird uns Kermit noch eine Zusatzaufgabe stellen:

Zufallsaufgabe:

“Schulanfang: Willkommen in der ersten Klasse! Lies einen Einstieg (z.B. den ersten Band einer Reihe oder einfach ein inhaltlich leichtes Buch) oder probier etwas Neues (z.B. dir unbekannte Genre/Thema/Autor/…)  aus.”

 Da musste ich jetzt doch tatsächlich mal durch die Liste schauen, ob ich noch eine nicht angefangene Reihe habe oder einen mir noch unbekannten Autor. Ich habe mich erst einmal für die nicht angefangene Buchreihe entschieden, denn da ist mir auch die Autorin vertraut. :wink:

Schussfahrt von Nicola Foerg

Loading Likes...

[Challenge] Anti-Age dem SuB 3.0 You can [re] do – August 2014

bannerfans_12214985Nun ist es endlich so weit morgen geht die Anti-Age dem SuB 3.0 You can [re] do Challenge proudly presents by Kermit vom Seitenteich los und ich bin natürlich mit dabei. Allein bei einem Alt-SuB von 868 Büchern, darunter mindestens 12 SuB-Leichen, die gelesen werden wollen, war es klar, dass ich mich dieser Herausforderung stellen muss.
Gut finde ich, dass dieses Mal das Hauptaugenmerk auf das Glücksfee-Buch gelegt wird und dafür 3 Lose erhalten kann, selbstverständlich nur dann, wenn es gelesen wurde. Ein weiteres Los bekommt man bei Plus-Minus und lesen eines Ur-Alt-SuB-Buches ohne dass das Glücksfee-Buch geschafft sein muss, das Los für die Zusatzaufgabe bekommt man aber nur, wenn man jene geloste Buch geschafft hat.
Soweit so gut und wenn ich mir dann so meine Liste anschaue, die ihr übrigens hier findet, habe ich gerade zu Lust auf fast alle meiner SuB-Bücher. Das sollte doch dann eine wunderschöne Lesezeit werden. Meine Fortschritte werde ich immer auf meiner Challenge-Seite eintragen und natürlich gibt es auch wieder den monatlichen Post zur Aktion.
Aber nun nichts wie ran an die Auslosung und mal schauen, mit welchem Buch ich den August verbringen werde:

AadS_redo_553

Oh, hah. Die Glücksfee wird sich etwas dabei gedacht haben, denn genau dieses Buch hatte ich erst letztens in der Hand um es zu lesen, habe es dann allerdings doch wieder in meine Privatbibliothek zurückgestellt. Geworden ist es Nummer 553 auf der Liste und es ist:

978-3-257-23940-9_englischerharemKlappentext von der Verlagsseite:

Eine junge Frau zu ihren Eltern, untere Mittelschicht im Londoner Vorort: »Ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht. Die gute: Ich heirate, die schlechte: Er ist Perser. Und übrigens: Er hat bereits zwei Frauen.« So beginnt ein provozierender Roman über Heimat, Kochen und die Faszination des Fremden … und eine Liebesgeschichte wie keine andere – für diese Zeit.

Ihr Hang zu Tagträumen hat die junge Tracy Pringle um ihren Job gebracht. Doch wie in einem Traum wenden sich die Dinge zum Guten: ein neuer Job, eine neue Liebe, eine neue, fremde Welt – verkörpert von Samaan Sahar, genannt Sam, Sohn einer Metzgerdynastie aus Teheran, vornehmer Besitzer eines vegetarischen Restaurants, Oxford-Absolvent, Muslim und Mitglied eines anglikanischen Kirchenchors. Ach ja – und er hat bereits zwei Frauen. Tracys und Sams eigentlich unmögliche Liebe ist eine Provokation: für sie selber, für die jeweiligen Eltern… und für Tracys eifersüchtigen rassistischen Ex-Freund! Die Gegensätze prallen vehement aufeinander: Ost und West, Reich und Arm, Gemüse und Fleisch, Poly- und Monogamie, Alt und Jung, tolerante Menschlichkeit und blinde Gewalt… »Sind wir noch Herren im eigenen Land?«, jammern Tracys Eltern, während Tracy und Sam schon längst die Frage stellen, was das heute bedeutet: Heimat, Treue, Religion, eine Familie – und Glück. Ein provozierender Roman über Liebe, Kochen und die Faszination des Fremden.

Auf dieses Buch bin ich mehr als gespannt und ich freue mich richtig aufs lesen.

Im Laufe des Monats wird uns Kermit noch eine Zusatzaufgabe stellen:

Zufallsaufgabe:

“Let’s start the party! Lies ein Buch vom Alt-SuB, das du mit einem tollen Lied in Verbindung (Titel, Land, Inhalt, Stimmung…) bringst.”

Was für eine Zusatzaufgabe und ich bin erst einmal meine Alt-SuB-Liste durchgegangen und dann ausgerechnet bei Hornby hängen geblieben. Denn da kam mir ein Lied in den Kopf :

[youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=rvk1c_lsLEs”]

Und das ist das da zugehörige Buch:

9783462044430_feverpitch

Loading Likes...