Aktion – Gemeinsam Lesen #74

gemeinsam_lesenDienstag und es ist damit Zeit für Asaviels Aktion “Gemeinsam Lesen” .

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Mein aktuelles Buch ist “Englischer Harem” von Anthony McCarten und ich bin im Moment auf Seite 159.

978-3-257-23940-9_englischerharem
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Sein Hintern war schon ganz taub, und er spürte die Beine kaum noch.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

“Englischer Harem” ist mein erstes Buch von Anthony McCarten und ich bin wirklich positiv überrascht. Sein Schreibstil ist so locker und bildhaft geschrieben, dass man direkt in die Geschichte um Tracy Pringle und Samaan Sahar eintaucht. So locker geschrieben wie es ist, so behandelt es doch auch ein ernstes Thema Emigration und Integration. Sehr gut gemacht bisher.

4. Welches ist dein Lieblingsbuch und warum?

Ein einziges Lieblingsbuch habe ich gar nicht, sondern mehrere. Zum einen “Der Schwarm” und “Limit” von Frank Schätzing, die beide sehr gut recherchiert sind und zum anderen sind da die Harry Potter-Bände, wegen ihrer grenzenlos guten Darstellung der Zaubererwelt. dann auch “Alias Grace” von Margaret Atwood und auch ihr “Oryx und Crake” beide sprachlich sehr gut. Und noch viel weitere mehr….

Loading Likes...

Leseliste August 2014

buecher1Für dieses Jahr habe ich mir vorgenommen, dass ich euch zu Beginn eines jeden Monats die Bücher vorstelle, die auf meiner Leseliste für den Monat kommen. Da ich an verschiedenen Challenges teilnehme werde ich euch diese auch hier zeigen. Die Anzahl der Bücher wird in jedem Monat wohl variieren und es kann auch vorkommen, dass ich ein paar im Laufe des Monats austauschen werde. Aber dennoch hoffe ich, dass ich mich zumindest etwas an die Leseliste halten werde. Dabei steht jedoch das Lesen und die Freude an den Büchern im Vordergrund und nicht der Zwang sie unbedingt lesen zu müssen.

978-3-257-23940-9_englischerharemKlappentext von der Verlagsseite:

Eine junge Frau zu ihren Eltern, untere Mittelschicht im Londoner Vorort: »Ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht. Die gute: Ich heirate, die schlechte: Er ist Perser. Und übrigens: Er hat bereits zwei Frauen.« So beginnt ein provozierender Roman über Heimat, Kochen und die Faszination des Fremden … und eine Liebesgeschichte wie keine andere – für diese Zeit.

Ihr Hang zu Tagträumen hat die junge Tracy Pringle um ihren Job gebracht. Doch wie in einem Traum wenden sich die Dinge zum Guten: ein neuer Job, eine neue Liebe, eine neue, fremde Welt – verkörpert von Samaan Sahar, genannt Sam, Sohn einer Metzgerdynastie aus Teheran, vornehmer Besitzer eines vegetarischen Restaurants, Oxford-Absolvent, Muslim und Mitglied eines anglikanischen Kirchenchors. Ach ja – und er hat bereits zwei Frauen. Tracys und Sams eigentlich unmögliche Liebe ist eine Provokation: für sie selber, für die jeweiligen Eltern… und für Tracys eifersüchtigen rassistischen Ex-Freund! Die Gegensätze prallen vehement aufeinander: Ost und West, Reich und Arm, Gemüse und Fleisch, Poly- und Monogamie, Alt und Jung, tolerante Menschlichkeit und blinde Gewalt… »Sind wir noch Herren im eigenen Land?«, jammern Tracys Eltern, während Tracy und Sam schon längst die Frage stellen, was das heute bedeutet: Heimat, Treue, Religion, eine Familie – und Glück. Ein provozierender Roman über Liebe, Kochen und die Faszination des Fremden.

9783827000149_300_oryxundcrakeKlappentext von der Verlagsseite:

Gerade noch der nicht ganz unbeschädigte Jimmy ist ein Mensch, wie wir ihn kennen. Aus seiner nicht ganz lückenlosen Erinnerung rekapituliert er für uns die Zeit des Untergangs. Und was wir da über diese Zeit erfahren, liest sich als erschreckend konsequente Fortschreibung dessen, was sich heute am Horizont als durchaus reale Möglichkeit abzeichnet. Da sind die besonders gesicherten Siedlungen der Privilegierten, für deren medizinische Versorgung gesorgt ist und die sich — dem Wohlwollen der sie unterhaltenden Biotech-Firmen ausgeliefert — noch satt essen können. Außerhalb der gesicherten Camps liegt das verbotene Land der Armen. In den firmengesponserten Camps aber arbeitet man — allen voran Jimmys Freund Crake — an der gentechnischen Verbesserung des von Natur aus so unzulänglichen Menschen. Doch was dabei herauskommt, ist das blanke Grauen.

9783548367484_coverKlappentext von der Verlagsseite:

Am 26. August 1944 wird der Abwehroffizier Hans Georg Klamroth wegen Hochverrats hingerichtet. Jahrzehnte später sieht seine jüngste Tochter in einer Fernsehdokumentation über den 20. Juli Bilder ihres Vaters aufgenommen während des Prozesses im Volksgerichtshof. Ein Anblick, der Wibke Bruhns nicht mehr loslässt. Wer war dieser Mann, den sie kaum kannte, der fremde Vater, der ihr plötzlich so nah ist. Die lange Suche nach seiner, ja auch ihrer eigenen Geschichte führt sie zurück in die Vergangenheit: Die Klamroths sind eine angesehene großbürgerliche Kaufmannsfamilie und muten wie ein Halberstädter Pendant zu den Buddenbrooks an. Unzählige Fotos, Briefe und Tagebücher sind der Fundus für ein einzigartiges Familienepos.

Unbenannt-2Klappentext von der Verlagsseite:

London, 1852: Zwei junge Frauen treten die Reise nach Neuseeland an. Es ist der Aufbruch in ein neues Leben – als künftige Ehefrauen von Männern, die sie kaum kennen. Die adlige Gwyneira ist dem Sohn eines reichen “Schafbarons” versprochen, und die junge Gouvernante Helen wurde als Ehefrau für einen Farmer angeworben. Ihr Schicksal soll sich erfüllen in einem Land, das man ihnen als Paradies geschildert hat. Werden sie das Glück und die Liebe am anderen Ende der Welt finden? Ein fesselnder Schmöker über Liebe und Hass, Vertrauen und Feindschaft und zwei Familien, deren Schicksal untrennbar miteinander verknüpft ist.

9783423143479_katzundmausKlappentext von der Verlagsseite:

Aus der Rückschau des Jahres 1959 erzählt Pilenz vom bewunderten und verachteten Klassenkameraden Mahlke im Danzig der Kriegszeit, den sein übergroßer Adamsapfel zum Außenseiter macht. Mahlke führt einen verzweifelten Kampf um seine Integration, um die Schließung des existentiellen Risses zwischen »Katz« und »Maus«, und wird doch im Sieg endgültig scheitern. Auch das Ritterkreuz, von dem er sich − Perversion der Zeit gemäß − Erlösung durch Bedeckung seiner Blöße erhofft, verhilft ihm nicht zum Frieden mit der Welt.

»Die große Danzig-Saga, als deren zweites, aber gewiß nicht letztes Stück ›Katz und Maus‹ sich darstellt, ist eine Suche nach dem verlorenen Raum. Unerreichbar und unerschöpflich, doch deutlich wie Vineta in der Flut, liegt Danzig auf dem Grund dieser Prosa da.« Hans Magnus Enzensberger

9783462044430_feverpitchKlappentext von der Verlagsseite:

Klassiker, Bestseller und Kultbuch – jetzt in einer brillanten neuen Übersetzung

Gleich sein erstes Buch machte Nick Hornby 1992 mit einem Schlag weltweit berühmt: »Fever Pitch« hat beim Publikum und bei den Journalisten wahre Begeisterungsstürme entfacht. Hornbys Buch war bahnbrechend, weil es als erstes auf den Punkt brachte, was Fußballbesessenheit in all ihren ernsten und komischen Facetten ausmacht.
»Fever Pitch« erzählt die Geschichte eines Fußballfans, dessen Leben von den seltenen Siegen und zahlreichen Niederlagen seines Clubs bestimmt wird. Der Fan heißt Nick Hornby, sein Verein Arsenal London. Mit wunderbarer Leichtigkeit und sprühendem Witz schildert Hornby die Spiele und sein Leben.

Loading Likes...

[Challenge] Anti-Age dem SuB 3.0 You can [re] do – August 2014

bannerfans_12214985Nun ist es endlich so weit morgen geht die Anti-Age dem SuB 3.0 You can [re] do Challenge proudly presents by Kermit vom Seitenteich los und ich bin natürlich mit dabei. Allein bei einem Alt-SuB von 868 Büchern, darunter mindestens 12 SuB-Leichen, die gelesen werden wollen, war es klar, dass ich mich dieser Herausforderung stellen muss.
Gut finde ich, dass dieses Mal das Hauptaugenmerk auf das Glücksfee-Buch gelegt wird und dafür 3 Lose erhalten kann, selbstverständlich nur dann, wenn es gelesen wurde. Ein weiteres Los bekommt man bei Plus-Minus und lesen eines Ur-Alt-SuB-Buches ohne dass das Glücksfee-Buch geschafft sein muss, das Los für die Zusatzaufgabe bekommt man aber nur, wenn man jene geloste Buch geschafft hat.
Soweit so gut und wenn ich mir dann so meine Liste anschaue, die ihr übrigens hier findet, habe ich gerade zu Lust auf fast alle meiner SuB-Bücher. Das sollte doch dann eine wunderschöne Lesezeit werden. Meine Fortschritte werde ich immer auf meiner Challenge-Seite eintragen und natürlich gibt es auch wieder den monatlichen Post zur Aktion.
Aber nun nichts wie ran an die Auslosung und mal schauen, mit welchem Buch ich den August verbringen werde:

AadS_redo_553

Oh, hah. Die Glücksfee wird sich etwas dabei gedacht haben, denn genau dieses Buch hatte ich erst letztens in der Hand um es zu lesen, habe es dann allerdings doch wieder in meine Privatbibliothek zurückgestellt. Geworden ist es Nummer 553 auf der Liste und es ist:

978-3-257-23940-9_englischerharemKlappentext von der Verlagsseite:

Eine junge Frau zu ihren Eltern, untere Mittelschicht im Londoner Vorort: »Ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht. Die gute: Ich heirate, die schlechte: Er ist Perser. Und übrigens: Er hat bereits zwei Frauen.« So beginnt ein provozierender Roman über Heimat, Kochen und die Faszination des Fremden … und eine Liebesgeschichte wie keine andere – für diese Zeit.

Ihr Hang zu Tagträumen hat die junge Tracy Pringle um ihren Job gebracht. Doch wie in einem Traum wenden sich die Dinge zum Guten: ein neuer Job, eine neue Liebe, eine neue, fremde Welt – verkörpert von Samaan Sahar, genannt Sam, Sohn einer Metzgerdynastie aus Teheran, vornehmer Besitzer eines vegetarischen Restaurants, Oxford-Absolvent, Muslim und Mitglied eines anglikanischen Kirchenchors. Ach ja – und er hat bereits zwei Frauen. Tracys und Sams eigentlich unmögliche Liebe ist eine Provokation: für sie selber, für die jeweiligen Eltern… und für Tracys eifersüchtigen rassistischen Ex-Freund! Die Gegensätze prallen vehement aufeinander: Ost und West, Reich und Arm, Gemüse und Fleisch, Poly- und Monogamie, Alt und Jung, tolerante Menschlichkeit und blinde Gewalt… »Sind wir noch Herren im eigenen Land?«, jammern Tracys Eltern, während Tracy und Sam schon längst die Frage stellen, was das heute bedeutet: Heimat, Treue, Religion, eine Familie – und Glück. Ein provozierender Roman über Liebe, Kochen und die Faszination des Fremden.

Auf dieses Buch bin ich mehr als gespannt und ich freue mich richtig aufs lesen.

Im Laufe des Monats wird uns Kermit noch eine Zusatzaufgabe stellen:

Zufallsaufgabe:

“Let’s start the party! Lies ein Buch vom Alt-SuB, das du mit einem tollen Lied in Verbindung (Titel, Land, Inhalt, Stimmung…) bringst.”

Was für eine Zusatzaufgabe und ich bin erst einmal meine Alt-SuB-Liste durchgegangen und dann ausgerechnet bei Hornby hängen geblieben. Denn da kam mir ein Lied in den Kopf :

[youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=rvk1c_lsLEs”]

Und das ist das da zugehörige Buch:

9783462044430_feverpitch

Loading Likes...

Was ich als nächstes lesen will…

Eigentlich wollte ich ja nie wieder einen Mini-SuB erstellen, da mir ja doch immer wieder etwas in die Quere kommt. Etwas sind ja meistens neue Bücher oder dann doch die mangelnde Lesezeit. Aber nun will ich es doch noch mal probieren mit einem Mini-SuB. Ausgesucht habe ich aus meinem Bücherfundus 8 Bücher, die ich hoffentlich in diesem Monat noch durchlesen werde. Denn mein Monatsziel ist nach wie vor 599 und die würden genau durch diese Menge an Büchern erreicht werden. Ausgesucht habe ich mir eine Mischung aus Erzählungen, Krimis, Romantik Fantasy und historischem Roman. Mal sehen wie es funktioniert. Wenn es hin haut, was ich einfach hoffe, wird es so einen Mini-SuB dann jeden Monat geben. Vermutlich dann so gar zweimal, da es dann immer ein kleiner sein wird, mit so vier bis fünf Büchern. Aber nun gibt es erst einmal die Cover-Wand des Mini-SuBs für den Mai.


Loading Likes...

Ein Bücherbasarbesuch…

am Freitag brachte mir ein paar neue Schätzchen ins Regal. Bei den vergangenen Bücherbasaren der Kirche habe ich immer nur ein bis zwei Bücher gefunden, da es da nie was richtiges gab oder die Bücher ziemlich zerlesen waren. Dafür wollte ich dann auch kein Geld mehr ausgeben. Aber dieses Mal hatte ich echt viel Glück. 8 schöne und gut erhaltene Bücher zieren nun mein RuB-Regal. Worüber ich mich natürlich sehr freue, denn ich hab’ ja auch nichts zu lesen ;-).

Über ein Buch habe ich mich ganz besonders gefreut: Michel Birbaeks – Beziehungswaise. Lange nach gesucht und nun auch noch als Hardcover bekommen.

Die weiteren Bücher:

Lewis Carroll – Alice im Wunderland (dieses Mal auf Deutsch)
Lisa Kappler – Tödlichs Blechle (mehrere Kurzkrimis)
Birgit Vanderbeke – Das Muschelessen
Anna Johann – Mordsglück
Fynn – Anna schreibt an Mister Gott
Harper Lee – Wer die Nachtigall stört
Anthony McCarten – Superhero

Nun steht der RuB bei 330 Bücher. Einfach nicht zu fassen. :-D

Loading Likes...