Wochenrückblick 2/2012

Eigentlich hatte ich mir vorgenommen, wie auch bei der Jahresabbauliste jeden Sonntag einen Rückblick auf die Woche zu geben, leider habe ich es letzten Sonntag vergessen. Aber nun denn, heute ist es so weit. Nun mal zum Gelesenen der Woche.

Gelesenes und aktuelle Lektüre:

Zum einen “Das Labyrinth der Wörter” von Marie-Sabine Roger. Ein schön geschriebener Roman um die Liebe zu Wörter und Literatur. Germain hat mir in seiner Einfachheit gut gefallen. Er hatte es nicht leicht im Leben und sehr oft habe ich mich gefragt, ob er wirklich alles verstanden hat von Marguerittes Erzählungen. Damit bin ich auch schon bei der zweiten Hauptprotagonistin des Buches: Margueritte, eine ältere Dame und sehr sehr lieb. Sie vermittelt Germain Literatur und Sprache und ist einfach nur herzensgut. Ich mag sie sehr.

Mein zweites Buch war “Die spinnen, die Finnen” von Dieter Hermann Schmitz. Er wollte eigentlich nur ein Jahr in Finnland bleiben und ist dann geblieben. Schuld daran war seine Frau Eila und nun sind es schon 16 Jahre. Mittlerweile lebt er mit seiner Frau und seinen zwei finnisch-deutschen Kindern und der frechen Katze “Fiona” (die Schmieze) in Tampere. Er arbeitet an der Universität im Bereich Übersetzungswesen. So weit zum Hintergrund. Schmitz hat sich zum Ziel gesetzt ein echter Finne zu werden, nicht nur mit dem Pass, sondern auch kulturell und emotional. Was liegt da näher, als eine Liste zu erstellen, mit dem was ein echter Finne ausmacht. Es werden 7 Stichpunkte, die er versucht im Laufe des Jahres zu erledigen: Sei es die Elchjagd, einen finnischen Tango-Kurs, Schlittenhundesafari, Erbsensuppe am Donnerstag, die Freitagsflasche, finnisch träumen und fluchen sowie einmal mit der Fähre nach Schweden oder Estland fahren und dort Karaoke singen und es auch noch toll finden. Einige Punkte die er erledigen muss und wie er es anstellt und es ihm dabei ergeht, liest ihr lieber selbst. Jedenfalls habe ich mich sehr amüsiert. Ich habe bei der Lektüre auch einige finnische Wörter kennengelernt und auch etwas über das Land und die Menschen erfahren. Ein schöne Lektüre für alle die sich dafür interessieren.

Im Moment lese ich “Wenn ich bleibe” von Gayle Forman. Und bin schon gespannt auf Mia und Adam.

RuB-Abbau:
Seit Anfang des Jahres versuche ich mich mal wieder am RuB-Abbau und er ist tatsächlich auch mal geschrumpft. Mittlerweile um 4 Bücher. Ist ja schon mal etwas. So darf es weiter gehen. Auch wenn wohl morgen ein Buch hinzu kommen wird. Wird allerdings auch im Anschluss direkt gelesen.

Challenges:
Ich bin bei einigen Challenges dabei und bisher läuft zumindest die Weltenbummler-Challenge ganz gut. An Shakespeare sitze ich noch fest, aber das wird. Für die Büchertreff-Challenge habe ich mein Januarbuch bereits gelesen und muss es nur noch rezensieren.
Das Buch für die Wälzer-Challenge liegt parat und muss nur noch begonnen werden.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.