Donna Leon – Endstation Venedig. Commissario Brunettis zweiter Fall


Klappentext:
Die aufgedunsene Leiche eines jungen Mannes schwimmt in einem stinkenden Kanal in Venedig. Und zum Himmel stinken auch die Machenschaften, die sich hinter diesem Tod verbergen: Mafia, amerikanisches Militär und der italienische Machtapparat sind gleichermaßen verwickelt. – Eine harte Nuss für Commissario Guido Brunetti, der sich nicht unterkriegen lässt: Venedig durchstreifend und seine Connections nutzend, ermittelt er ebenso sympathisch wie unkonventionell.

Inhalt:
In Venedigs Kanälen findet man eine Leiche. Bei der Leiche handelt es sich um einen amerikanischen Soldaten, der auf den Stützpunkt in Vincenza lebt und arbeitet. Als Brunetti beginnt zu ermitteln, stößt er auf eine Mauer des Schweigens beim amerikanischen Militär. Bei seiner weiteren Tätersuche entdeckt er Verwicklungen im amerikanischen Militär und der Mafia. Immer wieder bekommt er falsche Informationen und mittlerweile glaubt er, dass niemand will, dass er den Mordfall aufklärt. Schafft er es trotzdem?

Meinung:
Der zweite Fall mit Commissario Guido Brunetti ist Donna Leon sehr gut gelungen. Mir gefallen auch dieses Mal sehr die Figuren der Handlung, sei es Brunetti und seine Kollegen als auch die Darstellung des amerikanischen Militärs. Mir hat der Krimi rundum gut gefallen und er war ein netter Zeitvertreib.

Buchinfo:
Donna Leon: Endstation Venedig. Commissario Brunettis zweiter Fall
Taschenbuch 400 Seiten
Diogenes 1996
ISBN-13: 978-3257229363

Bewertung:

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.