[Aktion] Gemeinsam Lesen #102

Gemeinsam Lesen 2Eine gemeinsame Aktion von Weltenwanderer und Schlunzen-Bücher, ins Leben gerufen von Asaviels Bücher-Allerlei

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade “Der Himmel über Berkeley Park” von Amy Forster und bin auf Seite 205 angekommen.

derhimmelüberberkeleyparkKlappentext von der Verlagsseite:

Zwei Frauen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten, begegnen sich auf dem englischen Landsitz Berkeley Park: das englische Dienstmädchen Ella, die durch einen Unfall ihr Gedächtnis verlor, und die deutsche Adlige Auguste, die mit ihren Eskapaden das ganze altehrwürdige Haus auf den Kopf stellt. Beide Frauen kämpfen in einer Zeit, in der Europa auf den Ersten Weltkrieg zusteuert, auf unterschiedliche Arten um ihr Glück. Doch eine Gemeinsamkeit wird die zwei für immer verbinden: Die Liebe zu Augustes Ehemann Rhys.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Der Promenade Pier, eine Seebrücke, erstreckte sich achthundert Fuß ins Meer hinaus, wie ein Schild an seinem Ende stolz verriet.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Das Buch hat mich schon mit den ersten Seiten gefangen genommen, dem Dank gebührt Frau Forsters angenehmen Schreibstil, der in keiner weise gestelzt ist, wie man es für den Handlungszeitraum des Buches erwarten konnte. Beide Protagonistinnen habe ich mittlerweile gut kennen gelernt und Ella ist mir im Gegensatz zu der überdrehten Auguste wesentlich lieber. Auguste finde ich anstrengend nicht nur für die alte Lady Whitmore, sondern auch für das Personal. Ihre Eskapaden würden mich auch in den Wahnsinn treiben. Und ihr Göttergatte Rhys ist da auch nicht gerade förderlich und so stellt Auguste alles auf den Kopf. Gut Lady Whitmore hat auch ihren Standesdünkel, aber wenn ich erlebe wie Auguste sich anstellt und provoziert, dann geht mir die Düse. Ella hingegen ist ruhig und Hausangestellte auf Berkeley Park. Seit einem Unfall kann sie sich nicht mehr an alles erinnern und ihre Kollegen versuchen ihr zu helfen. Ella ist lieb, hilfsbereit und ausgleichend, auch scheint sie genau die Fehler von Auguste zu sehen.
Ich bin schon gespannt wie es weiter geht und wann Rhys, die Reißleine bei seiner Frau zieht.

4. Legt ihr die Reihenfolge der Bücher die ihr als nächstes lest schon frühzeitig fest oder entscheidet ihr immer spontan was ihr als nächstes lest wenn ihr grade ein Buch beendet habt?

Zu Beginn eines Monats erstelle ich mir eine Leseliste mit den Bücher, die ich auf jeden Fall in dem Monat lesen will. Aber eine Reihenfolge ist dabei nicht festgelegt und so entscheide ich immer noch halbwegs spontan anhand der Liste. Dennoch gibt es immer wieder Momente, wo ich auf etwas anderes Lust habe und dann geht es an mein Bücherregal und dann wird dort gestöbert. Auswahl genug habe ich ja. :-)

Loading Likes...

8 Antworten auf „[Aktion] Gemeinsam Lesen #102“

    1. Hallo Cocolinchen,
      sehr gerne geschehen. Das Buch gefällt mir bisher sehr gut und wenn du Geschichten magst, die auf englischen Landsitzen spielen magst, dann kann ich es dir nur empfehlen.
      LG
      Kerstin

  1. Guten Abend!
    Du scheinst ja sehr begeistert von dem Buch zu sein. Ich habe es in der Buchhandlung zwar schon öfter gesehen, glaube aber nicht, dass es das richtige für mich ist.
    Was deine Leseliste angeht: Hältst du dich denn daran? Ich meine, schaffst du alle Bücher, die du dir vornimmst? Ich stelle mir das irgendwie schwierig vor. Ich bin zwar selber die Königin der Listen, aber eine direkte Leseliste könnte ich mir für mich nicht vorstellen.
    LG, m

    1. Hallo msmedlock,
      ich bin wirklich begeistert von dem Buch. Allein das Zusammenspiel zwischen der stürmischen und exzentrischen Auguste und der traditionsbewussten Lady Whitemore. Dann noch die unglückliche Liebe von Ella. Es ist für mich einfach ein Wohlfühlbuch.
      Eine Leseliste stelle ich jeden Monat auf und strikt daran halten tue ich mich nicht. Die ersten zwei Bücher auf der März-Leseliste waren schon in den beiden früheren Monaten auf der Liste und “Geliebte Jane” stand schon im Februar drauf. Ich behalte mir auch vor, Bücher runter zu werfen oder weitere im Monat zu lesen. Wenn mich im Moment ein Buch mehr interessiert als die auf der Liste stehen, lese ich das natürlich. Die Leseliste ist für mich eher immer ein Anreiz die Bücher zu lesen, aber ob ich es dann auch wirklich schaffe, sehe ich dann am Ende des Monats.
      Liebe Grüße
      Kerstin

  2. Die Zeit, in der das Buch spielt, fasziniert mich irgendwie, vor allem seit ich Downton Abbey gesehen habe xD Normalerweise mag ich keine historischen Romane, aber so die Zeit von 1910-1930 finde ich total interessant :) Ich wünsch dir noch ganz viel Spaß mit dem Buch!

    LG Nicole

    1. Hallo Nicole,
      die Serie habe ich nicht gesehen, aber da ich die Zeit auch so mag, wäre diese womöglich auch etwas für mich. Den Spaß mit dem Buch werde ich haben.
      LG
      Kerstin

  3. Ah, das Buch klingt interessant, hatte es glaube ich auch schon mal in dee ahand gehabt war mir dann aber unsicher, ob es etwas ist.
    Puh, ich hab keine Liste in dem Sinne, sollte ich mal was anlegen. Eher Regalfächer in denen es sortiert ist, in real und auch auf dem eBook Reader… Die mir ein wneig bei Wichtigkeit helfen.

    Liebe Grüße
    Babs

    1. Hallo Babs,
      meine Bücher, die ich als nächstes lesen will, lege ich immer auf den Nachttisch oder auf die Kommode. Im Regal stehen dann nur die ungelesenen und gelesenen Bücher. :-)
      LG
      Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.