Waiting on Wednesday – Die Geschichte von Zeb

New WoW“Waiting on Wednesday” wird von Jill gehostet!  Auf den dritten Teil der MadAddam-Trilogie “Die Geschichte von Zeb” von Margaret Atwood freue ich mich schon sehr. Am 10. März erscheint endlich die deutsche Ausgabe und dann kann ich die Reihe in einem Rutsch lesen. Vielleicht schaffe ich den ersten Teil “Oryx und Crake” noch in diesem Monat. Seit “Alias Grace” – vielen Dank übrigens Buchstabenträume und Seitengeraschel für den Tipp – liebe ich den Stil von Margaret Atwood.

diegeschichtevonzeb

Klappentext von der Verlagsseite:

»Ein Triumph.« The Independent

Die wasserlose Flut, eine Pandemie ungeheuren Ausmaßes, ist über die Erde hinweggegangen und hat die Menschheit ausgelöscht. Bis auf einige wenige Überlebende, die im Lehmhaus eines verwahrlosten Parks zusammenfinden und den Gefahren einer entvölkerten, anarchischen Welt trotzen. Unter ihnen Toby, die ehemalige Gottesgärtnerin, und Zeb, ein großherziger Draufgänger, der zum Anführer der kleinen Truppe wird. Während der Flut hat Toby, in einem Spa verschanzt, auf ihn gewartet; beharrlich an seine Rückkehr geglaubt; nun treffen sie, am Ende der Welt, wieder zusammen.

Ein Endzeitszenario, so gewaltig und bedingungslos, wie es nur Margaret Atwood entwerfen kann. Eine Welt, die außer Kontrolle geraten ist, die sich selbst bezwungen und auf null zurückgesetzt hat. Wie in »Das Jahr der Flut« stellt Atwood einmal mehr ihr waches politisches Gespür unter Beweis, ihre Hellhörigkeit für gefährliche Entwicklungen und Strömungen. Möge die Welt auch zugrunde gehen, von Margaret Atwood lassen wir uns bereitwillig an den Abgrund führen.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.