Cecelia Ahern – Zeit deines Lebens


Klappentext:
Lou Sufforn ist ein “BMW”, ein Beschäftigter Wichtiger Mann. So wichtig und beschäftigt, dass er den 70. Geburtstag seines Vaters vergisst, seine Frau leichthin betrügt und seinem kleinem Sohn noch nicht ein einziges Mal die Windeln gewechselt hat.
Eines Tages verwickelt ihn ein Obdachloser namens Gabriel in ein Gespräch. Lou fühlt sich von dem Unbekannten seltsam verbunden und verschafft ihm kurzerhand einen Job – was nun wirklich nicht seine Art ist. Doch auch Gabriel hat ein Geschenk für Lou: ein rätselhaftes Mittel, durch das Lou ein anderer wird…

Erste Meinung:
Zeit deines Lebens ist so völlig anders als die anderen Cecelia Ahern Romane. Beginnend schon mit dem ersten Kapitel in dem von einem Jungen berichtet wird, der einen Truthahn in das Wohnzimmerfenster seines Vaters wirft. Nicht nur dies ist eigenartig, sondern auch der Protagonist Lou Sufforn ist nicht gerade jemand, den man als Leser liebt, er ist quasi ein Anti-Held, man mag ihn einfach nicht, durch seine aufschneiderische Art und sein ganzes Verhalten. Hingegen hat Cecelia Ahern mit Gabriel, kurz Gabe, einen liebevollen Charakter geschaffen, der einem direkt ans Herz wächst.
Ich bin jetzt bei den letzten 100 Seiten und mittlerweile gefällt mir die Weihnachtsgeschichte richtig gut.

Erster Satz: Wer früh am Weihnachtsmorgen an der Zuckerstangenfassade einer Vorstadtsiedlung entlangschlendert, kann wohl kaum umhin wahrzunehmen, wie sehr die Häuser mit ihrem Schmuck und Geglitzer den Päckchen ähneln, die hübsch eingepackt unter den Weihnachtsbäumen drinnen in den Wohnzimmern liegen: Hier wie dort verbergen sich Geheimnisse.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.