Neu im RuB

Mein lieber RuB hat mal wieder Zuwachs bekommen. Heute nach der Arbeit habe ich die Buchhandlung meines Vetrauens gestürmt, um eigentlich nur zu schauen, aber beim Schauen ist es nicht geblieben. Davon kann man ja bei mir schon ausgehen und mitgekommen sind zwei neue Bücher, die ich euch ja nicht vorenthalten möchte.

Klappentext:
In einem Sommerhaus in Island werden drei brutal zugerichtete Leichen gefunden. Der Tatort ist übersät mit rätselhaften Zeichen. Während die Ermittlungen der Kripo Reykjavík auf der Stelle treten, geschehen weitere Morde, Kommissar Vikingur gerät unter Druck. Ist die Website “Wohlverdiente Strafe” eine heiße Spur?

Der Klappentext hat sich gut angehört und dass, das Buch noch unter Skandinavienkrimis fällt, hat dann sein übriges zum Kauf beigetragen.

Klappentext:
Die junge Flavia de Luce staunt nicht schlecht, als sie im ersten Morgenlicht eine Leiche im Garten entdeckt – ausgerechnet im Gurkenbeet! Jeder hält ihren Vater für den Mörder, denn Colonel de Luce hat sich noch tags zuvor mit dem Verblichenen gestritten. Nur ein einziger Mensch glaubt felsenfest an die Unschuld des Colonel – seine naseweise Tochter Flavia. Schließlich ist der Ermordete vergiftet worden, und ganz im Gegensatz zu Flavia, die eine begnadete Giftmischerin ist, hat ihr Vater nie Interesse an der Chemie des Todes gezeigt. Also fragt Flavia in vermeintlich kindlicher Unschuld sämtlichen Zeugen Löcher in den Bauch. Hartnäckig folgt sie jeder noch so abwegigen Spur – bis sie einsehen muss, dass ihr Vater tatsächlich ein dunkles Geheimnis hütet. Und so befürchtet Flavia, dass sie vielleicht eine zu gute Detektivin ist.

Auf dem Büchertisch gesehen und es musst einfach mit, da ich schon lange überlegt hatte mir das Buch, sobald es als Taschenbuch raus ist, zu zulegen.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.