Blogparade 5 Favoriten

Da konnte ich einfach nicht widerstehen, als ich diese Blogparade bei Natira gesehen habe. Mitmachen ist da Ehrensache. Dann mal los mit meinen derzeitigen Favoriten in den Bereichen Musik, Literatur und Film.

Musik

  1. HIM – Alle Alben
  2. Mando Diao – Alle Alben
  3. Simple Plan – Alle Alben
  4. Beethoven’s 9.
  5. Antonio Vivaldis Vier Jahreszeiten

Literatur

  1. Jane Austen – Stolz und Vorurteil (dieses Buch hat mich zum Jane Austen Fan gemacht)
  2. Thomas Mann – Buddenbrooks
  3. Frank Schätzing – Limit
  4. Richard Adams – Unten am Fluss
  5. Astrid Lindgren – Ronja Räubertochter

Film

  1. Die fabelhafte Welt der Amélie (mein absoluter Lieblingsfilm)
  2. Geliebte Jane (mit der bezauberten Anne Hathaway)
  3. Herr der Ringe-Trilogie
  4. Philadelphia (mit dem überragenden Tom Hanks)
  5. Ice Age 1-3 (für mich die beste Animations-Reihe)
Loading Likes...

4 Antworten auf „Blogparade 5 Favoriten“

  1. Schön, daß Du dabei bist!
    Beethovens 9. und auch Vivaldi habe ich gleich die bekanntesten Passagen im Kopf ;)

    Die “Buddenbrooks” war bei uns Schullektüre und ich muß gestehen, ich habe den Roman dabei nicht gelesen. Aber was nicht ist, kann ja immer noch werden .

    Neben den anderen von Dir genannten Filmen, ich ich mit Ausnahme von IceAge 2 u. 3 kenne und schön finde, empfand ich auch Amélie magisch, Philadelphia hat mich – was selten passiert – zum Weinen gebracht, sehr intensiv.

    Lg und ein wunderschönes Wochenende!
    Natira

    1. Hallo Natira,
      Beethoven und Vivaldi höre ich sehr gerne. Eigentlich müsste Bach auch noch hinzu, aber so viel Platz gab es ja nicht. ;-)
      “Buddenbrooks” habe ich freiwillig gelesen und nicht bereut. In der Schule wurden wir leider nur mit Goethe gequält und dann noch nicht mal “Faust”. Denn “Faust” kann ja jeder lesen. Aargh, war der Kommentar unserer Schule. Dementsprechend hatten wir Goether, Brecht, Zweig und Roth in der Oberstufe.
      Bei Philadelphia habe ich auch geweint. Ich fand Tom Hanks in dem Film besser als bei Forrest Gump, obwohl er ja für beide den Oscar bekam. Ice Age 2 und 3 sind schöne Filme, richtig schön zum entspannen. Kann ich nur empfehlen.

      Liebe Grüße
      wörterkatze

  2. Goethes Faust I haben wir an der “normalen” 10klassigen und später I u. II auch im Abi nochmal durchgenommen. Brecht war sowieso dabei, u.a. mit Gallilei. Aus der Mann-Familie durften es dann schon mal die Buddenbrooks sein, dann Mario und der Zauberer, Der Zauberberg, Roth und Zweig war dafür gar nicht dabei ;) tja, so ist das.
    Tom Hanks ist wandlungsfähig, ob in Philadelphia, Forrest Gump oder Cast Away. Ich persönlich finde es schade, daß er in der letzten Zeit nicht mehr wirklich so präsent war wie in den früheren Rollen, vielleicht empfinde ich das aber auch nur so …

    1. Halllo Natira,
      bezüglich Tom Hanks muss ich Dir recht geben. Mir fallen auch partout keine Filme mit ihm in der letzten Zeit ein, die mich vom Hocker gerissen hätten. Eigentlich schade, da ich ihn für einen sehr genialen Schauspieler halte.
      Von Brecht hatten wir “Der gute Mensch von Szechuan” und “Das Leben des Galileo Galilei”. Joseph Roth war mit “Hiob” vertreten und Stefan Zweig mit der “Schachnovelle”.
      Liebe Grüße
      wörterkatze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.