Kerstin Gier – Gegensätze ziehen sich aus

Klappentext:
Was macht Frauen glücklich? Schokolade, die Kraft positiver Gedanken oder schöne Schuhe?
Mit der Boutique Pumps and Pomps kann sich die Mütter-Mafia, die kreative Gegenbewegung zu allen Super-Muttis, bald alle Träume selbst erfüllen. Hier gibt es nicht nur traumhafte Stilettos, wunderschöne Stiefel und köstlichen Cappuccino, sondern auch die besten Tipps in Herzensangelegenheiten. Und die kann Constanze, genannt die Patin, selber gut gebrauchen. Denn die Zukunftspläne ihrer ganz großen Liebe Anton passen leider so gar nicht zu ihren eigenen…

Inhalt:
Constanze ist mit ihrer großen Liebe Anton, ihrem Scheidungsanwalt liiert und es könnte alles so gut laufen. Ja, wären da nicht ihre Lebenslügen, ihre Eltern und zu guter letzt Antons Tochter Emily. Emily ist der Knackpunkt der Beziehung zu Anton, denn Emily hat noch nie eine neue Frau an Antons Seite geduldet und macht nun auch Constanze, der Patin der Mütter-Mafia, das Leben schwer. Anton fühlt sich allerdings so wohl in der Patchwork-Familie, dass er auch Constanzes Eltern kennenlernen will. Dies muss Constanze natürlich verhindern, denn sonst würden alle ihre Lügen aufgedeckt und überhaupt ihre Eltern sind einfach schlimm. Aber leider kommt es für Constanze anders, ihre Eltern kommen auf dem Rückweg aus ihrem Schwarzwaldurlaub vorbei, und da passiert es auch sie blamieren Constanze. Aber Anton macht sich nichts daraus, denn er liebt sie wirklich. Aber nur eins will ihn nicht in den Kopf gehen, weshalb Constanze alle Versuche nach einem gemeinsamen Zuhause torpediert. Wie kann Constanze ihm das nur erklären, wie geht es mit Emily und auch dem Schuhladen der Mütter-Mafia weiter…

Meinung:
Der dritte Teil der Mütter-Mafia-Reihe ist da. Ich habe ihn mir am Donnerstag nach einem langen Arbeitstag gekauft und auch direkt angefangen zu lesen. Er ist wieder so gut und humorvoll geschrieben wie auch die anderen beiden Bücher. Wunderbar dargestellt ist die kleine Emily und wie sie Constanze das Leben schwer macht.
Natürlich ist auch wieder Mütter-Society mit dabei und es ist einfach köstlich zu lesen, wie ihr Projekt “Big-Mum” daneben geht, aber dies hält sie nicht davon ab, weiter zu stänkern und zu hetzen. Sehr Lachen musste ich über die Leserbriefe, die die Mütter-Mafia bekommt, mit den Erziehungsproblemen bei Kindern.
Ein wundervoller Roman. Und ich hoffe nur eins, dass es noch einen vierten Teil gibt. Denn ich will einfach wissen, wie es weitergeht mit der Mütter-Mafia und der Mütter-Society.

Buchinfo:
Kerstin Gier: Gegensätze ziehen sich aus
Taschenbuch 288 Seiten
Bastei Lübbe 2008
ISBN-13: 978-3404159062

Loading Likes...

Eine Antwort auf „Kerstin Gier – Gegensätze ziehen sich aus“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.