Emma Hamberg: Landliebe gesucht

landliebegesucht
Klappentext:
Lenas Alltag ist mehr als nervig – mit einem Mann, der nie zu Hause ist, vier Kindern und jeder Menge Haustiere. Der einzige Lichtblick ist Conny, der einmal wöchentlich mit seinem Eisauto vorbeikommt… Lenas ältere Schwester, die coole Marie, ist Geschäftsführerin einer Bar, doch ihr sonstiges Leben ist – abgesehen von ihrem Rottweiler Otto – ziemlich leer. Und auch Asa, die dritte im Bunde, ist unglücklich: Das ersehnte Kind will sich einfach nicht einstellen. Als die Mutter von Lena, Marie und Asa durch einen Schicksalsschlag mit dem Bauernhof und zweihundert Kühen alleine dasteht, ändert sich alles von einem Tag auf den anderen…

Inhalt:
“Landliebe gesucht” ist die Geschichte von drei unterschiedlichen Schwestern, die auf einem Bauernhof in Schweden aufgewachsen sind. Auf dem Hof gab es immer viel Arbeit mit den zweihundert Kühen und frühes Aufstehen und Mitarbeiten auf dem Hof gehörten zur Tagesordnung. Nun sind die drei Schwestern aber erwachsen und sie führen unterschiedliche Leben. Da ist Lena, die jüngste der Schwestern, wurde jung Mutter und hat nun vier Kinder. Durch ihre Kinder und ihren Mann hat sie keine Zeit mehr für sich und ihre Wünsche, dadurch fühlt sie sich hoffnungslos überfordert. Asa, das mittlere Kind, wünscht sich nichts sehnlicher als ein Kind, doch sie wird einfach nicht schwanger. Die älteste Schwester Marie, ist glücklich in ihrem Job als Barkeeperin, hat kleine Affären und genießt ihr Leben. Dies ändert sich allerdings als ihr Chef, seine Tochter einstellt und ihr eine Unsumme bezahlt. So haben alle drei Schwestern ihre Sorgen und Nöten, aber dann kommt es für die drei noch schlimmer. Der Vater stirbt und die Mutter steht nun mit dem Bauernhof alleine da. Marie reagiert auf die Verzweiflung ihrer Mutter und unterstützt sie, denn mittlerweile ist sie mit ihrem eigenen Leben immer unzufriedener. Aber auch bei ihren Schwestern Lena und Asa verändert sich etwas: Lena brennt mit dem Eismann durch und überlässt ihren Mann und die vier Kinder ihrer Schwester Asa, die sich nun um sie kümmert. Jede der Schwestern muss mit der veränderten Situation klarkommen, wird es ihnen gelingen?

Meinung:
Das Buch wurde auf Vorablesen vorgestellt, leider hatte ich es nicht gewonnen. Allerdings hat mich dies nicht davon abgehalten es zu kaufen, als es endlich erschienen ist. Der deutsche Titel irritiert einen sehr, denn er erweckt den Eindruck, als ob es sich um eine Geschichte a la “Bauer sucht Frau” handelt, dem ist allerdings nicht so. Der schwedische Originaltitel trifft den Inhalt des Buches wesentlich besser “Brunstkalendern”. Der Schreibstil von Emma Hamberg hat mir sehr gut gefallen, ich musste oft schmunzeln über die Situationen und konnte mich gut in alle drei Schwestern hineinversetzen. Eine schöne Geschichte mit einem tollen Ende.

Buchinfo:
Emma Hamber: Landliebe gesucht (Brunskalenderen)
Taschenbuch 348 Seiten
Piper 2008
ISBN-13:978-3492262798

Loading Likes...

Arne Dahl: Totenmesse

totenmesse
Klappentext:
Ein brutaler Banküberfall in Stockholms Nobelviertel Östermalm eröffnet für die Stockholmer Sonderermittler um Kerstin Holm die gnadenlose Jagd nach einer geheimen Formel – der neue Fall führt das A-Team bis nach Wolgograd und zurück in die Zeit des Kalten Krieges.

Inhalt:
Cilla Hjelm, die Ex-Frau von Paul Hjelm, einem ehemaligen Mitglied der A-Gruppe, will nach dem sie das Geburtstagsgeschenk für ihre Tochter gekauft hat nur noch einmal schnell in ihre Bank um Fonds umzuschichten. Irgendwie macht sie sich den ganzen Tag schon Gedanken darüber, einfach nur ein Gegenstand in der Welt zu sein, den man gar nicht beachtet. Aber dies ändert sich mit dem Überfall auf die Bank in der sich Cilla befindet und plötzlich ist sie mitten im Geschehen.
Paul Hjelm, mittlerweile Interner Ermittler bei der Stockholmer Polizei, bekommt von Cilla eine SMS mit der Mitteilung, dass sie eine Geisel beim Banküberfall sei. Er macht sich direkt auf den Weg nach Östermalm, wo sich schon die A-Gruppe befindet, die die Geiselnahme beenden soll. Cilla wird per SMS darum gebeten, weitere Hinweise aus der Bank zu geben und sie schafft es auch. Dank ihrer Mithilfe kann die Bank gestürmt werden und die beiden Bankräuber werden festgenommen. Aber wo befinden sie sich auf einmal? Niemand hat gesehen, wer sie festgenommen hat und wo sie hingebracht wurden? Was war das eigentliche Ziel der Räuber, die ja wollten, dass die Polizeit ihnen bei der Befreiung hilft? Paul Hjelm und die A-Gruppe machen sich auf die Suche nach dem Motiv und den Entführer der Bankräuber und geraten in ein Geflecht von Spionage und verschiedenen Geheimdiensten. Irgendjemand führt die A-Gruppe vor und dies alles in den ersten Tagen des Irak-Kriegs im März 2003.

Meinung:
Arne Dahls “Totenmesse” ist mittlerweile der siebte Band über die A-Gruppe. Ich finde ihn sehr spannend geschrieben. Mir gefallen vor allem die verschiedenen Handlungsstränge, einmal die mit dem Bankraub, dann der Rückblick mit dem Kriegstagebuch des Zweiten Weltkriegs mit dem Kampf um Stalingrad, Arto Söderstedts Suche nach einem alten Sekretär und die Suche von Gunnar und Ludmilla in Griechenland und Italien nach dem perfekten Ruhesitz. So verwirrend die einzelnen Handlungsstränge und die Sprünge zwischen ihnen auch sein mag, sie führen am Ende zum Ziel.
Arne Dahls grundlegendes Thema in der “Totenmesse” bildet die Suche nach einem immer währenden Rohstoff, den Kampf ums Öl, dieses Thema zieht sich durchs gesamte Buch. Beginnend mit dem Kapitel in dem die A-Gruppe in ihrem Konferenzraum sitzt und sich George W. Bushs Rede vom 20. März 2003 zum Beginn des Irak-Kriegs anhören mit dem Satz “…Zerstören Sie keine Ölquellen…”.

Loading Likes...

Linwood Barclay: Dem Tode nah

demtodenah
Klappentext:
“Niemand hatte etwas mitbekommen, als unsere Nachbarn ermordet wurden.” Niemand – bis auf den 17-jährigen Derek. Er ist der einzige Zeuge des grausamen Verbrechens an der Familie seines besten Freundes. Und gerät selbst in Verdacht. Als sein Vater sich auf die Suche nach der Wahrheit macht, um Derek zu entlasten, stößt er auf ein schreckliches Geheimnis in der Vergangenheit seiner Frau. Wem kann er noch vertrauen?

Inhalt:
Derek, der sich im Haus seiner Nachbarn versteckt um mit seiner Freundin Penny ungestört fummeln zu können, wird Zeuge der grausamen Ermordung an der Familie seines Freundes Adam. Dermaßen geschockt, von der Tat, kann er sich nicht seinen Eltern anvertrauen. Dadurch kommt es dann auch zu Problemen, da er zu lange schweigt, als er endlich spricht ist es zu spät, denn er sitzt bereits im Gefängnis. Aber nicht nur Derek hat Geheimnisse, sondern auch seine Mutter und auch sein Vater. Dieser macht sich auf der Suche nach dem wahren Täter, ist aber auf der falschen Spur und gefährdet so sein und das Leben seiner Frau. Findet er heraus, wer seine Nachbarn ermordet hat?

Meinung:
Ein gut geschriebener Thriller, der mir gelegentlich Gänsehaut erzeugte. Barclay zeichnet seine Figuren sehr detailgenau. Zum einen den überheblichen Universitätsdirektor, den unmöglichen Bürgermeister oder auch Dereks Eltern. Beginnt der Prolog noch aus der Sicht von Derek, so werden die nachfolgenden Kapitel aus der Sicht seines Vaters berichtet. Dieser Wechsel hat mir besonders gut gefallen, denn dadurch erhält man einen besseren Überblick über die ganze Geschichte und das Ausmaß der Tragödie, die sich im Leben von Dereks Eltern abspielt. Ein sehr zu empfehlendes Buch.

Loading Likes...

Patricia Cornwell: Gefahr

gefahr

Klappentext:
Win Garano, Ermittler bei der Massachusetts State Police, soll einen nie gelösten Mordfall, der nun 20 Jahre zurückliegt, mit modernster DNA-Analyse neu aufrollen. Seine Chefin, die Bezirksstaatsanwältin, erhofft sich von der Aufklärung Rückenwind für ihren Wahlkampf um das Gouverneursamt. Seltsam nur, dass sie Garano nicht einmal die Polizeiakte zu diesem Fall zur Verfügung stellen kann. Und noch viel seltsamer ist die Drohung, die Garano kurze Zeit später erhält. Als er seine Chefin zur Rede stellen will, kommt er gerade noch rechtzeitig, um ihr das Leben zu retten…

Inhalt:
Win Garano arbeitet als Polizist bei der Polizei von Massachusetts. Eigentlich sollte er seine Zeit bei einer Weiterbildung in Knoxville/Tennessee verbringen, aber seine eigenwillige Chefin Lamont, die Bezirksstaatsanwältin von Massachusetts, beordert ihn zurück nach Boston um ihn nur mitzuteilen, dass er einen 20 Jahre alten Mordfall in Tennessee aufklären soll, da es für sie Publicity verspricht, wenn er dies schafft. Win Garano, stinksauer über Lamont, fährt zu ihrer Wohnung um sie zur Rede zu stellen, und findet sie in einer lebensgefährlichen Situation vor. Was geht hier vor und wieso muss ausgerechnet er, mit so einer Chefin herumschlagen? Und wieso ist die Akte nicht auffindbar. Je länger er sich mit Syke, einer Kollegin aus Tennessee, um den alten Fall kümmert um so merkwürdiger verhalten sich die Menschen.

Meinung:
Dies war mein erster Patricia Cornwell Roman. Ich sage Roman, weil nicht wirklich Spannung auf kam. Die Geschichte plätschert vor sich hin und eine Spannung kommt bis zum Ende hin nicht auf. Auch ist die gesamte Story nicht ganz durchschaubar und manches bleibt einfach unklar.
Gut gefallen haben mir hingegen die Charaktere der Handlung. Vor allem der Ermittler Win Garano kommt sehr sympathisch herüber, sei es im Umgang mit seiner Großmutter oder mit der Hündin “Miss Dog”, oder seiner Nachbarin Suzie. Hingegen wurde mir die Figur Lamont nie sympathisch. Sie sehr schön dargestellt mit ihrer Arroganz und Hinterlist, aber einen positiven Aspekt habe ich bei ihr nie gefunden.
Und wäre nicht  die gute Zeichnung der Charaktere und die kurzweilige Unterhaltung für einen Abend gewesen, würde das Buch wesentlich schlechter abschneiden. So ist es ein Buch für zwischendurch, nicht mehr und nicht weniger.

Buchinfo:
Patricia Cornwell: Gefahr (At Risk)
Taschenbuch 190 Seiten
Goldmann 2008
ISBN-13: 978-3442462742

Loading Likes...

Dora Heldt: Ausgeliebt

ausgeliebt

Klappentext:
Wenn man mit knapp vierzig und nach zehn Jahren Ehe plötzlich von seinrm Mann verlassen wird, dann ist das ein Schock. Wenn man mit fast vierzig und nach zehn Jahren Ehe aber plötzlich per Telefon von seinem Mann verlassen wird, während man gerade ganz gemütlich Hugh Grant dabei zusieht, wie er der Liebe seines Lebens hinterherhechtet, dann ist das eine Katastrophe. Klingt unglaublich? Gar nicht, denn genau das passiert Christine, der vielreisenden Verlagsvertreterin, eines schönen Abends auf dem schwesterlichen Sofa in Hamburg. Was nun? Trotz Krise muss gehandelt werden, das jedenfalls beschließen ihre Schwester Ines sowie die vielen Freundinnen, die ihr als Allererstes den Umzug aus dem gemeinsamen Haus nach Hamburg verordnen. Dort einmal angekommen, geht’s erst so richtig los – die vielen Fragen nach dem Warum, die Gewöhnung ans plötzliche Alleinsein, die Organisation des täglichen Lebens und nicht zuletzt das mehr als angeknackste Selbstbewusstsein. Doch wie sagt Freundin Marlen: >> Schätzchen, in einem halben Jahr lachst du drüber.<<

Inhalt:
Christine und Bernd sind seit zehn Jahren verheiratet und obwohl Christine weiß, dass ihre Ehe nicht das Gelbe vom Ei ist, ist sie zu tiefst erschüttert, als Bernd am Telefon mit ihr Schluss macht. Sie fährt nach Hause für ein klärendes Gespräch und erfährt über mehrere Ecken, dass es eine Frau in Bernds Leben gibt. Zurück in Hamburg beschließt sie ihr Leben in die Hand zu nehmen, unterstützt wird sie dabei von ihren Freundinnen, die auch alle in der Buchbranche arbeiten. Der Weg zu einem glücklichen Single-Leben ist lang, aber machbar.

Meinung:
Ausgeliebt war mein erster Roman von Dora Heldt und ich bin begeistert. Zunächst habe ich gedacht, dass es ein platter Frauenroman sein wird, aber nichts da. Dora Heldt erzählt sensibel Christines Trennungsgeschichte und Neuanfang über mehr als ein Jahr hinweg. Bei aller Traurigkeit musste ich oft schmunzeln über den wunderbaren Schreibstil Heldts und die Zeichnung ihrer Charaktere. Sei es Christines Schwester Ines, die direkt für Christine da ist oder die stetige quirlige Dorothea. Jeder Charakter ist genau gezeichnet. Ein wirklich schönes Buch, das Lust macht oft die Folgebände.

Buchinfo:
Dora Heldt: Ausgeliebt
Broschierte Ausgabe: 219 Seiten
Verlag: dtv 2006
ISBN: 978-3423245074

Loading Likes...

Volker Klüpfl, Michael Kobr: Rauhnacht

rauhnacht

Klappentext:
Eigentlich sollte es für die Kluftingers ein erholsamer Kurzurlaub werden, auch wenn das Ehepaar Langhammer mit von der Partie ist: ein Winterwochenende in einem schönen Allgäuer Berghotel samt einem Live-Kriminalspiel. Doch aus dem Spiel wird blutiger Ernst, als ein Hotelgast unfreiwillig das Zeitliche segnet. Kluftinger steht vor einem Rätsel: Die Leiche befindet sich in einem von innen verschlossenen Raum. Und über Nacht löst ein Schneesturm höchste Lawinenwarnstufe aus und schneidet das Hotel von der Außenwelt ab. Kommissar Kluftinger ist ganz auf sich gestellt. Das heißt: fast. Denn Doktor Langhammer mischt bei den Ermittlungen kräftig mit. Und das alles während der berüchtigten Rauhnächte, von denen man sich hier in den Bergen grausige Geschichten von bösen Mächten erzählt.

Inhalt:
Kluftinger und Langhammer werden nebst Gattin zu einem Krimiwochende in einem Allgäuer Berghotel eingeladen. Was sich wie ein lustiger Spaß anhört, wird leider Ernst. Denn ein Gast wird tot in seinem verschlossenen Zimmer aufgefunden und Kommissar Kluftinger und Doktor Langhammer stehen vor einem Rätsel. Denn wie konnte der Täter entkommen? Für Kluftinger beginnt die Zeit des Ermittelns und Nachforschens und dies ist dieses Mal nicht so einfach, denn er hat viele mögliche Täter, viele mögliche Tatmotive und ihm fehlen seine Kollegen mit dem Polizeiapparat. Hilfe von dieser Seite kann er nicht erwarten, denn es besteht höchste Lawinengefahrt und so mit muss er ganz allein mit dem überaus “hilfreichen” Doktor Langhammer den Täter auf die Spur kommen. Ein Vorteil hat das ganze, der Täter kann ihm nicht entwischen, da der Pass unpassierbar ist.

Meinung:
Kluftinges fünfter Fall ist ein sehr schönes Kriminalstück ganz im Stile der klassischen Krimistücke à la Agatha Christie mit ihrem Protagonisten Hercule Poirot. Mir hat die Szenerie und die Handlung sehr gut gefallen, es wurde wieder alles sehr bildhaft dargestellt und man konnte richtig mit ermitteln. Kluftinger kommt einfach richtig sympathisch rüber und ich musste sehr oft schmunzeln über seine berühmten Eigenheiten. Sei es wieviel Geld steht dem Kofferträger als Trinkgeld zu, seine Eskapaden am Frühstücksbuffet oder seine Probleme am Computer. All dies macht Kluftinger sympathisch und dass er auch mehr oder weniger gut Doktor Langhammer erträgt, kann man gut nachvollziehen. Zusammen ergeben die beiden ein sehr gutes Duo und ich musste vor allem wegen den Disputen zwischen den beiden oft Lachen. Die Überführung des Mörders und auch den anschließenden Schluss hat mir sehr gut gefallen. Wer Kluftinger und den Erzählstil von Volker Klüpfl und Michael Kobr mag oder ein Freund von Regionalkrimis ist, ist dieses Buch sehr zu empfehlen.

Buchinfo:
Volker Klüpfl/Michael Kobr: Rauhnacht
Gebundene Ausgabe: 362 Seiten
Piper 2009
ISBN: 978-3492052047

Loading Likes...

Jay Asher: Tote Mädchen lügen nicht

totemädchenlügennicht

Klappentext:

Man kann die Zukunft nicht stoppen, man die Zeit nicht zurückspulen – doch wer auf Play drückt, erfährt die Wahrheit.

Als Clay aus der Schule kommt, findet er ein Päckchen mit 13 Kassetten vor. Er legt die erste in den alten Kassettenrecorder, drückt auf >>Play<< – und hört die Stimme von Hannah Baker. Hannah, seine ehemalige Mitschülerin, für die er heimlich schwärmte. Hannah, die sich vor zwei Wochen umgebracht hat.
Mit Hannahs Stimme im Ohr wandert Clay durch die Nacht, und was er hört, lässt ihm den Atem stocken. 13 Gründe haben zu ihrem Selbstmord geführt. 13 Personen hatten ihren Anteil daran,
Clay ist einer davon.

Inhalt:
Clay Jensen findet vor der Haustür, als er von der High School kommt, ein an ihn adressiertes Päckchen. Er öffnet es und darin, 7 Kassetten jede mit einer Nummer versehen, aber ansonsten unbeschriftet. Als er einen Kassettenrecorder gefunden hat, legt er die erste Kassette ein und hört Hannah Bakers Stimme. Die Stimme des Mädchens, für die er schwärmte und dass vor zwei Wochen Selbstmord verübte.
Sie erklärt ihm, dass jede Seite einer Kassette für einen Menschen steht, dem sie eine Mitschuld gibt an ihrem Selbstmord, 13 um genau zu sein. Jeder der 13 wird nacheinander die Kassetten erhalten, derjenige dem die erste Seite gewidmet ist, gibt die gesamten Kassetten nach dem Abhören an den darauffolgenden weiter und jeder der Beteiligten hat eine Karte erhalten mit dem Weg von Hannahs Geschichte. Clay, der die Anordnungen hört, ist geschockt, denn er weiß nicht, welche Rolle er bei Hannahs Selbstmord gespielt haben soll. Er fängt an die Kasssetten zu hören und begibt sich auf den Weg Hannahs Selbstmord zu verstehen…

Meinung:
Asher hat es geschafft zu zeigen, wie ein einziger Schneeball eine ganze Lawine auslösen kann.
Mir hat besonders gut die Idee gefallen, die Geschichte zwei Personen erzählen zu lassen, einmal von Hannah Baker, in Form der Kassetten und dann die Kommentierung des ganzen von Clay Jensen. Wobei ich sagen muss, dass mir Clay weder sympathisch noch unsympathisch rüber kommt, irgendwie ist er für mich nicht so greifbar, wie Hannah. Ihre Gefühlslage wird sehr differenziert dargestellt und als Leser macht man die ganze Entwicklung von Anfang bis zum Ende mit. Ich habe mich sehr oft gefragt, weshalb man die Anzeichen nicht bemerkt hat und ob wir alle so Ich-bezogen durch die Welt marschieren, wie Hannahs Schulkameraden.
Mir hat es sehr gefallen, dass Clays Kommentierung immer direkt hinter Hannahs Geschichte kam und nicht erst am Ende jeder Kassettenseite. So hat der Leser meines Erachtens einen besseren Blickwinkel bekommen, auch wenn es zu Beginn gewöhnungsbedürftig war, zwischen den beiden Erzählern hin und her zu wandern. Aber die Tastenzeichen, haben einem ja da weitergeholfen sowie die unterschiedlichen Schriftarten.
Die Art des Erzählens ist zwar immer gleichbleibend, es gibt keine Spannungsbögen wie bei einem Thriller, aber allein dadurch, dass man wissen will wieso Hannah Selbstmord verübte, bleibt man an der Geschichte dran bis zum Ende. Alle haben einen Anteil an Hannahs Selbstmord, der eine mehr und der andere weniger. Ich war zeitweilig sehr geschockt, über das was ich gehört habe und traurig über das, was Hannah durchgemacht hat.
Besonders das Ende der Geschichte hat mich berührt, aber liest es lieber selbst, sonst nehme ich zuviel vorweg.

Buchinfo:
Jay Asher: Tote Mädchen lügen nicht (13 reasons why)
Gebundene Ausgabe: 283 Seiten
Verlag: cbt 2009
ISBN-13: 978-3570160206

Loading Likes...

Joel Haahtela: Sehnsucht nach Elena

SehnsuchtnachElena
Klappentext:
“Ich weiß fast nichts über sie. Nur ihren Namen Elena. Ihr Gang ist mir vertraut, die Art, wie sie sich kleidet. Ich habe ihr Gesicht gesehen, das die Welt zu einem besseren Ort macht.” In einem Park sieht er Elena zum ersten Mal. Sofort erscheint sie ihm seltsam vertraut, und seine Sehnsucht nach ihr wächst mit jedem Tag. Für sie tritt er eine Reise an in seine eigene, schmerzliche Vergangenheit, die das Geheimnis seiner Sehnsucht birgt.

Inhalt:
Ein Mann trifft im Park auf eine junge Frau und ist von ihr so fasziniert, dass er nur noch an sie denkt und sie jeden Tag wiedersehen muss. Allerdings spricht er sie nicht an, sondern beobachtet sie nur. Nach einiger Zeit gelangt er in den Beitz eines Buches von ihr und erfährt so ihren Namen: Elena. Nun möchte er noch mehr über sie erfahren und begibt sich auf die Suche nach ihrem Wohnort. Als die Semesterferien beginnen ist er enttäuscht, dass er ihr nicht mehr begegnet und fällt in ein schwarzes Loch. Schließlich begibt er sich auf die Suche nach Elena und erfährt, dass sie auf einer Insel während der Ferien arbeitet. Obwohl er kein Geld hat, um sich die Reise zu leisten, fährt er zu Elena…

Meinung:
Joel Haahtelas Ich-Erzähler lebt allein in seiner Wohnung mit einem großen Garten, auf den er gedankenversunken hinausschaut. Ein Zimmer in seiner Wohnung ist immer verschlossen. Die Suche nach Elena und die Frage, was sich im verschlossenen Zimmer befindet, beschäftigt den Leser während des Buches.
“Sehnsucht nach Elena” ist ein sehr zart und fein geschriebener Roman. Er bringt uns die Gedankenwelt eines Menschen näher, der alleine lebt und sich mit dieser Gegebenheit auseinandersetzen muss. Durch den Aufbau des Buches mit seinen sehr kurzen Kapiteln ist man viel stärker in die Welt des Ich-Erzählers eingebunden. Man sieht seine Welt durch seine Augen.
Ein wunderbares Buch, dass ich sehr gerne gelesen habe und für mich ein Highlight ist.

Buchinfo:
Joel Haahtela: Sehnsucht nach Elena (Elena)
Gebundene Ausgabe: 147 Seiten
Piper 2009
ISBN: 978-3492052382

Loading Likes...

Haruki Murakami: Gefährliche Geliebte

gefährlichegeliebte

Klappentext:
Hajime hatte eigentlich keinen Grund zum Klagen: Er ist Ende Dreißig, verheiratet, hat zwei Töchter und besitzt einen erfolgreichen Jazzclub in einem schicken Tokioter Viertel. Trotzdem ist er unzufrieden und trauert den verpassten Gelegenheiten in seinem Leben nach, jenen Momenten, als er mit seiner Jugendliebe Shimamoto Händchen hielt und bei Nat King Coles schmalzigen Liedern ist träumen geriet. Wie eine Halluzination taucht Shimamoto eines Tages in seiner Bar auf, unfassbar und geheimnisumwoben. Sie erscheint immer an regnerischen Abenden, wie eine Sendbotin aus einer fremden Welt. Die Frau mit dem bezaubernden Lächeln rührt verloren geglaubte Seiten bei Hajime an. Er ist bereit, sein bisheriges Leben aufzugeben.

Inhalt:
Hajime wächst als ein Einzelkind auf und hat damit so manche Probleme, denn in seiner Schulklasse gibt es nur ein weiteres Kind ohne Geschwister, Shimamoto, ein Mädchen, das hinkt. Sie freunden sich an und als er dann auf eine andere Schule geht verlieren sie sich aus den Augen. Hajime wird erwachsen und die Zeit der Orientierunglosigkeit beginnt, er verliebt sich in ein junges Mädchen und verletzt sie, er fängt an Literatur zu studieren und findet auch nach einem schlecht abgeschlossenen Studium eine Stelle im Verlag, aber er ist immer unglücklich und auf der Suche. Schließlich heiratet er und wird durch die Mithilfe seines reichen Schwiegervaters, Besitzer zweier Jazzclubs in Tokio. Und plötzlich ist sie wieder da: Shimamoto, das Mädchen aus seiner Jugendzeit. Sein einmal so geregeltes Leben kommt aus den Fugen und er befindet sich wieder im Strudel seiner verloren geglaubten Gefühle.

Meinung:
Gefährliche Geliebte ist ein sehr sanftes und leises Buch. Mir hat Marukamis Schreibstil sehr gut gefallen und auch die Darstellung von Hajime. Mit Shimamoto bin ich allerdings nicht richtig warm geworden, irgendwie war sie für mich nicht greifbar und auch viele Sachen und Begebenheiten sind unklar geblieben. Ich hätte mir gerne mehr Antworten auf meine Fragen gewünscht, auch wenn man sich manches am Ende herleiten konnte.

Buchinfo:
Haruki Murakami: Gefährliche Geliebte (Kokkyo no minami Taiyo no Nishi)
Taschenbuch: 224 Seiten
btb 2002
ISBN: 978-3442727957

Loading Likes...

Eva Maaser: Die Fehde der Königinnen

diefehdederköniginnen
Klappentext:
Europa im Jahr 566: Königin Brunichild führt einen erbitterten Kampf mit ihrer Schwägerin Fredegunde. Seit Jahren tobt nun schon die Fehde zwischen den beiden Königinnen um Gebietsansprüche, Macht und Ansehen. Brunichild jedoch hat Wittiges, einen jungen Landadligen, als Verbündeten und treuen Vasallen an ihrer Seite. Er hat sein Herz in der ersten Stunde an die Königin verloren, doch müssen sie ihre unstandsgemäße Beziehung verbergen… Wie weit wird er in seiner Liebe für sie gehen? Ein lebendiger historischer Roman aus einer Zeit, um die sich bis heute viele Geheimnisse ranken.
„Eva Maaser: Die Fehde der Königinnen“ weiterlesen

Loading Likes...

Liza Marklund: Kalter Süden

kalter_sueden
Klappentext:
Marbella. Stadt der Superreichen. Millionärsvillen, wie Hochsicherheitstrakte. Plötzlich erschüttert ein tödlicher Giftgasanschlag, die Idylle der VIPs. Opfer sind der schwedische Eishockey-Star Sebastian Söderström und seine Familie. Die spanische Polizei gibt bald auf, in Schweden aber hält das Entsetzen an. Die Journalistin Annika Bengtzon übernimmt die Berichterstattung und lässt nicht locker. Hinter der prächtigen Fassade stößt sie schließlich auf eine Parallelwelt aus Hass, Gier und Verbrechen.
„Liza Marklund: Kalter Süden“ weiterlesen

Loading Likes...