[#Zurückgeschaut] #zurückgeschaut im August 2020

Hallo ihr Lieben,

es ist schon August und damit höchste Zeit für #zurückgeschaut. Grundlage ist die Idee von Janna und Kerstin von KeJasWortrausch.

Ich lese aktuell:

Im Moment wieder mehr Sachbücher. Gerade habe ich Alice Hasters “Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen, aber wissen sollten” gelesen. Ein grandioses Buch und ich möchte noch viel mehr zu diesem Thema lesen.

Ich lese was, was du nicht liest:

Im Moment sehr viel zum Thema Rassismus, Feminismus, Transfeindlichkeit, aber auch immer noch zwischendurch Cosy Crime aus Cherringham.

Top vs Flop:

Dieses Mal gab es zwei Highlights für mich zum einen “Mercy Seat” von Elizabth H. Winthrop. Man habe ich geweint, ein tolles, emotionales Buch zum Thema Rassismus und Todesstrafe. Eine absolute Leseempfehlung.
Das andere Highlight ist “Ich bin Linus. Wie ich der Mann wurde, der ich schon immer war” von Linus Giese. Sehr toll geschrieben, emotional, deutlich und erklärend. Das Buch muss gelesen werden und ich freue mich tierisch für Linus, dass er auf der Spiegel-Bestsellerliste mit seinem Debüt steht. Lest es!

Neu dabei und geblieben

  1. Dr. Carolin Emcke – Gegen den Hass
  2. Anna Jonas – Der Schokoladenpavillon
  3. Marieke Lukas Rijneveld – Was man sät

Gelesen aus der Onleihe

Aus Skoobe wurde die Onleihe und ich bin richtig froh darüber.

  1. Marina Keegan – Das Gegenteil von Einsamkeit
  2. Matthew Costello; Neil Richards – Cherringham. Eine alte Schuld
  3. Alice Hasters – Was weiße Menschen über Rassismus nicht hören wollen, aber wissen sollten
  4. Sarah Perry – Melmoth
  5. Donna Douglas – Die Schwestern aus der Steeple Street. Rivalin wider Willen
  6. Benjamin Knoedler, Christine Knoedler – Young Rebels
  7. Matthew Costello; Neil Richards – Cherringham. Tod zur Geisterstunde
  8. Michael Robotham – Die Rivalin
  9. Matthew Costello; Neil Richards – Cherringham. Ein Menü zum Sterben
  10. Matthew Costello; Neil Richards – Cherringham. Tod in der Themse
  11. Matthew Costello; Neil Richards – Cherringham. Ein Gentleman verschwindet
  12. Elizabeth H. Winthope – Mercy Seat
  13. Matthew Costello; Neil Richards – Cherringham. Ein jähes Ende
  14. Matthew Costello; Neil Richards – Cherringham. Mord in eisiger Nacht

Gelesen – Gehört aus der Privatbibliothek

  1. Linus Giese – Ich bin Linus. Wie ich der Mann wurde, der ich schon immer war

Besprochen aus vergangenen Monaten

Leider noch nichts.

Bleibende Worte

“In three words I can sum up everything I’ve learned about life: it goes on” (Robert Frost)

Klönstunde

Das Bloggen ist immer noch schwierig. Mein reales Leben fordert immer noch seinen Tribut, aber ich komme zum Lesen und das ist schon mal etwas.

Aber immerhin habe ich schon einige Beiträge für den #femtember von Nico aus dem Buchwinkel vorbereitet und ich freue mich endlich mal wieder kontinuierlich Content auf dem Blog bereit zu stellen.

Eure

Kerstin

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.