[#Zurückgeschaut] #zurückgeschaut im April 2019

Hallo ihr Lieben,

es ist mal wieder Ende des Monats und damit Zeit für #zurückgeschaut. Grundlage ist die Idee von Janna und Kerstin von KeJas-Blogbuch.

Ich lese aktuell:

Was für ein bescheidener Monat. Im wahrsten Sinne des Wortes, wenig gebloggt und noch weniger gelesen. Im Moment hänge ich noch an vier angefangenen Büchern, die ich eigentlich alle im April lesen wollte. Tja, dem war nicht so. Also kämpfe ich mich weiter durch die Wälzer: 4 3 2 1 von Paul Auster, The hate u give von Angie Thomas und Scharnow von Bela B. Felsenheimer.

Ich lese was, was du nicht liest:

Dicke Bücher. Der April ist wirklich  der Monat der dicken Bücher und ich werde einfach aus Zeitmangel nicht damit fertig.

Top vs Flop:

Ganz eindeutig  war Jürgen Albers zweiter Norcott-Band “Erased”, eine spannende Agentengeschichte im Jahr 1947 in Oxford spielend, mein Top Buch im März.  Die Besprechung ist diese Woche noch online gegangen.
Mein Flop war ein Besprechungsexemplar. Von “Als die Tage ihr Licht verloren” von Stephanie von Hayek hatte ich mir mehr versprochen.

Neu dabei und geblieben

  1. Jens Henrik Jensen  – Oxen (Flohmarkt)
  2. Volker Kutscher – Märzgefallene (Flohmarkt)
  3. Eva Stachniak – Die Zarin der Nacht (Flohmarkt)
  4. Karen Joy Fowler – Die fabelhaften Schwestern der Familie Cooke (Flohmarkt)
  5. Luca d’Andrea – Der Tod, so kalt (Flohmarkt)
  6. Claire Fuller – Eine englische Ehe (Flohmarkt)
  7. Jojo Moyes – Ein ganz neues Leben (Flohmarkt)
  8. Umberto Eco – Der Friedhof von Prag (Flohmarkt)
  9. Tim Erzberg  – Hell-Go-Land (E-Book)
  10. Tim Erzberg – Sturmfeuer (E-Book)
  11. Kristin Höfer – Chefsache (E-Book)
  12. Jeffrey Archer – Traum des Lebens (E-Book)
  13. M.C. Beaton – Agatha Raisin und die ertrunkene Braut (Ostern)
  14. Hannah O’Brien – Irische Totenwache (Ostern)
  15. John Lewis-Stempel  – Ein Stück Land. Mein Leben mit Pflanzen und Tieren (Ostern)
  16. Mhairi McFarlane – Sowas kann auch nur mir passieren (Ostern)
  17. Melanie Metzenheim – Im Lautlosen (E-Book)
  18. Marcus Hünnebeck  – Sommers Tod (E-Book)
  19. Laila Ibrahim – Eine Handvoll Senfkörner (E-Book)
  20. Laila Ibrahim – Gelber Krokus (E-Book)
  21. Pierre Lagrange – Blutrote Provence (E-Book)
  22. Mary Morris – Die Musik der verlorenen Kinder (E-Book)
  23. Daniel Speck – Bella Germania (E-Book)
  24. Laetitia Colombani – Der Zopf (E-Book)
  25. Leonie Swann – Gray (E-Book)
  26. Till Schulze – Das Mädchen, das von Freiheit träumte (E-Book)
  27. Ninni Shulman – Still ruht der Wald (E-Book)
  28. Victor Pouchet – Warum die Vögel sterben (Rezensionsexemplar)
  29. Urs Widmer – Der Geliebte der Mutter (Flohmarkt)
  30. Claudius Crönert – Rachemelodie (Flohmarkt)
  31. Jocelyne Saucier – Ein Leben mehr (Geburtstag)
  32. Pierre Jarawan – Am Ende bleiben die Zedern (Geburtstag)
  33. Lesley-Ann Jones – Freddie Mercury (Geburtstag)
  34. Juna Grossmann – Schonzeit vorbei (Geburtstag)
  35. Anja Reschke – Haltung zeigen! (Geburtstag)
  36. Meg Wolitzer – Die Ehefrau (Geburtstag)
  37. Chimamanda Ngozi Adichie – Die Hälfte der Sonne (Geburtstag)
  38. Jens Henrik Jensen – Oxen. Der dunkle Mann (Geburtstag)
  39. Jens Henrik Jensen – Oxen. Gefrorene Flammen (Geburtstag)
  40. Wiebke Tyllenburg – Eselmädchen (Geburtstag)

Skoobe

Im vergangenen Jahr habe ich Skoobe für mich entdeckt und möchte es auch nicht mehr missen. Die Bücher leihe ich mir immer dann aus, wenn ich sie lesen will und die sind dann auch direkt wieder weg vom Lesestapel.

Nichts leider.

Gelesen – Gehört aus der Privatbibliothek

  1. Maureen Jennings – Das Mädchen im Schnee
  2. Nicoletta Giampietro – Niemand weiß, dass du hier bist
  3. Jostein Gaarder – Das Kartengeheimnis

Besprochene Bücher

  1. Nicoletta Giampietro – Niemand weiß, dass du hier bist

Bleibende Worte

“Don’t cry because it’s over, smile because it happened.” Dr. Seuss

Klönstunde

Ein nicht gerade gelungener Lese- und Blogmonat. Wenig freie Zeit und wenn ich die dann mal hatte, hatte ich sie lieber Draußen verbracht und Garten als auch Hof in Ordnung gebracht. Da blieb dann wenig Zeit um zu Lesen und zu Bloggen. Durch das schlechte Wetter die letzten Tage bin ich noch nicht fertig geworden und muss im Mai noch einiges tun.
Heute werde ich aber erst mal an der Couchdisko, kurz #mommarathon auf Twitter,  von Mit und ohne Maske teilnehmen, darauf freue ich mich schon die ganze Zeit.

Fremdlesen – lesenswerte Beiträge im April

Letusreadsomebooks hat das “Volk der Bäume” von Hanya Yanagihara besprochen und bezeichnet es als “sprachlich und inhaltlich dicht und überzeugend”.

Conny von Pink Anemone hat unser ein sehr lesenswertes Porträt der Blutgräfin erstellt.

Jarg von Jargs Blog stellte uns ein Dinosaurierwerk vor. Auch wenn ich es nicht mit den Urzeitviechern habe, so hat mich seine Rezension dennoch angesprochen.

Eure

Kerstin

Loading Likes...

3 Antworten auf „[#Zurückgeschaut] #zurückgeschaut im April 2019“

  1. Hallo Kerstin!

    Schade dass der April nicht so gelaufen ist wie du dir gewünscht hast, mir ging das im März so und dafür gings letzten Monat wieder aufwärts … vielleicht ist es bei dir ähnlich und der Mai wird ganz toll! <3

    Neuzugänge hattest du ja ganz schön viele O.O Ich kenne davon nur die Oxen Reihe, hab aber noch keins davon gelesen. Die sollen aber sehr gut sein und würden mich auch total interessieren!

    "Das Kartengeheimnis" hab ich vor einer Ewigkeit gelesen! Das hatte mir damals sehr gut gefallen, ich weiß aber nicht, ob das heute immer noch so wäre …

    Ich wünsch dir jedenfalls einen wunderschönen Monat und etwas mehr Lesezeit für dich!

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Monatsrückblick

    1. Hallo Aleshanee,
      Ich hoffe auch, dass der Mai wieder besser wird. Ein Buch von den im April bereits begonnenen ist bereits gelesen und das nächste ist in der Mache.
      “Das Kartengeheimnis” war so lala. Vielleicht ist meine Jostein Gaarder Zeit einfach vorbei.
      Auf die Oxen-Reihe freue ich mich richtig. Ich denke, dass die nach den nächsten Büchern dran kommt. Brauche mal wieder so richtig gute Thriller.
      Liebe Grüße
      Kerstin

  2. Oh oh oh und bei mir liegt Jürgens erster Band noch ungelesen …
    Und solche Monate muss es auch mal geben! Solange es dicch nicht wurmt ist alles gut. Wenn es dich wurmt, mach dir keinen Kopf, kann nicht jeder Monat buchig explodieren :-*

    “Der Tod so kalt” zog bei mir auch im April ein, als Hörbuch.
    Und ich bin sooo gespannt was du zu “Eselmädchen” sagen wirst!

    Mukkelige Grüße,
    Janna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.