[Im Lesesessel] #WTR im Januar

Wtr_Januar_2018

Hallo ihr Lieben,

Der erste Tag des neuen Jahres, dementsprechend: Prosit Neujahr! Ich bin bereit für eine Leseliste. Keine Ahnung, ob ich es schaffen werde mich, an sie zu halten oder doch nach zwei Wochen wieder Lust auf andere Bücher habe. Aber Versuch macht klug.
Acht Bücher sollen es werden. Eins davon noch aus dem letzten Jahr und noch sieben neue Bücher. Da ich mir persönlich auch noch ein Skoobe-Abo geschenkt habe, werden da sicher noch das eine oder andere Buch hinzukommen, aber die entscheide ich immer spontan.
Nun aber mal zu meinen Büchern, die ich vom SuB weglesen möchte:

Renate Bergmann – Besser als Bus fahren

Klappentext von der Verlagsseite:

Ein Tag Altenheim kostet 180 €, ein Tag Kreuzfahrt nur 120 €.
Ich habe das mal meiner Tochter gesagt.
«Man muss das Leben genießen, solange man noch krauchen kann! Wer weiß, wie lange es noch geht ohne Pflegekraft? Meine Freundin Gertrud spricht ja schon seit Jahren von Busfahrten und Kluburlaub! Die spinnt doch! Da pullern Kinder ins Wasser und man muss den ganzen Tag Ententanz machen. Nicht mit Renate Bergmann, ich spendierte uns einen richtjen Urlaub.
Also sind wir los und haben eine Kreuzfahrt gemacht. Die fahren gar nicht über Kreuz, sondern eine große Schleife. Wussten Sie das?
Wir haben jedenfalls viel erlebt. Ich habe den ganzen Schrank voll mit neuen flauschigen Handtüchern, und im Froster ist Dauerwurst vom Büfett für bis Ostern hin!»

Bibliografische Angaben:

Autor: Bergmann, Renate Übersetzer: Titel: Besser als Bus fahren Originaltitel: Reihe: online Omi #8 Seiten: 224 ISBN: 978-3-499-29094-7 Preis: 9,99 € (Taschenbuch) Erschienen: 21.07.2017 bei Rowohlt

„Besser als Bus fahren“ habe ich noch 2017 begonnen und möchte es nun auch als nächstes beenden.

Paula Hawkins – Girl on the Train

Klappentext von der Verlagsseite:

Jeden Morgen pendelt Rachel mit dem Zug in die Stadt, und jeden Morgen hält der Zug an der gleichen Stelle auf der Strecke an. Rachel blickt in die Gärten der umliegenden Häuser, beobachtet ihre Bewohner. Oft sieht sie ein junges Paar: Jess und Jason nennt Rachel die beiden. Sie führen – wie es scheint – ein perfektes Leben. Ein Leben, wie Rachel es sich wünscht.
Eines Tages beobachtet sie etwas Schockierendes. Kurz darauf liest sie in der Zeitung vom Verschwinden einer Frau – daneben ein Foto von »Jess«. Rachel meldet ihre Beobachtung der Polizei und verstrickt sich damit unentrinnbar in die folgenden Ereignisse …

Bibliografische Angaben:

Autor: Hawkins, Paula Übersetzer: Göhler, ChristophTitel: Girl on the train Originaltitel: The Girl on the train Reihe:Seiten: 448 ISBN: 978-3-7645-0522-6 Preis: 12,99 € (Paperback) Erschienen: 15.06.2015 bei blanvalet

Das Buch liegt schon ewig auf dem SuB. Wenn Kerstin und Janna von Kejas-Blogbuch.de nicht eine Leserunde ab heute starten würden, dann stünde das Buch wohl immer noch im Regal. Zu manchen Büchern muss ich mich einfach aufraffen.

Leila Slimani – Dann schlaf auch du

Klappentext von der Verlagsseite:

Sie wollen das perfekte Paar sein, Kinder und Beruf unter einen Hut bringen, alles irgendwie richtig machen. Und sie finden die ideale Nanny, die ihnen das alles erst möglich macht. Doch wie gut kann man einen fremden Menschen kennen? Und wie sehr kann man ihm vertrauen?
Sie haben Glück gehabt, denken sich Myriam und Paul, als sie Louise einstellen – eine Nanny wie aus dem Bilderbuch, die auf ihre beiden kleinen Kinder aufpasst, in der schönen Pariser Altbauwohnung im 10. Arrondissement. Wie mit unsichtbaren Fäden hält Louise die Familie zusammen, ebenso unbemerkt wie mächtig. In wenigen Wochen schon ist sie unentbehrlich geworden. Myriam und Paul ahnen nichts von den Abgründen und von der Verletzlichkeit der Frau, der sie das Kostbarste anvertrauen, das sie besitzen. Von der tiefen Einsamkeit, in der sich die fünfzigjährige Frau zu verlieren droht. Bis eines Tages die Tragödie über die kleine Familie hereinbricht. Ebenso unaufhaltsam wie schrecklich.

Bibliografische Angaben:

Autor: Slimani, Leila Übersetzer: Thoma, AmelieTitel: Dann schlaf auch du Originaltitel: Chanson douceReihe:Seiten: 224ISBN: 978-3-630-87554-5 Preis: 20,00 € (Hardcover) Erschienen: 21.08.2017 bei Luchterhand

Im Zuge der FBM 2017 ist „Dann schlaf auch du“ in mein Regal gewandert. Ich habe so viel Gutes über die Geschichte gehört, dass ich es nun endlich lesen will.

Robert Harris – München

Klappentext von der Verlagsseite:

September 1938 – in München treffen sich Hitler, Chamberlain, Mussolini und Daladier zu einer kurzfristig einberufenen Konferenz. Der Weltfrieden hängt am seidenen Faden. Im Gefolge des britischen Premierministers Chamberlain befindet sich Hugh Legat aus dem Außenministerium, der ihm als Privatsekretär zugeordnet ist. Auf der deutschen Seite gehört Paul von Hartmann aus dem Auswärtigen Amt in Berlin zum Kreis der Anwesenden. Den Zugang zur Delegation hat er sich erschlichen. Insgeheim ist er Mitglied einer Widerstandszelle gegen Hitler. Legat und von Hartmann verbindet eine Freundschaft, seit sie in Oxford gemeinsam studiert haben. Nun kreuzen sich ihre Wege wieder. Wie weit müssen sie gehen, wenn sie den drohenden Krieg verhindern wollen?
Der neue Politthriller von Robert Harris – ein Roman über Hochverrat und Unbestechlichkeit, über Loyalität und Vertrauensbruch. Und wie immer bei Robert Harris lassen sich über die historischen Figuren und Ereignisse erhellende Bezüge zur aktuellen Weltpolitik herstellen.

Bibliografische Angaben:

Autor:Harris, Robert Übersetzer: Müller, WolfgangTitel: München Originaltitel: MunichReihe:Seiten: 432ISBN: 978-3-453-27143-2 Preis: 22,00 € (Hardcover) Erschienen: 30.10.2017 bei Heyne

Ich liebe die Bücher von Robert Harris, vor allen Dingen seine guten Politthriller. Daher freue ich mich sehr auf „München“ und hoffe auf einen ähnlichen Kracher wie „Vaterland“ vor ewigen Zeiten.

Megan Miranda – TICK TACK. Wie lange kannst du lügen?

Klappentext von der Verlagsseite:

15 Tage. 2 Freundinnen. 1 Mord.
Zehn Jahre ist es her, dass Nic ihre Heimatstadt von einem Tag auf den anderen verließ. Doch die Erinnerungen an die Nacht, in der ihre beste Freundin Corinne spurlos verschwand, haben sie nie losgelassen. Hatte jemand aus ihrem Freundeskreis etwas damit zu tun? Eines Tages erhält sie eine geheimnisvolle Nachricht: „Dieses Mädchen. Ich habe es gesehen.“ Nic weiß, dass nur eine damit gemeint sein kann – Corinne. Sie fährt zurück in das von dunklen Wäldern umgebene Städtchen, um herauszufinden, was damals wirklich geschah. Doch schon am selben Abend verschwindet erneut ein Mädchen – das Mädchen, das ihnen allen damals ein Alibi geliefert hatte …
Zwei Wochen später wird die Leiche einer jungen Frau gefunden. Wer ist sie? Was ist in der Zwischenzeit passiert? Auf unheimlich geschickte Weise erzählt Megan Miranda diese Geschichte rückwärts. Von Tag 15 zu Tag 14 zu Tag 13 bis schließlich zurück bis zu Tag 1 offenbart sich uns nach und nach, was seit Nics Rückkehr passiert ist – und was zehn Jahre zuvor mit Corinne geschah.

Bibliografische Angaben:

Autor:Miranda, Megan Übersetzer: Willems, Elvira; Claußen, Cathrin Titel: TICK TACK. Wie lange kannst du lügen? Originaltitel: All the missling girls Reihe:Seiten: 432 ISBN: 978-3-328-10162-8 Preis: 15,00 € (Paperback) Erschienen: 30.10.2017 bei Penguin

Bekanntermaßen mag ich Spannungsromane sehr gerne und auch gutgemachte Thriller, nun kann ich nur hoffen, dass ich von „TICK TACK“ nicht enttäuscht werde. Gut anhören tut es sich alle mal.

Stephen King – Sleeping Beauties

Sleeping Beauties von Stephen KingKlappentext von der Verlagsseite:

Die Welt sieht sich einem faszinierenden Phänomen gegenüber. Sobald Frauen einschlafen, umhüllt sie am ganzen Körper ein spinnwebartiger Kokon. Wenn man sie weckt oder das unheimliche Gewebe entfernen will, werden sie zu barbarischen Bestien. Sind sie im Schlaf etwa an einem schöneren Ort? Die zurückgebliebenen Männer überlassen sich zunehmend ihren primitiven Instinkten. Eine Frau allerdings, die mysteriöse Evie, scheint gegenüber der Pandemie immun zu sein. Ist sie eine genetische Anomalie, die sich zu Versuchszwecken eignet? Oder ist sie ein Dämon, den man vernichten muss? Schauplatz und Brennpunkt ist ein kleines Städtchen in den Appalachen, wo ein Frauengefängnis den größten Arbeitgeber stellt.

Bibliografische Angaben:

Autor:King, Stephen; King, Owen Übersetzer: Kleinschmidt, Bernhard Titel: Sleeping Beauties Originaltitel: Sleeping beautiesReihe:Seiten: 960 ISBN: 978-3-453-27144-9 Preis: 28,00 € (Paperback) Erschienen: 13.11.2017 bei Heyne

Der King, ja mal wieder, irgendwie habe ich im Moment einen Hang zu seinen Büchern und dieses hier lese ich ja auch noch mit meinen #BakerStreetBookworms und daher steht es einfach auf meine Leseliste für den Januar und ich hoffe, dass ich es nicht nur so auf der Liste stehen habe, sondern es auch wirklich noch beginnen kann im Januar. Vor allen Dingen lese ich es noch im Original.

George Orwell – 1984

1984 von George OrwellKlappentext von der Verlagsseite:

»Freiheit bedeutet die Freiheit, zu sagen, daß zwei und zwei vier ist. Gilt dies, ergibt sich alles übrige von selbst.«
Der Klassiker über einen allmächtigen Überwachungsstaat ist und bleibt beklemmend aktuell: Mit 1984 schuf George Orwell eines der einflussreichsten Bücher des 20. Jahrhunderts.
Mit einem Nachwort von Daniel Kehlmann.

Bibliografische Angaben:

Autor: Orwell, George Übersetzer: Walter, Michael Titel: 1984 Originaltitel: 1984Reihe:Seiten: 544ISBN: 9783548289458 Preis: 12,00 € (Paperback) Erschienen: 16.06.2017 bei Ullstein

Eine Dystopie und dazu noch ein Klassiker, dieses Genres. Ich wollte es immer schon mal lesen und nun haben es die #BakerStreetBookworms ausgewählt, da ist es wohl klar, dass ich es lesen werde. Wiederum im Original.

Lize Spit – Und es schmilzt

Klappentext von der Verlagsseite:

Ein Buch, das alles gibt und alles verlangt.
Mit geschlossenen Augen hätte Eva damals den Weg zu Pims Bauernhof radeln können. Sie könnte es heute noch, obwohl sie viele Jahre nicht in Bovenmeer gewesen ist. Hier wurde sie zwischen Rapsfeldern und Pferdekoppeln erwachsen. Hier liegt auch die Wurzel all ihrer aufgestauten Traurigkeit.
Dreizehn Jahre nach dem Sommer, an den sie nie wieder zu denken wagte, kehrt Eva zurück in ihr Dorf – mit einem großen Eisblock im Kofferraum.

Bibliografische Angaben:

Autor:Spit, Lize Übersetzer: Beuningen, Helga von Titel: Und es schmilzt Originaltitel: Het smelt Reihe:Seiten: 512 ISBN: 978-3-10-397282-5 Preis: 22,00 € (Hardcover) Erschienen: 24.08.2017 bei Fischer Verlag

Wieder ein Hype-Buch und ich bin gespannt, ob es mir gefällt. Normalerweise mache ich um solche Bücher einen großen Bogen, aber dieses hat bisher nur tolle Kritiken bekommen von den Menschen, denen ich vertraue, so dass ich auch mal einen Versuch wagen will.

Sodele, das war nun der #WTR Beitrag für den Januar. In #zurückgeschaut am Ende des Monats werdet ihr dann erfahren, wie gut ich mit der Leseliste zu Rande gekommen bin. Welches meine Tops und welche Bücher ein Flop waren?

Stellt ihr euch Bücher für den Monat zusammen? Haltet ihr euch an euren Stapel? Oder lest ihr nach Lust und Laune? Ich bin auf eure Meinung gespannt.

Eure

Kerstin

Loading Likes...

4 Antworten auf „[Im Lesesessel] #WTR im Januar“

  1. Liebe Kerstin,

    ich wünsche dir ein fantastisches 2018, das dir hoffentlich viele tolle Momente mit lieben Menschen und wunderbare Lesestunden bescheren wird!

    Eine interessante Liste hast du da zusammengestellt. Sehr gespannt bin ich auf deine Meinungen zu “Sleeping Beauties”, “1984” und “Und es schmilzt”. Letzteres hat ja für viel Furore gesorgt und ich persönlich hatte ursprünglich kein Interesse an dem Buch, bin aber durch die bisherigen Rezensionen sehr neugierig geworden. Allerdings kann ich absolut nicht abschätzen, ob “Und es schmilzt” ein Buch für mich sein konnte. Vielleicht kann ich das nach deinem anschließenden Urteil besser einschätzen.

    “1984” fand ich damals sehr interessant (wenn auch nicht ganz so großartig wie “Animal Farm”) und es ist erschreckend aktuell, vor allem wenn man Richtung USA schaut…

    Liebe Grüße
    Kathrin

    1. Liebe Kathrin,
      icn wünsche dir auch ein tolles neues Jahr und möge alles so klappem, wie du es dir vorstellst.

      “Sleeping Beauties” und “1984” werden nicht nur vom Thema, sondern auch von der Sprache eine Herausforderung für mich. Der Übersetzungshilfe von PONS im Kindle sei im Voraus schon mal Dank geschuldet.

      Bei “Und es schmilzt” war und bin ich immer noch etwas skeptisch, aber die Buchhändlerin meines Vertrauens hat mir zugeraten. Bisher lag sie auch äußerst selten falsch. :-)

      Meine Meinung dazu wird es geben, schließlich wollte ich mehr Bücher besprechen und nicht nur lesen.

      Liebe Grüße
      Kerstin

  2. In 19 von 20 Fällen. Also ihre Versagensquote ist gering.
    Animal Farm und irgendein Picoult habe ich hier noch auf Englisch liegen. King hatte ich schon mal mit Under the Dome auf Englisch gehabt, das ging ganz gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.