[Challenge] Anti-Age dem SuB 3.0 You can [re] do – Januar 2015

bannerfans_12214985Nun ist auch bald das Jahr 2014 vorbei und damit auch der Monat Dezember in der  Anti-Age dem SuB 3.0 You can [re] do Challenge proudly presents by Kermit vom Seitenteich  vorbei und der fünfte Monat war mal wieder so lala.
Mein Zufallsgenerator-Buch war “Das Washington-Dekret” von Jussi Adler-Olsen und es hat mich aufgrund der Thematik “verschärfte Sicherheitsgesetze, Einschränkung der Freiheit” brennend interessiert. Das Interesse ist auch bis zum Schluss geblieben, da Adler-Olsen seine Charaktere sehr gut dargestellt hat, nicht schwarz-weiß einfach und damit direkt einteilbar in Gut und Böse, sondern sie hatten sehr viele Grauschattierungen und in manchen Momenten habe ich mich echt gefragt wie ich handeln würde.
Ein weiteres Buch habe ich dann auch noch gelesen “Im Land der weißen Wolke” von Sarah Lark. Kann mir mal einer sagen, weshalb dieses Buch so lange ungelesen in meiner Privatbibliothek lag? Einfach unbegreiflich. Ein richtig toller Schmöker, der einen nach Neuseeland um 1850 entführt. Schafsfarmen, Auswanderer, Goldrausch, Familientragödien und Liebe hat Sarah Lark sehr toll zusammengeführt. Ich freue mich schon riesig auf die beiden anderen Bände ihrer Neuseeland-Saga.
Einen Ur-Opa, das Zusatzbuch und auch Plus-Minus habe ich in diesem Monat nicht geschafft, da ich mehr auf weihnachtliche Lektüre gestürzt habe und auch auf neuere Bücher, die auch mehr gelesen werden wollten. Daher macht mir dies nichts.
Aber nun ran an die Auslosung für den ersten Monat des neuen Jahres und dieses Mal mit einem neuen Zufallsgenerator:

Zufallszahl_Januar_224
Die 224 ist es also geworden. Gleich mal schauen auf der Liste und :tanzensolo: :cheers:. Geworden ist es:gorillasimnebel


Klappentext von der Booklooker-Seite:
Ungezählte Beobachtungsstunden hat die amerikanische Zoologin Dian Fossey, deren Ermordung 1985 Schlagzeilen in aller Welt machte, bei >>ihren<< Gorillas in den zentralafrikanischen Virungabergen verbracht. Die Frucht ihrer unermüdlichen Arbeit ist dieses Buch – ein Dokument engagierter Tierliebe, ein Klassiker der Primatologie, der ebenso packend wie präzise ein neues, gültiges Bild der großen Menschenaffen entwirft; jener >>sanften Riesen<<, die uns Menschen in vieler Hinsicht so nahestehen.

Wow, ein Sachbuch und nun bin ich sehr gespannt. Den Film habe ich vor Jahren gesehen und war sehr beeindruckt.

Im Laufe des Monats wird uns Kermit noch eine Zusatzaufgabe stellen:

Zufallsaufgabe:

“Neues Jahr, neues Glück: Lies ein Buch vom Alt-SuB, das dir ein Lächeln auf die Lippen zaubert (Cover, Klapptext, Autor…) ! “

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.