Adventslesen – Der vierte Advent

advent_2014Mit großen Schritten geht es auf Weihnachten zu. Es ist bereits der vierte Advent und seit gestern Abend ist auch der Weihnachtsbaum geschmückt mit roten und goldenen Kugeln. Richtig schön sieht er aus. Jetzt muss nur noch die Katze mitspielen und ihn nicht zum Klettern oder Spielen benutzen.
In der letzten Woche habe ich noch ein paar Plätzchen gebacken und einen Gewürzkuchen, wenn ich nun noch die letzten Geschenke eingepackt habe, dann kann Weihnachten kommen. Denn Urlaub habe ich nun und den brauch’ ich auch. Aber nun einmal zu der Auszeit, die ich mir genommen habe. Die habe ich neben weihnachtlichen Sachen hauptsächlich mit Lesen verbracht:
Zum einem im klassischen Adventskalender vom Fischer-Verlag:

u1_978-3-596-90557-7_derklassischeadventskalenderKlappentext von der Verlagsseite:

Eine für jeden Tag – die 24 schönsten Weihnachtsgeschichten

Wenn das Weihnachtsfest naht, zählen nicht nur die Kinder die Tage. Für alle, denen der Sinn nicht jeden Tag nach einem Stück Schokolade hinter einem Papptürchen steht, ist dieses Adventskalenderbuch das ideale Geschenk: 24 kleine Geschichten großer Autoren erzählen von ganz unterschiedlichen Weihnachtsabenden in London, Lübeck und am Nordpol.

Mit Texten von E.T.A. Hoffmann, Karl May, Agatha Christie und 21 anderen.

Wieder einmal tolle Geschichten vor allem die vom Trotzkopf sowie die von Agatha Christie und Charles Dickens haben mir sehr gut gefallen.

Dann habe ich noch in dieser Woche zwei weihnachtliche Bücher gelesen. Zum einen das Buch über das Rotpelzchen Bob und dann noch :

U1 Bowen_Ein Geschenk_Neu.inddKlappentext von der Verlagsseite:

Ein Wintermärchen mit dem Streuner

Der Winter 2010 ist ungewöhnlich hart in England. Im Dezember gibt es heftige Blizzards, selbst in London liegt Schnee und es ist bitter kalt– schlechte Voraussetzungen für einen Straßenmusiker! Schon bald wird das Geld knapp. Während die Londoner hektisch und spürbar in Feierstimmung durch die vorweihnachtlich erleuchtete Innenstadt hasten, ringt James um seine Einkünfte, um wenigstens Strom und Gas zu bezahlen. Ganz zu schweigen von Weihnachten, das er eigentlich noch nie mochte. Er ist der Verzweiflung nahe, doch wie so oft wird Bob ihn überraschen…

9783746628813_weihnachtskatzegesuchtKlappentext von der Verlagsseite:

Eine Katze fürs Weihnachtsglück

Nachdem ihr Freund sie verlassen hat, bekommt Salvia von ihrer Freundin zum Trost eine edle Katze geschenkt. SueSue ist ihr ganzes Glück – bis die Katze eines Tages verschwindet. Angeblich wurde sie von einem Auto überfahren. Salvia ist untröstlich, doch dann, kurz vor Weihnachten sieht sie auf einer Ausstellung Bilder eines berühmten Fotografen. Und da entdeckt sie SueSue. Eine lange aufregende Suche beginnt – amouröse Verwicklungen inklusive.

Die neue wunderbare Katzengeschichte von Andrea Schacht. Ein zauberhaftes Weihnachtsgeschenk – nicht nur für Katzenliebhaber.

Beide Bücher haben mich sehr gut unterhalten und für die letzte Woche habe ich mir folgendes ausgesucht:

bubenzerKlappentext von der Verlagsseite:

Von einem Bären, der auszog, die Menschen zu trösten

Henry N. Brown wird am 16. Juli 1921 als Teddybär geboren. Er erblickt das Licht der Welt, als ihm das zweite Auge angenäht wird.
So beginnt ein Leben, wie es turbulenter nicht sein könnte. Eine Odyssee durch Europa, durch das zwanzigste Jahrhundert, durch Krieg und Frieden, Angst und Hoffnung, Sehnsucht und Glück – gesehen durch die Augen und erlebt mit dem Herzen eines Teddybären.
Und überall, wo Henry hinkommt, bemerkt er, dass die Menschen vor allem ein Bedürfnis haben: Sie brauchen jemanden, der ihnen zuhört …

«Ein liebenswerter und lesenswerter Roman über einen
ganz besonderen Teddy.»
MARGARETE VON SCHWARZKOPF, NDR

Ich wünsche euch allen einen wunderschönen vierten Advent!

Loading Likes...

2 Antworten auf „Adventslesen – Der vierte Advent“

  1. Ich habe dieses Jahr nicht ein einziges Weihnachtsbuch gelesen… :( Aber ich bin auch absolut nicht in der Stimmung! Aber ich wünsche dir trotzdem einen schönen 4. Advent. :D

    1. Hallo Anne,
      das Wetter bringt mich auch nicht gerade in Weihnachtsstimmung, aber die Bücher und der Wille zumindest den Dezember mal ruhiger anzugehen als das ganze Jahr haben mich so langsam in die passende Weihnachtsstimmung gebracht.
      Vielleicht wird es ja im nächsten Jahr wieder besser bei dir und das wünsche ich dir vom ganzen Herzen.
      *Knuddel*
      Liebe Grüße
      Kerstin von Wörterkatze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.