Mein Challenge-Monat Januar 2014

Etwas neues muss es auch 2014 geben und da habe ich mir folgendes überlegt. Jeden Monat werde ich euch eine Übersicht über meine Challenge-Erfolge geben und dafür einen Extra-Post erstellen.

bannerfans_7839324

Zwei Bücher habe ich für Kermits Challenge geschafft. Zum einen die Buchauswahl des Zufallsgenerators “Menschenkind” von Toni Morrison und dann noch “Das letzte Postamt diesseits des Polarsterns. Finnische Fundstücke” von Helge Sobik. Beide Bücher waren richtig gute Leseerlebnisse. Bei “Menschenkind” hat mich Morrisons Schreib- und Sprachstil überzeugt und bei Sobiks Buch die Darstellung von Finnland in kurzen Episoden. Beide Bücher sind absolut lesenswert.

dielieblingsbücher_challengeEin Lieblingsbuch wurde auch in diesem Monat wieder gelesen und zwar – wie sollte, es auch anders sein – habe ich mir den dritten Harry Potter geschnappt und sehr gerne wieder gelesen. Endlich ist Sirius in der Handlung dabei und auch Hogsmeade habe ich nun wieder gesehen. Allerdings hänge ich immer noch mit einem Lieblingsbuch hinterher und mal sehen, vielleicht lese ich im Februar zwei. Ebenso stehen noch zwei Buchbesprechungen zu den Harry Potter Bänden zwei und drei aus.

serienkillerchallenge2014Eine Buchreihe konnte ich in diesem Monat bereits beenden und bei der zweiten bin ich dran. Mit “Dolphin Dance” von Helmut Barz habe ich vorerst – wer weiß, wann der vierte Teil herauskommt – beendet. Eine schöne Reihe mit einer sehr eigenwilligen Protagonistin. Außerdem habe ich den zweiten Band des Jahreszeiten-Quartetts gelesen, den muss ich allerdings noch besprechen. Der dritte Band “Blutstein” liegt bereits auf meinem RuB und mit Sicherheit werde ich ihn in den nächsten beiden Monaten lesen.

nobelchallengeMit “Menschenkind” von Toni Morrison habe ich nun endlich nach mehr als drei Monaten den ersten Nobelpreisträger für Literatur gelesen. Die Besprechung steht allerdings noch aus.

logo_großAuch für Winterkatzes Challenge war ich erfolgreich, zumindest zum Teil, denn auch hier steht die Besprechung der “Finnischen Fundstücke” von Helge Sobik noch aus. Ich hatte nicht gedacht, dass es mir einen solchen Spaß machen würde Sachbücher zu lesen.

1P12_IBEdbTe-L9h1J5oWxDAEJXnFBAv6bbxQRgUnd nun komme ich zu einer grandios gescheiterten Challenge. Einen Abbau von zwei Büchern habe ich nicht geschafft, sondern dagegen meinen RuB kräftig erhöht. Neuer Monat, neues Glück. Allerdings wohl nicht bei der Zusatzaufgabe, denn Buchkauffrei bleibe ich wohl nicht.

hoerbuch_challenge_2014Nun an “Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert” von Joel Dicker höre ich immer noch und hoffe es im Februar zu beenden. Bisher gefällt es mir sehr gut und ich begeistert von Torben Kesslers Stimme.

mira-challengeKurzfristig noch auf die Challenge gesprungen und tatsächlich auch einige Bücher gelesen, die ich allerdings noch besprechen muss. Unter anderem habe ich Kristan Higgins, Carly Phillips, Debbie Macomber, Sharon Sala und Pia Engström gelesen. Wobei mir das Buch von Sharon Sala gar nicht gefallen hat.

Loading Likes...

4 Antworten auf „Mein Challenge-Monat Januar 2014“

  1. Wie schön, dass du ein Sachbuch im Januar geschafft hast. Dann bin ich mal gespannt auf deine Rezension zu dem Titel! :)

    Sowieso scheinst du bei den Challenges gut ins Jahr gestartet zu sein. Und was die SuB-Abbau-Challenge angeht, so sehe ich überall nur die Posts derjenigen, die auf- statt abgebaut haben. Das müssen die Nachwirkungen des Dezembers sein, als rundum großzügig geschenkt und eingekauft wurde. Das kann man sich eben nicht so schnell wieder abgewöhnen. ;)

    1. Die Besprechung kommt noch, wenn es hier wieder etwas geordneter nach dem Umräumen zu geht. Dann habe ich auch wieder Muße für Besprechungen. So liege oder sitze ich Abends nur noch in meinem Lesesessel und lese oder bereite gerade ein paar Blogbeiträge für die nächsten Tage vor.
      Bis auf die SuB Abbau-Extrem-Challenge lief es auch gut in diesem Monat und vermutlich sind es wirklich noch die Auswirkungen vom Dezember wie Du meinst. Oder halt die günstigen Angebote bei Rebuy oder die versandkostenfreie Lieferung.
      Und wenn ich an diesen Monat denke, wird es bei mir auch schon wieder schwer, nicht so viele Bücher zu erwerben. Weniger werden es wohl werden, aber dass ich Buchkauffrei bleibe darauf würde ich nicht wetten. Dafür kommen einfach zu viele Must-Haves auf den Markt. ;-)

        1. Eben. Wenn ich keine Bücher kaufe, lese ich witzigerweise auch nicht. Irgendwie komisch. Dann doch lieber ausgesuchter einkaufen und mit Genuss lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.