7 days – 7 books – Donnerstag

Tag 4 der  Aktion “7 days – 7 books” von Mandy von Crazy for books und Melanie von Books of all Eternity. Jeden Tag werde ich nun einen Post zur Aktion schreiben und euch meinen Fortschritt teilhaben zu lassen.
Easterspecial

Gestern Nacht habe ich noch einige Seiten von meinem aktuellen Buch gelesen:

ichbremseauchfuermaenner

Klappentext von Amazon:

Stärker, heißer, frecher, schneller!

Niemand möchte mitten im feuchtschwülen Miami eine Leiche finden. Nicht mal, wenn sie auf Eis liegt. Genau das passiert Alex Barnaby. Um nichts als ihre geliebten Rennautos wollte sie sich kümmern. Jetzt aber steckt sie tief in der Patsche. Und das zusammen mit Sam Hooker, dem treulosesten – und leider auch heißesten – Mann diesseits der Rocky Mountains. Aber nicht umsonst hat Alex rote Haare und ein Mundwerk, das besser läuft als ein Achtzylinder. Sie ist sich ganz sicher, dass sie das Problem mit der Leiche geregelt kriegt. Was aber soll sie nur mit dem sexy Sam machen? Na, zwischen diesem oder jenem glühendheißen Kuss wird ihr schon etwas einfallen …

Eine neue Heldin von der Bestseller-Autorin Janet Evanovich, die uns die unwiderstehliche Stephanie Plum geschenkt hat!

14:53:

Nach dem Osterputz heute morgen, komme ich nun mal wieder zum Bloggen und ich bin nun bei 114 von 320 Seiten. Ich liebe die Bücher von Janet Evanovich und dieses ist einfach genial. Allein die Dialoge zwischen Alex und Hooker sind brillant.
Nun gibt es erst Mal eine kleine Blogrunde. Mal sehen, ob es wieder etwas für die Wunschliste gibt.

15:25:

Meine kurze Blogrunde habe ich beendet und nun geht es weiter mit meinem Buch. Auf die Wunschliste ist übrigens nichts mehr gewandert. :-) Ist es bei Euch auch so kalt? Ich mache mir jetzt erst einmal einen Tee!

22:11:

Ich bin ein gutes Stück in meinem Buch weiter gekommen und da morgen Feiertag ist, werde ich das Buch heute Nacht auch noch beenden. “Ich bremse auch für Männer” war genau das, was ich heute gebraucht habe.
Außerdem habe ich noch vier Kapitel in Emmy Abrahamsons “Widerspruch zwecklos oder wie man eine polnische Mutter überlebt” gelesen. Da bin ich nun bei Kapitel 17 von 24 angekommen und die nächsten Kapitel davon werden dann morgen gelesen. Es gefällt mir immer noch gut, auch wenn Beata wirklich eine Nervensäge von Mutter ist. Alicija hat es mir emotional nicht leicht, allein der eigenartige Geburtstag und dass sie immer wieder die Sachen ihrer Mutter ausbügeln muss, sind schon heftig. Auch wenn ihre Mutter sich dabei nichts denkt. Jetzt wird erst einmal wieder weiter gelesen. Denn mein aktuelles Buch möchte ich heute noch beenden.

Statistik zu 7 days  7 books

Angelesen:

  1. Emmy Abrahamson – Widerspruch zwecklos oder wie man eine polnische Mutter überlebt (146/215)
  2. Janet Evanovich – Ich bremse auch für Männer (148/320)

Gelesen:

  1. Graham Greene – Der dritte Mann (122 Seiten)
  2. Ralph Gerstenberg – Ganzheitlich sterben (219 Seiten)

Hier die weiteren Post zur Aktion auf meinem Blog:
7 days – 7 books
7 days – 7 books – Die Leseliste
7 days – 7 books – Montag
7 days – 7 books – Dienstag7 days – 7 books – Mittwoch

Und hier die Teilnehmer-Liste auf Books of all Eternity.

Loading Likes...

11 Antworten auf „7 days – 7 books – Donnerstag“

  1. Meine Wunschliste wächst dafür jeden Tag stetig an *g* das ist schlimm, durch die Updates bekommt man direkt mit wie das Buch gefällt und da werde ich immer neugieriger je öfters darüber geredet wird…

    Von Janet Evanovich habe ich vor Jahren mal ein paar Bücher gelesen, fand sie aber leider nur mittelmäßig und habe danach nie wieder was gelesen. Dann waren einfach andere Autoren interessanter. Aber ich wünsche dir noch viel Spaß beim Weiterlesen :D
    Liebe Grüße

    1. Hallo Melanie,
      ich bin erst durch eine Bloggerin auf Janet Evanovich aufmerksam geworden und ihre begeisterten Rezensionen haben mich dann veranlasst ein Buch von ihr zu lesen. Stephanie Plum lese ich immer wieder gerne und freue mich über jeden neuen Band. Alex Barnaby ist da schon tougher als Stephanie Plum und steht ihre Frau ohne sich in Schwierigkeiten zu bringen. Leider gibt es den dritten Band scheinbar nur auf Englisch. Aber dann muss er halt auf Englisch gelesen werden.
      Liebe Grüße
      wörterkatze

  2. Viel habe ich von Janet Evanovich noch nicht gelesen, aber das was ich gelesen habe, fand ich auch sehr amüsant! Ich freu mich für dich, dass du dich so gut unterhältst! :)

    Und den Osterputz hast du auch schon erledigt? Ich bin neidisch, dazu habe ich mich noch nicht aufraffen können. ;)

    1. Hallo Winterkatze,
      wenn ich ein gute-Laune-Buch brauche greife ich immer wieder zu ihren Büchern. Da ich immer wieder über Stephanie Plum lachen muss. Ich liebe ihre Bücher und sie sind amüsant.
      Ich wollte einfach über die Feiertage meine Ruhe haben und mich nicht noch damit befassen müssen. :-)
      Liebe Grüße
      wörterkatze

  3. Bei uns liegt sogar Schnee und er Wind macht die kalten -1 Grad noch einmal gefühlte 10 Grad kälter. *bibber und sich dem Teeschlürfen anschließ*

    Von Frau Evanovich hab ich bisher nichts gelesen. Kannst du ihre Bücher durchweg empfehlen bzw. welches ist dein Lieblingsbuch von ihr? Es hört sich nämlich so an, als hättest du schon häufiger etwas von ihr gelesen. Kleine Blogrunde? *gg*

    Hast du eigentlich Stoff für deine Wunschliste gefunden? *neugierig sei*

    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend und viel Spaß beim Weiterlesen, falls du denn dazu kommst.

    Liebe Grüße,
    Mandy

    1. Hallo Mandy,
      hier hat es auch angefangen zu schneien. Schnee an Ostern muss nun wirklich nicht sein, vor allem da ich mittlerweile genug Schnee geräumt habe. Aber zum Glück sind hier noch Plusgrade.
      Janet Evanovich kann nur empfehlen, wenn man lustige und verrückte Charaktere mag. Stephanie Plum ist eine ihrer Protagonistinnen und arbeitet in Trenton als Kautionsdetektivin. Ihre Familie ist ziemlich verrückt, vor allem ihre Oma und ihr Liebesleben ist auch ein einziges Chaos.
      Dann gibt es noch Alex Barnaby – zu ihrer Reihe gehört das Buch was ich gerade lese – ist hingegen tougher und weiß sich zu wehren. Sie ist Mechanikerin und hat einen großen Hang zu Autos.
      Beide Reihen gefallen mir sehr gut.
      Der erste Band von Stephanie Plum heißt “Einmal ist keinmal” oder im Original “One for the money”. Bis jetzt gibt es 19 Bände. “Tiefer gelegt” ist der erste Band von der Alex-Barnaby-Reihe und heißt im Original “Metro Girl”. Davon gibt es bis heute 3 Bände. Wobei der dritte Band eine Graphic Novel ist und bisher nur auf Englisch erschienen ist.
      Ein Lieblingsbuch von ihr? Da muss ich wirklich schwer überlegen. Am ehesten dann doch Stephanie Plum. Allein wegen den Humor.

      Auf die Wunschliste sind dank der “kleinen Blogrunde” schon so einige Bücher gewandert: Everlasting, Percy Jackson, Phillipine Welserin, Und morgen ans Meer. Vermutlich kommt in den nächsten Tagen noch mehr hinzu. Ist bei Dir schon etwas auf die Wunschliste gewandert?

      Liebe Grüße
      wörterkatze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.