Top-5 – die einhundertzwölfte

Es ist wieder soweit – hier kommen meine Top-5 der Woche. Dieses Mal gibt es eine Mischung aus 90er, 2000er und aktuelle Lieder. Zum einen musste es in dieser Woche der Power-Song “Ironic” von Alanis Morisette aus dem Jahr 1996 sein. Aber es musste auch etwas ruhiges dabei sein – daher Michael Bublé mit “Haven’t met you yet”. Gelegentlich höre ich bei The Kooks rein und so schaffte es in dieser Woche “Rosie” als Unplugged-Aufnahme in meine Top-5. Hinzu kommt noch eine mir bis dato unbekannte Sängerin: Liz Phair. Sie ist mit “Why can’t I” vertreten. Ab und zu schafft es auch mal deutschsprachige Musik in meine Top-5, dieses Mal ist Rauschenberger mit “Hannover, nicht Hollywood” gelungen. Ein toller Song.

Alanis Morisette – Ironic [youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=8v9yUVgrmPY”]
Michael Bublé – Haven’t met you yet [youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=HE-f0jUFNOM”]
Liz Phair – Why can’t I [youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=LakYh_4aEx8″]
The Kooks – Rosie [youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=bWV3zlKVgM4″]
Rauschenberger – Hannover, nicht Hollywood [youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=ef48jQ1NH14″]

Loading Likes...

2 Antworten auf „Top-5 – die einhundertzwölfte“

    1. Hallo buchstabenträume,
      wow, das gefällt mir. Da habe ich ja wirklich ins Schwarze getroffen. Viel Spaß mit den Liedern!
      Liebe Grüße
      Wörterkatze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.