Ingrid Noll – Die Häupter meiner Lieben


Klappentext:
Maja und Cora, Freundinnen seit sie sechzehn sind, lassen von den Männern so schnell nicht an Draufgängertum überbieten. Kavalierinnendelikte und böse Mädchenstreiche sind ebenso von der Partie wie Mord und Totschlag. Wehe denen, die ihrem Glück in der Toskana im Wege stehen!

Inhalt:
Maja und Cora kennen sich seit der Schulzeit und die kleinen Diebestouren schweißen sie noch enger zusammen. Für Maja ist das Klauen für eine gewisse Zeit aus der beengten Familiensituation herauszukommen. Denn ihr Vater, eine Möchtegern-Maler trinkt, ihre Mutter ist depressiv und ihr Bruder lässt ihr keine ruhige Minute immer stichelt er. Daher verbringt sie die meiste Zeit mit Cora, Tochter eines Sinologie-Professors. Nach einem dramatischen Ereignis zieht Maja sogar zu Coras Familie und bleibt dort bis sie ihr Abitur hat. Nach dem Abitur heiratet Maja ihre Urlaubsliebe, einen Theologiestudenten, da sie ein Baby erwartet. Aber das heile und spießige Familienleben auf dem Bauernhof seiner Eltern ist nichts für sie und so macht sie sich nach einer Einladung von Cora auf nach Florenz. Cora hat dort in der Zwischenzeit einen gutbetuchten, älteren Bauunternehmer kennen gelernt und lebt mit ihm in einen Palazzo. Allerdings wollen auch im sonnigen Süden die Männer nicht immer so, wie es sich die beiden jungen Damen vorstellen und helfen ihrem Glück auf die Sprünge.

Meinung:
Auch dieses Buch habe ich auf dem Bücherbasar im letzten Jahr erstanden. Da mir Ingrid Nolls erstes Buch schon sehr gut gefallen, habe ich dieses direkt im Anschluss gelesen. Es ist wieder sehr lustig geschrieben, mit viel Humor und man staunt nur über die beiden Mädchen. Sehr gut gefallen hat mir die Rolle der italienischen Haushälterin, die den Mädchen in nichts nachsteht. Ein sehr humorvoller Krimi für zwischendurch. Nicht spannend, aber humorvoll.

Buchinfo:
Ingrid Noll: Die Häupter meiner Lieben
Taschenbuch 288 Seiten
Diogenes 1994
ISBN-13: 978-3257227260

Bewertung:

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.